Asus Prime Z690: Neue Mainboards für Intels Alder Lake-S abgelichtet

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Asus Prime Z690: Neue Mainboards für Intels Alder Lake-S abgelichtet

Intels neue CPU-Generation mit Codenamen "Alder Lake-S" steht vor der Tür und passend dazu sind nun Details zu neuen Asus-Mainboards der Prime-Reihe durchgesickert.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Asus Prime Z690: Neue Mainboards für Intels Alder Lake-S abgelichtet
 

theGucky

Freizeitschrauber(in)
Also anstatt DDR4 UND DDR5 passt nur DDR4 ODER DDR5 rein...gut zu wissen...
Man muss sich also beim Kauf des Boards schon entscheiden.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Also anstatt DDR4 UND DDR5 passt nur DDR4 ODER DDR5 rein...gut zu wissen...
Man muss sich also beim Kauf des Boards schon entscheiden.
Gabs doch auch schon so bei der Einführung von Skylake. Mein damaliges Z170 Fatal1ty Gaming K4 gab es mit DDR3 oder DDR4. Hab mich damals für DDR4, obwohl ziemlich teuer, entschieden und die DDR3 verkauft. Würde ich mit Z 690 genauso machen. Man läßt sonst im Laufe eines Plattformlebens zuviel mögliche Leistung liegen.
Gruß T.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Zu Skylake-Zeiten gab es von AsRock und Biostar Boards, die beides unterstützten. Natürlich nur eines zur gleichen Zeit. So gab es bei AsRock dann eben auch ein Board mit insgesamt 6 Slots (DDR3 und DDR4 gemischt). Das hat erst mal den Vorteil, dass man seinen alten Speicher weiterverwenden kann und bei ausreichender Verfügbarkeit günstig nachrüsten kann.
 
Oben Unten