BSOD, egal was ist....? [UPDATE: Server draus bauen??]

GamingMaker

Kabelverknoter(in)
Moin liebe Community!

ich habe hier schon lange nichts mehr gepostet, deshalb verzeiht mir, wenn ich was falsch mach :) aber ich weiß einfach nicht mehr weiter...
Ich habe von meinem Schwiegerpapa einen Hilferuf für seinen PC erhalten, es handelt sich um einen HP fertig PC (pavillion irgendwas, keine Garantie mehr, specs folgen).
Er hat konstante Bluescreens, undzwar dauerhaft. Der PC bootet nicht mehr, sobald das HP logo kommt (also Windows logo ersatz) kommt direkt ein BSOD. Und: es ist fast jedes mal ein anderer Fehlercode... (siehe Bilder, da sind so die häufigsten bei).
Ich habe es bisher 2 mal in Windows geschafft... dann nach wenigen Sekunden wieder BSOD.
Also dachte ich: Abgesicherter Modus... selbst das klappt nicht, ich komm da nicht, rein, wieder BSOD...
Irgendwann nach gefühlten 10000 Versuchen habs ichs in den Abgesicherten Modus geschafft und da lief das System dann stabil (HÄ?!?!)....
Da hab ich mal den Grakatreiber rausgeschmissen, weil das so der letzte Treiber war, der kurz vor den Fehlern updatet wurde... Restart und: pustekuchen.... also dachte ich: Windows USB erstellen und damit in den abgesicherten Modus..... nope keine Chance, er lässt mich nicht mal vernünftig davon booten, direkt BSOD (ein mal kam ich bis zu den Einstellungen und danach wieder BSOD).

Also andere herangehensweise: Linux Live USB....
2 mal nicht geklappt, jz endlich reingekommen ohne Fehler.. okay, dachte ich, sehe ich mal nach den Daten.. alle Platten noch da, alle Daten noch drauf.... und knapp 5 Minuten später dann ein Freeze -.-.....
Also dachte ich: okay, vermutlich dann Hardwarefehler....
HPs haben integrierte Tools für die Hardwareprüfung im Bios... gemacht, Fehlerfrei.....
Die haben sogar so ein Bluescreen test... der lief auch Fehlerfrei und sagte, es ist alles okay... Was zum?!?!?
Jz gerade läuft Memtest68 vom Stick und das bisher auch ohne Fehler (bin beim letzten Test, läuft seit zwei Stunden)..
Ich probiere jz nacher nochmal nen cleenen Stick mit Linux Live...

Hat jemand vllt sonst eine Idee, etwas änliches schon erlebt, gesehen oder ähnliches?? Mir geht der Po hier langsam auf Grundeis :D
Vielen lieben Dank euch :)

Specs:

HP Pavilion 590-p0120ng​

I5-9400F
8GM Ram (irgend ein Samsung ding)
128GB SATA M.2
1TB SATA HDD
NVIDIA GTX 1060 (meine ich oder 1050)
Ein WLAN Karte mit m.2 angebunden glaube ich...
 

Anhänge

  • 20211202_140733.jpg
    20211202_140733.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 35
  • 20211202_140801.jpg
    20211202_140801.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 31
  • 20211202_141041.jpg
    20211202_141041.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 29
  • 20211202_144400.jpg
    20211202_144400.jpg
    984,2 KB · Aufrufe: 27
  • 20211203_171002.jpg
    20211203_171002.jpg
    867,3 KB · Aufrufe: 30

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Wenn es der Ram nicht ist ,könnte es auch eine Übertaktung sein im Bios .
Netzteil wird warscheinlich auch nicht so das beste sein in so einem Fertig PC .
Sonst Windows auch mal neu installieren ,wenn der bei der Install auch schon Probleme macht dann,kann man wohl wirklich von einem instabilen System ausgehen,warum auch immer .
Vielleicht auch die Festplatten mal überprüfen woanders
 

Josi85

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich hatte bisher 2 mal einen Fehler der sich immer wieder durch die unterschiedlichsten BOD Fehlermeldungen bemerkbar machte. War allerdings immer sporadisch mitten unterm Betrieb. In beiden Fällen war es die CPU, einmal direkt defekt und einmal wohl ein Übertemperatur Problem (billige Wärmeleitpaste, die irgendwann komplett ausgetrocknet ist und dann ist die CPU wohl überhitzt).
Solche Probleme wie du beschreibst entstehen in aller Regel immer durch Datenverarbeitungsprobleme also defekte Dateien auf der Festplatte (hier wäre es dann aber wohl immer dereselbe Fehler), Defekt auf Motherboard im Speichertransferbereich, CPU oder defekte bereiche im Arbeitsspeicher.
Wenn du den Arbeitsspeicher schon mal ausschließen kannst musst du vielleicht mal schauen wo du einen Ersatzprozessor zum Testen her bekommst.
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Das sehe ich wie @Shinna . Entweder hat sie SSD einen weg; oder das System ist zerschossen. Bestenfalls ist die acpi.sys hinüber. Die ist dafür verantwortlich, dass beim Bootvorgang die einzelnen PnP-Komponenten richtig ins System eingebunden werden und vermittelt zwischen Bios und dem OS.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Das kann auch einer der Fälle sein, wo sich Windows selbst zerschossen hat. Einfach mal eine Neuinstallation machen. Am besten gleich auf einem neuen Datenträger, um den als Fehlerquelle auch gleich auszuschließen.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Oder sich auf irgend einer Seite ein Virus gezogen.
Defektes NT: Nope. Klacken beim Abschalten und nicht geht/geht nicht
Defekter RAM: Sollte eigentlich beim BOSD immer die gleiche Fehlermeldung generieren
Defekte Graka: Das gleiche Spiel
Defektes Board: Wäre durchaus denkbar.
RAM mal in einem anderen Slot testen oder
SSD rausschmeissen und sowas geholt https://www.mindfactory.de/product_...s-3D-NAND-TLC--M280CS900-250-RB-_1397654.html und einen Cleaninstall machen.
Gruß T.
 
TE
TE
G

GamingMaker

Kabelverknoter(in)
Moin alle zusammen...
Heute Linux Live probiert, lief ohne Probleme....
Also normalen Boot probiert und alle Fehler weg... alles läuft wieder...
Ich installiere jz erstmal die Treiber neu und lasse nachher Malwarebytes drüber laufen...
Das ist absolut komisch hier.. Danke für die vielen Ratschläge eurerseits!!
 
TE
TE
G

GamingMaker

Kabelverknoter(in)
Schönen guten Tag, ich wollte mich mal erkundigen, was ihr so davon haltet, aus dem Ding ein Home-Server zu bauen?
Ich würde neuen RAM einbauen und neue Festplatten...
Ich kenn mich allerdings 0 im Bereich Server aus... Meine erste Bedenken: der I5 unterstützt kein ECC...
Noch jemand vllt nen Einwand, der gegen die Umrüstung auf einen Server spricht?
Oder soll ich einfach, wenn ich einen Server will, ihn vernünftig aufbauen?
Der Server soll am Ende leisten:
- Ein Privates NAS
- Nen Minecraft Server für die Kollegen (ggf. andere Gameserver)
- Als Zentrale für HomeAssistant dienen
Danke für eure Meinungen! :D
 

Josi85

Komplett-PC-Käufer(in)
Als Festplattenserver kannst so ziemlich alles verwenden, ECC Ram brauchst du für deine Serveraufgaben mit Sicherheit nicht. Bei Gameserver muss man schauen welches Spiel und wieviele Teilnehmer etc. Bei manchem dedicated Server ist die single Core performance entscheidend. (z.B. für Conan war es früher so, ka ob immer noch)
 
Oben Unten