• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Budget Gaming PC 700-800€

Twister_01

Kabelverknoter(in)
Hallo,

ich möchte für meinem Vater ein günstigen Gaming PC zusammenbauen - sein alter hat den Geist aufgegeben. Monitor und Peripherie vorhanden.

Hier mal der Fragebogen:

Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

ich denke, wenn überhaupt, ist nur noch das Gehäuse und eventuell das Netzteil (Corsair VX 550W) brauchbar?

Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

FullHD

Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

in den nächsten Wochen

Soll es ein Eigenbau werden?

ja

Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

700-800€

Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Strategie/Aufbauspiele, Shooter

Wie viel Speicherplatz benötigst du?

1TB


Ich habe mir die Liste mal zusammengestellt:

BUDGET PC

Wobei ich mir bei der Grafikkarte und Mainboard noch nicht so sicher bin.
Was meint Ihr dazu?

LG
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn das Netzteil das Corsair Enthusiast Series VX550 550W ist (das zeigt mir Geizhals an wenn ich Corsair VX 550W eingebe), sollte es in jedem Fall getauscht werden; es ist technisch gesehen gut 14 Jahre alt!

Das Pure Power 11 500W oder Seasonic Focus GX550 wären gute und günstige Netzteile.
Ich habe mir die Liste mal zusammengestellt: BUDGET PC
Ich finde das ganz gut; bei der Grafikkarte muss man halt schauen was vom Budget her möglich ist, da sind die Preise einfach verrückt.
Das Mainboard würde ich aber gegen z.B. das MSI B560M Pro-VDH oder MSI MAG B560M Bazooka tauschen, da die Spannungswandler besser/stärker sind.

Dies ist wichtig wenn man die TDP der CPU frei geben möchte, bzw. sollte die Einstellung im BIOS/Uefi immer kontrolliert werden, da dies oft von Haus so eingestellt ist.

Hier ist ein PCGH-Artikel zu dem Thema:
Sollte das in Frage kommen, bietet sich in jedem Fall ein besserer CPU-Kühler wie z.B. der Brocken 3 oder Mugen 5 an.

Gruß,

Lordac
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Guckst du hier...
hmm, viel Unterschied zum Vorschlag von "Twister_01" ist bei dem 750,- Euro-Vorschlag nicht.

Es fehlt aber der Hinweis das man die TDP-Einstellung vom Mainboard kontrollieren sollte.
Wenn die frei gegeben ist, wie es leider oft pauschal ist, wird man mit dem boxed Kühler viel Spaß haben.

Da wird auch nicht darauf eingegangen das ein Mainboard mit besseren Spannungswandlern, und ein entsprechend starker CPU-Kühler ratsam ist, wenn man der CPU freien Lauf lassen möchte.

All dies kann eine Beispielkonfiguration nur bedingt leisten, sofern sie kompakt und übersichtlich bleiben soll.

Deshalb finde ich eine individuelle Beratung in vielen Fällen besser.

Gruß,

Lordac
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Eine GTX 1050 Ti ist selbst für FullHD schon am unteren Ende der Nahrungskette.

Da würde ich mich, wie @Shinna schon sagte, für 300€ nach was Gebrauchtem umschauen.
Mit ein wenig Glück, gibts da sogar eine GTX 1070 abzugreifen :wow:

RX580/GTX 1060 (6GB)/GTX 980(Ti)/GTX 1660 wären sonst gute bis sehr gute Alternativen.
Jedenfalls alles deutlich besser als eine GTX 1050 Ti.
 

Anhänge

  • 1633269347161.png
    1633269347161.png
    63,1 KB · Aufrufe: 13
TE
Twister_01

Twister_01

Kabelverknoter(in)
Danke für die ganzen Grafikkarten Tipps, da wird es wohl wirklich auf was gebrauchtes rauslaufen.

* Edit - So habe jetzt von einem Kollegen eine Asus 1070 bekommen, dann hätten wir das schonmal ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten