• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Biomutant: Das Kung-Fu-RPG startet mit mittelmäßigen Bewertungen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Biomutant: Das Kung-Fu-RPG startet mit mittelmäßigen Bewertungen

Am 25. Mai ist das Action-Rollenspiel Biomutant vom schwedischen Entwicklerstudio Experiment 101 erschienen. Die Testbewertungen, international wie national, fallen ernüchternd aus: Der Score bei Metacritic liegt momentan bei 67 Punkten, was für ein eher durchwachsenes Ergebnis spricht.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Biomutant: Das Kung-Fu-RPG startet mit mittelmäßigen Bewertungen
 

LDNV

Software-Overclocker(in)
Tatsächlich ist Gronkh einer dem ich das auch abnehme ;)
Aber abseits dieser Diskussion die ich gar nicht führen möchte, gibt es tatsächlich Leute die Spaß dran haben.
Hängt halt immer davon ab was man erwartet...

Meine Kiddis zum Beispiel freuen sich drüber und haben Spaß mit und nach allem was ich mit zugeguckt habe, scheint das auch eher die Zielgruppe zu sein wenn man bedenkt wie oft der "Sprecher" ein alles vorsagt und mit der Nase drauf stößt.
 

phantomate

Schraubenverwechsler(in)
Also ich finde das Spiel super und das wird denke ich auch jeder der looten, leveln und craften liebt. Ich weiß leider nicht, warum so viele falsche Erwartungen an diesem Spiel hatten oder haben?
Ich hab zuletzt AC Valhalla und HZD für längere Zeit gezockt und muss zugeben, dass Biomutant mir deutlich mehr Spaß macht.
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
Biomutant ist für mich eine große Enttäuschung. Das Setting finde ich interessant aber am Spiel an sich gefällt mir die 2h die ich gespielt habe gar nichts.

Das Kampfsystem finde ich schrecklich mit dem Autoaim/Autotarget. Man will ausweichen, ist dann aber gerade so weit entfernt dass das Spiel denkt dass man schnell zum Gegner hin will und anstatt weg zu rollen, rollt das Spiel einen zum Gegner hin in die Attacke. Bei mehreren Gegnern wechselt es dann wirr zwischen den Gegnern hin und her wodurch Attacken und Kombos ins Leere gehen und andauernd die Zeitlupe wenn man pariert oder ausweicht nervt auch schnell.

Vom Spielfluss nervt der Sprecher und dass alle NPC so ein Gibberisch sprechen. Gespräche werden dadurch komplett in die Länge gezogen und es gibt so viele Infodumps am Anfang, dass man garnicht verstehen kann was überhaupt los ist. Dann auch das ewig lange Tutorial. Man ist aus dem Bunker 101 raus und denkt, endlich in der offenen Welt und dann geht man ein paar Meter und das nächste Tutorial, dann wieder etwas weiter gehen und das nächste Tutorial. Eine Rückblende die wieder ein Tutorial ist usw. Man kommt in den ersten 2h gar nicht wirklich zum Spielen vor lauter Tutorials und Zwischensequenzen.

Das bisschen an Spielwelt was ich geseh habe ist auch nicht wirklich mit Dingen gefüllt. Eine leere Welt mit nur wenigen Objekten mit denen man interagieren kann, kaum NPC.

Von der technischen Seite ist auch der 21:9 Support alles andere als gut. FoV kann man hoch stellen um zumindest ansatzweise so viel zu sehen wie in 16:9 aber Zwischensequenzen sind selbst mit FoV von 110 noch so weit reingezoomt, dass Teile oben und unten fehlen und einige Zwischensequenzen haben sogar noch schwarze Balken oben und unten.

Zum Glück ist es Teil von EA Play Pro. So konnte ich es zumindest mal ausprobieren und sehen dass es nichts für mich ist. Die Ansätze sind gut und interessant aber alles fühlt sich halbgar und unfertig an.
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Wie kommst Du auf Gronkh?
Von Gronkh gibt's schon mehrere std Biomutant-Let'spaly.
Das Kampfsystem finde ich schrecklich mit dem Autoaim/Autotarget.
Kann man das nicht einfach ausschalten?
Vom Spielfluss nervt der Sprecher und dass alle NPC so ein Gibberisch sprechen. Gespräche werden dadurch komplett in die Länge gezogen
Das Vorhandensein des Sprecher zerstört jedwede Immersion. Weil er andauernd die vierte Wand durchbricht und man darauf merksam gemacht wird, das man nur ein Spiel spielt.

Außerdem spiegelt sich bei den NPC-Tiermutanten in den Gesichtern beim Gibberisch-Sprechen keine Emotion. Weil ihre Gesichter nicht animiert sind, weshalb der Sprecher verkünden muss, wie die sich fühlen. Sie haben eben so keine animierten Gesten. Viel besser wäre es wenn man die emotionale Reaktion an den Gesichtern und Gesten sehen könnte - dann könnte man die Texte des Sprechers um 75% kürzen. Das Gibberisch klingt zudem die ganze Zeit viel zu neutral oder monoton - auch über unverständliches Gemurre und Gebrabbel kann man emotionale Inhalte transportieren.

Die Kommentare zur Welt würde ich aber ganz raus nehmen, die braucht das Spiel nicht. Stattdessen, sollten derlei Infos durch die gäußerten Gedanken des Helden wiedergegeben werden, wenn es wichtig ist. Dass man an gewissen Stellen oder an manchen Orten vorsichtig sein muss - dass könnte auch teilweiseder Soundtrack oder die Geräuschkulisse übernehmen.

Der Sprecher aus dem Off ist mir grundsätzlich zu allwissend angelegt, die Frage ist darum berechtigt aus welchen Grund der Held die ganze Zeit über eine Allwissende Stimme aus dem Off hören sollte. Das stellt sich doch die Frage: Hat der mutierte Waschbär vergessen seine Tabletten zu nehmen?
 

AzRa-eL

Software-Overclocker(in)
Ist ja witzig.
Der erste Beitrag hier im Thread, auf den ich geantwortet habe, wurde wohl gelöscht.
Da hieß es Sinngemäß das auch ein Gronkh LP ala "Meine Meinung ist nicht gekauft" das Spiel nicht retten könne.

Darauf antwortete ich.
Ach so, okay ich war auch irritiert auf was du Bezug nahmst. Hab sogar den Artikel 3 mal durchgelesen, weil ich dachte, ich hätte was überlesen:ugly:
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Ein derartiger Begriff definiert im besten Fall ein Genre - wie ARPGs schön zeigen führt ein stimmiges Spielprinzip zu zahlreichen Nachahmern. Deren Qualität steht dann aber auf einem anderen Blatt: So wie jetzt auch Biomutant.


Das war auch nicht 100% ernst gemeint, aber Jade Empire ist ein RPG mit Kung Fu, Biomutant erinnert ja eher nur an Kung Fu Panda als wirklich was mit Kung Fu zu tun zu haben. ;)
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Biomutant erinnert ja eher nur an Kung Fu Panda
Kung Fu Panda mit einen aufdringlichen Erzähler der langweilig geschriebene Dialoge übersetzt. Und alle Helden im Film habe nur einen eingefrorenen nichts sagenden Gesichtsausdruck. Dank Biomutant kann ich mir das jetzt vorstellen wie die Filme derart vertümmelt bei mir angekommen wären...

Eigentlich hatte ich fix geplant das Spiel in der ersten Woche oder in den ersten Tagen nach Release zu kaufen. Aber jetzt brauch ich ein paar Tage mehr um mich mit der Erzählerstimme abzufinden und schon vorab eine Lösung zu finden.

Ich werde wohl auf den englischen Erzähler zurückgreifen, was ich eigentlich nie mache, dann versteh ich von dem ganzen Käse was sich Story nennt nur 5% und kann mich auf das Kämpfen konzentrieren, außerdem klingt die Stimmlage des englischen Erzählers irgendwie amüsanter zumindest stellenweise, während die deutsche Kommentar die Texte mehrheitlich in depressiv machenden Tonfall abgespult. Ich kann mir gut vorstellen, dass hier schon der oder die Übersetzer 50% vom ursprünglichen Humor beim Erstellen der deutschen Texte vernichtet haben. Da hätte man eben dafür Leute dafür nehmen müssen die keine Spaßbremsen sind. Die Erzählstimme kann ja wenig dafür, was er da an Texten vorgesetzt bekommt. Der gute Mann muss eben das ablesen und interpretieren, was andere ihm aufgeschrieben haben.

Mal sehen ... ob ich nächste Woche innerlich für den Kauf bereit bin.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Eigentlich hatte ich fix geplant das Spiel in der ersten Woche oder in den ersten Tagen nach Release zu kaufen. Aber jetzt brauch ich ein paar Tage mehr um mich mit der Erzählerstimme abzufinden und schon vorab eine Lösung zu finden.

Ich finde es schade. der Sprecher war in Little Big Planet und Tearaway noch echt gut und dynamisch, aber in Biomutant wirkt er um Jahre gealtert. Fast wie der Wechsel von 60 Jahren zu 90 Jahren. Echt schade drum.
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
...

Kann man das nicht einfach ausschalten?
...

Ich meine dass man das Autoaim nicht ausschalten kann. Es wird auch in einigen Reviews bemängelt dass es keinen Target Lock gibt. Wenn das Autoaim gut funktioniert wie z.B. in God of War, dann ist ja alles gut aber in Biomutant funktioniert es einfach nicht gut. Im Nahkampf wird wild hin und hergeschaltet und wenn man weiter weg ist für Fernkampf, dann wird das Autoaim mal erkannt und mal nicht und man kann Gegner nur treffen, wenn die auch per Autoaim anvisiert wurden.

Es ist so schade, da ich das Thema hinter dem Spiel interessant finde. Die Menschheit hat die Welt bis zum geht nicht mehr ausgebeutet und hat die Erde verlassen und jetzt erkundet man als Biomutant diese Welt wo Tiere und Pflanzen die Erde zurückerobert haben und es neue Gefahren infolge der Ausbeutung gibt mit der Hauptquest ob man die Tiervölker einigt oder unterwirft. Es hat Potential und ich will das Spiel mögen, aber es hat einfach so viele Probleme, dass es mir einfach gar keinen Spaß macht und nervt.
 

AzRa-eL

Software-Overclocker(in)
Ich meine dass man das Autoaim nicht ausschalten kann. Es wird auch in einigen Reviews bemängelt dass es keinen Target Lock gibt. Wenn das Autoaim gut funktioniert wie z.B. in God of War, dann ist ja alles gut aber in Biomutant funktioniert es einfach nicht gut. Im Nahkampf wird wild hin und hergeschaltet und wenn man weiter weg ist für Fernkampf, dann wird das Autoaim mal erkannt und mal nicht und man kann Gegner nur treffen, wenn die auch per Autoaim anvisiert wurden.

Es ist so schade, da ich das Thema hinter dem Spiel interessant finde. Die Menschheit hat die Welt bis zum geht nicht mehr ausgebeutet und hat die Erde verlassen und jetzt erkundet man als Biomutant diese Welt wo Tiere und Pflanzen die Erde zurückerobert haben und es neue Gefahren infolge der Ausbeutung gibt mit der Hauptquest ob man die Tiervölker einigt oder unterwirft. Es hat Potential und ich will das Spiel mögen, aber es hat einfach so viele Probleme, dass es mir einfach gar keinen Spaß macht und nervt.
Mach es wie ich: Ich kaufe spiele nie zum Release, warte mindestens ein Jahr und die Sache sieht dank Patches oft schon ganz anders aus. Dazu ist der Preis dann auch noch deutlich gefallen :daumen:
 
Oben Unten