AMD: Grafikkarten-Treiber übertakten ungefragt Ryzen-CPUs

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
die Leute Probleme hatten bis Nvidia einen neuen Treiber veröffentlich hat.
Das ist der Punkt. Nvidia hat eine Lösung angeboten. Bei AMD lese ich bei jeder Gen von irgendwelchen Problemen die sehr lange nicht behoben werden. Meine RX480 hatte ihre komplette Lebenszeit in meinem Rechner für Abstürze gesorgt. Auch die Generation danach war nicht bekannt für Treiberstabilität. Und jetzt? Wieder was mit dem Treiber. Das macht ja nun wirklich keinen Spaß bei jedem Update zu hoffen, dass danach nicht schlechter läuft.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Klar kann man sich festlegen, einen bestimmten Hersteller nicht mehr zu kaufen.
Das habe ich nicht gesagt - ich sagte "möglichst meiden" - deswegen auch der Abschnitt mit wenn beide Kontrahenten etwa gleich auf sind gibt sowas eben den Ausschlag.

Natürlich kann (und wird) jeder mal nen Bock schießen, gar keine Frage. Nur ist das hier halt etwas was so stümperhaft ist dass es sich hart in mein Hirn gebrannt hat. Es muss am Ende nicht mal eine rational begründbare Entscheidung sein wegen so einer Sache eine Karte zu kaufen oder nicht zu kaufen aber das ist ja genau mein Punkt, die wenigsten, eigentlich niemand wenn man ehrlich ist, kaufen solche Konsum- bis Luxusprodukte rein über Vernunft/Daten/Fakten. Es spielt auch immer ein bisschen Bauchgefühl eine Rolle und das ist jetzt bei mir für AMD merklich schlechter geworden (rein subjektive Einschätzung).
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Das ist der Punkt. Nvidia hat eine Lösung angeboten. Bei AMD lese ich bei jeder Gen von irgendwelchen Problemen die sehr lange nicht behoben werden. Meine RX480 hatte ihre komplette Lebenszeit in meinem Rechner für Abstürze gesorgt. Auch die Generation danach war nicht bekannt für Treiberstabilität. Und jetzt? Wieder was mit dem Treiber. Das macht ja nun wirklich keinen Spaß bei jedem Update zu hoffen, dass danach nicht schlechter läuft.
Du willst doch wohl den Umfang des AMD Treibers nicht mit dem von Nvidia vergleichen, oder? Ist doch nur logisch, dass es da eher Mal zu Schwierigkeiten kommt. Mehr ist es mMn nicht. Ein Probleme ist was ganz anderes.

Hast du vor der 480 und danach ein ansonsten exakt gleiches System genutzt und die gleichen Spiele, mit identischer Version (also keine Updates) genutzt? Wenn du es nicht mit ja beantworten kannst, dann kommen wir nicht weiter.
In meinem Bekanntenkreis gab es drei Leute mit einer RX480 und die liegen bis zu einem Moment fehlerfrei. Dann gab's nämlich ein Update vom Poppbrenner und obwohl das Programm deinstalliert wurde, blieben die Probleme. Dann haben wir ihn wieder installiert, die erweiterten Funktionen aktiviert, dann die Standards wieder geladen und ihn erneut deinstalliert. Schwupps, waren alle Probleme weg und blieben es auch. Das war bei meiner Nvidia zu der Zeit nicht. Weißt du warum? Weil dort im Treiber keine Möglichkeit des oc vorhanden war. Da konnte der Poppbrenner keinen Mist verzapfen.
Das bedeutet aber eben nicht, dass der AMD Treiber schlechter und der Nvidia besser war. Der AMD Treiber war genauso gut wie der von Nvidia, aber bot mehr Möglichkeiten. Der Afterburner war rotze, sonst nichts.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Du willst doch wohl den Umfang des AMD Treibers nicht mit dem von Nvidia vergleichen, oder? Ist doch nur logisch, dass es da eher Mal zu Schwierigkeiten kommt. Mehr ist es mMn nicht. Ein Probleme ist was ganz anderes.
Der Umfang des Treibers ist völlig irrelevant wenn er Schwierigkeiten macht. Und für mich sind es Probleme weil ich Recht oft mit Abstürzen leben musste. Ich hätte die RX480 in 2 PCs. In einem mit Intel CPU und dem jetzigen mit Ryzen. NT und SSDs nutzte ich in
beiden. Die Abstürze hörten erst auf, als ich eine Nvidia in den PC geklemmt hab. Für mich ist das eindeutig genug. Ich habe, weil ich andere Software für verantwortlich gehalten habe, mein Windows komplett clean installiert, nur das Notwendigste installiert und die Karte lief trotzdem nicht fehlerfrei.
Zu guter Letzt lief die Karte für eine kurze Zeit bei einem Kumpel im PC. Naja, war auch nicht viel besser. Vielleicht war die Karte auch nur kaputt.

Und es gab hier im Forum ausreichend Berichte über Probleme mit der 5700 und 5700XT.

Mit Schwierigkeiten die schnell gelöst werden, kann ich leben. Mit einer ewigen Baustelle nicht. Da tröstet auch der Umfang nicht drüber hinweg.

Solche Sachen bleiben im Kopf, genau wie die jetzige Geschichte. Klar werde ich mir beim nächsten GPU Kauf alle Optionen offen halten, bei AMD aber mit Sicherheit genauer hinschauen. Der neue Bug trägt aber nicht dazu bei, dass ich ausreichend Vertrauen entwickle.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Das will ich dir ja auch gar nicht in Abrede stellen, TrueRomance. Wenn du so eine Erfahrung gemacht hast, dann hast du sie eben gemacht. Ich hatte solch ein Verhalten in ähnlicher Weise mit einer RTX2080 super. Die lief knapp zwei Monate wie ein Sack Mehl... nämlich gar nicht. Entweder ist der PC beim herunterfahren kleben geblieben, oder ich hatte blackscreens wenn ich ein Spiel starten wollte. Davor lief sie gut und danach auch. Bis heute weiß ich nicht warum. Bei mir löst das allerdings keine Distanz aus. Eher andersherum. Ich bin neugierig ob die 4000er besser läuft.
Früher hatte ich auch mehrere GTX580. Zwei Stück wurden vom Nvidia Treiber gegrillt. Zeitgleich lief in einem anderen PC ein SLI aus zwei GTX570 tadellos.
Komische Treiber kenne ich also eher bei den geforces. Schon lustig wie die Erfahrungen so auseinander gegen können. Aber dafür sind wir ja in einem Forum. :daumen:
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Ich hatte solch ein Verhalten in ähnlicher Weise mit einer RTX2080 super. Die lief knapp zwei Monate wie ein Sack Mehl... nämlich gar nicht. Entweder ist der PC beim herunterfahren kleben geblieben, oder ich hatte blackscreens wenn ich ein Spiel starten wollte. Davor lief sie gut und danach auch. Bis heute weiß ich nicht warum.
Wenn du sie nahe am Release gekauft hast, kann ich dir sagen warum, denn ich hatte die selben Probleme.
Zu dem Zeitpunkt hat MS ordentlich an Windows 10 rumgefummelt und was am BSOD Logging verändert. Es wurden zum Beispiel ne Zeit lang keine Dumps mehr erstellt und der Nvidiatreiber war ziemlich kacke.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Quasi direkt zum Release, ja. Das kann passen. Ich geb zu, ich hab mich da nicht viel mit beschäftigt, einfach weil ich kaum Zeit zum spielen hatte. Danke für die Erörterung.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Wir schauen Mal was die nächste GPU Gen bringt 😉 ich hätte ja schon Bock auf ein AMD only PC. Wenigstens einmal 😅
 
Oben Unten