AMD 6600 non XT / RTX Super / Intel Arc

C

Conky

Guest
Hi,

ich bin sicher nicht der einzige der sich gerne eine neue Graka kaufen würde und mich deshalb einmal austauschen möchte wie man die derzeitige Verfügbarkeit bei Release sieht und wie sich der Wert mit dem Preis der Chiphersteller verträgt. Sozusagen spekulativer Austausch... Tratsch.

Gesehen am Release haben wir vielleicht die Möglichkeit wieder ein paar Modelle annähernd im UVP Preis zu ergattern.

In diesem Monat wird die Radeon 6600 (non XT) auf den Markt geschmissen.
In 2-3 Monaten wäre dann der Release der Intel Arc GPUs...
mit zeitgleichem oder verzögerten Launch der Super Serie (nach meinem Stand nur 3090, 3070 und 3060) und einem Turing Refresh der RTX 2060.

Zu welcher würdet ihr Preis/Leistungsmäßig am ehesten greifen? Wo denkt Ihr gibt es eine Chance eine gute Karte zu bekommen? Und wie vermutet Ihr die Situation nachdem Etherium "Proof of Stake" wird?

Gruß,
Conky
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Zu welcher würdet ihr Preis/Leistungsmäßig am ehesten greifen? Wo denkt Ihr gibt es eine Chance eine gute Karte zu bekommen?
Das wird ein Grund haben, wieso es dir selbst nicht genauer bekannt ist, weil du ebenfalls nicht in die Zukunft sehen kannst. Zu UVP wird es bestimmt so bald nicht kommen. Es seiden du kannst solch eine Grafikkarte direkt über AMD bekommen.

Und wie vermutet Ihr die Situation nachdem Etherium "Proof of Stake" wird?
Soweit mir richtig bekannt ist, wurde PoS zum Ende nächstes Jahres verschoben.
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Hi,

ich bin sicher nicht der einzige der sich gerne eine neue Graka kaufen würde und mich deshalb einmal austauschen möchte wie man die derzeitige Verfügbarkeit bei Release sieht
Gruß,
Conky
Hallo,
1.
ich habe vor Monaten für mich immer wieder hier vorbei geschaut um neue Verfügbarkeiten zu finden:
2.
AMDs eigener Shop mit Referenzdesigns wird immer Donnerstags mit neuer Ware aktualisiert, die dann in Sekunden bis Minuten ausverkauft ist. Hier heißt es tapfer sein, regelmäßig prüfen. Die Zeiten beliefen sich donnerstags immer zwischen 13:30 und 17:45 Uhr.
Ich selbst habe es hier leider nicht nur 6700XT / 6800 geschafft, viele aber schon.
3.
Die Preise klingen allgemein sehr paradox, werden bis Weihnachten aber sicherlich nicht besser.
Deine absolute Schmerzgrenze solltest du anhand von Vergleichen und Tests im Internet, auch hier auf PCGH.de, und natürlich deiner Geldbörse erforschen.

Fazit:
Ich persönlich würde für eine RX 6600 XT nicht mehr als 450€ ausgeben, da sie nur PCIe 3.0 8x in entsprechenden Systemen bietet, 8 GB VRAM nicht mehr die Welt sind und die Raytracing-Leistung niedrig ist. Die normale Raster-Leistung ohne Raytracing ist aber sehr gut.
Prinzipiell ist eine "günstige" RTX 3060 ohne Ti bis 550€ eine gute Wahl: Das Undervolting-Potenzial ist bei 3 mir bekannten Karten vergleichsweise sehr groß. Von 170 Watt bei 1,08 Volt kann der Verbrauch der GPU auf 110 Watt bei 0,88 Volt und weniger bei Standardtakt gesenkt werden, allerdings ist sie nicht wahnsinnig schnell. Die Rasterleistung liegt unter der einer RX 6600XT, die Raytracing-Leistung liegt darüber. Man sieht sie am besten als eine RTX 2070 mit 12 GB VRAM, daher sollte man auch für diese Karte nicht zu viel Geld ausgeben.
Meine out-of-the-box recht laute EVGA RTX 3060 macht bei Standardspannung stabile 2135 MHz, mit veränderter Spannungs-/Frequenzkurve per Afterburner 1890 MHz bei 0,91 Volt (125 Watt Boardpower) und 1770 MHz bei 0,87 Volt (Cyberpunk-stabil).

Bei den restlichen Grafikkarten in der oberen Klasse kann ich mich nicht recht wohlfühlen:
Die RTX 3060 Ti, 3070 und 3070 Ti sind an sich sehr schnell, allerdings sind die 8 GB VRAM für diese Leistungs- und Preisklasse schon heute sehr knapp und der Rest des Angebots ist noch teurer und intensiver im Strom-Verbrauch (Netzteilanforderung ab gutem 650-Watt-Modell, Abwärme im Gehäuse...).
In der oberen Klasse würde ich mich wohl derzeit bei einer RX 6800 XT am wohlsten fühlen, wenn man denn eine erwischt.

Für einen Gamer, der eSports-Titel in 1080p bei 144Hz bevorzugt, würde ich wohl nach Möglichkeit eine 3060 Ti empfehlen. Bei Intels ersten Grafikkarten nach vielen Jahren sehe ich erstmal vor allem Treiberprobleme oder zumindest fehlende Features wie integriertes Streaming oder Downsampling für genügsamere Titel.

Für den Budget-Gamer könnte die RX 6600 non-XT etwas werden. Die wird in den kommenden Tagen erscheinen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
C

Conky

Guest
2.
AMDs eigener Shop mit Referenzdesigns wird immer Donnerstags mit neuer Ware aktualisiert, die dann in Sekunden bis Minuten ausverkauft ist. Hier heißt es tapfer sein, regelmäßig prüfen. Die Zeiten beliefen sich donnerstags immer zwischen 13:30 und 17:45 Uhr.
Ich selbst habe es hier leider nicht nur 6700XT / 6800 geschafft, viele aber schon.

Naja, die Leute hatten wohl erfolg weil Sie ein Script am laufen hatten, welches Sie darüber informiert. Ich habe jedenfalls keine Lust 24/7 auf F5 zu drücken... das kann Python für mich sicherlich auch ^^.

Mal schauen ob ich mich auf dieses Niveau begebe... Sonst bleibt nur noch die Option den lokalen Mediamarkt u. Saturn zu ddosen (Scherz).
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe den Text etwas erweitert, vielleicht hast du in den kommenden Tagen wirklich beim Erscheinen der RX 6600 etwas Glück. Die RX 6600 XT war anfangs auch recht gut verfügbar. Es gab bei großen Shops wie MF sogar welche unter 400€.
Grüße
 

xlOrDsNaKex

Freizeitschrauber(in)
Die Chancen werden wohl exakt ab dem Moment wo die Karten raus kommen am größten sein eine zu bekommen die in der Nähe der UVP liegt. Danach wird es nur noch teurer. Die rx 6600 wird auf dem Niveau einer 5700/5600xt sein was sicherlich für FHD reicht.
 
Oben Unten