• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Battlefield 2042: Season Pass der "umfangreichste der Geschichte"?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Battlefield 2042: Season Pass der "umfangreichste der Geschichte"?

PCGH hatte bereits über die ersten Leaks zun den Inhalten des Season Passes von Battlefield 2042 berichtet - nun legt der Leaker Tom Henderson nach.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Battlefield 2042: Season Pass der "umfangreichste der Geschichte"?
 
I

Illitheas

Guest

Mutzchen

PC-Selbstbauer(in)
Ist wie bei einem One Night Stand, Mann Prahlt umfangreich da unten und sobald die hosen unten sieht nehmt man die wahrheit des nicht so war hin. Typisches Marketing :D
 

WoFNuLL

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie bei allen Season Pass gepowerten Games stellen sich einige Fragen:
- Was ist im free Tier enthalten?
- Was ist im paid Tier enthalten?
- Was kostet der paid Tier?
- Wie oft kommen neue Seasons ( Prinzip wie bei 90% der Seasonpass basierenden Spiele: alle 3 Monate / oder doch wie bei CoD dreist alle 2 Monate )?

Ich für meinen Teil finde es schon interessant zu wissen ob ich 4 mal oder 6 mal in die Tasche greifen muss um zusätzliche Inhalte unbekanntem Umfangs nutzen zu können...

Auch die Kostenfrage ist hier wichtig, gibts ja den Ansatz das so ein Seasonpass irgendwo zw. 5 - 20 Euro kosten kann oder halt auch Kackendreist ( wie bei Destiny 2 ) einfach mal nen Pflicht DLC zum Vollpreis zwischengeballert wird, welcher die Playerbase spaltet und eine zusätzliche Paywall eingebaut wird.
 

Crackpipeboy

Software-Overclocker(in)
Spielt es einfach nicht, es gibt kein perfektes Spiel und bei weitem ist und war die BF-Reihe so schlecht wie sie hier abgetan wird. Wem es nicht gefällt, der kauft halt nicht...aber substanzloses Bashing bringt niemanden weiter.
 

denrusl

Freizeitschrauber(in)
Zuletzt negativ aufgefallen sind sie ja mangels DLC's. Das Team das uns(den BF Veteranen) immer die Bugfixes spendiert ist bei dem Teil nun seit Anfang an dabei sowie die beiden anderen Teams, wenn die das auch nur halbwegs vernünftig aufgezogen haben, ist Workforce Technisch diesmal das größte Potential drin!

Vorbestellen werde ich trotzdem nicht aber bis jetzt bin ich positiv gestimmt.
 

Crackpipeboy

Software-Overclocker(in)
Spielt es einfach nicht, es gibt kein perfektes Spiel und bei weitem ist und war die BF-Reihe so schlecht wie sie hier abgetan wird. Wem es nicht gefällt, der kauft halt nicht...aber substanzloses Bashing bringt niemanden weiter.

Da sollte stehen, dass die Reihe bei weitem NICHT so schlecht ist...

Ja es verändert sich, würde sich die Reihe nicht verändern...würde es heißen dass sich nichts verändert. Wenn BF3/Bf4 und andere die legendärsten Spiele wären und die Heuler ausnahmslos zufrieden wären, würde das Game wie Counterstrike noch heute gespielt werden. Die Kids werden aber schnell müde und haben gar keinen Fokus mehr. Auch das beste Spiel der Welt würde iwan in die Ecke gestellt, daher bringt das weinen nach alten Zeiten nichts und die Spielerzahlen zeigen doch, dass die die weinen selber gar nicht oder nicht mehr spielen. Wie auch immer ich werde Battlefield supporten.
 

kero81

Lötkolbengott/-göttin
Man kann auch gehyped sein( ist ja das neue "Ich freue mich drauf") und trotzdem nicht vorbestellen. Mache ich auch so, freu mich echt drauf bzw hoffe das es gut wird, aber vorbestellen tue ich schon seit JAHREN nix mehr! Warum auch?!
 

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Ich setz mich nicht nochmal in die Nesseln.
Zum Glück hat EA ja seine Vermarktung auf EA Play (Pro) ausgerichtet.
Für 4 Euro bzw. 15 Euro kann ich da dann einen Monat reinschnuppern und gut ist.
Für 4 Euro kann man sich auch ein paar Monate durchhangeln bis BF dann für 20 oder 30 Euro einem hinterhergeschmissen wird.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Ich würde das nach der Beta entscheiden. Was sie gezeigt haben sieht zwar gut aus, aber es beantwortet nicht die Kernfragen des Gameplay. Momentan kann es ein richtiger Knaller-BF-Teil werden oder auch weiter in Richtung CoD und Fortenight wandern, mit bunten Skins, schnellem Gameplay, reinem Hipfire und Fokus auf den Seasons.
 

zMike

Komplett-PC-Käufer(in)
Irgendwie ist der Season Pass eher ein Grund das Game nicht zu spielen. Ich will nichts was mir täglich meine Zeit stiehlt mit irgendwelch fomo Taktiken. Das hat man bei den alten BF´s auch nicht gehabt und es trotzdem genug gespielt.
Eigentlich ist das das Battlefield worauf man seit 5 Jahren wartet aber meine Skepsis ist viel größer als die Vorfreude.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Man "orientiere sich daran", es sei aber wichtiger, Battlefield als Service betrachten. Gerade Battlefield Portal mit seinen nutzergenerierten Inhalte sei eine wichtige Säule für das langfristige Engagement im Spiel. Mit Hazard Zone, über den EA "noch eine Menge enthüllen muss", wird man erst verstehen, wie EAs Idee eines Live-Dienstes rund um Battlefield aussieht. Man konzentriere sich auf eine "365-tägige Beschäftigung mit dem Franchise auf Plattformebene und auf allen Geräten, auf denen die Verbraucher spielen möchten".
:-$

Ich übersetze Mal ins deutsche: Wir haben dermaßen viele Inhalte rausgeschnitten, das der Titel mit sehr viel Phantasie noch als Vollpreistitel durchgeht. Aber wir wissen ja, das die potentiellen Milchkühe grenzdement sind, daher werden wir in regelmäßigen Abständen kaufbare Anreize schaffen die uns auch das Taschengeld vom Grundschüler absahnen lassen. Natürlich wird der geile Scheiß auch auf dem Game Boy spielbar sein, schließlich wollen wir kein Potenzial brachliegen lassen.

Mit diesen abstoßenden Marketingfloskeln ernten sie maximale Ablehnung bei mir.
 

Diekjung

Schraubenverwechsler(in)
Irgendwie ist der Season Pass eher ein Grund das Game nicht zu spielen. Ich will nichts was mir täglich meine Zeit stiehlt mit irgendwelch fomo Taktiken. Das hat man bei den alten BF´s auch nicht gehabt und es trotzdem genug gespielt.
Eigentlich ist das das Battlefield worauf man seit 5 Jahren wartet aber meine Skepsis ist viel größer als die Vorfreude.
Deswegen hoffe ich das sich das System durchsetzt welches Microsoft mit Halo Infinite plant. Dort gibt es für den Multiplayer auch Season Pässe. Diese wird man aber auch noch kaufen können wenn die Season schon abgelaufen ist. Man kann also alles in seinem Tempo freischalten. Ein ähnliches System ist jetzt auch schon bei Halo MCC integriert. Der Unterschied ist dabei aber auch das der Multiplayer zu Halo Infinite Free2Play wird.
 

GT200b

Freizeitschrauber(in)
bringt einfach ein gscheites Battlefield heraus mit ganz viel Kontent, vorallem viele neue Karten, dann zahle ich gerne 100-120€ für das Spiel. Alle anderen die die gleichen Erwartungen haben und nur 50€ latzen wollen, sollen das Spiel besser überhaupt nicht kaufen. Beim letzten Battlefield Teil sieht man ja wie wenig Kontent man erhalten hat, und viele haben sich erhofft mit 50€ für das Game bekommt man gleich viel Kontent wie mit 100€ bei den Vorgänger Teile....
 

beastyboy79

Software-Overclocker(in)
zum Update vom 5.8. :

EA spricht von einem "unglaublichen Feedback" auf die bisher vorgestellten Features des Shooters. Vom 9.6. bis heute habe man mehr als 210 Millionen Aufrufe auf allen Kanälen erreicht. Battlefield 2042 sei deshalb "der meistdiskutierte Titel der Branche während des ereignisreichen Monats Juni", die Stimmung in der Battlefield-Fangemeinde habe "ein Rekordhoch erreicht".

EA/DICE haben es immer wieder geschafft, die Stimmung von "alltime high" auf "how low can you go" zu droppen.
Ich bin guter Dinge, das sie das Franchise mit diesem Titel killen. Ich lese zwischen den Zeilen nur $$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
 

wollev45

Komplett-PC-Käufer(in)
:-$

Ich übersetze Mal ins deutsche: Wir haben dermaßen viele Inhalte rausgeschnitten, das der Titel mit sehr viel Phantasie noch als Vollpreistitel durchgeht. Aber wir wissen ja, das die potentiellen Milchkühe grenzdement sind, daher werden wir in regelmäßigen Abständen kaufbare Anreize schaffen die uns auch das Taschengeld vom Grundschüler absahnen lassen. Natürlich wird der geile Scheiß auch auf dem Game Boy spielbar sein, schließlich wollen wir kein Potenzial brachliegen lassen.

Mit diesen abstoßenden Marketingfloskeln ernten sie maximale Ablehnung bei mir.
Da hast Du sowas von Recht.
Dieser Drecksladen interessiert den Gamer einen Scheiß, die haben nur die Dollars in den Augen.
Im Prinzip ist das ja auch Okay aber das Perfide bei denen ist die Hinterfotzigkeit welche die an den Tag legen.
Sie finden immer einen Dummen Gamer dem sie den Sack vollmachen können.
Mit den Lootboxen ist dieser Assoziale Drecksladen entgültig für mich gestorben.
 

Katzen0ma

Schraubenverwechsler(in)
Man man man, ihr schaukelt euch aber gaz schön hart hoch in eurem Hass. Ich weiß, bei EA ohne Vorbehalte ranzugehen, ist extrem schwer. Aber das bis jetzt gezeigte hat doch fast allen durchweg gefallen, oder?

Was hier jetzt in manche News interpretiert wird, ist schon echt krass... Und der Fakt, wie stark hier Vorfreude mit Pre-Order Dummheit verglichen wird.

Ich freue mich riesig auf das Spiel, werde aber sicherlich Reviews und Ersteindrücke aus dem Bekanntenkreis abwarten. Wenn es flopt oder zum Release mies läuft, sei es durch Server oder durch Bugs oder schlechte Performance, wird es nicht gekauft. Gibt es am Ende Vorteilbringende Mini DLCs wie bei Battlefron 2, wid ebenfalls erst mal nicht gekauft.

Einfach erst mal warten, bevor man hasst. Vielleicht wird ja endlich mal der richtige Mittelweg, und nicht der Mittelfinger zu den Gamern präsentiert. Alles, was sie bis jetzt gezeigt haben, ist schon mal 1000 mal besser als das Material zu BFV.
 
Oben Unten