• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Battlefield 2042: Hat der Shooter das schnellste Gameplay der Serie?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Battlefield 2042: Hat der Shooter das schnellste Gameplay der Serie?

Wie schnell spielt sich Battlefield 2042? Die Beta hat gezeigt: schnell. Aber das Tempo könnte im Vergleich zu früheren Serienteilen noch einmal ein bisschen anziehen, wie aktuelle Daten zur Bewegungsgeschwindigkeit im Spiel zeigen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Battlefield 2042: Hat der Shooter das schnellste Gameplay der Serie?
 

GRiMtox

Kabelverknoter(in)
Die hohe (Sprint-)Geschwindigkeit ist neben dem Grapplehook und den Helden-Klassen einer der Faktoren, die mich vom Spiel weggetrieben haben. Es fühlt sich schlicht für mich mehr wie CoD an, was ich seit BO2 auch nicht mehr angerührt habe.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Was macht die Laufgeschwindigkeit wenn man den Grapple Hook Super Slide machen kann.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Und da ist es wieder, das Marketing mit Zielgruppenbefragung ist halt Leitfaden für die Gamesentwicklung. Ziel: Neukunden.

Bei JEDEM BF seit Teil 3 versuchte EA das Spiel zu einem Cod zu machen. Ob es die Spielgeschwindigkeit war, die Killtime oder das Waffenhandling auf Lazergunz getrimmt wurde. Und jedes mal wurde ihnen von den Fans gesagt "Wir brauchen und wollen kein 2. Cod, wir spielen BF weil es eben NICHT Cod ist". Jetzt wieder ein neuer Fuchs der für 2 Jahre bei EA berät und keinen Plan hat, sich einen feuchten Furz um Gaming oder eine der letzten großen Marken EAs schert. Der eh nur den Boni am Ende will. Und der sagt "Hier dieses Call of Diddy, das hat 70% Marktanteil im Shooterbereich und 30% bei Battle Royal. Kopiert das, wir wollen ein Stück vom Kuchen".

Die Beta des neuen BF spielt sich wie Räude. Nicht weil das dumme Levelution Feature wieder da ist, genauso lame wie bei Teil 4. Nicht weil es vor Bugs nur so wimmelt, die niemals bis November gefixt sind. Nicht weil EA seit BF5 nur an einem gewerkelt hat: Monetarisierung und Spieleranzahl verdoppeln. Nicht weil es jetzt Heldenklassen gibt, man nicht mehr in der Waffen und Gadgetwahl beschränkt ist und das Spiel auf 120 Sniper mit Grapple Hook auf Türmen hinauslaufen wird. Sondern weil es einfach Cod sein will. Und die geheimen Modi werden doch eh wieder Battle Royal sein.

Das was von den Fans gefordert wird: Wieder gutes Rush, Small Conquest, Small TeamDeathmatch, gute, ausgeklügelte Karten, gute Balance, ein eingängiges Waffenhandling, das aber eben nicht nur Spray and Pray ist und den bevorzugt der einfach zu erst schießt, sondern den der seine Waffe besser im Griff hat (so wie bei Bf3 und teils Bf4), endlich gescheiter Netcode......davon sieht man nix. Der gammelige Netcode hält die 128 Player niemals aus. Never. Aber EA interessiert es nicht. Stammkunden und langjährige Fans jucken nicht. Sie wollen Neukunden. Am besten von Cod und Fortnite. Und naja...wie man sich bettet so liegt man. Solche Kundschaft ist dann für jedwedes taktische Gameplay unnütz. Aber es wird sicher viel geflamet, weibliche Player geharrassed und der Skinshop wird glühen.

Es wird langsam Zeit das wieder Leute in der Gamesbranche Entscheidungen treffen die was von der Materie verstehen. Entwickler, Gamedesigner.. Ist ja so als würde jemand Finanzminister werden wollen der behauptet von Finanzen Ahnung zu haben, obwohl er jede Firma die er gegründet hat in Insolvenz geführt hat und nur reich ist, weil er Lobbykontakte durch sein Mandat hat......oh wait...
 

doedelmeister

Software-Overclocker(in)
Kann das Fazit hier nur unterschreiben. Der Typ fasst die Probleme mit der Beta gut zusammen und das sehr strukturiert und neutral:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Neotax

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man Gott man kann das Geheule nicht mehr hören dieser sinnlose flame vor jeden BF release, immer nur Gejammer.
Obwohl bf2042 Portal Modus bietet was die ganzen Heulsusen anbietet so zu spielen wie sie spielen wollen.

"OMG das movement ist zu schnell" voll schlimm das der tactical sprint 3-5% schneller ist als der BF3-BF4 Sprint mit Squadperks.

Dann die ganzen beta bugs flames, haben die Leute überhaupt alte BF Betas gespielt? Die waren nochmal viel schlimmer als die von 2042.

Und es gibt schon 30000 tweets von Devs die bestätigen das bunnyhop ,grabling hook ect schon fixed sind.

Aber Hauptsache immer am meckern anstatt konstruktive kritik zu geben, aber das ist ja typisch deutsch/Battlefield community, sinnlos haten macht halt anscheint mehr spaß.

Und natürlich will Battlefield neue Spieler werben das ziel hat wohl jedes spiel, man siehe BFV was für Veteranen gebaut war nach 2 Wochen im 50% Sale, 6 Monate später fast kein support mehr, weil keine sau auf so ein langweiligen Mist bock hat.

Es gibt genug alternativ spiele was die "Veteranen aka Boomer" spielen könnten aber man hat ja als 10 jähriger gute Erinnerungen an BF, ein spiel Genre entwickelt sich nun mal weiter.



"When you don't like it, don't buy it"
 

Azrael Hoytman

Komplett-PC-Käufer(in)
ich find nicht, dass es das schnellste battlefield ist. es mag zwar die höchste sprintgeschwindigkeit haben und der grappelhook macht das ganze game chaotischer, aber die gefühlte 3 fachte t2k, weil man auch bei gutem aim teilweise 1 magazin pro gegner braucht, macht es für mich viel langsamer als bf3.
 

Verruckt-Birdman

Freizeitschrauber(in)
Und da ist es wieder, das Marketing mit Zielgruppenbefragung ist halt Leitfaden für die Gamesentwicklung. Ziel: Neukunden.

Bei JEDEM BF seit Teil 3 versuchte EA das Spiel zu einem Cod zu machen. Ob es die Spielgeschwindigkeit war, die Killtime oder das Waffenhandling auf Lazergunz getrimmt wurde. Und jedes mal wurde ihnen von den Fans gesagt "Wir brauchen und wollen kein 2. Cod, wir spielen BF weil es eben NICHT Cod ist". Jetzt wieder ein neuer Fuchs der für 2 Jahre bei EA berät und keinen Plan hat, sich einen feuchten Furz um Gaming oder eine der letzten großen Marken EAs schert. Der eh nur den Boni am Ende will. Und der sagt "Hier dieses Call of Diddy, das hat 70% Marktanteil im Shooterbereich und 30% bei Battle Royal. Kopiert das, wir wollen ein Stück vom Kuchen".

Die Beta des neuen BF spielt sich wie Räude. Nicht weil das dumme Levelution Feature wieder da ist, genauso lame wie bei Teil 4. Nicht weil es vor Bugs nur so wimmelt, die niemals bis November gefixt sind. Nicht weil EA seit BF5 nur an einem gewerkelt hat: Monetarisierung und Spieleranzahl verdoppeln. Nicht weil es jetzt Heldenklassen gibt, man nicht mehr in der Waffen und Gadgetwahl beschränkt ist und das Spiel auf 120 Sniper mit Grapple Hook auf Türmen hinauslaufen wird. Sondern weil es einfach Cod sein will. Und die geheimen Modi werden doch eh wieder Battle Royal sein.

Das was von den Fans gefordert wird: Wieder gutes Rush, Small Conquest, Small TeamDeathmatch, gute, ausgeklügelte Karten, gute Balance, ein eingängiges Waffenhandling, das aber eben nicht nur Spray and Pray ist und den bevorzugt der einfach zu erst schießt, sondern den der seine Waffe besser im Griff hat (so wie bei Bf3 und teils Bf4), endlich gescheiter Netcode......davon sieht man nix. Der gammelige Netcode hält die 128 Player niemals aus. Never. Aber EA interessiert es nicht. Stammkunden und langjährige Fans jucken nicht. Sie wollen Neukunden. Am besten von Cod und Fortnite. Und naja...wie man sich bettet so liegt man. Solche Kundschaft ist dann für jedwedes taktische Gameplay unnütz. Aber es wird sicher viel geflamet, weibliche Player geharrassed und der Skinshop wird glühen.

Es wird langsam Zeit das wieder Leute in der Gamesbranche Entscheidungen treffen die was von der Materie verstehen. Entwickler, Gamedesigner.. Ist ja so als würde jemand Finanzminister werden wollen der behauptet von Finanzen Ahnung zu haben, obwohl er jede Firma die er gegründet hat in Insolvenz geführt hat und nur reich ist, weil er Lobbykontakte durch sein Mandat hat......oh wait...
Was bringts EA, wenn die geschätzt 5 %, die das alte BF2 mochten, zufrieden sind, wenn dann die anderen 95 % flennen? Von denen kennt doch kaum einer die alten Teile. Ein BF2 Remastered wäre super. Dann ist für alles was dabei.
 

longobarde

Schraubenverwechsler(in)
Man Gott man kann das Geheule nicht mehr hören dieser sinnlose flame vor jeden BF release, immer nur Gejammer.
Obwohl bf2042 Portal Modus bietet was die ganzen Heulsusen anbietet so zu spielen wie sie spielen wollen.

"OMG das movement ist zu schnell" voll schlimm das der tactical sprint 3-5% schneller ist als der BF3-BF4 Sprint mit Squadperks.

Dann die ganzen beta bugs flames, haben die Leute überhaupt alte BF Betas gespielt? Die waren nochmal viel schlimmer als die von 2042.

Und es gibt schon 30000 tweets von Devs die bestätigen das bunnyhop ,grabling hook ect schon fixed sind.

Aber Hauptsache immer am meckern anstatt konstruktive kritik zu geben, aber das ist ja typisch deutsch/Battlefield community, sinnlos haten macht halt anscheint mehr spaß.

Und natürlich will Battlefield neue Spieler werben das ziel hat wohl jedes spiel, man siehe BFV was für Veteranen gebaut war nach 2 Wochen im 50% Sale, 6 Monate später fast kein support mehr, weil keine sau auf so ein langweiligen Mist bock hat.

Es gibt genug alternativ spiele was die "Veteranen aka Boomer" spielen könnten aber man hat ja als 10 jähriger gute Erinnerungen an BF, ein spiel Genre entwickelt sich nun mal weiter.



"When you don't like it, don't buy it"
Falsch ein Battlefield darf sich nur in der Technik aber nicht in der Spielerfahrung ändern.Battlefield ist einzigartig und muss es auch bleiben.Wenn es zu einem Call of Noobs bzw. Fortnite Clon wird war es daß mit der Marke Battlefield, die alte Garde (Stammkundschaft) steigt aus.Davor hatt EA Angst und bringt für die Alte Garde Portal an den Start bevor 2042 eine Todgeburt wird.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Was bringts EA, wenn die geschätzt 5 %, die das alte BF2 mochten, zufrieden sind, wenn dann die anderen 95 % flennen? Von denen kennt doch kaum einer die alten Teile. Ein BF2 Remastered wäre super. Dann ist für alles was dabei.
Was bringt es wenn man BF in das schlechtere CoD verwandelt. Damit kriegt man weder die CoD Gamer dauerhaft, noch die alten BF Fans.
 

longobarde

Schraubenverwechsler(in)
ein Battlefield darf sich nur in der Technik aber nicht in der Spielerfahrung ändern.Battlefield ist einzigartig und muss es auch bleiben.Wenn es zu einem Call of Noobs bzw. Fortnite Clon wird war es daß mit der Marke Battlefield, die alte Garde (Stammkundschaft) steigt aus.Davor hatt EA Angst und bringt für die Alte Garde Portal an den Start bevor 2042 eine Todgeburt wird.
 

Verruckt-Birdman

Freizeitschrauber(in)
Was bringt es wenn man BF in das schlechtere CoD verwandelt. Damit kriegt man weder die CoD Gamer dauerhaft, noch die alten BF Fans.
Der Markt ist gesättigt. Was sind schon COD oder BF gegen Free Fire, welches mehr als jeder 7. Mensch der Welt auf dem Phone hat (Und das gilt nur für Android)? Dennoch: Sieht man sich den Erfolg von COD an, kann man sich ausmalen, dass es keinen Bedarf an etwas gibt, dass irgendjemand als ein "echtes Battlefield" bezeichnet. So ist das eben. Die Masse der Casual Gamer will bedient werden. Schnell rein, bisschen zocken, wieder raus. Ich find schon das BFV sehr gut, ich hab nur kein Bock auf das Fehlen dedizierter Server, das Generve mit Mikrotransaktionen und vor allem das Geruckel trotz CPU, die die Anforderungen erfüllt.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Die hohe (Sprint-)Geschwindigkeit ist neben dem Grapplehook und den Helden-Klassen einer der Faktoren, die mich vom Spiel weggetrieben haben. Es fühlt sich schlicht für mich mehr wie CoD an, was ich seit BO2 auch nicht mehr angerührt habe.

Besser kann man es nicht beschreiben.
Die Demo vom akt. BF habe ich nach ~30 min. deinstalliert.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Der Markt ist gesättigt. Was sind schon COD oder BF gegen Free Fire, welches mehr als jeder 7. Mensch der Welt auf dem Phone hat (Und das gilt nur für Android)? Dennoch: Sieht man sich den Erfolg von COD an, kann man sich ausmalen, dass es keinen Bedarf an etwas gibt, dass irgendjemand als ein "echtes Battlefield" bezeichnet. So ist das eben. Die Masse der Casual Gamer will bedient werden. Schnell rein, bisschen zocken, wieder raus. Ich find schon das BFV sehr gut, ich hab nur kein Bock auf das Fehlen dedizierter Server, das Generve mit Mikrotransaktionen und vor allem das Geruckel trotz CPU, die die Anforderungen erfüllt.
Dann aber bitte konsequent und raus mit den alten Modi und Fokus auf mobile Gaming. Das wäre sehr fortschrittlich gewesen und ich denke Battle Royal + Hazard Zone wäre genug. Den alten Scheiß (Conquest) kann man entfernen, das ist einfach kein modernes Spielerlebnis mehr.
 

Verruckt-Birdman

Freizeitschrauber(in)
Dann aber bitte konsequent und raus mit den alten Modi und Fokus auf mobile Gaming. Das wäre sehr fortschrittlich gewesen und ich denke Battle Royal + Hazard Zone wäre genug. Den alten Scheiß (Conquest) kann man entfernen, das ist einfach kein modernes Spielerlebnis mehr.
Das wäre dann auch nur ein Klon. Bei den BR-Games sind die Fronten auch schon klar, da ist sicher noch weniger zu holen. Kenne die Demo nicht, aber das Geflenne um BFV konnte ich auch schon nicht nachvollziehen. Das ist schon ein so echtes Battlefield, wie es nur geht. Es ist halt nur nicht BF2. Ob z.B. jemand zielt oder sprüht, ist doch seine Sache. Sehe ich z.B. keine Zeit zum Zielen, sprühe ich eben.
 

Celsi_GER

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich warte erst mal ab, wie nach Release die ersten paar Wochen die Feedbacks der early adopter ausfallen.
So wie es jetzt zur Beta war, geb ich keinen Cent dafür aus, das war kein Battlefield. Egal wie alt die Beta war.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Das wäre dann auch nur ein Klon. Bei den BR-Games sind die Fronten auch schon klar, da ist sicher noch weniger zu holen. Kenne die Demo nicht, aber das Geflenne um BFV konnte ich auch schon nicht nachvollziehen. Das ist schon ein so echtes Battlefield, wie es nur geht. Es ist halt nur nicht BF2. Ob z.B. jemand zielt oder sprüht, ist doch seine Sache. Sehe ich z.B. keine Zeit zum Zielen, sprühe ich eben.
So macht man aber das Image des Spiels kaputt, da die Traditionalisten es schlecht reden werden. Wenn man einen Umbruch will und das Game an modernde Entertainment- und Monetarisierungsstrukturen anpassen will, muss man die alten Zöpfe abschneiden. Dieses halbherzige Erhalten schadet dem Spiel.
 

Verruckt-Birdman

Freizeitschrauber(in)
So macht man aber das Image des Spiels kaputt, da die Traditionalisten es schlecht reden werden. Wenn man einen Umbruch will und das Game an modernde Entertainment- und Monetarisierungsstrukturen anpassen will, muss man die alten Zöpfe abschneiden. Dieses halbherzige Erhalten schadet dem Spiel.
Das hat schon bei BF2 Free nicht geklappt, es ist eingegangen. Was ich nicht verstehe, ist, warum es kein Battlefield mehr ist, wenn man "sliden" oder im "Diesseits" das Visier austauschen kann. Das wird eh nicht so schnell gehen, daß man so reagieren kann, wenn man überrascht wird. Letztendlich wird einfach BF2 verlangt. Realismus war allerdings immer schon ein Fremdwort für Battlefield. Klar wirkt es blöd, wenn es plötzlich möglich ist, ein MG als Sturmgewehr zu verwenden, aber das ist auch übertrieben, so genau sind die gar nicht. Und wenn ich an BF42 zurückdenke und mich an die Kanonen der Panzer erinnere, die lustige Mörser sind, weiß ich, daß das Game nie einen Aspruch auf Realismus hatte. Im 2.WK lag die effektive Reichweite der Kanonen bei über 1,5 Kilometer. Einzelne Abschüsse mit guten Kanonen wurden auf Entfernungen bis 5 Kilometer erzielt.
In so einem Panzer sitzt auch nicht nur eine einzelne Person mit Tastatur und Maus :D
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Ich sage ja, dass größte Problem an BF2042 ist die Conquestmodus - der muss raus.

Hazard Zone + Battle Royal + DM + TDM. Mehr braucht es nicht.

Conquest in so 2000er.
 
Oben Unten