• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Angetestet: Foxconn Blackops X48

TE
StellaNor

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
@ natu - Ich weiß noch nicht wie lange das Brett hier bleibt. Hängt auch davon ab, wie schnell es mit einem weiterführenden Bios geht. Mit den funktionierenden RAM-Teilern ist es nicht ganz so einfach vernünftige Latenzen zu fahren.

@ der8auer - Wenn ich bedenke wie schwer es mein R+R Bigblock hatte, würde ich sagen "tauglich" im offenen Aufbau. In einem Gehäuse sieht es schon etwas anders aus.

@ Letni - Allein der Benchtable ist ein guter Grund das Board zu besitzen :D

Etwas Statistik:
Beim 3D-Benchen gehen im 3DMark 2003 im Schnitt ca. 650 Watt durch mein Energie-Messgerät. Peak war jedoch im GT3 von 3DMark 2006 (während das Seeungeheuer das zweite Mal auftaucht) mit 691 Watt.
 
B

boss3D

Guest
Von mir ebenfalls ein großes Lob für den hervorragenden Test, auch, wenn ich diese hohe Qualität schon aus deinem Apogee-Test gewohnt war. :daumen:

Die Apogees habe ich mir nach deinem Test geholt, beim Board tendiere ich momentan allerdings zum MSI P45 Platinum (aus Kostengründen ;)).

MfG, boss3D
 
Zuletzt bearbeitet:

area50

PC-Selbstbauer(in)
Wir hatten das Board auch zum Testen bei einer Session, aber waren nicht so angetan davon.

z.b 2,4V im bios bei der vcore eingestellt und real kamen nur 2,02V raus (Pentium D925).
 

Gemil

Komplett-PC-Aufrüster(in)
das board ist für quads optimiert, mit einem dual core der ersten generation wirst du da nicht viel rausbekommen :D
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Großen Spass hat es auf der AOCT jedenfalls nicht bereitet :nene: Lief das Evo um Längen besser :daumen:
 
Oben Unten