• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

ASUS M3N-HT Deluxe/HDMI & 8GB PC2-8500 Speicher, Problem !

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
Hallo PCGH Freunde !

Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines ASUS M3N-HT Deluxe/HDMI Boards (AM2+), darauf verrichtet ein Phenom II X4 940 BE seinen Dienst. Soweit so gut das System läuft superschnell !!! ABER !!! ich bekomme meine 4x 2GB OCZ Reaper HPC 1066MHz (PC2-8500 EPP) nicht stabil zum laufen.

Ich habe mich schon in den OCZ Foren umgesehen und dort wurde mir geraten die NB-Spannung zu erhöhen und die RAM-Spannung auf 2.2V zu setzen. Die Timings der RAM sind 5-5-5-18 @ 2T, diese habe ich auch per Hand eingestellt, eben laut der Herstellerangaben.

Keiner dieser Tipps hat geholfen, Spiele stürzen ab, Prime hört nach max. ner halben Stunde auf zu Arbeiten. Bluescreens habe ich keine.

Alles läuft auf Standard-Clocks und eine Änderung auf 800MHz oder ein herausnehmen einer oder mehrerer Speicherriegel bringt auch keine Änderung. Bei ASUS habe ich schon nachgefragt und dort wurde mir gesagt das 8GB DDR2 Ram kein Problem sind und die OCZ Ram in allen Variationen die Stabilitätstests bestanden haben.

Netzteil ist ein Thermaltake Toughpower mit 800W.

Ich hoffe das der Thread kein fehler war aber mit der SuFu hab ich nichts passendes gefunden.

Ihr könnt ruhig Fachausdrücke und Kürzungen benutzen da ich bei weitem kein Laie bin.

Solltet ihr weitere Systeminformationen benötigen dann klickt bitte auf den Link in meiner Signatur.

Danke im vorhinein für eure Hilfe.
Mfg Cheesy alias Maximum-X4
 

zipmar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
hi!
erhöhe die spannung deines speichers mal um +0.2-0.3V (kann er ab:devil:)
sollte das nicht helfen, mach es wie ich, setz den speicher auf PC6400 runter (DDR2-800). dann solltes es auf jeden laufen. ich hatte das problem beim 720BE AM3-CPU.

gruß
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
Spannung erhöhen und Takt verringern bringt nix bei mir.
Hab ich alles schon versucht.

Trotzdem danke für deine Hilfe !
Mfg Cheesy
 

Excavated

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab mal grade ins Handbuch deines MBs geschaut und da steht, dass nur ein Dimm per Channel läuft, wenn du PC1066 nutzen willst. Es kann aber auch vorkommen, dass der Speichercontroller des PII sich partout nicht mit einem RAM bzw. 1066MHz versteht. Dann hilft nur ein anderer Prozessor oder anderer RAM.

Zum Heruntertakten: Wenn du 800MHz auswählst schau mal nach, ob im BIOS auch die CommandRate auf 2T läuft; bei manchen Boards/Rams wird die Latenz auf 4-4-4-12-1T gesenkt, was zu Instabilität führt.
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
Die Command Rate läuft immer auf 2T weil ich sie manuell so eingestellt habe. Memtest hat keinen fehler gefunden. Eine besserung der Stabilität konnte ich feststellen als ich die NB-Voltage auf 1.40V angehoben hab. Seitdem läuft relativ stabil. Und das mit den 1-Dimm pro Channel glaub ich nicht ganz da mein Bruder dasselbe Board mit 8GB Kingston Hyper-X 1066Mhz am laufen hat.

Mfg Cheesy
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Also ich hab auch das gleiche Bord wie du, allerdings noch mit nem Phenom I 9950, was aber keinen Unterschied machen dürfte.

Hab bei mir auch 2*2 1066er Riegel von Gskill verbaut, laufen bei mir mit 2V absolut stabil und fehlerfrei.

Ich denke bei dir liegt das Problem einfach darin, dass deine speicher wohl nicht in der memorylist von asus sind und es deswegen probleme gibt.
ASUSTeK Computer Inc.
Schau einfach mal hier nach, ich kann es im moment leider nicht öffnen warum auch immer....
Falls sie nicht drin sind, weißt du zumindest woran es liegt.
Würde dir dann raten sie einfach gegen kompatible speicher auszutauschen.

Edit: Ok hab grad gelesen, dass du schon bei asus angerufen hast^^ Hast es den schonmal mit den rams von deinem bruder probiert obs damit besser läuft?

mfg

Bärenmarke
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
Das Problem bei mir ist nur das ich im moment (leider!!!) Arbeitslos bin und nicht die nötigen Geldmittel habe um einen Aufpreis für den Ram zu zahlen. Und das witzige an der Geschichte ist das im Manual des Mainboards (zumindest bei mir) gar keine 1066 Ram drinnen stehn. Ich hab aber schon bei meinem Fachhandel (DiTech) angerufen und die meinten das dass Board eigentlich keine Probleme mit diesem Ram hat und ich eventuell ein defektes Board oder eine defekte CPU habe. Zuerst dachte ich mir das dass mit der CPU ein blödsinn ist bist ich dann gelesen habe das der Speicherkontroller bei den Phenoms in der CPU sitzt somit könnte das auch eine Variante sein.

Und nein die Rams meines Bruders habe ich noch nicht ausprobiert da er ziemlich weit weg wohnt und keinen einzigen Tag auf seinen PC verzichten kann (aus beruflichen gründen.

Danke für die Hilfe und ich bin auch für jeden weiteren Vorschlag offen.

mfg
Cheesy
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Ist zwar ne etwas blöde Frage, aber die aktuellste Bios version hast du schon drauf oder?

Frag doch einfach mal den Laden wo du die Rams gekauft hast, ob du eventuell für testzwecke mal eine andere Marke haben kannst um einen defekt der Arebitsspeicher auszuschließen.
Fragen kostet ja bekanntlich nichts:D

Falls es an den Rams liegt, kannst du diese ja zurückgeben und andere nehmen, soweit ich weiß sind die OCZ ja nicht gerade die billigsten...

Mehr fällt mir im moment auch nicht ein, aber ich schau mal bei mir im bios vielleicht fällt mir ja noch was gutes dazu ein.

mfg

Bärenmarke
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
Aktuellstes Bios is drauf !

Gefragt hab ich schon und nen defekten Ram kann ich ausschließen da ich schon jeden Riegel einzeln gestestet hab und bei 4 Riegel is schon unwahrscheinlich das alle draufgegangen sind. :D

Mfg
Cheesy
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Wenn sie einzeln funktionieren, kann es dennoch sein das sie zusammen nicht wollen ;)

Hatte ich mit meinen alten Corsair speichern auch, einzeln liefen sie ohne fehl und tadel aber mit vollbestückung wollten sie nicht so recht...
Daher wäre halt meine Idee eine andere Marke in Vollbestückung zu testen um den Ram definitv als Fehlerquelle auszuschließen.

Als nächstes würd ich die CPU zurückschicken, weil es nicht so aufwendig ist wie das bord auszutauschen :D

Bzw. wenn du nicht alzuweit weg wohnst können wir das gerne auch mal an meinem MB testen, schreibst mir halt ne pm wenn du es öffentlich nicht sagen willst ;)

mfg

Bärenmarke
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
Hehe das mit deinem Mainboard is ja ne nette idee find ich echt cool aber ich wohn in wien und da is das schwabenland scho ein bissle weit weg :D

Ich wollt eigentlich nix mehr umtauschen oder ausbauen weil ich das endlich alles mitn kabelmanagement hinbekommen hab und das war genug arbeit ^^
Im moment läufts stabil aber ich kann nicht sagen wie lang, falls noch wer nen lösungvorschlag ohne umtausch weiß würd ich mich freuen. kann auch gern meine bios settings posten falls die weiterhelfen.

Danke nochmal für das angebot.
Mfg
Cheesy
 

Fifadoc

BIOS-Overclocker(in)
hast du den speichertakt auf auto oder hast du ihn fix eingestellt?

der Rechner meiner frau hat das gleiche board und lief mit 4GB Geil Ram (800er) auch nicht stabil. Aber seit ich den Ram Takt von auto auf 400Mhz gestellt habe (2x400=800), läuft der ram vollkommen stabil.
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
speichertakt hab ich manuell auf 1066 eingestell weil wenn ich den auf 533 einstell (was ja eigentlich logisch wäre wegen x2) dann erkennt mir cpu-z und everest und alle andern tools auch nur 533mhz an.

mfg
cheesy
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Wien ist etwas weit weg das stimmt :D

Also ich hab gerade bei mir geschaut und ich hab alles auf auto, da ich das EPP profil geladen habe:D
Aber am anfang hatte ich alles manuel eingestellt und da lief es auch ohne probleme.
Poste doch mal alle deine Einstellung bezüglich des rams, vielleicht sehn wir ja wo der Hund begraben ist.

mfg

Bärenmarke
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
Bios-Settings: (Manuel oder Auto ist egal, bleibt instabil, werte sind auch die gleichen)

DRAM-Frequency 535.7 MHz (1066Mhz)
CAS Latency (CL) 5
RAS to CAS Delay (tRCD) 5
RAS Precharge (tRP) 5
Cycle Time (tRAS) 15
Bank Cycle Time (tRC) 26
Command Rate (CR) 2T

Ob SLI-Ready Memory (EPP) ein oder aus macht keinen unterschied.
Ich habs jetz mal ein und Everest zeigt mir das an: (Profil High Frequency und Optimal haben dieselben Werte)

Arbeitsspeicher Eigenschaften:
Modulname: OCZ Reaper HPC OCZ2RPR10662G
Seriennummer: Keine
Modulgröße: 2GB (2ranks, 8banks)
Modulart: Unbuffered DIMM
Speicherart: DDR2 SDRAM
Modulbreite 64 bit
Auffrischungsrate: Reduziert (7.8 us), Self-Refresh

Enhanced Performance Profile:
Profil Name: High Frequency
Optimales Leistungsprofil: Ja
Speichergeschwindigkeit: DDR2-1066 (533MHz)
Spannung: 2.2V
Speicher Timings: 5-5-5-15
Row Cycle Time (tRC) 26T
Command Rate (CR) 2T
Write Recovery Time (tWR) 6T

Speichermodulbesonderheiten:
Analysis Probe: Nicht vorhanden
FET Switch External: Deaktiviert
Weak Driver: Unterstützt

Danke nochmal für eure Hilfe
Mfg

Cheesy
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Hm langsam bin ich überfragt.. deine Einstellungen sehen ja ansich ganz gut aus.

Gibt es den stabilitätsunterschiede, wenn er als 1066, 800 usw. läuft?
Wenn ja, kannst du ihn auch zur Not als 800er betreiben kostet nicht sehr viel performence.

Aber was anderes du sagst du hast sporatische freezes, was für ne graka nutzt du den?

mfg

Bärenmarke
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
800 oder 1066 macht keinen unterschied.
GraKa ist ne GTX 295.

Die GraKa kanns aber nich sein weil die is neu und hat noch nie probleme gemacht. Diese stabilitätsprobleme hab ich erst seitdem ich mb, cpu und ram getauscht habe. Sogar festplatte ist neu. Hab bemerkt das es stabiler wird wenn ich den CPU-VCore runtersetze, vllt kann das mainboard einfach die vielen hohen voltages nicht verarbeiten. hatte CPU: 1.4, RAM: 2.2, NB: 1.4
Jetzt hab ich CPU: 1.3650, RAM: 2.2, NB: 1.4, seitdem ich den CPU-Vcore runtergesetzt habe läufts stabil, werd mal berichten wenn sich was dran ändert. Trotzdem falls euch noch was einfällt bin ich sehr dankbar dafür.

mfg

Cheesy
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Es muss auch nicht direkt deine grafikkarte sein ;)

Bei mir war es z.b. so, dass das Xpertvision tool, welches ich installiert hatte (war bei der graka mit dabei) für die freezes verantwortlich war.

Zur CPU spannung die kannst du eig. lassen ich glaub der Hund ist in der NB-Spannung vergraben und zwar wenn ich meine CPU übertaktet habe und dann noch versuche den NB-takt anzuheben und dessen Spannung wird das ganze unstabil.
Mach mal die NB-Spannung auf standard und versuchs dann nochmal, würde mich doch schwer wundern, wenns dann immernoch freezes geben würde.

mfg

Bärenmarke
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
Von der graka hab ich keine Tools installiert und Treiber sind von NVIDIA direkt, hatte noch nichtmal die beigelegte CD im laufwerk weil ich von den Tools eh nix halte.

Wenn ich die NB-Spannung senke dann komm ich oft nichtmal ins Windows erst seitdem ich die Spannung erhöht hab läufts einigermaßen stabil.

Im moment hab ich keine Fehler mehr aber das kann sich schnell ändern.

Trotzdem sag mir einfach alles was dir sonst noch einfällt.

mfg
Cheesy
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Wie schaut es dem mit dem HT-Tankt an, hast du den auch angehoben?

Wenn ich das bei mir mach läuft die Kiste auch nicht wirklich rund, das war aber vorerst das letzte was mir einfällt :D
Aber kriegen wir schon noch hin, dass alles zufriedenstellend läuft:daumen:
Stürzt der Pc eig. auch ab wenn du prime laufen hast oder dabei komischerweise nicht?

mfg

Bärenmarke
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
HT-Takt ist Standard.
Bei Prime ist es so das die Worker nach kurzer Zeit zu arbeiten. komischer weise bei spielen wie crysis, resident evil 5, dead space oder sacred 2 mit elite texturen kann ich schonmal gut 2-3 std spielen, dann kommt plötzlich anwendung XY funktioniert nicht mehr und muss beendet werden, fehler in den spielen kann ich ausschließen da alles originale ohne crack sind und voll gepacht sind. noch dazu ist es komisch das dass nur bei rechenintensiven spielen passiert. Alte dinger wie doom3 oder serious sam 2 laufen nen ganzen tag auch durch.
weiß echt nich mehr weiter -.-
hoffe dir fällt bald was ein ^^

mal so ganz nebenbei, bin froh das ich aufjemanden gestoßen bin der freundlich ist und sich auch auskennt weil in diversen anderen foren (dessen namen ich nicht nennen möchte) bekommt man nur dumme antworten von leuten die keine ahnung haben und sich einfach wichtig machen wollen -.-

danke für deine hilfe
mfg

Cheesy
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Kein Problem, mach ich gern ;)

Ich hab jetzt bei mir nochmal im Bios geschaut, aber was weltbewegendes ist mir nicht aufgefallen.
Was man auch noch machen könnte, einfach mal ältere Bios versionen ausprobieren, eventuell läuft es dann ja stabil. Ein versuch wäre es denk ich aufjedenfall mal wert.
Was auch noch interessant wäre, wenn du eventuell noch win xp oder vista hast und mal versuchen könntest ob es eventuell am BS liegt, dass dir dein rechner immer einfriert.
Weil irgendwie glaub ich noch nicht ganz, dass es ein hardware problem ist, weil einstellungstechnisch haben wir meiner meinung nach nichts falsch gemacht^^

Bei mir hieß es damals, dass das Netzteil schuld wäre. habs dann ausgetauscht aber gebracht hat es nichts...
Um die graka als Fehlerquelle auszuschließen, könntest du ja dein PC mal über die Onbordgraka betreiben und schaun wies da läuft, sprich prime mit spielen wirds glaub ich etwas schlecht^^

mfg

Bärenmarke
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
Das problem ist das ältere Bios-Versionen extreme Probleme mit der adressierung von 8gb ram haben und das ist in der neuesten version gefixt worden. BS ist Windows 7 Ultimate 64 Bit.
Onboard GraKa macht auch keinen Unterschied weil ich sie anfangs verwendet habe um herauszufinden was sie kann.

Netzteil ist ein Thermaltake Toughpower mit 800W also glaub ich kaum das es schuld ist vorallem weil neu ist.

Ist wahrscheinlich nur irgendeine kleinigkeit die so einfach is das keiner dran denkt (is bei mir immer so wenns mal ein problem gibt ^^)

mfg
Cheesy
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Ne ich meinte ob du vielleicht noch ne Festplatte hast auf der XP oder vista installiert ist, damit wir win 7 als fehlerquelle ausschließen können ;)

mfg

Bärenmarke
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
Ne hab ich leider nicht, das is meine einzige Festplatte, die 2 die vorher drinnen waren sind kurz nach dem zusammenstellen des neuen Systems im A**** gewesen, war aber klar die hatten doch schon 5 od. 6 jahre am buckel, das waren 2 der ersten Sata2-Platten :ugly:

mfg

Cheesy
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Hm, ok langsam wird es eng:(

Würde jetzt einfach mal zu dem Laden gehen und sagen die CPU ist kaputt und eine neue einfordern^^

Damit könnten wir aufjedenfall mal die nächste Fehlerquelle ausschließen:daumen:

mfg

Bärenmarke
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Und wie schaut es aus, lauft es mit der neuen CPU oder hast du keine bekommen?

Ich hab gerade noch in nem andern thread gestöpert und da kam mir der ganged und unganged mode in den sinn.

Was hast du den bei dir eingestellt?

So wie ich das rausgelesen habe, sollte der unganged mode besser laufen.

Und dann ist mir gerade noch eingefallen, nutzt du den den Boxed Lüfter? Wenn ja wie hoch sind den deine Temps unter Last?

mfg

Bärenmarke
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
Ne hab keine neue CPU bekommen... Die haben gemeint die läuft einwandfrei.
Die habens auf dem selben Board das ich hab mit dem selben Speicher getestet.
Keine Probleme bei Prime95 über ne Stunde -.-

Hab bei mir unganged eingestellt weils angeblich einwenig schneller ist, bei ganged kann ich oft nichtmal booten.

Den Boardlüfter benutze ich.
Temps unter Last:

CPU 44°C
GPU 84°C (GTX 295)
MB 41°C

hab ich gemessen während der Benchmark von Resident Evil 5 und Devil May Cry 4 gleichzeitig im Fenstermodus lief.

Mfg Cheesy
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Also wenns an der CPU und dem Ram nicht liegt, bleibt eig. nur noch das Bord übrig.

Ansonsten weiß ich auch nicht mehr weiter, sorry :(

mfg

Bärenmarke
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
mein ram prob hab ich lösen können mit genauer einstellungen aller voltages... DOCH !!!! jetz is ein neues problem da !!!! und zwar ich zock schön gemütlich und nach ner stunde ca. fängt alles an wie sau zu ruckeln. ich hab die graka in verdacht weil die nach ner stunde auf 110°C raufgeht. Kann aber nichts machen, gehäuse ist neu somit auch nicht verschmutzt. Ich hab vorn und hinten jeweils 1x 120mm Lüfter (vorne ansaugen, hinten rausblasen) und seitlich einen 250mm lüfter den ich variabel einstellen kann.

Mfg
Cheesy
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Super das freut mich für dich :)

Demontier doch mal den Lüfter deiner graka und trage die WLP frisch auf, das behebt oftmals das temp problem.

mfg

Bärenmarke
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
Wenn es dich nicht traust, hilft eig. nur zurückschicken;)

Würde eh lieber auf ne starke single gpu setzen, denk der Fermi wird bestimmt was für dich ;)

mfg

Bärenmarke
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
Der Fermi wird fix was für mich aber bis der kommt hab ich halt noch meine Temp probs -.-

mfg
Cheesy
 
TE
M

Maximum-X4

Kabelverknoter(in)
Ne weil wenn der auf max. is dann hilft mir selbst mein LG-Heimkinosystem mit 2000W nix mehr... :)

mfg
Cheesy
 
Oben Unten