[ANZEIGE] Gigabyte Aorus Z690 Xtreme: Mainboard für Intel Alder Lake vorgestellt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Gigabyte Aorus Z690 Xtreme: Mainboard für Intel Alder Lake vorgestellt

Mit dem Z690 Aorus Extreme bringt Gigabyte das absolute Flaggschiff seines Mainboard-Lineups. Der Begriff "Extreme" ist hier Programm, denn was Gigabyte mit dieser Hauplatine abliefert, ist in jeder Hinsicht extrem. Das Board im E-ATX-Format beheimatet den neuesten Intel-Z690-Chipsatz. Mit dem Sockel 1700 finden hier die neuesten Intel-Core-i-Prozessoren der zwölften Generation, besser bekannt unter Alder Lake, ihren Platz. Auch unterstützt das Board den neuen DDR5-Arbeitsspeicher. Bei der gezeigten Wasserkühlung handelt es sich hier um die Aorus Waterforce 360. Die Tastatur, die wir hier sehen, ist eine Aorus K1.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Gigabyte Aorus Z690 Xtreme: Mainboard für Intel Alder Lake vorgestellt
 

wishi

Freizeitschrauber(in)
Hatte vor gut 3 Wochen ein Gigabyte Z690 verbaut. Ging alles zurück! Ich würde da erst mal die Finger von weg lassen! Es wurde mit einem UFEI ausgeliefert das anscheinlich Post-Produktion war. Nach nem UEFI-Update, hat es dann die Samsung M.2 980 erkannt. Speicher wurde nicht erkannt nur bei 2133 Lief er. XMP Profil geladen, Speicherfehler. Sprache im UEFI auf Deutsch gestellt, Kompletter Crash. Ausgewichen auf ein ASRock Z690 Extreme und siehe da, alles so wie es soll! Zwar Kleinere Kühlkörper aber dafür 8+8 Phasen an der CPU und nicht 8+4 wie bei einem Gigabyte, somit haben auch die Spannungswandler weniger zu tun. EDIT: OK das Hier vorgestellte Board hat auch 8+8 aber wie gesagt, das UEFI und die Kompatibilitäsprobleme zum Speicher, waren ein No-Go. Natürlich muss ich erwähnen das es ein 64 GB Setup war.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Verstehe ich auch nicht, ein Bios Update ist schnell vollzogen und besonders mit neuer auf dem Markt erschienen Hardware kann es sich positiv auswirken. Es gibt Z690 Boards die nicht alle M.2 SSDs erkennen und nach einem Bios Update dann alles gut war.
 

wishi

Freizeitschrauber(in)
Verstehe ich auch nicht, ein Bios Update ist schnell vollzogen und besonders mit neuer auf dem Markt erschienen Hardware kann es sich positiv auswirken. Es gibt Z690 Boards die nicht alle M.2 SSDs erkennen und nach einem Bios Update dann alles gut war.
Es war halt nur Gruselig. Wie gesagt Update gemacht, M.2 ging dann aber der Rest -.- Seit 1999 baue ich Rechner zusammen, auch Hauptberuflich einige Zeit lang, habe sowas aber noch nie erlebt. Alleine das eine Änderung der Sprache im UEFI das Ding zum Crash brachte, ist ein Novum!
Dann macht man halt erstmal ein BIOS Update?! :huh:
Du hast schon genau gelesen was oben steht? Ich sagte doch UEFI update! Die einen Reden immer noch vom BIOS die anderen von nem UEFI...... >:-|
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Zwar Kleinere Kühlkörper aber dafür 8+8 Phasen an der CPU und nicht 8+4 wie bei einem Gigabyte,
Der zweite 8 bzw. 4 PIN ist unter Ambient Cooling völlig ÜBERFLÜSSIG. Aber das nur nebenbei. :D Durch den einzelnen 8 PIn gehen max 384w. Gigabyte verbaut die High Current Variante. Da gehen dann mehr als 500w durch. Und bevor eine ADL CPU das unter Ambient zieht ist sie bereits längst im Thermal Throttle oder abgefackelt.

Und nein das sind auch keine Phasen! Phasen hat eine VRM. Und diese hat beim Gigabyte Xtreme 20 VCore Phasen. Benutzt wird ein RAA229131 der 20 echte Phasen liefert. Da das Xtreme noch eine iGPU Phase besitzt, war Gigabyte so verrückt und hat für EINE Phase noch mal einen RAA229131 dafür verbaut. Der nur in +1 läuft. :ugly: :D Und als SPS sitzen da 105A RAA220105 drauf. Nominell also 2100A. Ich weiß nur nicht welche CPU das brauchen sollte für S1700.:lol:
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Immerhin haben sie für VCCIN dann wieder einen MP2240 genommen. 2 Phasen Controller den Gigabyte dafür quasi auf allen Boards verbaut.:D
Das ist auch ein Grund weshalb ich kein Gigabyte kaufe.
Wären deren BIOS für z690 DDR4 nicht so extrem grottig...Dann würde ich mir ja das z690 Aorus Pro holen. Aber nein Gigabyte muss ja den DDR4 Support komplett vergimpen. Wobei halb so wild. Ich mag eh MSI Boards zurzeit. :daumen:
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mein Sohn hat ein 570X ELITE verbaut und wenn ich ihm im Bios was suchen und einstellen muss stehen mir die Haare zu Berge. :D

Mit Intel und OC ist nochmals eine andere Geschichte.

Mit meinem neuen 12900k habe ich mich zum MSI Edge entschieden. Das passt Technisch und optisch sehr gut. Hatte auch das Asus Stirk DDR4 da, aber dass hat mir optisch nicht gefallen. Das weiße Lock davon passte nicht zu meinem Rechner.

Optik steht bei mir genauso hoch an wie die Technik die ich dazu haben möchte.
 

wishi

Freizeitschrauber(in)
Ich sach ja, umgestiegen auf das ASRock und siehe da, alles Läuft ohne Probleme. Ich hab jetzt den "Alten" Rechner von meinem Cousin übernommen, auch nen Gigabyte (Z170 Durable) mit nem i7 6700 non k und selbst das lief nach dem Letzten UEFI update von 2018 noch runder wie vorher. Ich hab das Gefühl, alles was danach kam, haben die einfach nur verkackt. Schade eigentlich, denn das Z670x war von der Verarbeitung echt TOP!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Zwischen den 9900K und dem 11900K machte es für mich auch kein Sinn. Beim 12xx sieht es anders aus. Wobei es für mich auch nur ein haben wollen ist. Den 6700K hatte ich auch und fand ihn auch sehr gut.

Heute laufen manche Spiele im CPU-Limit und dann macht der Prozessor einen großen Teil davon aus. Zum Beispiel das neue BF2042 Spiel ist kaum ins GPU-Limit zu bekommen.
 
Oben Unten