• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Asus P7P55D und DDR3 Ram Bios Einstellungen ?

JimmyHartwig

Kabelverknoter(in)
Hallo Allerseits,

habe nun endlich meinen PC zusammgebaut und Windows 7 64 Bit ist installiert. Ich habe das Asus P7P55D Mainboard und DDR 3 1600 von G-Skill 4GB verbaut. Meine CPU ist ein I5-Core und ne Radeon 5570.
Jetzt wollte ich mal fragen ob meine Werte in Ordnung sind, oder ob ich gerade im Bios nochmal was ändern soll, steht nämlich im Moment alles auf Auto. Hatte im Netzteil Forum, wegen Kaufberatung schonmal geschrieben, doch ich denke mir hier paßt es besser hin.
Würde mich freuen, wenn ich hier ein paar Ratschläge bekommen könnte, bin nämlich auf dem Gebiet ein Newbie und zuerstmal freue ich mich natürlich das mein erster selbst zusammegbauter PC läuft.
Viele Grüße Jimmy
 

xTc

Volt-Modder(in)
Du könntest die Latenzzeiten von CL9 auf CL8 senken aber sonst ist alles okay.
Der Speicher läuft ja nicht mit DDR3-1600 sondern nur mit DDR3-1333, da sollte CL8 machbar sein.

Alternativ kannst du auch gleich CL7 testen. ;)


Gruß
 
TE
J

JimmyHartwig

Kabelverknoter(in)
Hallo, danke für die schnelle Antwort. Habe aber DDR3 1600 gekauft, (G.Skill DIMM 4 GB 1600 F3-12800CLD9-4GBNQ, NQ-Serie), ist da irgendwie was falsch eingestellt ?
Gruß Jimmy
 
TE
J

JimmyHartwig

Kabelverknoter(in)
Also stimmt alles, merkt man denn einen Unterschied zwischen 1333 und 1600 und sollte ich das per OC auf 1600 stellen ?
Wenn ja was müßte ich dann ändern im Bios ?
 

PCGH_Stephan

Administratives Postpanoptikum
Teammitglied
Für den DDR3-1600-Betrieb ist eine Anhebung des Referenztakts (BCLK) erforderlich. Denkbar sind 160 MHz BCLK (2:10) oder 200 MHz BCLK (2:8)
Dabei steigen aber auch die Taktraten des Prozessors, des Uncore-Bereichs und der QPI-Takt, wodurch du eine ganze Reihe von Multiplikatoren und Spannungen anpassen müsstest.

Falls du diese Taktraten nicht anheben, aber deinen Speicher dennoch etwas stärker ausreizen willst, empfehle ich dir wie xTc die Timings etwas abzusenken. Zumindest die 8er-Timings sollten auch ohne zusätzliche Spannung problemlos funktionieren.
 

xTc

Volt-Modder(in)
Also stimmt alles, merkt man denn einen Unterschied zwischen 1333 und 1600 und sollte ich das per OC auf 1600 stellen ?
Wenn ja was müßte ich dann ändern im Bios ?

Nein, lass es den Takt wie er ist. Die Latenzzeiten kannst du testweise mal auf CL7 senken.

Den Unterschied merkst du nur marginal und wenn eh nur in CPU-Lastigen Spielen/Anwendungen.



Gruß
 
Oben Unten