ASUS ROG STRIX GTX 1080 TI HOHE TEMPERATUREN

-RAVEN-

Schraubenverwechsler(in)
Hi,

ich habe vor kurzem eine so gut wie neue Gtx 1080 Ti Rog Strix gekauft. Die Temps waren faszinierend jedoch hatte ich die doofe Idee noch mehr rauszuholen indem ich die Paste mit Thermal Grizzly Kryonaut austausche. Jetzt sind die Temps aber noch schlechter als davor. Das schlimmste ist, dass ich auf dem Desktop keine passive Kühlung mehr habe sondern die Fans sich jetzt immer um 15% drehen müssen damit die Temps stabil bei 55C bleiben. Und ich habe auch die Paste schon 4 mal ausgetauscht mit jeder erdenklichen Methode wie man die Paste drauf tuhen kann. Auch einmal mit viel Paste und einmal mit wenig paste. Ich denke das Problem hat was mit dem Druck auf die Kontaktfläche zu tuhen. Die Thermalpads wurden nicht ausgetauscht oder angrührt da sie von der Optik im sehr gutem Zustand sind.

Mich ärgert hauptsächlich nur, dass ich keine passive Kühlung mehr habe. Bevor ich die Karte geöffnet habe ging es maximal bis 55C ohne Fanspin. Wenn ich jetzt die Lüfter mit der MSI Afterburner Kurve komplett aus mache, dann gehen die Temps bis über 80 Grad. Ich hoffe jemand kennt sich mit diesem Problem aus und kann mir weiterhelfen, danke.
 
TE
TE
-RAVEN-

-RAVEN-

Schraubenverwechsler(in)
Zu wenig Anpressdruck oder deine Wärmeleitpads müssten auch Mal neu

Drehen noch alle Lüfter ?
Es drehen sich alle Lüfter ganz normal.
Es liegt wahrscheinlich daran, dass eine größere Lücke zwischen den Kontaktstellen von dem Grafikchip und dem Kühlkörper vorhanden ist. Wie ich das Problem löse ist dann die Frage.

Mehr Druck zu bilden hört sich zwar logisch an aber eigentlich sollten die 4 Schrauben mit den Federn auf der Backplateseite den Druck beim zudrehen erzeugen. Rein von Theorie würde weiterer Druck durch Unterlegscheiben unter den 4 Schrauben erzeugt werden. Ob die Thermalpads richtig plaziert sind werde ich mir auch nochmal genauer anschauen aber ich denke schon.

Thermalpaste ist in der Theorie nur dafür zuständig die Wärme besser bei Mikrolücken zwischen den 2 Kontaktstellen zu leiten. Aber wenn die Kontaktstelle mehrere Millimeter voneinander entfernt ist kann man das nicht nur mit Paste ergänzen.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Bei einer größeren Lücke sitzt der kühler nicht richtig
Kühler sollte aufliegen

Kannst du Mal Bilder senden ?
Auch bitte Mal vom Abdruck der wlp auf Chip und kühler
 
TE
TE
-RAVEN-

-RAVEN-

Schraubenverwechsler(in)
Bei einer größeren Lücke sitzt der kühler nicht richtig
Kühler sollte aufliegen

Kannst du Mal Bilder senden ?
Auch bitte Mal vom Abdruck der wlp auf Chip und kühler
Werde ich gerne machen, wenn ich dazu kommen die Karte wieder zu öffnen.

Die Lücke zwischen den Kontaktstellen ist aber so klein das man es nicht mit dem bloßen Auge sehen würde. Ich denke die Karte wurde maschinell zu gemacht deshalb waren die Temps vor dem öffnen so gut.[COLOR=var(--textColor)]

Jetzt hat es nicht mehr den selben Druck wie davor und die Kontaktstellen sind bestimmt uneben. Ansonsten könnte was mit dem Thermalpads sein aber die habe ich nie berührt oder die Position verändert.[/COLOR]
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Ne aber die Pads können schon Abdrücke haben und auch montieren nicht ganz Plan aufliegen
Da hilft ein klein wenig Paste

Dann Versuche einfach die Schrauben fester zu ziehen
Bei meinem Wasserkühler habe ich die Schrauben auch sehr fest so das die Feder geschlossen ist
Erst das brachte mit gescheite Temperaturen
Musst nur darauf achten das du nicht zu feste machst
Immer schön schauen das du alle immer gleichmäßig anziehst
 
Oben Unten