• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Asus trennt sich weiter von der Mainboard-Fertigung

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Asus trennt sich weiter von der Mainboard-Fertigung gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Asus trennt sich weiter von der Mainboard-Fertigung
 

preest79

Kabelverknoter(in)
fänd ich auch schade!

hatte bisher diverse Mainboards verbaut.. MSI, Asrock, und eben Asus!

Asus waren die einzigen die NIE Probleme bereitet haben!
 

da brew

Freizeitschrauber(in)
Die werden jetzt nur nicht mehr von der Firma gefertigt, die Asus heißt. Ansonsten dürfte sich wenig ändern.
 
S

SGD

Guest
also wie ich den text verstehe, wurden mainboards bereits von Pegatron gefertigt!
zitat:

"Asus gliederte die Fertigung der Mainboards bereits vor einiger Zeit in das Unternehmen Pegatron aus, das sich fortan um die Herstellung der Platinen kümmerte"

brauch man sich da überhaupt sorgen machen?:what::confused:
 

da brew

Freizeitschrauber(in)
Wie ich oben schon andeuten wollte: ich glaube nicht. kommt halt drauf an, ob die Qualitätskontrolle unter der Führung von Pegatron genauso gut funktioniert wie unter der von Asus.
 
Zuletzt bearbeitet:

tils

Software-Overclocker(in)
:huh:
Marktbereinigung von oben?
Aber immerhin versteh ich jetzt, woraus die Oberklasseambitionen bei Asrock resultieren.
...ich verstehe das ganze auch nich so ganz. zuerst fängt nvidia an wirtschaftl. komische entscheidungen zu treffen und nun zieht asus seinen (noch) guten namen aus dem MB-geschäft:huh: und asrock high-end wird evtl. so viele käufer finden wie ein VW phaeton
 

Falb

Komplett-PC-Aufrüster(in)
All meine Boards kamen bisher von Asus, nie gab es Probleme. Sehr bedauerlich das Asus diese Entscheidung getroffen hat. :-(
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
...ich verstehe das ganze auch nich so ganz. zuerst fängt nvidia an wirtschaftl. komische entscheidungen zu treffen und nun zieht asus seinen (noch) guten namen aus dem MB-geschäft:huh: und asrock high-end wird evtl. so viele käufer finden wie ein VW phaeton

Asus hat aber auch stark nachgelassen in der Qualität.

In irgend einer News vor geraumer zeit wurde das auch schon angekündigt, dass einer der großen "gehen" würde. Interessant, dass sich das jetzt bestätit
 

PurpleACE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
tjo nicht nur in Deutschland wird das so gemacht, Outsourcing hat viele Vorteile für größere Firmen aber es kann leider passieren das dadurch die Qualität leidet, wie gesagt kann, muss nicht. Ich hab atm zwar auchnoch nen Asus Board laufen siehe Sig aber bin momentan dabei mir nen i7 System mit dem Biostar x58a aufzubauen, Qualität Top, Preis passt, Oc auch supi nur gibts leider keine Wakü von der Stange aber das stört mich weniger. Asus ist leider nichtmehr das was es mal war.
 

Elektro

PC-Selbstbauer(in)
Die Marke Asrock soll künftig für Mainboards direkt von Pegatron stehen. Mit ihr will man etablierte Hersteller angreifen und auch das Midrange-Segment und den Highend-Markt bedienen

Also Asrock war zumindest bis jetzt, für mich eine Billig-Marke. Asus, war vor etwa 8 Jahren echt Top, wenn ich an die Probleme denke die viele MSI Boards in meinen Bekanntenkreis zu Sockel A Zeiten hatten und die Features die Asus damals bot, wie sprechendes Bios, bei Fehlern, welches man selber programmieren konnte (besprechen), das war noch Toll. In letzter Zeit ist Asus für mich "nur" eine Marke von vielen geworden, wenn auch eine gute. Nach dem aus für Abit, was ich auch sehr schade fand, da diese Firma auch nette Features hatte, wie Guru clock, werde ich mich jetzt wohl endgültig in die Arme von Gigabyte begeben und hoffen, das die noch eine Weile gutes Material abliefern (sowas wie ultra durable).
Naja es ist wie mit allem, es geht halt früher oder später auf nur 3 Weltkonzerne hin, die dann die Weltherschaft an sich reißen, die kleinen bleiben bis dahin auf der Strecke ( ich weiss, sehr schwarz gesehen :lol: ).
 

QZA

Freizeitschrauber(in)
ich ahtte bis jetzt auch nur ASUS boards besonders aus der ROG serie deswegen finde ich es sehr schade das sie vom markt gehen wollen
naja aber es gibt ja noch EVGA als alternative für OCer

SCHADE halt
 

Jarafi

Volt-Modder(in)
Ich selbst habe nur Asus Boards für ältere Sockel im haus für Celerons usw, dennoch fände ich es schade wenn sie vom Markt verschwinden, da sowohl ihre Mainboards, zumidnest die wo ich kenne super sind, und auch von meinem Monitor bin ich restlos begeistert, der auch von Asus ist :P
 

zuogolpon

Software-Overclocker(in)
Eine SCHANDE.
Asus war der beste Anbieter für MoBos meiner meinung nach.
Ich hatte nur Asus Boards. Die waren wirklich gut und haben auch in den Tests gut abgeschnitten.
Schade. Jetzt muss ich immer die Tests gründlicher lesen, da die anderen Hersteller immer auf verschiedene Weise die Nase vorn haben.
 

Ampere

PC-Selbstbauer(in)
Ich hab ein Board von Asus und bin nicht zufrieden. Zum kotzen. Is zwar nur ein 100 € Board, aber die Austattung und deren Qualität ist eine Zumutung.
Mein 80 € Gigabyte Board hatte viel mehr drauf. (auch wenns nach 13 Monaten abkrazte ;) )
Mir in Asus egal. Die sind nichtmehr das, was sie mal waren. Die nächste Bande die sich auf ihrem Lohn ausruhte.
 

Partybu3

Komplett-PC-Aufrüster(in)
schade schade hatte bis dato nur asus naja dann eben rüber zu foxconn, schön war die zeit we will miss our A *schnief*
 

chrissv2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich glaub das das ODM im Text OEM heißen sollte.

Warum?

ODM Original Design Manufacturer
OEM http://de.wikipedia.org/wiki/Original_Equipment_Manufacturer Original Equipment Manufacturer

http://de.wikipedia.org/wiki/Original_Design_Manufacturer

http://de.wikipedia.org/wiki/Original_Equipment_Manufacturer
@Topic
Pegatron ist wie auch Unihan die ausgegliederte Produktionssparte von ASUSTeK. Wo ist also das Problem? Man will jetzt lediglich die Anteile am Spin-off Pegatron verringern.

http://www.channelpartner.de/unternehmenundmaerkte/252905/

mfg
chris
 

JBX

Freizeitschrauber(in)
ASRock wird also Highend-Platinen im Angebot haben? Interessant... Auch wenn ich bereits jetzt mit den Platinen von denen zufrieden bin. Sowohl von Leistung als auch Stabilität etc. Immerhin ist das ein Hersteller, der sich mal traut exotisches umzusetzen :-) z.B. das AM2+ Board mit AGP und PCIe 4x. Nforce 3 Wiederbelebung...
 

Weichkeks

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hatte auf meinem Sockel 755 als erstes ein Gigabyte das war leider nicht zufriedenstellend danach mir ein Asus Maximus Formula II gekauft das super ist wäre wirkliche schade wenn sie vom Mobo markt verschwinden grad die ROG serie fand ich super naja glaub jetzt wird es dann EVGA
 

orange619

Freizeitschrauber(in)
Ich hatte auf meinem Sockel 755 als erstes ein Gigabyte das war leider nicht zufriedenstellend danach mir ein Asus Maximus Formula II gekauft das super ist wäre wirkliche schade wenn sie vom Mobo markt verschwinden grad die ROG serie fand ich super naja glaub jetzt wird es dann EVGA

Naja da steht ja nur dass sie sich von der Fertigung verabschieden, was für mich so viel heisst dass sie noch entwikeln aber nicht mehr selbst fertigen.
ich fänds auch schade wenn es keine asus mbs mehr gäbe hab selbst eins im Einsatz und hab grad Vertrauen gefasst.
 
L

lordberti

Guest
Leute!!! Lest ihr auch mal den Text. :lol:
ASUS Produziert nicht mehr, lässt aber dafür Produzieren. Also im Großen und ganzen genau das selbe wie AMD. ;)

Es wird also noch ASUS Mainboards geben. :devil:
 

Sentionline007

Freizeitschrauber(in)
YES! AsRock = ASUS! :daumen:

Bald kommen Boards mit AGP+PCIe 3.0 SLI/Crossfire, Sockel 775 Upgrade 1156/1366 mit DDR2/DDR3 unterstützung :ugly:

Ne, spaß beiseite. Find ich geil! :hail:
 

Feuer

Gesperrt
einmal asus benutzt und sofort abgefackelt. danach nur noch gigabyte boards und sehr zufrieden. also hau rein asus. werd euch nicht vermissen ;)
 

Hugo78

PCGH-Community-Veteran(in)
Asus lässt in letzten Zeit so viel Schrott unter ihrem Namen laufen, da wundert es nicht das Asus und AssRockt aus ein und der selben Firma kommen.

Nein danke, da bleib ich lieber bei Gigabyte.
 

dbpaule

Freizeitschrauber(in)
Ich freu mich schon auf den Tag, wo das Pegatron Rampage IV Extreme oder Pegatron 1156Dual-Sata 2 rauskommt. ASUS hat nachgelassen! Das merkt man deutlich. Früher waren die mal Klassenprimus, heute wollen sie Premiummarke sein... aber bei der Qualität, die sie teils an den Tag legen. Da lobe ich mir Asrock. Mit denen werd ich immer zufriedener! Mir gefällt nämlich das Asrock X58 Extreme fast besser als das Rampage II Extreme, da ich beide nutze, will ich mal vergleichen. Haben beide ihre Vorzüge. Das ASUS zickt öfter mal beim Herunterfahren rum und zieht echt viel Strom, hat aber dafür die bessere Lüftersteuerung und das umfangreichere BIOS. Das Asrock ist stabiler, schnörkellos, hat ein sehr gutes Layout, genauso OC-freudig und verdammt günstig im Vergleich. Leidiglich die Lüftersteuerung überzeugt nicht vollends!

Für mich bleibt Asrock, wenn sie denn im oberen Segment was anbieten, die Nummer 1. Gigabyte und MSI haben mir in der Vergangenheit zu sehr rumgezickt. Einzige Alternative wäre noch DFI, aber die sind mir meist zu teuer ;)

LG, Paule
 

Apfelmist

Kabelverknoter(in)
Ja Asus war bei Mainboard noch nie gut. Immer instabile Boards und Bios. Performance nur Mittelklasse. Seit dem ich Gigabyte habe bleibe ich jedes Jahr dabei mir ein neues zu kaufen :) Es lebe Gigabyte :daumen:
 

dbpaule

Freizeitschrauber(in)
Naja, also ASUS war mal sehr gut. Genause hat Gigabyte auch sehr dürftige Phasen gehabt! Ich erinnere da zB an Mainboards wie das GA-7DX oder auch das GA-7DX/R. Waren echte Mistkröten und dafür schweineteuer. ASUS hat mMn erst nachgelassen, als LGA775 und AM2 kamen. Immermalwieder kam was gutes, aber leider nicht kostant! Genau zu dem Zeitpunkt hat Gigabyte die Gunst der Stunde genutzt! Seit ca. 3-4 Jahren machen die gute Sachen. Darunter aber auch die ein oder andere Speicherzicken oder BIOSe mit Bugs! Durchweg überzeugt hat mich bisher nur DFI!

LG, Paule
 

winpoet88

PCGH-Community-Veteran(in)
Es scheint zur modernen Unternehmesstrategie zu gehören, seine Fertigungsfabriken auszugliedern um so mehr Kaptital zur Verfügung zu haben......kann aber auch zu Problemen führen....wird interessant, ob ASUS auch in Zukunft schnell neue Mainboards bringen kann....:what:

MfG Winpoet
 

PontifexM

BIOS-Overclocker(in)
mich quält die frage wie schauts mit dem support der bretter aus die jetzt noch verkauft/zu kaufen werden / gibt :what:

bios update ect. . . wenn das nichts wird ,kann man ja nur noch bei der konkurrenz einkaufen gehn.
 

MaC87

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Habe den Text erst so verstanden das ASUS sich noch weiter von der Fertigung entfernen möchte. Aber das sie ganz aufhören Mainboards zu designen? Bin mir da nicht so sicher.
Hört sich auch ein wenig wie die AMD Geschichte an. Also einfach die Fabriken verkaufen und dann aber trotzdem dort fertigen lassen.
Oder bin ich einfach gerade nicht in der Lage den Text richtig zu lesen :ugly:
 

Malkav85

Moderator
Teammitglied
WTF? Ich verbaue seit über 10 Jahren ASUS Mainboards und jetzt erfahre ich, das ASUS keine Mainboards mehr fertigen will?

Die Qualität war immer super. Auf welchen Hersteller soll ich denn jetzt setzen?
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
@ Vorredner
Wie wäre es mit MSi oder Gigabyte?

Wieso macht Asus denn sowas? In meinen Augen ist das ne Fehlplanung - Asus Grafikkarten sind ja nicht so toll (hab da so meine Erfahrungen) - aber die Mainboards sind das Beste, was die herstellen.
 
S

semimasta

Guest
Das die Qualität von Asus mit den Jahren an Niveau verloren hat hab ich auch oft gehört,
ein Freund von mir war auch sehr enttäuscht als er seinen PC mit Top-Komponenten
aus Magazinempfehlungen zusammengestellt hat und ihm das Asus Bord ins Nirvana gewandert ist....

ist jetzt schon 2 Jahre her... hatte mir damals deswegen ein Abit besorgt,
dieses war sehr empfindlich auf die Speicherwahl und machte dauern Mätzchen....vertrug sich nicht mit meiner X-Fi... naja Abit gibts nicht mehr und Asus wird mir zu sehr gelobt...

Schau ma mal was dann noch bleibt....
...für mich eigentlich nur mehr ein Board mit EFI-BIOS...
 
Oben Unten