Aktion gegen Raubkopien

PCGH_Thilo

Clickbait-Meister
Teammitglied
Mal wieder die Freunde aus dem offiziellen Blog... denen entgeht nix =)
http://www.gc-blog.de/2007/08/25/orginal-vs-flschung/

Die GVU (Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen) schickt für die Initiative Respect Copyrights Euch auf der GC nicht nur Kopien von Euch selbst nach, sondern hat auch etwas zu verschenken: Ein Film-Poster von Kill Bill nämlich
in gewisser Weise zumindest ;-)
Die GVU informiert in Halle 5, Stand D01 über Recht und Unrecht beim Kopieren von Film, Musik und Co.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Mir geht dieses Pack der GVU und die ganzen 'Aktionen gegen Raubkopierer' sowas von aufn Sack, ist schon echt nicht mehr schön, was man alles ertragen muss, wenn man sich legal eine DVD ausleiht oder gar kauft, zumal man die Anti Raubkopierer Spots meist nicht überspringen kann...

Meist machen die durch völlig hirnloses 'hau druff' Marketing aufmerksam, das eher die Folge hat, das man nichts mehr kauft als das man Datenträger kauft...

Und Staatsgelder verplempert diese Gruppierung auch, durch die ganzen Versuchten Anzeigen an 'Raubkopierern', die die ersten Richter dazu bewegt, die Herausgabe von Daten zu verbieten, aufgrund der Bagatellklausel...

Wie dem auch sei, wirklich legal ists nicht, wie die GVU handelt...
 

Marbus16

Gesperrt
Und lustigerwise verschwinden diese schönen Anti-Raupkopier-Filmchen eh in den Raubkopien, von da her kann man das gleich lassen. Die echten Raubkopierer lachen drüber und schneidens raus, diejenigen, die die DVD kaufen, werden mit dem schönen Filmchen abgestraft.
 
TE
TE
PCGH_Thilo

PCGH_Thilo

Clickbait-Meister
Teammitglied
Und lustigerwise verschwinden diese schönen Anti-Raupkopier-Filmchen eh in den Raubkopien, von da her kann man das gleich lassen. Die echten Raubkopierer lachen drüber und schneidens raus, diejenigen, die die DVD kaufen, werden mit dem schönen Filmchen abgestraft.

Das stimmt allerdings... Ich finde das auch jedesmal aufs Neue an Sinnlosigkeit nicht zu übertreffen. Da trifft man genau die Leute, die überhaupt nix Illegales machen. Außer Filme schauen von Originalen ist illegal. :cool:
 

HeNrY

Software-Overclocker(in)
Dem kann ich auch nur zustimmen. Sowas ist echt überflüssig. :mad:
 

Anhänge

  • 3125.jpg
    3125.jpg
    248,4 KB · Aufrufe: 4
  • 55909.jpg
    55909.jpg
    117,6 KB · Aufrufe: 1
  • 55910.jpg
    55910.jpg
    120,1 KB · Aufrufe: 0

Marbus16

Gesperrt
Ach ja: Und wenn das Filmchen dann wider erwarten DOCH in dedr Raupkopie zu sehen ist, dann lacht man sich schlapp über diese dämlichen Firmen.

@Henry: Hast übrigens nen netten Service da eingerichtet :)
 

Anhänge

  • 4719.jpg
    4719.jpg
    135,6 KB · Aufrufe: 9

TBrain

PCGH-Community-Veteran(in)
Das stimmt allerdings... Ich finde das auch jedesmal aufs Neue an Sinnlosigkeit nicht zu übertreffen. Da trifft man genau die Leute, die überhaupt nix Illegales machen. Außer Filme schauen von Originalen ist illegal. :cool:

Ich find die Spots und Aktionen aber wenigstens ganz lustig und kreativ. Wenn es schon nichts bringt in Bezug auf Raubkopien, so kann man wenigstens etwas lachen.
 
TE
TE
PCGH_Thilo

PCGH_Thilo

Clickbait-Meister
Teammitglied
Ich find die Spots und Aktionen aber wenigstens ganz lustig und kreativ. Wenn es schon nichts bringt in Bezug auf Raubkopien, so kann man wenigstens etwas lachen.

Ja, beim ersten Mal habe ich die auch angeschaut... Aber die Szene in der Disko kann ich nimmer sehen. Bei der Intromusik muss ich die Fernbedienung anschmeißen und vorspulen. :D
 

ITpassion-de

PCGH-Community-Veteran(in)
Und Staatsgelder verplempert diese Gruppierung auch, durch die ganzen Versuchten Anzeigen an 'Raubkopierern', die die ersten Richter dazu bewegt, die Herausgabe von Daten zu verbieten, aufgrund der Bagatellklausel...

Ähem, ganz richtig ist das aber nicht, die GVU wird nicht vom Steuerzahler sondern von der Medienwirtschaft bezahlt. Sozusagen indirekt vom ehrlichen Käufer.


Erstaunlich das sich immer so viele Leute über die bösen 20 Sekunden Spots aufregen aber über Raubkopien allerorts regt sich niemand auf :confused: .
 

Anhänge

  • 4306.jpg
    4306.jpg
    70,6 KB · Aufrufe: 5

fiumpf

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich bin zwar nicht der Meinung dass Raubkopierer Verbrecher sind, aber: Ich kaufe mir jedes Spiel das ich spielen will - ich gebe ~40 pro Spiel aus, und wenn mir das Game dann nicht taugt hab ich Verlust, denn eBay bringt auch nicht den Neupreis.

Jemand der Kopien raubt löscht das Game halt einfach von der Pladde und zieht sich das Nächste.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Ähem, ganz richtig ist das aber nicht, die GVU wird nicht vom Steuerzahler sondern von der Medienwirtschaft bezahlt. Sozusagen indirekt vom ehrlichen Käufer.
Doch, das ist richtig!

Jede Anzeige bei der Polizei/Staatsanwaltschaft kostet dem Steuerzahler Geld.
Jede Anzeige bei der Polizei/Staatsanwaltschaft verzögert wichtigere Fälle (z.B. Vergewaltigung, Straftaten allgemein)...

Erstaunlich das sich immer so viele Leute über die bösen 20 Sekunden Spots aufregen aber über Raubkopien allerorts regt sich niemand auf :confused: .
Mag wohl daran liegen, das die meisten Leute wissen, das:
a) dem Künstler kaum was bleibt, von dem Geld
b) man für 'nen Haufen Schund 'nen Haufen Geld zahlen 'darf'
c) diese Spots einfach sau dämlich sind und eher diskriminierend...

Den Spot auf alten VHS Kasetten oder so, mit dem Superman Immitat, das war besser, denn es wurd eben NICHT diskriminiert, es wurde eben NICHT kriminalisiert, es wurde versucht aufzuklären...

und d) haben die 'Heulsusen' eigentlich genug Geld, zumindest die MAFIA, bei den PC-Games schauts ev. nicht so rosig aus, aber die werden ja auch von der Politik nicht so wirklich gefördert...
 

ITpassion-de

PCGH-Community-Veteran(in)
Doch, das ist richtig!

Jede Anzeige bei der Polizei/Staatsanwaltschaft kostet dem Steuerzahler Geld.
Jede Anzeige bei der Polizei/Staatsanwaltschaft verzögert wichtigere Fälle (z.B. Vergewaltigung, Straftaten allgemein)...

Jede Straftat muss zur Anzeige gebracht werden das ist deutsches Recht. Im übrigen will ich mal deine billige Doppelmoral sehen, wenn dir was gestohlen wird, sagst du dann auch zum Polizist: "Ne lassen sie mal, sie müssen doch Vergewaltigungen aufklären"?
Im übrigen werden auch in Supermärkten etc. jede Art von Ladendiebstählen zur Anzeige gebracht auch wenn es nur um einen 5 Cent Artikel geht, wäre schlimm wenn nicht, sonst entstünde noch der Eindruck es wäre rechtens was da passiert.


Mag wohl daran liegen, das die meisten Leute wissen, das:
a) dem Künstler kaum was bleibt, von dem Geld

Peinliche Rechtfertigung andere zu bestehlen, Pfui :mad: .
Was glaubst du wieviel Geld ein Kind in Südostasien von einem 100 Euro Turnschuh sieht denn es dort nähen "darf". Darf man ihn dann auch stehlen :confused: ?

b) man für 'nen Haufen Schund 'nen Haufen Geld zahlen 'darf'

Kappier ich nicht, kauf dir doch einfach nur die Filme und Spiele welche du konsumieren möchtest und nicht alles was auf dem Markt ist. Dann paßt es doch. Im übrigen wieder eine billige Rechtfertigung für Straftaten, was nicht perfekt ist darf man stehlen oder wie?

c) diese Spots einfach sau dämlich sind und eher diskriminierend...

Wie diskriminiert man Diebe. Komisch das bei solchen Sachen Opfer und Täter gerne vertauscht werden. Die armen Raubkopierer müssen den Clip noch rausschnieden, während "die" da oben sich die Taschen voll machen. Einfach nur Peinlich :mad: .

Den Spot auf alten VHS Kasetten oder so, mit dem Superman Immitat, das war besser, denn es wurd eben NICHT diskriminiert, es wurde eben NICHT kriminalisiert, es wurde versucht aufzuklären...

Mit welchem Erfolg? Keinem.
Heute sollte jedem klar sein, wenn er anderen geistiges Eigentum stiehlt wird er bestraft.

und d) haben die 'Heulsusen' eigentlich genug Geld, zumindest die MAFIA, bei den PC-Games schauts ev. nicht so rosig aus, aber die werden ja auch von der Politik nicht so wirklich gefördert...


Und du bist die Instanz welche entscheidet wer wieviel Geld haben darf und ab wann man es sich verdient hat bestohlen zu werden?


Sei doch einfach ehrlich und sag: "Ja, ich bestehle meine Mitbürger und die Industrie und lüge und betrüge um das auch noch rechtzufertigen." Das wäre wenigsten mal ehrlich.
Nicht das ich es dir zutraue aber falls du mal ein Drehbuch schreibst oder was ähnliches, dann will ich mal sehen wie gut du es findest das sich heute kaum noch ein Film länger als 2 Wochen auf Platz 1 halten kann, da ihm sofort das Wasser abgegraben wird.
Was auch nicht jeder weiß, ist daß 9 von 10 Hollywood Produktionen Miese einfahren. Deshalb muss es auch Filme geben welche hochprofitabel sind um die anderen damit zu finanzieren.

Im übrigen steckt heute in annähernd jedem großem Film deutsches Geld, somit kann man den Machern nur Erfolg wünschen, da deren Erfolg unser Erfolg ist.

Ich kann von mir behaupten das ich als Kind z.B. C64 Games kopiert habe aber auf die letzte Idee auf welche ich damals gekommen wäre, wäre es zu rechtfertigen. Wir hatten eher Angst geschnappt zu werden ;) .
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Sei doch einfach ehrlich und sag: "Ja, ich bestehle meine Mitbürger und die Industrie und lüge und betrüge um das auch noch rechtzufertigen." Das wäre wenigsten mal ehrlich.
Nicht das ich es dir zutraue aber falls du mal ein Drehbuch schreibst oder was ähnliches, dann will ich mal sehen wie gut du es findest das sich heute kaum noch ein Film länger als 2 Wochen auf Platz 1 halten kann, da ihm sofort das Wasser abgegraben wird.
Was auch nicht jeder weiß, ist daß 9 von 10 Hollywood Produktionen Miese einfahren. Deshalb muss es auch Filme geben welche hochprofitabel sind um die anderen damit zu finanzieren.

Im übrigen steckt heute in annähernd jedem großem Film deutsches Geld, somit kann man den Machern nur Erfolg wünschen, da deren Erfolg unser Erfolg ist.

Ich kann von mir behaupten das ich als Kind z.B. C64 Games kopiert habe aber auf die letzte Idee auf welche ich damals gekommen wäre, wäre es zu rechtfertigen. Wir hatten eher Angst geschnappt zu werden ;) .

jawollja!
Endlich mal einer der genau sagt was Sache ist... für den Post hier solltest du nen goldenen Stren oder so was bekommen! :top:
 

PsYciXx

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich kann deine Argumentation sehr gut nachvollziehen, IT-passion, allerdings gibt es auch immer wieder Dinge, die mich darüber nachdenken lassen, wieso ich mir eigentlich Filme, CDs, Spiele und was sonst noch so kopiergeschützt wird kaufe.

Ich habe es schon oft genug erlebt, dass ich eine meiner neueren DVDs in den PC geschmissen habe und angucken wollte, aber feststellen musste, dass die DVD nicht ohne entsprechende Software lauffähig ist.
Im DVD-Player läuft sie anscheinend problemlos, allerdings hilft mir das nichts ohne Fernseher.
Grad neulich hab ich mir Stirb langsam 3 gekauft. Ich kenne den Film zwar schon, aber die DVD kann ich nicht gucken. Im Laptop bekomme ich die trotz entsprechender Software nicht zum Laufen.
Das kanns doch nicht sein. In meiner Studentenbude ist schlichtweg kein Platz für nen Fernseher und eine LCD-Glotze, die wohl noch reinpassen würde, kann ich mir einfach nicht leisten.
Da muss also der PC herhalten. Der hilft mir aber auch nichts, wenn der Film zwar in den ersten beiden Kapiteln funktioniert, aber danach einfach alles verreckt und der Rechner nur wieder tut, wenn ich die DVD aus dem Laufwerk nehme.

Ähnliche Geschichte bei Casino Royale:
Ich bin in die Videothek gewandert um mir nen netten Film auszuleihen. Da ich nicht dazu gekommen bin, den Bond im Kino zu sehen, dachte ich mir, dass ich ihn einfach mal mitnehme.
Ende vom Lied: Ich brauchte 3 Stunden, etliche graue Haare, ne Schachtel Lunten, zwei Bier, 4 DVD-Laufwerke und viel viel Geduld, bis ich den Film dann endlich gucken konnte.
Zurückbringen hätte mir ja nichts gebracht. Für einen Tag hätte ich ja so oder so bezahlt.


Ich frage mich also, wie weit das noch führen soll. Vor einiger Zeit musste Sony zugeben, dass der Kopierschutz, den sie damals auf Audiocds gepresst hatten, zu krass war und viele CD-Player usw. Probleme mit dem Abspielen hatten.
Jemand aus meiner Familie hatte genau dieses Problem, wollte die CD aber unbedingt hören und nicht in den Laden zurückbringen. Nach tagelangem probieren lies sich das nur mit einem uralten CD-Laufwerk für den PC und ner Sicherheitskopie lösen.
Das Original läuft immer noch nicht, die Kopie allerdings wunderbar.

Ich will natürlich hier keinen Raubkopierer verteidigen oder die Sache runterspielen, aber ich frage mich ernsthaft, ob das so weitergehen kann und sollte.
Ich gebe offen und ehrlich zu, dass ich auch die eine oder andere Sicherheitskopie hier rumliegen habe, mir ist aber bewusst, auf welches Gebiet ich mich damit begebe und dass ich das eigentlich lassen sollte.

Bloß wer garantiert mir, dass ich eine gekaufte CD, DVD, BD, HD-DVD usw... auch abspielen kann? Wer garantiert mir, dass es nicht in Zukunft Kopierschutzarten gibt, die vielleicht an entsprechende Hardware gebunden sind? Wer erzählt mir, was ein Kopierschutztreiber wie der von Starforce in meinem System treibt?
Das sind alles Unsicherheitsfaktoren, die m. E. nicht außer Acht gelassen werden sollten, wenn es um die Frage Kopierschutz, Raubkopien etc. geht.

Im Endeffekt ändert das natürlich nichts an der Gesetzeslage, aber ich finde es schon wichtig, dass ich ein gekauftes Original auch 100%ig abspielen kann. Defekte der Hardware mal ausgeschlossen ;)

Ich hoffe, ich hab nichts vergessen ^^ wenn irgendwas unschlüssig erscheint, sagt Bescheid, dann fehlt da sicherlich was.
 

jign

PC-Selbstbauer(in)
Ja gut dann binn ich mal ehrlich und gebe offen und ehrlich zu das ich jeden neuen Film, jedes neue Spiel und jedes neue Album ziehe und dann ... ja und dann gucke, spiele und höre ich. Das mache ich dann bei Musikalben auch 2-3 mal, danach bilde ich mir mein Urteil und bestelle das was mir wirklich gefällt.
Tja ich gehöre halt zu der Fraktion die auch noch gerne bereit ist für etwas gutes Geld auszugeben aber eben nur für etwas gutes, wenn ich ein Spiel schon im 3ten level deinstalliere dann zahle ich da mit Sicherheit keine 40 für. Genauso ist es mit Musik, gut jetzt schreien die ganzen Antikopierer wieder "Aber man kann ja Testhören in den ganzen onlinestores" und JA das mag ja stimmen aber mir reicht es leider nicht jedes Stück eines Albums 30sec Testhören zu können, ich muss das ganze Album hören und zwar in alles in voller Länge und voller Qualität und das geht eben nicht. Also bin ich doch gezwungen es "illegal" zu laden und wenn ich das nicht tun würde kann sich jeder sicher sein das ich zu 100% weniger Platten kaufen würde als ich es jetzt tue denn dadurch das ich konsequent alles durchhöre habe ich das ein oder andere Album/Künstler für mich entdekt auf den ich sonnst nie gekommen wäre, das ganze ist also sehr geschäftsschädigend. Naja aber sowas sieht ja auch keiner und das vllt auch einfach weniger verkauft wird weil ein Album jetzt schon auf die 20 zusteuert... nein sowas ist doch unmöglich, ich meine wir haben doch vor 10 Jahren auch schon alle 30 Mark für ein Album bezahlt. Dazu kommt natürlich noch das die Hauptzielgruppe ja förmlich im Geldregen lebt ....

Naja die Industrie geht meiner Meinung nach wie ihr jetzt auch sicher schon wisst völlig den falschen Weg, denn den einzigen den sie wirklich treffen sind die ehrlichen Käufer und wenn das so weiter geht mach ich in Zukunft auch lieber andere Sachen mit meinem Geld als in DRM verseuchte, mit Anti Raubkopiererspots zugemüllte Median zu investieren.

Ein weiterer Punkt wäre dann noch das Verpackungsdebakel denn was bekommt der ehrliche Käufer schon groß wenn er sich ein "Original" kauft ? Eine billige plastikhülle mit unscharfer Einlage, na super sowas drucke ich mir in 10sec selbst. Nein wenn ich etwas kaufe will ich auch etwas bekommen zb Pappschuber mit Prägung und ein schönes Büchlein dazu vllt auch noch ein Poster oder ähnliches aber sowas stellt ja schon die Ausnahme dar. Und selbst die achsotollen super duper 2-3-4-5 Discs Collectors Editionen sind doch nichts besonderes sie sind genau so hässlich und billig nur haben sie mehr Scheiben intus die zu 90% mit irgendeinem Müll vollgestopft sind, dabei würde es die Industrie kaum etwas kosten das zu ändern. Denn wenn wir mal ehrlich sind was kostet ein richtig schoner Pappschuber mit 35 Seiten Büchlein und Poster in der Produktion ? 0,05 wenns ganz hochkommt 0,10 aber nein da investiert man doch lieber in neue DRM Versionen die eh wieder nach 2 Wochen geknackt sind oder leiert noch eine super innovative Kampagne an.
 

ED101

Freizeitschrauber(in)
Da muss ich jign ganz einfach zustimmen, es gibt viele Spiele die mich reizen aber viele bin ich froh vorher angespielt zu haben, als super Beispiel, das letzte Test Drive.
Die Preise egal für Tonträger, Spiele oder Programme sind unverschämt hoch, was rechtfertigt bitte Preise über 300 für ein Betriebssystem. Oder ich kaufe mir ein Spiel und kann es nicht spielen weil ich zB Daemon Tools installiert habe, das ist doch meine Sache welche Programme auf MEINEM Rechner laufen. Musik CD's die ich nur auf dem PC wieder geben kann weil Sie eine Kopierschutz haben der meinen DVD/CD Player dazu bringt zu behaupten die Scheibe wäre defekt. Es ersetz mir dann keiner das Geld wenn ich wieder zurück in den Laden muss, mich dort rumstreiten muss das die CD bei mir nicht geht. Solche Erfahrungen haben mich genau auf diesen Standpunkt gebracht, das ich sage, bevor ich es nicht angetestet habe, kaufe ich es mir nicht. Ich betreibe die allerdings nicht in dem Rahmen wie jign das beschrieben hat, aber wenn mich etwas interessiert dann will ich vorher wissen wie es ist.
 

ITpassion-de

PCGH-Community-Veteran(in)
@PsYciXx, jign,

bevor man sich über den Kopierschutz aufregt solte man sich erstmal Gedanken machen warum es überhaupt erst soweit gekommen ist. Früher hatten CDs keinen Kopierschutz und der von VHS Kassetten schreckte höchstens Schulkinder ab. Aber als die Medienindustrie merkte das durch das perverse Niveau an Raubkopien die schönen Gewinne den Bach runter gehen mussten sie sich was einfallen lassen. Ob der derzeitige Weg der Beste ist kann man sehen wie man will. Aber eins muss klar sein, der Punkt an dem wir uns jetzt befinden ist keine Schickane der Industrie sondern die Konsequenz der hemmungslosen Raubkopiererei.

Und das fadescheinige Argument mit dem "Probehören" ist doch eher lächerlich. Wenn es doch nur darum geht ein Album probe zu hören, wieso muss es dann in einwandfreier Qualität sein?

Die einzigen Lösungsansätze die man bei solchen Diskussion immer hört ist das die Industrie die Preise senken soll. Aber dazu muss gesagt sein, das der Verkäufer es frei entscheiden kann für wieviel er was verkauft und wems nicht paßt soll einen Bogen um das Produkt machen. Ich hätte heute auch nicht das Geld in bar auf der Hand um einen neuen SL zu kaufen, darf ich ihn dann stehlen weil mir der Preis zu hoch vorkommt? Wohl eher nicht.
Wenn hier wirklich jemand ehrlich der Industrie Widerstand erweisen will, dann kauft keine Musik und stehlt sie selbstverständlich auch nicht. Denn nach wie vor kann der Konsument immernoch am besten mit den Füssen abstimmen.

@ED101,

wenn es doch nur ums Testen geht, dann geh doch in die Videothek, spiel probe und entscheide aber wie auch immer Diebstahl ist mit seriösen Argumenten eher nicht rechtzufertigen.
 
Oben Unten