• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bekomme Pc nicht zum laufen :(

Green77

Schraubenverwechsler(in)
Hallo

Ich habe mir einen gebrauchten Rechner gekauft und versuche ihn zum laufen zu bringen. Ich hab ihn mit win10 gebootet via Usb stick und installiert.
Allerdings nachdem ich auf dem Desktop bin bekommt der Bildschirm nach 3-4min kein signal mehr.
Ich starte ihn neu, seh noch das win10 logo für einen moment danach, Bildschirm bekommt kein signal mehr und die festplatte rödelt für eine Zeit.
Dann hört sie damit auf und das wars. Kann ich den Pc wieder ausmachen.
Hab das ganze mit einer anderen Festplatte wiederholt, mit dem selben ergebnis.

Das Bios ist ein Uefi. Prozessor: i5 2500k. Hardware scheint ok zu sein.

Bin mit meinem Latain am ende, hoffe wer kann mir helfen.
 
TE
Green77

Green77

Schraubenverwechsler(in)
Onboard grafik via Hdmi angeschlossen an meinem Tft Acer Bildschirm. (Bildschirm ist noch neu und ok)
Die Festplatte is ne Hdd mit 160gb, davor hat ichs mit einer Hdd 500gb versucht. Mainboard weiß ich nich.
350 watt Netzteil. Sonst is da noch nich viel dran.

Ist ein alter Office Pc, günstig ersteigert. Da war auch ein win10 pro drauf, das ebenfalls nicht laufen wollte. Hab die platte nach mehreren erfolglosen versuchen komplett formatiert, und dann win10 Home aufgespielt.

(was ja auch nicht klappen wollte, weshalb ichs mit der 160gb platte jetzt versuche, könnt ja sein das die 500 transporschäden hat)

so einer: https://www.ebay.de/sch/i.html?_fro...cat=0&LH_TitleDesc=0&_odkw=chieftec&_osacat=0
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Könnte eine thermische Überlastung oder ein defektes Netzteil sein.

Mach mal ein paar Fotos vom PC-Innern und stell sie hier ein:
Bilder einfügen NEU.jpg
.

Außerdem kannst Du die Wärmeleitpaste der CPU erneuern (Klipshalter mit Flach-Schraubenzieher nachlinks drehen (steht drauf mit Pfeil), mittig auf den Lüfter drücken und zwei schwarze Halter gleichzeitig hochziehen.

Danach säuberst Du die CPU und den Kühler (Lüfter, wenn Du es dir zutraust),
trägst ganz dünn Wärmeleitpaste (Arctic MX2 oder 4) auf,
drehst die Klipse zurück, ziehst sie nach oben, ölst sie (1 Tropfen auf die grauen Teile und einen auf die Spreizfüße, nicht mehr) uns setzt den Kühler leicht auf.

Die Spreizfüße sollten in den Löcher stehen und der Anschluß des Lüfters auf den Mainboardanschluß passsen,

Dann leicht mittig auf den Lüfter drücken, so, daß die Füße in die Löcher passen.
Nun wieder zwei Halter gleichzeitig leicht ruckartig eindrücken.
Die anderen zwei auch.

Dann müßte der Kühler fest auf dem Mainboard sitzen.
Jetzt den Lüfter anschließen (WICHTIG!).

Dann kannst Du noch mal einen BIOS-Reset per Jumper machen und den PC starten.
Du mußt mit F1 ins BIOS und mit F10 wieder raus, um den Reset zu bestätigen.

Wen der PC dann nicht läuft, würde ich mal das Netzteil testen:

Netzteiltest ATX
================

- alle Netzteilstecker abziehen vom PC,

- DVD-Laufwerk anstecken,

- am 24poligen Stecker die Pole 14 (grün) und 15 (schwarz) verbinden.


Nun muß das Netzteil anlaufen.

Edit: Schau auch mal nach, ob die Kondensatoren (Zylinder, blau, graugrün oder schwarz mit silbernen Oberseiten) gewölbt sind oder braune Häubchen haben.

Edit 2: Hast Du die BIOS-Batterie (CR 2032) gewechselt?
 
Zuletzt bearbeitet:

boeuf

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da war auch ein win10 pro drauf, das ebenfalls nicht laufen wollte
Wenn ich das richtig interpretiere hast du eine defekten Rechner gekauft, den du jetzt zum Laufen bringen möchtest?
Deiner Fehlerbeschreibung nach könnte die Ursache alles möglich sein.
Da der Rechner ja kurze Zeit läuft würde ich mich der Vorgehensweise von wuselsurfer anschließe. Könnte ein thermisches Problem der CPU sein.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Könnte eine thermische Überlastung oder ein defektes Netzteil sein.

Mach mal ein paar Fotos vom PC-Innern und stell sie hier ein:
Anhang anzeigen 1371295 .

Außerdem kannst Du die Wärmeleitpaste der CPU erneuern (Klipshalter mit Flach-Schraubenzieher nachlinks drehen (steht drauf mit Pfeil), mittig auf den Lüfter drücken und zwei schwarze Halter gleichzeitig hochziehen.

Danach säuberst Du die CPU und den Kühler (Lüfter, wenn Du es dir zutraust),
trägst ganz dünn Wärmeleitpaste (Arctic MX2 oder 4) auf,
drehst die Klipse zurück, ziehst sie nach oben, ölst sie (1 Tropfen auf die grauen Teile und einen auf die Spreizfüße, nicht mehr) uns setzt den Kühler leicht auf.

Die Spreizfüße sollten in den Löcher stehen und der Anschluß des Lüfters auf den Mainboardanschluß passsen,

Dann leicht mittig auf den Lüfter drücken, so, daß die Füße in die Löcher passen.
Nun wieder zwei Halter gleichzeitig leicht ruckartig eindrücken.
Die anderen zwei auch.

Dann müßte der Kühler fest auf dem Mainboard sitzen.
Jetzt den Lüfter anschließen (WICHTIG!).

Dann kannst Du noch mal einen BIOS-Reset per Jumper machen und den PC starten.
Du mußt mit F1 ins BIOS und mit F10 wieder raus, um den Reset zu bestätigen.

Wen der PC dann nicht läuft, würde ich mal das Netzteil testen:

Netzteiltest ATX
================

- alle Netzteilstecker abziehen vom PC,

- DVD-Laufwerk anstecken,

- am 24poligen Stecker die Pole 14 (grün) und 15 (schwarz) verbinden.


Nun muß das Netzteil anlaufen.

Edit: Schau auch mal nach, ob die Kondensatoren (Zylinder, blau, graugrün oder schwarz mit silbernen Oberseiten) gewölbt sind oder braune Häubchen haben.
Der pc muss so laufen ohne das er das Teil generalüberholen muss.

monitorkabel steckt an der Grafikkarte?
Wenn ich das richtig interpretiere hast du eine defekten Rechner gekauft, den du jetzt zum Laufen bringen möchtest?
Deiner Fehlerbeschreibung nach könnte die Ursache alles möglich sein.
Da der Rechner ja kurze Zeit läuft würde ich mich der Vorgehensweise von wuselsurfer anschließe. Könnte ein thermisches Problem der CPU sein.
Nein, klick doch mal auf den Link dann siehste das er einen pc von nem Gewerblichen Händler gekauft hat der voll funktionsfähig ist!
 
TE
Green77

Green77

Schraubenverwechsler(in)
Hoffe das geht so. Der Verkäufer hat für den guten zustand geworben. Eine kleine Tüte Gummibärchen war auch dabei :D "Recontec" bei ebay. Beim Starten kommt die meldung das "No Device" gefunden wurde, vlt hilft das noch.

Das innere ist sehr sauber und gepflegt und die Temparaturen auf dem Überwachungsbilgschirm scheinen wohl auch nicht auffälig zu sein.

Das es ein alter Office Pc ist war nur eine Vermutung von mir.


IMG_20101212_111411.jpgIMG_20101212_111434.jpgIMG_20101212_111637.jpgIMG_20101212_111603.jpgIMG_20101212_111736.jpgIMG_20101212_111759.jpgIMG_20101212_111814.jpgIMG_20101212_111953.jpgIMG_20101212_112016.jpgIMG_20101212_112118.jpgIMG_20101212_112220.jpgIMG_20101212_112245.jpgIMG_20101212_112314.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Als erstes würde ich das BIOS aktualisieren:
https://www.asus.com/de/supportonly/P8H67-M PRO/HelpDesk_BIOS/
auf die Version 3904.

Das könnte schon die Probleme mit Windows 10 lösen.

Du mußt das BIOS herunterladen, entpacken und auf die Festplatte C: kopieren.
Dann startest Du in BIOS (ENTF schnell drücken beim Start bei ASUS).
Nun wählst Du den Reiter "Tool" aus im Advanced Mode.
Den erreichst Du über den Knopf rechts oben im BIOS-Startmenü:
ASUS P8H67_M Advanced Mode.png
.

Wenn Du im Advanced Mode "Tool" gewählt hast, erscheint der Punkt EZ-Flash 2.

Den wählst Du aus und suchst die Festplatte C.
Die kann anders heißen, weil die BIOSe meist unter einem anderen System laufen ( /fa0, ...).

Nun wählst Du die Datei
P8H67-M-PRO-ASUS-3904.ROM
aus und läßt das Update laufen.

ASUS hat die unrühmliche Angewohnheit 2 mal neu zu starten beim BIOS-Update - also laß den PC mal 5 min in Ruhe.
Sollte sich dann noch nichts tun: Neustart und das ganze von vorn.

P.S: Advanced Mode heißt bei Dir Erweitert, weil die BIOS-Sprache auf Deutsch steht.

Die RAMs müßten auch in den 2. und 4. Slot von links, aber das kommt später.

P.S.2: Ändere mal die Bootreihenfolge im Start-Screen des BIOS auf die UEFI-Platte durch Ziehen.

P.S.3: Der SATA Modus steht bei Windows 10 eigentlich auch auf SATA und nicht auf IDE, aber manche Platten starten sonst nicht.
 

Anhänge

  • 1628334529611.png
    1628334529611.png
    259,1 KB · Aufrufe: 36
TE
Green77

Green77

Schraubenverwechsler(in)
Kann ich das Bios update auch mit einem Usb stick draufziehen?

(Nachtrag) Ja kann man. Und es scheint die lösung gewesen zu sein. Jetzt läuft die kiste endlich. Jetzt kommz aber der 2te weniger ätzende teil. Vom alten auf den neuen umziehen, inkl ssd formatieren, vonn hdd aud ssd umschreiben, graka rein, ram wechsel usw.

Vielen Dank Wuselsurfer :)
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Kann ich das Bios update auch mit einem Usb stick draufziehen?

(Nachtrag) Ja kann man. Und es scheint VORERST die lösung gewesen zu sein.
Wer sagt es denn!

Jetzt läuft die kiste endlich. Jetzt kommz aber der 2te weniger ätzende teil. Vom alten auf den neuen umziehen, inkl ssd formatieren, vonn hdd aud ssd umschreiben, graka rein, ram wechsel usw.
Kriegen wir auch noch hin.
Und wenn Du fertig bist, bauen wir noch zwei Lüfter ein und der PC läuft noch 10 Jahre.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Bei den Angeboten sehe ich das nicht.

Da wird oft nicht mal die Wärmeleitpaste gewechselt.
Druckluftpistole rein und weg.
Ja das stimmt zwar aber die pcs werden als voll funktionsfähig angeboten, demnach müssen die auch out of the Box laufen.
Ja, da aber ein Win10 Lizenzaufkleber auf dem Gerät klebt muss es auch damit laufen. Es wird an der Win10 Version gelegen haben, was durch das Bios Update lauf fähig gemacht wurde.
 
TE
Green77

Green77

Schraubenverwechsler(in)
Ja hab den ganzen bums noch geschafft, was ne arbeit.
Der Alte Computer läuft jetzt mit den seinen daten weiter auf HDD
Und der neue mit i5 Prozessor, 16gb ram (nur 1333mhz..der alte war 1666mhz...lässt sich verkraften), 960gtx a 4gb, 1tb ssd, 350watt netzteil und dem rest.

Und er ist nicht so Hässlich wie der "alte" akoya.

Meint ihr das reicht an Power vom Netzteil?

Ansonsten sau geil, 200€ "Gaming Monster" geschafft ^^
(von den knapp 35€ fehlausgaben abgesehen)

IMG_20101212_200405.jpg


Nächste investition: ne neue Kamera^^
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Und der neue mit i5 Prozessor, 16gb ram (nur 1333mhz..der alte war 1666mhz...lässt sich verkraften), 960gtx a 4gb, 1tb ssd, dem 350watt netzteil und dem rest.

Meint ihr das reicht an Power vom Netzteil?
Das Netzteil schafft so 270W Dauerleistung auf 12V.
Die GTX 960 verbraucht laut Datenblatt um die 120W, die CPU um die 100W.
Der Rest reicht für die anderen Komponenten aus.

Nächste investition: ne neue Kamera^^
Spiegelreflex oder Systemkamera?
 
TE
Green77

Green77

Schraubenverwechsler(in)

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Hoffen wirs mal, bin noch etwas misstrauisch. Warum sollte ein Pc Herrsteller ein "unnötig" starkes Netzteil verbauen?
Das Alter des Netzteils ist wichtiger.
Netzteile wurden einfach aus dem Regal genommen.
Meist lag da nur eine Sorte.

Man könnte noch ein 350W-Netzteil nachrüsten:
https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-11-350w-atx-2-4-bn291-a1910172.html?hloc=at&hloc=de .

Eine B1 77-ig3 hatte ich vor augen.
Die kenne ich nicht.
 
Oben Unten