• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

BIOS-Schleife GIGABYTE GA-B550M-AORUS PRO-P

ArktosFFM

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Folgendes Problem:
Ich bastel mir gerade für das Wohnzimmer ein Mini-PC aus folgenden Komponenten:
Ryzen 4650g
Mainboard: GIGABYTE GA-B550M-AORUS PRO-P
Speicher: 2x 8GB (CMK16GX4M2A2666C16, Vengeance LPX)
Windows10
Samsung HDD (500GB)


Das Merkwürdige: Ich kann den RAM-Takt auf 3.000 Mhz setzen und das System bootet.#
Sobald ich die Timings auf Grundlage vom Taiphoon Burner etwas straffer einstelle, gelange ich unmittelbar
in eine nicht enden wollende BIOS-Schleife. Egal ob jetzt im BIOS die Standard-BIOS-Einstellungen oder die manuellen-Einstellungen eingetragen werden, ich gelange nicht mehr ins Windows, sondern unmittelbar ins BIOS.

Auch ClearCMOS bringt nichts. Die BIOS-Schleife will nicht enden.

Ich habe bereits folgendes probiert:

- Standard-Einstellungen laden
- Endgeräte vom USB-Anschluss trennen
- BIOS-Flash auf F12

Ich könnte jetzt noch die Speicher in die anderen beiden Bänke stecken... macht aber irgendwie keinen Sinn.

Speicher steht auch in der support-list drin.

Ich würde das Board gerne an computeruniverse zurückgeben. Wäre das sinnvoll ?
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Wenn du RAM der mit 2666MHz spezifiziert ist auf 3000MHz stellst und dann noch die timings straffen willst wundert mich es ehrlich gesagt garnicht, dass das nicht auf Anhieb funktioniert :ka:

Auch ClearCMOS bringt nichts. Die BIOS-Schleife will nicht enden.
ClearCMOS per Jumper? Und das Board will trotzdem nicht?

Zur Not noch mal das System stromlos machen und die Batterie für 5-10 Minuten rausnehmen.

- Standard-Einstellungen laden
Hast du auch die Bootreihenfolge noch mal gecheckt danach? :wow::D
ich gelange nicht mehr ins Windows, sondern unmittelbar ins BIOS.
Ohne (Fehler-)Meldung?
 
TE
A

ArktosFFM

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja, ich hatte die Boot-Reihenfolge sofort gecheckt. Habe aber auch bei Computerbase gelesen, dass das Board wohl einige Macken hat (u.a. die ClearCMOS Funktion, SATA-Controller). Ich probier jetzt die Batterie noch aus. Ansonsten geht es zurück. Schade es hat mir sonst gut gefallen.
 
TE
A

ArktosFFM

Komplett-PC-Aufrüster(in)
cmos-clear geht bei dem Board wohl nur, wenn der Netzstecker drin bleibt. Nach dieser Regel hat der BIOS-Reset funktioniert. Von den Subtimings hab ich erstmal die Finger gelassen. Da brauch ich noch etwas Background..
 
Oben Unten