AMDs FSR 2.0 ist da ... Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMDs FSR 2.0 ist da ... Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Die Redakteure der PC Games Hardware kommentieren aktuelle Ereignisse oder Entwicklungen aus der Welt der PC-Hardware, IT-Branche, Spiele, Technik oder Unterhaltung. Lesen Sie die wirklich persönlichen Meinungen der PCGH-Redakteure, heute zum Thema "AMDs FSR 2.0 ist da."

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: AMDs FSR 2.0 ist da ... Das sagen die PCGH-Redakteure dazu
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ich finde die ganze Thematik ziemlich Overhyped. Ich hab noch nicht einen Titel gespielt mit einer solchen Technik, einfach weil es nicht notwendig war. Zumal der Stand der Techniken ja auch erst jetzt halbwegs passabel wird mit DLSS 2.3 und FSR 2.0.

Für UHD Glotzen an denen zu wenig Leistung hängt und vor allem für schwachbrüstige Laptops ne feine Sache, warum sich aber Enthusiasten da so in das Thema rein steigern entzieht sich meinem Verständnis.

Die wenigsten werden ein UHD 100Hz+ Panel besitzen und QHD ist ab 3070/6700 eigentlich kein Thema.
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Für die kleinen Grakas gefällt mir der Scalingfaktor net so richtig, würde mir noch 900p auf 1080p ala RSR wünschen.
Weil ab 720p das Upscaling kaum noch Sinn macht, wenn im Game selbst schon Details fehlen.
(zusätzlich kann man ja mal mit dyn. Resi testen)

Die kleinen 4GB-Grakas sind momentan eigentlich erschwinglich und könnten mit den Tools noch besser nutzbar sein.
(k.A. wie der Vrambedarf bei NIS-Ultra bzw. RSR 900p/1080p @Medium ausschaut)

Ansonsten kanns net schaden, wenn AMD auch noch das RSR weiterentwickelt, weil sofort fast überall nutzbar.
Und von XeSS erhoffe ich mir auch noch eine Einbindung in das open "LoslessScaling" Tool.
(gerade im Sommer kann man schonmal ein paar W sparen = sinnvoll in kleinen Räumen/DG)
 

Anhänge

  • 6500@169€ vs 6400@149€.JPG
    6500@169€ vs 6400@149€.JPG
    69,9 KB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
"Matsch bleibt Matsch"

Hehe, ja die Redateurkommentare sind immer gut. :-)

Ich finde auch, dass AMD den einzig wahren Weg geht.
NVidia macht die gleichen Fehler wie Apple.
Wer sich über Jahrzehnte zu tief im eigenen Bunker eingräbt verpasst den Rest der Welt.
AMD ist bemüht überall offene Standards zu prägen/ zu verwenden, damit alle davon profitieren können, auch Besitzer älterer Hardware.
Natürlich ist das nie ganz uneigennützig (andere Kunden können so ja jetzt bequem rüberwechseln), aber besser dann so sich den Respekt und das Wohlwollen der Käufer erarbeiten, als andersherum wie die anderen Hersteller mit ihrem eigenen Techniksüppchen und die so erzwungenem Aufrüstaktionen und Abhängigkeiten.
 

czk666

Freizeitschrauber(in)
Ich finde die ganze Thematik ziemlich Overhyped. Ich hab noch nicht einen Titel gespielt mit einer solchen Technik, einfach weil es nicht notwendig war. Zumal der Stand der Techniken ja auch erst jetzt halbwegs passabel wird mit DLSS 2.3 und FSR 2.0.

Für UHD Glotzen an denen zu wenig Leistung hängt und vor allem für schwachbrüstige Laptops ne feine Sache, warum sich aber Enthusiasten da so in das Thema rein steigern entzieht sich meinem Verständnis.

Die wenigsten werden ein UHD 100Hz+ Panel besitzen und QHD ist ab 3070/6700 eigentlich kein Thema.

Strom sparen, sieht teils besser aus...
 

Teeschluerfer

Komplett-PC-Käufer(in)
Habe schon ziemliches Interesse an der Technik, könnte ich gut gebrauchen um bei 1440p mit meiner 5700er auf über 120fps zu kommen oder aber bei gleicher fps den Verbrauch der Karte noch nach unten zu drücken.
Denn ich muss sagen, dass ich eh keinen Unterschied sehe. Bei Computerbase hat sich einer Screenshots geschnappt und alle Unterschiede zwischen V1, V2 und DLSS eingekreist, wenn ich selbst bei einem Standbild und 400% Zoom den Unterschied erst nach 10s erkenne, kann mir das im Gameplay sowas von Schnuppe sein.

Was ich jedoch bissle blöd finde ist der neue Ansatz von AMD der sich doch stark an DLSS orientiert und der implementierungsaufwand im gegensatz zu V1 explodieren lässt.
Ich habe derzeit nicht ein einziges Spiel in meiner Bibliothek welches DLSS nutzt (Glaube Metro Exodus, war aber gratis dank EPIC und wurde nie installiert) und bei dem Aufwand der nötig ist wird sich da kein kleiner Indie-Entwickler oder Studios hinsetzen und sich zusätzliche Arbeit aufhalsen.
Da wäre mir persönlich eine Treiberseitige Lösung auf Basis von Vulkan/DX12 lieber gewesen.
Ein wenig Hoffnung habe ich ja noch was die Unreal Engine 5 und das Steamdeck angeht, beides dürfte die Verbreitung ein gutes Stück pushen.

Von meinen persönlichen Problemen abgesehen leistet AMD gute Arbeit, innerhalb relativ kurzer Zeit sehr gut aufgeholt und eine solide Grundlage geschaffen weiter zu optimieren + nieder mit proprietären Lösungen :D
Den rest hat Phillip gut zu Papier gebracht.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Was ich jedoch bissle blöd finde ist der neue Ansatz von AMD der sich doch stark an DLSS orientiert und der implementierungsaufwand im gegensatz zu V1 explodieren lässt.
Über den Treiber hast du doch die Funktion bei AMD quasi überall, NV hat auch sein Äquivalent dazu.
Strom sparen, sieht teils besser aus...
Meine Karte ist auch so Effizent, zumal sich in der Regel ja wenig an der Leistungsaufnahme ändert.
Wer einen 450Watt Schinken betreibt und Strom sparen will, naja...
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Über den Treiber hast du doch die Funktion bei AMD quasi überall, NV hat auch sein Äquivalent dazu.

das möchtest du aber nicht ernsthaft mit dlss2.x oder fsr2.0 vergleichen? die treibervarianten beider hersteller sind im grunde auf dem niveau von fsr1 (bzw. sogar noch einen ticken "schlechter", da sie logischerweise an anderer stelle ansetzen), also bezüglich der bildqualität meist nicht zu gebrauchen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
...warum sich aber Enthusiasten da so in das Thema rein steigern entzieht sich meinem Verständnis.

Die wenigsten werden ein UHD 100Hz+ Panel besitzen...
Wie jetzt, erst wundern dass sich Enthusiasten für das Thema interessieren und dann denen absprechen anständige Wiedergabegeräte zu nutzen? Wenn man man irgendwo überhaupt nicht sparen sollte dann beim Bildschirm. Sonst hilft die tollste HW nichts.
Persönlich hat mir DLSS jedenfalls zu CP:2077@RT in UHD@60Hz verholfen, das wäre nativ auch schon nicht drin gewesen. Und bei alten Spielen macht DLDSR richtig Spaß.

@Topic: Ich freue mich über das was funktioniert, egal wie es heißt oder woher es kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
das möchtest du aber nicht ernsthaft mit dlss2.x oder fsr2.0 vergleichen? die treibervarianten beider hersteller sind im grunde auf dem niveau von fsr1 (bzw. sogar noch einen ticken "schlechter", da sie logischerweise an anderer stelle ansetzen), also bezüglich der bildqualität meist nicht zu gebrauchen.
Mein Zitat bezieht sich doch auf eine konkrete Aussage, damit ist die Frage doch eigentlich schon erledigt.
Wie jetzt, erst wundern dass sich Enthusiasten für das Thema interessieren und dann denen absprechen anständige Wiedergabegeräte zu nutzen? Wenn man man irgendwo überhaupt nicht sparen sollte dann beim Bildschirm. Sonst hilft die tollste HW nichts.
Persönlich hat mir DLSS jedenfalls zu CP:2077@RT in UHD@60Hz verholfen, das wäre nativ auch schon nicht drin gewesen. Und bei alten Spielen macht DLDSR richtig Spaß.

@Topic: Ich freue mich über das was funktioniert, egal wie es heißt oder woher es kommt.

Ich wage nur schlicht zu bezweifeln, dass das Nutzerspektrum tatsächlich so groß und relevant ist wie das Thema sich aufbläht. Ich streite nicht ab, dass es sinnvolle Szenarien gibt um die Technik einzusetzen, habe auch einige genannt. Aber mal ehrlich, wer sich ein Panel der Qualität gönnt, der besitzt auch in der Regel adäquate Hardware und wenn diese nicht ausreicht für die Belange, dann passt das schon den Kompromiss(der in UHD recht gering ist) in kauf zu nehmen. Ich bezweifle aber stark, das User die in alle Regel ein QHD Panel haben(und zu denen zähle ich auch, obwohl ich vorher ein UHD Panel hatte) die die breite Masse derzeit ausmachen unter den "ProUsern" da wirklich ein ernsthaftes Problem haben flüssige Spielraten zu erzeugen.
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Mein Zitat bezieht sich doch auf eine konkrete Aussage, damit ist die Frage doch eigentlich schon erledigt.


Ich wage nur schlicht zu bezweifeln, dass das Nutzerspektrum tatsächlich so groß und relevant ist wie das Thema sich aufbläht. Ich streite nicht ab, dass es sinnvolle Szenarien gibt um die Technik einzusetzen, habe auch einige genannt. Aber mal ehrlich, wer sich ein Panel der Qualität gönnt, der besitzt auch in der Regel adäquate Hardware und wenn diese nicht ausreicht für die Belange, dann passt das schon den Kompromiss(der in UHD recht gering ist) in kauf zu nehmen. Ich bezweifle aber stark, das User die in alle Regel ein QHD Panel haben(und zu denen zähle ich auch, obwohl ich vorher ein UHD Panel hatte) die die breite Masse derzeit ausmachen unter den "ProUsern" da wirklich ein ernsthaftes Problem haben flüssige Spielraten zu erzeugen.
Nope, hier ich schwimm nicht grad im Geld. Trotzdem hab ich mir gebraucht ne UHD Glotze gegönnt und bespiel sie mit der 6700xt und nem 3600X.
Da ist Upscaling gern gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
FSR 2.0 spielt für mich keine Rolle da es weder auf Augenhöhe mit DLSS 2 + RT ist und ich, wenn überhaupt ,erst Ende nächsten Jahres was neues kaufen werde .

Und ganz ehrlich , so ein gewese um einfaches und simples Hochskalieren der Auflösung wie es Amd mit FSR macht , das dann vereinzelt auch noch Bildfehler produziert ist eigentlich unötig ;)
 

gruenerknilch

Komplett-PC-Käufer(in)
FSR 2.0 spielt für mich keine Rolle da es weder auf Augenhöhe mit DLSS 2 + RT ist und ich, wenn überhaupt ,erst Ende nächsten Jahres was neues kaufen werde .

Und ganz ehrlich , so ein gewese um einfaches und simples Hochskalieren der Auflösung wie es Amd mit FSR macht , das dann vereinzelt auch noch Bildfehler produziert ist eigentlich unötig ;)
Spielt doch als NV Fanboy sowieso keine Rolle was AMD macht oder? ;)
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Was ich jedoch bissle blöd finde ist der neue Ansatz von AMD der sich doch stark an DLSS orientiert und der implementierungsaufwand im gegensatz zu V1 explodieren lässt.

Da muss man ein bisschen differenzierter herangehen finde ich. Durch native Unterstützung in den Game-Engines wird sich der Aufwand in Grenzen halten, ein paar Feinheiten hier und da (Mip-Mapping als Beispiel), und fertig ist die Integration. Schon das UE4 DLSS Plugin konnte man innerhalb von 10 Minuten aktivieren und es hat out-of-the-box brauchbare Ergebnisse geliefert, das wird bei FSR 2.0 vermutlich ähnlich sein.

Außerdem kommt noch die zunehmende Nutzung von RT-Beleuchtung mit in die Rechnung. Dadurch wird massiv Entwickler Aufwand gespart, einen kleinen Teil davon kann man dann für die Upscaling-Integration nutzen.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Außerdem kommt noch die zunehmende Nutzung von RT-Beleuchtung mit in die Rechnung. Dadurch wird massiv Entwickler Aufwand gespart, einen kleinen Teil davon kann man dann für die Upscaling-Integration nutzen.
Da wird erstmal überhaupt nichts eingespart, da man sonst den Großteil des Marktes ausschließen würde. Es wird also auf absehbare Zeit auch immer noch weiter Beleuchtung eingebaut werden müssen.
 
Oben Unten