Amd PC bluescreens, Neustart loops Windows 11 auf Windows 10 downgrade

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Kudora

Schraubenverwechsler(in)
1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
(Bitte tatsächlich hier auflisten und nicht auf Signatur verweisen, da diese von einigen nicht gesehen wird und Hardware sich ändert)
  • Prozessor (CPU): AMD Ryzen 5 5600
  • Arbeitsspeicher (RAM): Corsair ddr4 3200 mhz
  • Mainboard: Asrock steel legend b550
  • Netzteil: Corsair RM750x 750 watt
  • Grafikkarte: AMD RX 6800 xt oc

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden (zusätzliche Bilder könnten z. B. hilfreich sein):
Hallo und zwar mein PC hat seit zwei Tagen bluescreens ohne ende, ohne erkennbaren Grund.
Habe gedacht es liegt an windows 11, habe es mit Mühe und Not geschafft Windows 10 drauf zu machen, da weiterhin bluescreens waren, auch bei Installation außer ein mal wo es geklappt hat.
Dann hab ich mit memtest 86 mein RAM geprüft, was über 10 tausend Fehler ergab. Dann hab ich mit es mit RAM umstecken probiert mit der Hoffnung kaputten RAM zu entdecken ohne wirkliches Ergebnis (ohne memtest) .
Wollte dann anfangen Treiber wieder drauf zu laden, wobei ein bluescreen beim Grafikkarten treiber Update passierte, was Windows wieder defekt gemacht hat. Weißes blinken, konnte nichts anklicken usw.
Wollte Windows wieder zurücksetzen über Windows funktion und jetzt ist es im Installations loop.
Bluescreen Fehler waren memory Management, critical Prozesse died und ... Not less or equal.

3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?
Bis jetzt nur sdd platt gemacht, versucht Windows 10 drauf zu spielen, einmal memtest mit allen 4 Riegel.
 
Zuletzt bearbeitet:

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Dein Text ist teils anstrengend zu lesen, bisschen mehr Struktur sollte man schon hineinbringen, vor allem wenn man Hilfe sucht, Stichwort Komma.

Nimm das vorgefertigte Profil des Herstellers von den RAM heraus (XMP), so viele Fehler kommen nicht Grundlos zustande.
Vier RAM Module können ihre Tücken haben, lass mich raten, du hast vier anstatt zwei Module gewählt weil es besser aussieht?

Aktuellste BIOS Version installiert? Dies kann Fehler und Inkompatibilitäten beseitigen.

Wenn die CPU übertaktet oder sonst wie "optimiert" wurde, zurücksetzen auf Standard.
 
TE
TE
K

Kudora

Schraubenverwechsler(in)
Ähm, schuldigung. Nein weil ich erst zwei Mal 8 hatte. Nach einem Jahr kamen die anderen zwei dazu. Habe gedacht BIOS updaten ist schlecht mit Kaputten RAM? CPU nichts geändert.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Dann probiere erst mal den Tipp vom zweiten Absatz, wenn der nicht fruchtet stecke nur einen Riegel ins System, dies sollte funktionieren für das BIOS Update.
 
TE
TE
K

Kudora

Schraubenverwechsler(in)
Dumm gefragt. Sollte ich erstmal nicht herausfinden ob und welcher RAM überhaupt defekt ist? Da mit Kaputten RAM ein BIOS Update durchzuführen eine schlechte Idee ist, von dem was mir gesagt worden ist.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Lief der PC vor dem BC Desaster rund?
Gibt es einen konkreten Auslöser für die Probleme?


Die Riegel einzeln auf A2 durchtesten.
Ohne XMP, @Stock
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten