• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Allround/ Gaming-PC ca €1000

TerraLocke

Schraubenverwechsler(in)
Hallo allerseits, ich habe vor fast einem Jahr bereits einen ähnlichen Thread erstellt, dann aber doch nicht gekauft (sondern lieber eine PS5 ergattert). Nun stehe ich wieder auf der Matte :)

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Nichts, ist ein alter Acer Aspire Laptop.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
FHD, 75 Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Alles.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
In den nächsten Tagen.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Sollte €1000 nicht übersteigen.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Sachen die ich auf der PS5 nicht bzw nicht vernünftig spielen kann, vor allem Strategie Spiele (schaue da auf Sachen wie Age of Empires 4, Humankind, CiV VI, aber auch alles mögliche auf Steam oder Game Pass (da zB Halo Infinite wenn es dann kommt).

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1 TB sollten es schon sein.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Sollte ein bisschen halten, der Monitor wird allerdings in nächster Zeit kein Upgrade erfahren, also reicht mit FHD auch mal eine Weile. WLAN sollte auch unterstützt werden.

Ich war so frei mir aus einem anderen Thread schon was zusammenzusammeln, das liegt auch derzeit schon im Warenkorb auf Amazon, da sind zwar einzelne Teile ein paar Euro teurer als anderswo, aber mit Versandkosten diverser Händler wäre ich dann auch dort. Bin außerdem in Ö wohnhaft (wg Versandkosten und so).

CPU: Intel Core i5-10400F (Basistakt: 2,90GHz; Sockel: LGA1200; 65Watt) Box
CPU-Kühler: Alpenföhn Brocken ECO Advanced CPU-Kühler
Mainboard: ASUS TUF Gamng B560-Plus WiFi Mainboard Sockel Intel LGA 1200 (ATX, 2x M.2, HDMI 2.0, Intel WiFi6, Thunderbolt 4, PCIe 4.0, Aura Sync)
RAM: Crucial Ballistix BL2K8G32C16U4R 3200 MHz, DDR4, DRAM, Desktop Gaming Speicher Kit, 16GB (8GB x2), CL16, Rot
Speichermedien: WD Blue SATA SSD M.2 2280 1 TB
Grafikkarte: ASUS GeForce TUF-GTX1660S-O6G-GAMING 6GB
Netzteil: Netzteil be quiet! Pure Power 11 500W 80+ Gold
Gehäuse: Fractal Design Meshify C White Tempered Glass Light TG

Ich bin damit eh schon ein Stück über Budget, aber würde gerne den kauf einer gebrauchten Grafikkarte vermeiden.

Passt das so? Was sagt ihr dazu?

Bonusfrage: Bringt dieser Lenovo Legion 5 mit R5-5600H, 16GB RAM, 512GB SSD, RTX 3060 ein besseres Gaming Erlebnis als die Build oben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
Ich bin damit eh schon ein Stück über Budget, aber würde gerne den kauf einer gebrauchten Grafikkarte vermeiden.
... das ist nachvollziehbar ... trotzdem habe ich gerade mal bei Kleinanzeigen geschaut ... es gibt da noch hier oder da einen PC: Neuwertig, aber trotzdem gebraucht und mit Restgarantie, bei Medion insgesamt 3 Jahre, wenn Du die originale Rechnung bekommst. Das fängt in der Bucht so bei 499€ an und sollte bei 550€ enden
Praktisch analog Deiner Vorstellung (i5 10400) von Medion, nur mit einer Geforce 1650 ...
Das halte ich bei Deinem Monitor allerdings nicht für dramatisch. Und, solltest Du nach den ersten 3-4 Spielen wirklich nicht zufrieden sein, verkauf die 1650 für 100-150€ , andere sind da nicht so wählerisch ... und mit etwas Glück besorgst Du Dir erst dann gleich eine neue 3060 oder schneller (Radeon 6600 sollte dann da sein), per Saldo für insgesamt unter 1000€!?
An dieser Stelle gleich eine Entschuldigung meinerseits an weitere Tippgeber, die von "Fertigkisten" grundsätzlich nichts halten. Da wären wir gleich bei Deiner Bonusfrage, ja, das Laptop-System könnte fühlbar schneller sein (wenn nicht Akkubetrieb), es könnte gleichzeitig unter Last aber auch fühlbar lauter sein ...
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Bonusfrage: Bringt dieser Lenovo Legion 5 mit R5-5600H, 16GB RAM, 512GB SSD, RTX 3060 ein besseres Gaming Erlebnis als die Build oben?
Einmal dazu: Was bedeutete denn für dich "besseres Gamingerlebnis"?
Persönlich denke ich, macht Strategie wie z.B. Civ VI auf nem kleinen 15,6" keinen Spaß :confused:
Weniger als meine 27" (mit 1440p) möchte ich da nicht mehr haben, dafür verzichte ich dann lieber auf "ultra" Grafik ;)

Zu deinem Build (dessen Preise ich nicht zusammengerechnet habe):
Sieht eigentlich sehr ausgewogen aus. (Die knapp 500€ teure und damit völlig überteuerte Grafikkarte mal ausgenommen)
Gibt allerdings noch ein paar Kleinigkeiten, die man verbessern könnte oder wo es Einsparpotenzial gibt.
Brauchst du ein Mainboard, das WLAN beherrscht?
Die gewählte m.2 SSD ist jedenfalls Schrott, weil nur SATA und nicht NVMe (also PCIe "speed" :ugly:)

Mit Fokus auf Mindfactory (weil meistens der günstigste Händler) lande ich hier bei 1005€ mit einem 10400F
oder ~1060€ mit dem deutlich schnelleren 11400F
(+/- ein paar € Versandkosten extra)
 

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
Persönlich denke ich, macht Strategie wie z.B. Civ VI auf nem kleinen 15,6" keinen Spaß :confused:
Weniger als meine 27" (mit 1440p) möchte ich da nicht mehr haben, dafür verzichte ich dann lieber auf "ultra" Grafik
Na ja, dem kann man nur zustimmen. Allerdings (und da gehöre ich zu) gibt es auch Leute, die gelegentlich eiskalt ihren Laptop an den großen Monitor anschließen ...
 
TE
T

TerraLocke

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Antworten und die Tipps (und die Zusammenstellung) :)

Der Laptop würde die meiste Zeit auch am Monitor hängen.
Zu deinem Build (dessen Preise ich nicht zusammengerechnet habe):
Sieht eigentlich sehr ausgewogen aus. (Die knapp 500€ teure und damit völlig überteuerte Grafikkarte mal ausgenommen)
Gibt allerdings noch ein paar Kleinigkeiten, die man verbessern könnte oder wo es Einsparpotenzial gibt.
Brauchst du ein Mainboard, das WLAN beherrscht?
Die gewählte m.2 SSD ist jedenfalls Schrott, weil nur SATA und nicht NVMe (also PCIe "speed" :ugly:)
Ja, WLAN wäre gut.
Die Grafikkarte war tatsächlich um einen 100er billiger als ich den Thread erstellt habe.... waren glaub ich beim anbieter nur mehr 3 vorrätig. so schnell kann's gehen ;)
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
so schnell kann's gehen
Ja, leider muss man aktuell schon so eine Art "Marktschreier" sein um da was gutes zu finden :nene:

Das gleiche Board wie vorgeschlagen mit WiFi kostet nur unwesentlich (8€) mehr ;)
 
Oben Unten