Behobener Hardwarefehler.. : Microsoft-Windows-WHEA-Logger

Birdy84

Volt-Modder(in)
Da hatte ich allerdings immer nur Performance Zuwächse.
Schnellere Latenzen, mehr Daten Durchsatz, mehr FPS
Die Latenz- und Datendurchsatztests werden das Problem nicht aufdecken. Selbst im CB20 ist es schwierig zu erkennen, weil die Punkte erst nach ein oder zwei Durchläufen einbrechen oder an Schankung zunehmen. Wenn du Spiele testest, solltest du die 1% Lows mit protokollieren um Probleme zu erkennen.
 
TE
TE
R

Rival-OC

Schraubenverwechsler(in)
Die Latenz- und Datendurchsatztests werden das Problem nicht aufdecken. Selbst im CB20 ist es schwierig zu erkennen, weil die Punkte erst nach ein oder zwei Durchläufen einbrechen oder an Schankung zunehmen. Wenn du Spiele testest, solltest du die 1% Lows mit protokollieren um Probleme zu erkennen.
Nach 3 Stunden Stresstest zeigte HWInfo 32 Fehler an.
Keiner der zum Absturz führte.
Dies erklärt zwar nicht die häufigen Wiederholungen dieser Fehlermeldung aber zumindest weiß ich jetzt das der RAM noch nicht perfekt läuft.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Nach 3 Stunden Stresstest zeigte HWInfo 32 Fehler an.
Keiner der zum Absturz führte.
Dies erklärt zwar nicht die häufigen Wiederholungen dieser Fehlermeldung aber zumindest weiß ich jetzt das der RAM noch nicht perfekt läuft.
Vermutlich ist es nicht der RAM, sondern der IF Takt. Speicherfehler äußern sich anders. Um eindeutig zu testen, betreibe beide Taktdomänen asynchron, eine mit dem Zieltakt und die andere in oder unter dem Standardbereich.
 
TE
TE
R

Rival-OC

Schraubenverwechsler(in)
Habe ihn jetzt auf 3800Mhz gesetzt, die Timings auf 15-16-15-15 und seit 3 Stunden im Stresstest.
Bis jetzt zeigt HWInfo nicht einen Fehler und der Fehler in der Ereignisanzeige taucht auch nicht mehr auf.
Bin mal gespannt ob sich in der Performance was bemerkbar macht.
Grundsätzlich fande ich 3933 und 4000Mhz sehr gut.
Nur diese ständigen Fehlermeldungen in der Ereignisanzeige haben genervt.
 
Oben Unten