[B550] Bootloop mit XMP Profil & direkter Absturz bei CPU Burn Test [R9 3900X]

TE
TE
P

PandiPapa

Schraubenverwechsler(in)
Wenn das BOIS bei dir so ähnlich aussieht:
Mit F2 in den Advanced Mode wechseln, unter dem Menü Tweaker das "Extreme Memory Profile" laden und den "System Memory Multiplier" auf 3466 stellen.
Der Wert DRAMVoltage sollte außerdem auf 1,35 V stehen, das übernehmen Gigabyte Mainboards gerne mal nicht aus dem XMP.

Ich teste das ganze gerade mal mit 3533.

Mein Bios sieht nun folgendermaßen aus.
Interessant finde ich die abweichende Angaben von der RAM Spannung.
Im Easy Mode sind es 1,380V und in Advanced Mode 1,350V..

Advanced Mode.jpg Easy Mode.jpg

Achja, wegen den von mir erwähnten Timings. Mein Fehler war es wohl nicht das XMP Profil ausgewählt zu haben ;)

Wenn nun die 3533 nicht Stabil genug sind, versuche ich es mal mit 3466.



Edit: 18.07.2020 - 18:45 Uhr

Mit 3533 Absturz, wie Anfangs.
Mit 3466 Stabil

Mal angenommen eine höhere Spannung würde bei 3533 oder 3600 für Stabilität sorgen.
Was glaubt ihr wäre da das Maximum was man da gehen dürfte?
Und lohnt sich das im Vergleich (R9 3900X mit 3466 MHz, 3533 oder 3600)
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
DDR4-3466 sind doch schon mal eine Verbesserung.
Man könnte 3533 oder 3600 mit manuell eingestellten 1,38 bis 1,4 Volt DRAM Voltage probieren. Das liegt noch im grünen Bereich.

Der Zugewinn an Performance ist relativ gering und eher zu niedrigen Taktraten wie DDR4-2400 riesig.
 
Oben Unten