• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

BSOD seitdem eine neue Festplatte kurz angeschlossen wurde

raketenspeed

PC-Selbstbauer(in)
Hey. Eine Bekannte von mir hat eine normale HDD Festplatte mit Windows 10 64bit drauf. Sie hat kurz eine zweite Festplatte angeschlossen (Ihr PC ist ein Jahr alt und bisher hatte sie nie Probleme) um zu gucken ob was drauf ist. Sie fuhr den PC hoch mit ihrer ersten / Haupt Festplatte um zu gucken ob was auf dem zweiten ist.
Danach hat sie die zweite Festplatte rausgezogen während der pc im betrieb war und da bekam sie einen Bluescreen mit dem Smiley.
Sie hat den PC neu gestartet wie gewohnt mit ihrer Haupt Festplatte und die zweite war nicht mehr angeschlossen aber ihr PC wollte nicht mehr hochfahren. Sie hat seitdem sie die zweite Festplatte angeschlossen hatte, BSOD mit jedes mal neuen Fehlermeldungen. Es sind viele viele verschiedene Meldungen bei jedem Versuch ihren PC zu booten.

Ich hab ihren PC in Safe Mode hochgefahren aber nach 30 Sekunden stürzte es ab mit Bluescreen wieder (ohne Safe Mode kam sie nicht mal bis zum Login Screen). Ich hab ein zweites mal den Safe Mode probiert und als ich rein kam, hab ich sofort den Grafiktreiber deinstalliert (ich dachte es würde helfen). Dann ist der PC wieder gecrasht mit bluescreen nach der Deinstallation aber seitdem kann sie normal in ihrem PC booten ohne safe mode aber nach 5min hat sie wieder BSOD.

Habt ihr Ideen ? ich hab ihr meine Festplatte gegeben mit Windows drauf, damit sie ihre Dokumente bei mir sichert, ich ihr Windows neu installiere und es zurück schiebe auf ihre Platte (ihre Daten wiegen nix) aber ich sehe da, meine Festplatte ist super langsam bei ihr aber funktioniert einwandfrei auf meinem Rechner. Wir wollen diesen Windows Creation Tool auf ihrem PC installieren, und windows 10 laden und neu installieren aber wie soll das gehen wenn der PC nicht mit macht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Erstens man sollte nie eine Festplatte im laufendem Betrieb einfach abziehen,das kann übelste folgen haben.
Und das 2te,einfach eine vorhanden Festplatte mit OS von einem anderem fremd PC System auf einem anderem PC nutzen/übertragen,ist auch nicht beste idee.Den wenn es sich um unterschiedlich PC Systeme handelt mit unterschiedlichen(Chipsatz/CPU,Lan,Audio und Co.).Dann sind auch die entsprechende Treiber mitdrauf und das kann auf einem anderem PC System zum crash führen.
Und wenn jetzt eine weitere Festplatte verbaut wurde und durch den vorherigen crash die BOOT optionen zurück gesetzt wurden sind(eventuell).Dann muß man Bootoptionen neu einstellen,wenn nötig.
 

QeeQuu

Schraubenverwechsler(in)
Erstens man sollte nie eine Festplatte im laufendem Betrieb einfach abziehen,das kann übelste folgen haben.
Sowas höre ich zum ersten Mal, und habe ich noch nie ein Problem mitgehabt. Hab schon unzählige Festplatte im Laufen betrieb abgezogen von IDE über SCSI bis SATA kein Problem. Bis auf Datenverlust sollte das funktionieren einzige Schwachstelle ist hier das Stromkabel wenn man das Gut verkantet dann wird es Kritisch da sind die alten 4 Pin Molex Stecker echt besser gewesen.

Vielleicht hat sich bei der Aktion das Netzteil Verabschiedet, mal einen anderen 12v Strang verwenden /Testen
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Windows10 von Datenträger (USB Stick oder DVD) starten, darin die Reparatur starten, dazu gibt es mehr als genug Anleitungen im Netz und auch für lese faule YouTube Videos, ich schreibe hier sicher keinen Roman was schon Millionenfach im Netz steht.

Kleiner Tipp für die Zukunft, Handbücher ignorieren ist nur was für Profis :gruebel:
Kein wunder warum die Hersteller die Geräte/Software immer weiter Idiotensicher machen müssen, aber das ist wie ein Katz/Maus Spiele, die Gegenseite findet immer einen Weg wie sie die Hersteller anhängen können :ugly:
 
TE
R

raketenspeed

PC-Selbstbauer(in)
Danke. Wir wissen echt nicht was das Problem verursacht hat. Und ja bei beiden Festplatten war Win10 drauf und diejenige wusste es nicht. Ich ziehe auch nie eine Festplatte während dem Betrieb raus. Meine Bekannte hat es aus versehen gemacht. Sie hat die Festplatte zu früh gezogen als sie den PC ausschalten wollte und da trat der erste Bluescreen auf halt.

Wie dem auch sei. Ich weiß wie man einen PC neu installiert. Aber die Frage war, WIE wir das OS neu installieren können wegen dem BSOD und die Festplatte lädt unendlich. Safe Mode etc. ist auch recht schwierig. Ich hab sogar versucht einen Backup aufzuspielen oder den PC auf Fehler zu prüfen aber es crasht sofort.
 

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Erstelle ihr einfach auf deinem System einen USB-Stick mit dem Media Creation Tool.
Dann ihren PC damit booten und bei der Installation bitte nur die SSD für Windows angeschlossen lassen.
 

fotoman

BIOS-Overclocker(in)
ich hab ihr meine Festplatte gegeben mit Windows drauf, damit sie ihre Dokumente bei mir sichert,
Sie ist also in der Lage, den PC aufzuschrauben und HW zu tauschen, aber nicht, vorher ein Backup zu erstellen? Da würde ich wohl als nächstes den PC verschweißen.

aber ich sehe da, meine Festplatte ist super langsam bei ihr aber funktioniert einwandfrei auf meinem Rechner.
Auch wenn es hier immer wieder Leute versuchen. Windows war und ist nicht darauf ausgelegt, auf mehr wie der für die Installation genutzten HW zu laufen. Das Umzug kann funktionieren, kann aber auch daneben gehen.

Sowas höre ich zum ersten Mal, und habe ich noch nie ein Problem mitgehabt.
Hot-Plug mit SATA (eine "normale" HDD ist für mich keine USB-Platte) klappt halt nicht immer und Windows (da man einen normalen Datenträger nicht ohne weiteres abmelden kann) rechnet damit nicht. Also macht es bei der Aktion irgendwas. Für sowas hat man ein Backup-Image im Schrank.

Wie dem auch sei. Ich weiß wie man einen PC neu installiert. Aber die Frage war, WIE wir das OS neu installieren können wegen dem BSOD und die Festplatte lädt unendlich.
Falls die HW keinen Schaden genommen hat (bei einigen Board muss man SATA Hot-Plug aktivieren und die korrekten Kabel nutzen) dann einfach mit dem Media Creation Tool auf einem anderen PC/Laptop/Tablet einen USB-Stick erstellen und damit installieren. Wenn das auch nicht geht, dann hat der PC wohl einen HW-Schaden erlitten.
 
TE
R

raketenspeed

PC-Selbstbauer(in)
Wir haben leider keinen USB Stick (und in unserer Lage ist es auch zu teuer momentan. Nicht mal für 5€).
Ich hab es dennoch hingekriegt ihren PC neu aufzulegen. Ich hab mit der Creation Tool ein Iso erstellen lassen, dann hab ich sie geöffnet mit Windows 10 (mit der zweiten Festplatte wieder, die scheint Okay zu sein) und die setup.exe geöffnet (das war in einem bestimmten Ordner. Hab vergessen wie es hieß). Dann konnte sie ihre Festplatte auswählen aber nicht installieren, da kam eine Meldung mit GPT Stil oder sowas. Also hab ich ihre Festplatte Konvertiert und dann konnten wir endlich ihre erste Haupt Festplatte formatieren und komplett neu installieren.

Jetzt hat sie Treiber installiert und nach 30 Minuten fing BSOD einfach so wieder an ohne das sie was gemacht hat. Ist die Festplatte defekt ? aber den hat sie ja gar nicht gerührt von Anfang an. Das fing an als sie die zweite Festplatte mit OS angeschlossen hat, drauf gebootet hat und während betrieb die zweite Platte gezogen hat und der OS somit abgestürzt ist von der zweiten Platte...

Bin jetzt Ratlos. Braucht sie eine neue Festplatte ? würde das was bringen ? langsam glaub ich sie hat nen Totalschaden oder so... kann doch gar nicht sein das sie BSOD hat mit einer komplett neu installierten Platte.
 
TE
R

raketenspeed

PC-Selbstbauer(in)
Problem gelöst.

Ich kam auf die dumme Idee den PC meiner Bekannten einfach mal auseinander zu nehmen. Ich hab alle Teile ausgebaut, gesäubert (es war voll mit Staub) und dann wieder eingebaut. Als ich zum Schluss ihre Hauptfestplatte raus ziehen wollte und wieder rein tun wollte, bemerkte ich das ihre Festplatte auf dem KOPF steht.

Ich weiß das in so einer Festplatte eine "Disk" liegt die sich dreht. Und meiner Vermutung nach kann die Disk nicht gelesen werden oder schwer, wenn sie auf dem Kopf steht. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.
Auf jeden Fall hab ich ihre Festplatte gedreht und normal reingesteckt. Sie meinte sie hat den PC so gekauft und noch nie irgendwas dran geändert innen. Ich weiß nicht wie ihr Windows bis vor kurzem lief. Komisch ist das es dann mal nicht lief als sie ihre zweite Festplatte ansteckte.

Na ja ist auch egal. Sie hat seit über 10 Stunden keinen Absturz / BSOD mehr. Ich glaube daran lag es. Außerdem sagt sie das ihr PC super schnell hochfährt seitdem. Vorher hat es immer 10 Min gedauert und nun 1-3min. Echt komisch das sie bis vor kurzem kein BSOD etc. hatte. Und wer bitte schließt eine Festplatte umgedreht an ? xDD
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten