Asus Xonar DSX S/PDIF Buchse Belegung?

T'PAU

Software-Overclocker(in)
Wenn der Weihnachtsmann mir wohlgesonnen ist ( ;) ), stehen hier bald ein paar Stereo-Aktivboxen (Magnat Multi Monitor 220) auf dem Tisch.
Diese möchte ich von meiner Asus Xonar DSX Soundkarte per S/PDIF befeuern.
Die Boxen bieten sowohl 'ne optische, als auch 'ne Cinch-Buchse (koaxial) als entsprechenden Eingang.
Ich hab ein optisches Kabel entsprechender Länge hier liegen und nach langem suchen hab ich auch den Adapter für die Xonar wiedergefunden.

Ich könnte die Karte also per TOSLINK anschliessen, möchte mir aber die Option offen halten, den S/PDIF auch koaxial zu nutzen.
Bei der Xonar DSX ist das ja 'ne Kombibuchse.

Wie ist diese Buchse beschaltet, "Stereo" oder "Mono"? Also drei oder zwei Kontakte?
Ich würde mal vermuten nur zwei ("Mono"), also Signal und Masse.

Hab hier 'nen Stereo-Klinke auf Stereo-Cinch Adapter. Müsste ich den linken Kanal (weisser Anschluss bzw. Spitze der Klinke) für das S/PDIF Signal verwenden?
 

max310kc

Freizeitschrauber(in)
Also laut Handbuch und Spezifikationen kann die DSX kein digital über Coax übertragen. Da wird am Coax-Anschluss der Magnat nix verwertbares ankommen (und dir hoffentlich nix zerschießen).

Die Buchse ist nur insofern eine Kombibuchse, dass da analog elektrisch oder optisch digital ausgegeben werden kann.
 

Ericius161

PC-Selbstbauer(in)
S/PDIF (Cinch) und TOSLINK haben das selbe Datenformat. Dementsprechend reicht beides für Stereo bei 24Bit und 192hz. Surround-Sound funktioniert aber nur via Codec komprimiert über Toslink.
Ich hatte so ne Kombibuchse an meiner STXII, wobei Toslink eigentlich die bessere Wahl ist.

Das ist immer n bisschen verwirrend, weil S/PDIF eigentlich nur die Verbindung via Cinch meint, durch die Möglichkeit von Toslink man aber gerne denkt, nur eines von beiden sei "digital".

 

max310kc

Freizeitschrauber(in)
Der Unterschied bleibt trotzdem, dass die STX eine kombinierte Buchse für Coax und Toslink hat. Über die dann spdif raus geht. Dein Handbuch beschreibt das auch explizit so.

Die DSX hat eine Klinke Toslink Buchse ähnlich einiger Laptops. Da geht entweder optisch was raus oder elektrisch analog. Siehe Handbuch, dort werden für die Buchse exakt diese Betriebsmodi vorgesehen.
 

Ericius161

PC-Selbstbauer(in)
Beides Zeitgleich geht natürlich nicht, ist ja nur ein Stecker. Er kann sich aber aussuchen, ob er die Lautsprecher via TOSLINK oder via Cinch anschließt, es ist das selbe Signal. S/PDIF via Cinch ist auch digital.

Aber:

Hab hier 'nen Stereo-Klinke auf Stereo-Cinch Adapter. Müsste ich den linken Kanal (weisser Anschluss bzw. Spitze der Klinke) für das S/PDIF Signal verwenden?
Das funktioniert so nicht. Du bräuchtest so eines.

Ah, nee, sorry, stimmt.
Das ist gar keine S/PDIF + Toslink Kombo, sondern entweder hinterer Kanal für Surround oder TOSLINK.
Wie irreführend.

Dann ist`s wie @max310kc sagt und die Magnat können entweder per Toslink, oder nicht Digital angeschlossen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
T'PAU

T'PAU

Software-Overclocker(in)
Hmm, das ist etwas irreführend im englischen User Manual der DSX beschrieben.
Da steht auf Seite 5 (PDF Seite 11) die Beschreibung der Ports.
Demnach ist das eine Toslink Buchse und eine Analog-Buchse für "Back Surround" Kanäle (bei 7.1 Setup).
Also das was @max310kc schrieb.

Aber auf Seite 9 (PDF 15) steht beim Anschluss-Beispiel digitaler Lautsprecher-Systeme als Fußnote:
You can also use a coaxial cable for a S/PDIF connection. Just plug
the coaxial RCA male connector to the S/PDIF-Out combo jack and
connect the other end into the coaxial S/PDIF input on your decoder.

Würde ich jetzt so interpretieren, dass die Buchse analog Back-Surround, Toslink und "elektrisch" S/PDIF kann! :huh:

Leider steht da nichts über die Belegung im S/PDIF Modus.
Da die Buchse ja analog für die Back-Surrounds (also zwei Kanäle) verwendet wird, wird das elektrisch wohl eine dreipolige (zweimal Signal, einmal Masse) Buchse sein.
 

max310kc

Freizeitschrauber(in)
Aus welcher Anleitung zitierst du denn genau (link)?
In der PDF-Version die ich bei ASUS (link)finde fehlt deine Fußnote nämlich.

Eventuell alte/falsche Anleitung erwischt?

edit: z.B. manualslib.org führt noch die Erstausgabe der Anleitung, da ist noch eine Fußnote drin, die es in der direkt bei ASUS (neuer) nicht mehr gibt
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
T'PAU

T'PAU

Software-Overclocker(in)
Ah, ok, bei Asus hätte ich natürlich als erstes nach der Anleitung schauen sollen. :wall:
In der Tat stammt mein PDF von manualslib.com!

Gut, damit wäre das geklärt, digital "nur" per Toslink.
Hatte nur Bedenken, da durch den Adapter an der DSX insgesamt drei optische Übergänge zwischen Soundkarte und Lautsprecher bestehen.
Aber das Toslink-Kabel, welches ich hier habe sitzt wirklich bombenfest in den Buchsen und hat zudem einen Verdrehschutz (haben nicht alle Kabel).

Der Weihnachtsmann aus dem Amazon-as hat es tatsächlich rechtzeitig (vorzeitig ^^) geschaftt, die Lautsprecher sind da! :love:
Hat ein wenig gedauert, bis ich in Windows den Digital-Modus der DSX "scharf" schalten konnte (man muss auch in der Xonar-Software ein Häkchen setzen, nur in Windows reicht nicht!), aber nun funzt es per Toslink einwandfrei.

Bin bis jetzt recht angetan von den Magnat!

Desktop_Dez2021.jpg
 
Oben Unten