Asus X570-F / Ryzen 5950X / Crucial Ballistix 3200 Probleme

challanger80

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin aktuell am verzweifeln und ich hoffe das Board kann mir weiterhelfen.

Ich habe mir einen neuen Gaming Desktop zusammengebaut aus folgenden Komponenten:

ASUS ROG Strix X570-F MB
AMD Ryzen 5950X 3,4Ghz CPU
Crucial Ballistix 3200Mhz PC4-25600 CL16 RAM (2x 16GB)
MSI RTX 3080 Ti Suprim 12GB DDR6 VGA
bequiet straight 850W Power
Samsung G9 Neo Monitor

Nachdem ich das System fertig gebaut habe, bin ich das erste mal ins BIOS und alles war extrem langsam. Die Maus ist regelrecht gesprungen und ließ sich nicht mal kontrollieren, sobald ich zwischen den Feldern mit der Tastatur gefahren bin musste sich das Bild jedes mal neu aufbauen und meine Eingaben sind erst mit 5 Sekunden Zeitversatz am Bildschirm angekommen.

Ich habe dann bei RAM von Auto auf DOCP gewechselt, denn der RAM speed stand auf 2.666 MHZ. Ram wurde dann auf 3.200 Mhz 16-18-18-36 geändert. Der Speicher ist auf Bank 2 (A2) und 4 (B2) installiert, so wie es online empfohlen wird. Safe Boot / UEFI / TPM ist entsprechend an.

Nachdem ich das DOCP angepasst habe wurde nun alles schneller, aber noch weit entfernt von dem was von dieser Maschine erwartet. Das BIOS ist inzwischen schnell genug um darin navigieren zu können, aber schnelle Bewegungen kommen immer noch langsam an.

In der Zwischenzeit konnte ich Windows 11 installieren und das System startet wenn auch mit seeehr langer Zeit (> 1,5 min) . Allerdings hakt es in Windows sofort sobald ich etwas mehr last auf den Rechner fahren, quasi Fenster schnell lade, scrolle oder bewege. Ein Performance Test mit Pass Mark zeigt bei allen Bereichen eine gute Leistung aber der 2D und 3D Test failen vollständig. Da hängt der Rechner in den letzten 5 Prozent auf total Rot. Irgendwie habe ich weiterhin das Gefühl das es am RAM liegt bzw an ten Taktraten das da irgendwas inkompatibel ist. Eventuell hat es auch mit der Grafikkarte zu tun?! Ich weis gerade nicht wirklich wo ich weiter suchen soll. Viele Einstellungen im BIOS sind auch leider unbekannt für mich und ich will nicht riskieren dass das System nachher gar nicht mehr startet.

Ich bin leider noch nicht der absolut erfahrene Profi für neueste Hardware. Insbesondere mit dem abstimmen von Taktzeiten musste ich mir die letzten 3 Tage Foren durchlesen, bin aber noch nicht auf dem Stand zu verstehen was bei meine Setup falsch läuft. Ich habe auch schon an allen möglichen RAM Zeiten versucht zu drehen aber komme nicht auf den grünen Zweig.

Ich wäre hier um jede Hilfe dankbar!!
Challanger
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Nachdem ich das System fertig gebaut habe, bin ich das erste mal ins BIOS und alles war extrem langsam. Die Maus ist regelrecht gesprungen und ließ sich nicht mal kontrollieren, sobald ich zwischen den Feldern mit der Tastatur gefahren bin musste sich das Bild jedes mal neu aufbauen und meine Eingaben sind erst mit 5 Sekunden Zeitversatz am Bildschirm angekommen.
Das träge Verhalten ist im UEFI normal.
Der Rest klingt eher danch, dass die CPU überhitzt und runtertaktet.
Wie ist die denn gekühlt?

Hast du das aktuellste UEFI installiet (keine Beta)?
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin aktuell am verzweifeln und ich hoffe das Board kann mir weiterhelfen.

Ich habe mir einen neuen Gaming Desktop zusammengebaut aus folgenden Komponenten:

ASUS ROG Strix X570-F MB
AMD Ryzen 5950X 3,4Ghz CPU
Crucial Ballistix 3200Mhz PC4-25600 CL16 RAM (2x 16GB)
MSI RTX 3080 Ti Suprim 12GB DDR6 VGA
bequiet straight 850W Power
Samsung G9 Neo Monitor

Nachdem ich das System fertig gebaut habe, bin ich das erste mal ins BIOS und alles war extrem langsam.

Ich habe dann bei RAM von Auto auf DOCP gewechselt, denn der RAM speed stand auf 2.666 MHZ. Ram wurde dann auf 3.200 Mhz 16-18-18-36 geändert. Der Speicher ist auf Bank 2 (A2) und 4 (B2) installiert, so wie es online empfohlen wird. Safe Boot / UEFI / TPM ist entsprechend an.

In der Zwischenzeit konnte ich Windows 11 installieren und das System startet wenn auch mit seeehr langer Zeit (> 1,5 min) .
Hallo challanger80!
Willkommen im PCGHX-Forum! ;)

Hast Du einen BIOS-Reset per Jumper CLRTC (11) gemacht?

Hast Du alle Anschlüsse noch mal kontrolliert?
Ist die Grafikkarte komplett angeschlossen?

Ist der CPU-Anschluß oben links vollständig angeschlossen?
Welche Festplatten sind verbaut:
https://www.hwinfo.com/ ?

Mit welcher Frequenz laufen CPU und RAM im BIOS?

Sind alle Updates durch?
Gibt es Ausrufezeichen oder sonstiges im Gerätemanager (Ausführen: devmgmt.msc) ?
 
TE
TE
C

challanger80

Schraubenverwechsler(in)
@ Schori,

Hi! Die CPU Temperatur sollte nicht das Problem sein. Die Temperatur liegt stetig bei unter 60°. Die CPU ist mit großer Wasserkühlung Alseye und 3 Lüftern ausgestattet.

UEFI habe ich gestern auf neueste Version ge-updated. Inzwischen sogar das BETA drauf um es auszuprobieren ob es vielleicht besser wird. Das Update hat eine leichte Verbesserung gebracht, aber keinen Durchbruch.

@ Wusel,

Hi ebenfalls! Einen Hard BIOS Reset noch nicht, wollte nicht alle Einstellungen verlieren und wieder bei null Anfangen, aber das wird wohl der nächste Schritt. Anschlüsse alle geprüft. Board durchgeprüft alle Karten raus und wieder rein. Drauf geachtet das alle Flächen fettfrei und sauber sind. Als HDD ist SDD Samsung 870 EVO 1TB verbaut.

Ich habe als weiteren Test mal alle RAM Bänke ausprobiert. Wenn ich nur einen Speicher auf BANK 1 (A2) aufstecke, dann wird das Ergebnis etwas besser. Der 2D Benchmark steigt von 2% auf 50%. Der 3D von 1% auf 15%. Aber das ist noch weit von den Möglichkeiten hier. Irgendwie scheint sich dieses RAM einfach hier nicht anfreunden zu wollen. Ich habe auch beide Sticks auf verschiedenen Plätzen und auch einzeln durchprobiert. Das nächste wäre die CPU nochmal abmachen, aber dafür muss das ganze MB raus, weil die gegenplatte von unten andockt.. Das hätte ich mir gerne erspart.

Kann es auch sein das die Grafikkarte nicht ordentlich angenommen wird? Ich habe DP und HDMI probiert, macht auch keinen Unterschied... Ach ja und der Sound rauscht /hängt wenn der Töne abspielt. Halt wie Ladehemmungen..

Screenshot.png


Ich habe HWInfo mal laufen lassen, erkenne aber keine Unstimmigkeiten.. Gerätemanager alles up to date auch alle neuesten Treiber drin. Und eben wieder wollte den Snapshot machen und es ruckelt rum.. Sogar wenn ich im Browser scrolle macht er Aussetzer. Das ist zum verzweifeln..
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Der RAM steht auf unlogischen Werten.
Mein Kingston steht auf 18-22-22-39 und der ist auf 3600MHz mit XMP gestellt.

Die Grafikkarte taktet viel zu hoch.
Meine RX 6700 hat 20 ... 80MHz im Leerlauf.

Die CPU taktet auch nicht runter.
Da hat ASUS, wieder mal, beim BIOS gepfuscht.

Das war beim vorletzten bei meinem R9 5900 genau so.
Mit der letzten Version ging das plötzlich wieder.

Hast Du den Chipsatztreiber von der Mainboard-DVD installiert?

Die SSD ( Samsung 870 EVO 1TB) ist neu oder gebraucht?

Wie wäre es mal mit Windows 10?
 
TE
TE
C

challanger80

Schraubenverwechsler(in)
Das war ein Fehler meinerseits. Ich hatte beim letzten Versuch das EZ Tuning Tool vom UEFI angewendet um zu sehen ob es was hergibt, was aber auch nicht der Fall war. Ich habe jetzt die Einstellungen wieder zurückgestellt mit DOCP Einstellung 3200 Mhz. FCLK läuft auf Auto. Ich hatte es hier mal mit 1.600 Mhz probiert, das war aber auch kein Durchbruch.

Ich habe jetzt nochmal das komplette MB zerlegt. CPU raus alle PINs überprüft, wieder rein und alles zusammen gebaut. Dann Jumper CLR gemacht und im UEFI DOCP und TMP wieder eingestellt damit das System hoch fährt. Das Ergebnis bleibt wie vorher. Alle Performance Test mit der Grafik scheitern wieder kläglich..

Der Chipsatztreiber ist installiert.
Die SSD ist nagelneu.
Zum Takt der Grafikkarte kann ich nicht viel sagen. Ich könnte über MSI Afterburner versuchen was zu Regeln, aber sollte es nicht auch ohne laufen?

Screenshot.png
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Bitte benutze einmal die "Nur Sensoren" anstelle der "Zusammenfassung" bei HWInfo. Benutze einmal Cinebench r20 oder r23 damit CPU Last erzeugt wird. Lasse dabei HWInfo im Hintergrund mitlaufen und poste nach dem Cinebench einmal durchgelaufen ist entsprechende Screenshots von HWInfo.
 
TE
TE
C

challanger80

Schraubenverwechsler(in)
@Shinna

Hab das Cinebench r23 laufen lassen und HWInfo nur Sensoren. Screenshot 1-4 (1 vor dem Test / 2+3 während / 4 nach Ende).

Während des Tests war das Snipping Tool extrem langsam. Es hat mehrere Sekunden gedauert bis das Fenster öffnen konnte und die Screenshots haben eine gefühlte Ewigkeit gedauert. Da ist mein Surface Notebook schneller.

Ich tendiere immer noch auf irgendwelche clocking Inkompatibilitäten mit dem Speicher, aber keine Ahnung wo und was.

Screenshots:

1.png


2.png


3.png


4.png
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Also CPU inkl. Boost Clocks sehen völlig normal aus. Auch beim RAM kann ich nichts auffälliges finden. Hast Du das System mal unter Win10 aufgesetzt?
 
TE
TE
C

challanger80

Schraubenverwechsler(in)
Kurzes Update: ich habe jetzt einmal ältere UEFI "Updates" ausprobiert und beim vor- vor letzten built scheint etwas Verbesserung aufgetreten zu sein. Die Performance Tests geben zum ersten Mal Ergebnisse die über 15% liegen. Direct 12 kommt zwar immer noch nicht aus dem roten Bereich und die 2D Tests liegen auch knapp bei 35% aber das ist schonmal eine riesige Verbesserung zu den 2% davor. Trotzdem harkt das System an allen Ecken sobald ich 5 Fenster auf mache. Mein nächster Schritt wäre jetzt langsam Komponenten auszutauschen.. Ich hoffe am Ende ist nicht das MB was ich tauschen muss :((
Also CPU inkl. Boost Clocks sehen völlig normal aus. Auch beim RAM kann ich nichts auffälliges finden. Hast Du das System mal unter Win10 aufgesetzt?
Bisher nur unter Windows 11 laufen gelassen. Ich meine so eine Maschine sollte mit Win 11 ja keine Probleme haben?! Ich weis es ist recht neu, aber das bei 4 offenen Fenstern das Teil in die Knie geht ist irgendwie nicht normal... Kann es eventuell sein, dass die Grafikkarte mit der Auflösung vom G9 Neo nicht klarkommt?... was mich extrem wundern würde
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Deine 3080 TI kann bis zu 7680x4320 darstellen. Die Auflösung des G9 sollte kein Problem sein. Teste einfach mal unter Win10 wie dort das Verhalten ist.
 
TE
TE
C

challanger80

Schraubenverwechsler(in)
Für die Akten-

Ich habe das Problem gefunden. Es ist die Grafikkarte.
Ich habe mich entschieden vor einer Neuinstallation den Weg zu gehen alle Hardwareteile nacheinander auszutauschen. Der Tausch des RAMs hat keinerlei Veränderung gebracht. Dann habe ich die Grafikkarte getauscht und siehe da, dass System fliegt. Ich habe dann im nächsten Schritt die 3080 TI auf einem anderen Rechner probiert und der Ryzen 5 flog durch die Tests. Also habe ich im nächsten Gang die Karte an dem X570-F MB auf PCI Slot 2 platziert, und siehe da es läuft!

Das UEFI war auf anhieb ohne jegliches Ruckeln zu bedienen. Ich musste nicht mal mehr auf DOCP umstellen der richtige RAM-Takt wurde vom System erkannt. Das System fährt im Augenblink hoch und Windows fliegt technisch. Alle Benchmarks mit 99% abgeschlossen.

Es bleibt trotzdem die Frage warum PCI Slot 1 einen Konflikt auslöst und das ganze System durcheinander bringt. Ich hoffe meine Einbußen auf Slot 2 werden keine bemerkenswerte Leistungseinbußen bringen.

Falls jemand noch eine Idee hat, gerne melde.

In diesem Sinne-- Prost!
 
Oben Unten