• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Abschaffung der Push-Pins?

ile

BIOS-Overclocker(in)
Hallo,

mich würde mal interessieren, wann Intel endlich nicht mehr auf die nervigen Push-Pins setzt, denn die sind einfach Mist. (Sorry, wenn ich es so sage, aber das ist noch harmlos im Vergleich zu dem, was ich schon geflucht habe beim Montieren eines Push-Pin-Kühlers)

Also hier muss man mal ganz ehrlich sein: In der Hinsicht hat AMD die Nase deutlich vorn, denn deren Befestigungsmethode ist: Günstig, stabil und einfach. Genau so stelle ich mir das eigentlich von Intel auch vor.

Danke für die Antwort.
 
Hallo ile,

in der Fertigung am Band hat sich die Push-Pin Technologie allerdings als schnellste und einfachste Lösung herausgestellt und daher setzen wir mit unseren Partnern diese Technologie ein...

Gruss

Frank
 

riedochs

Lötkolbengott/-göttin
Darf ich das so verstehen das die Push Pin Halterung auf automatisierte Produktion ausgelegt ist, sprich der Kühler per Roboter gesetzt werden kann?
 
TE
I

ile

BIOS-Overclocker(in)
Aber AMD schafft's doch ganz offensichtlich auch anders! Und die stellen ihre CPUs auch nicht zu Hause bei Mama her.
 

Fatal!ty Str!ke

PC-Selbstbauer(in)
Zur Verteidigung von Intel muss ich sagen, dass die Push Pins normalerweise sehr gut funktionieren. Man muss nur rausfinden, wie man sie drehen muss, dann funktioniert das auch ohne fluchen zu müssen.

Aus beruflichen Gründen, mach ich das auch ca. 1 mal pro Woche. Und es funktioniert...

Und die Stabilität wurde bereits in einem PCGH in Gefahr Video bewiesen.


Eins muss man aber dann doch kritisieren. Nich jeder weis, wie man Sie benutzt. Viele versuchen Sie einfach mit gewalt rein reinzudrücken, ohne auch nur einmal die Pfeile anzusehen. Da dann daneben zu stehen und demjenigen zuzuschauen ist kein schöner Anblick! ;)
 

nassa

PC-Selbstbauer(in)
also ich finde die Push-Pins viel besser. Dadurch kann man einen Defekt bei Prozessoren doch deutlich minimieren. Son Pin verbiegt schnell mal.

Ich finde die Push-Pin Variante super.
 

Autokiller677

Software-Overclocker(in)
Die Kühlermontage hat nix mit dem Einsetzen der CPU zu tun. Wenn du den Kühler montierst, sind die Pinne gar nicht mehr in Gefahr, weil sie nicht mehr offenliegen.
 

Henner

Ex-Redakteur
Auch ich als erklärter Pushpin-Gegner muss zugeben: Für Intels eigene Boxed-Kühler sind sie ideal, auch für einige kleinere Retail-Kühler. Ich werfe es nur den Kühlerherstellern vor, wenn sie riesige Turmkühler damit ausstatten - daran sind sie schlecht erreichbar, oft nicht stabil genug und außerdem eine Gefahr für das ganze Produkt, weil auch ein 80-Euro-Kühler mit einem einzelnen defekten Pushpin unbrauchbar wird. Wie ich beim aktuellen Kühlertest für Ausgabe 02/10 feststelle, gehen die Hersteller teurer Kühler beim Sockel 1156 aber zu Schraubsystemen über.
 
TE
I

ile

BIOS-Overclocker(in)
Nich jeder weis, wie man Sie benutzt. Viele versuchen Sie einfach mit gewalt rein reinzudrücken, ohne auch nur einmal die Pfeile anzusehen.

Hey, ich habe mich zig mal nach den Pfeilen gerichtet, um dann festzustellen, dass es in der anderen Richtung zumindest nicht ganz so schwer ist, die Teile reinzudrücken! :ugly:
 

Infin1ty

BIOS-Overclocker(in)
Als neulich meine Wakü nicht lief, habe ich versucht
den Boxed Kühler für meinen Q9550 zu moniteren.
Ergebnis:

Habe mir fast die Finger gebrochen (gebe zu, etwas übertrieben dargestellt), und ein Pin ist dabei abgerissen.
Außerdem sind die Widerhaken verbogen.

Ich denke, ein Laie oder jemand der zum ersten mal nen Kühler
montiert, ist mit Verschraubungen besser bedient. Als
ich vor 2 Jahren meinen ersten Alternativkühler für meinen
damaligen E6850 montiert habe, fiel mir die Montage auch viel
leichter als die Montage des Boxed Kühlers.

Das ist meine Meinung ;)
 

frequence

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man muss auch sagen das eigentlich nicht angedacht ist den Kühler alle 2 Wochen zu wechseln.
Klar mich nerven die Push Pins auch etwas aber der Bastler unter uns der sein Geld auch für Modding etc ausgibt wird wohl kein problem damit haben die Push Pins gegen eine Backplate und einen Satz Thumbscrews zu tauschen.
Eine andere Lösung von seiten Intels würde ich mir in Zukunft denoch wünschen.
 

riedochs

Lötkolbengott/-göttin
Wir Endkunden sind fuer Intel der kleinere Markt. Sprich die ganzen Hersteller wie Dell, HP usw wollen eine schnell und einfache Montage. Dafuer sind die Push Pins gedacht.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich liebe Push Pins .....habe erst letztesmal einen Mugen umgetauscht nachdem ich gesehen habe wie Aufwändig die Montage auf 1366 ist.

Jetzt verrichtet ein Ninja 2 seinen Dienst und das geniale an dem ist die Push Pins passen dank langlöcher auf 775 und 1366.

Ok ich mag die Ausnahme sein da ich öfter am Tag mal den Core tausche aber für meine Zwecke sind Push Pins ideal.:)
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Hallo ile,

in der Fertigung am Band hat sich die Push-Pin Technologie allerdings als schnellste und einfachste Lösung herausgestellt und daher setzen wir mit unseren Partnern diese Technologie ein...
Schonmal AMDs Lösung (mit Box Kühler) angeschaut?
Das ist sicher nicht langsamer und, etwas Übung vorausgesetzt, eher schneller montiert als die Pushpins.
Und auch für den Nutzer ist die AMD Lösung unterm Strich wesentlich besser, auch wart ihr vor der Pushpin Zeit (S478) wesentlich besser.

Die Pushpins sind nur so toll, weil man damit ein paar Cent bei der Herstellung sparen kann, das wars aber auch.
Wie ich beim aktuellen Kühlertest für Ausgabe 02/10 feststelle, gehen die Hersteller teurer Kühler beim Sockel 1156 aber zu Schraubsystemen über.
Schraubsysteme sind das schlimmste überhaupt!

Da ist ein Kühler nicht mal eben in 2-3min installiert (oder weniger, wenns nicht gerad ein Kabuto ist) sondern man braucht 'mal eben' 'ne viertel Stunde.

Ein anständiges RM System wie bei AMD (oder man bei Intel mal vor langer Zeit hatte) wäre hier sinnvoller.
Übrigens hält sich die Befestigung vom S478 auch heute noch hartnäckig!

Meine 3 Scythe Kühler besitzen alle eine entsprechende Montagemöglichkeit, zumindest für den Sockel 775 gibt es auch entsprechende 'Nachrüstsätze'.
 
Zuletzt bearbeitet:

fac3l3ss

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Als ich das erste mal ein Push-Pin-Teil gebaut hab, hab ich 3(!) Pins beim Boxed kaputt gekriegt und beim Skythe Katana III musste ich zu Alternate, damit die das machen -.-' (Jetzt kann ich es natürlich)

Fazit: Für Anfänger REINGARNICHT zu empfehlen...
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Nee, nicht mal.
Es ist schnell mal passiert, das man 'nen Pin umbiegt, da braucht man nicht mal grobmotoriker zu sein.

Ich hatte ja auch mal das Vergnügen einen LGA775 Box Kühler montieren zu dürfen...

Das schlimmste ist allerdings die Abnutzung!
Nach 5 facher Benutzung kannst die Pins quasi wegschmeißen.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hmm ....ich weiß zwar nicht was ihr mit euren Kühler anstellt ....aber meinen alten Ninja habe ich ca 150 mal montiert und die Push Pins funzten immer noch ;)
 

computertod

BIOS-Overclocker(in)
also bei mir haben die Push-Pins von Anfang an nicht gehalten, nach spätestens einem Monat hat einer der Pins nachgegeben und die Kühlleistung fiel rapide ab.
und mit Schraubenhalterung kann auch ein Intel Boxedkühler gut kühlen :D
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Übrigens hält sich die Befestigung vom S478 auch heute noch hartnäckig!

Meine 3 Scythe Kühler besitzen alle eine entsprechende Montagemöglichkeit, zumindest für den Sockel 775 gibt es auch entsprechende 'Nachrüstsätze'.

Ironischerweis sind gefühlte 90% aller Kühler, die das So478-Retentionsystem nutzen erschienen, nachdem Intel den So775 eingeführt hat. Zu So478-Zeiten war das vielen Herstellern zu teuer und es gab nur Verschraubungen (oder gar nichts).
 

UnnerveD

BIOS-Overclocker(in)
Ich präferiere generell Schraubsysteme (als WaKÜ-Nutzer ist das irgendwie so drin), obwohl ich von der AMD Lösung begeistert bin, bei der man auf beiden Seiten den Kühler einhakt und dann einfach nur durch Umlegen eines Hebels arretiert.

Die Push Pin Lösung... die hab ich mir mal angeschaut, aber hab nie ernsthaft versucht sie zu nutzen.
Prinzipiell finde ich es aber ok, dass es sie gibt, wenn damit Kosten gespart werden können - kommt schließlich auch dem/n Kunden zu Gute
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
Ich präferiere generell Schraubsysteme (als WaKÜ-Nutzer ist das irgendwie so drin), obwohl ich von der AMD Lösung begeistert bin, bei der man auf beiden Seiten den Kühler einhakt und dann einfach nur durch Umlegen eines Hebels arretiert.

Die Push Pin Lösung... die hab ich mir mal angeschaut, aber hab nie ernsthaft versucht sie zu nutzen.
Prinzipiell finde ich es aber ok, dass es sie gibt, wenn damit Kosten gespart werden können - kommt schließlich auch dem/n Kunden zu Gute

Eben, außerdem werden bei 99% aller Computer die Kühler eh nicht mehr getauscht. ;)
 

Prince_of_Darkness

Software-Overclocker(in)
Rein bekomm ich die Pins ... nur raus nie xDDDD ... nein ich mag sie auch absolut nicht da bau ich lieber das ganze mainboard aus. die variante von amd is schon ok allerdings würde ich mir da wünschen dass man bei xigmatek z.B. die kühler auch anders drehen kann (nach hinten und nich nur nach oben oder unten pustend)
 

Prince_of_Darkness

Software-Overclocker(in)
Naja ich benutz bei meinen Pc's NUR noch verschraubungen, am besten gefällt mir Prolimatechs Lösung^^
allerdings muss ich manchmal an ältere pcs :( xD *kotz*
 

DesGrauens

PC-Selbstbauer(in)
die push pin lösung ist für die boxed kühler eine feine sache, ist nicht mal in 5 min montiert.
wenn man aber einen leistungsfähigen kühler montieren möchte stößt das system schnell an seine grenzen.
habe für mein sockel 1366 einen arctic freezer 2 montiert, mit push pin lösung.
der kühler hat sich durch sein eigengewicht immer wieder gelöst so das ich mein pc hinlegen musste.
hab jetzt einen scythe mugen2 drauf.
der ist bomben fest mit dem mainboard verschraubt.
hier kommt aber auch der nachteil des schraubsystems zum vorschein.
hab ne halbe stunde gebraucht bis ich ihn montiert habe.:wow:
man musste das mainboard komplett ausbauen und die Backplate entfernen.
was ich und hier kommt der grösste nachteil keinem pc noob empfehlen würde und wo sich viele auch nicht ran trauen.
 

iRaptor

PC-Selbstbauer(in)
Ich hatte vorher immer AMD CPU´s. Ich habe mich entlich dazu dürch gerungen einen Intel zu kaufen. Ich habe es mit diesen Push Pins einfach nicht hinbekommen. Nach ner Stunde und ein Parr Wutausbrüchen hatte ich es dann, aber einfach sieht anders aus.

LG
 

Genghis99

PCGH-Community-Veteran(in)
Vor der Kühlermontage bzw. vor dem Eindrücken der Pushpin muss man sie gegen den Uhrzeigersinn bis Anschlag drehen (gegen die Richtung des Pfeils auf dem Köpfchen des Pin) - dann eindrücken.
Zur Demontage muss man die Pushpins dann in Pfeilrichtung drehen.

Ausser das es für schwere Kühler nicht gut geeignet ist, ist das System doch recht gelungen. Mit kleinen, leichten Kühlern gibt es nichts Einfacheres.

Andererseits - bis dato hält auch mein Scythe Zipang mit Pushpins recht gut.
 

Floletni

Freizeitschrauber(in)
Ich ahbs keine Ahnung warum so viele was gegen die Push-Pins haben. Nicht mal 2 Minuten und der Kühler sitzt. Wer länger braucht hat die Dinger nicht verstanden.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Ausser das es für schwere Kühler nicht gut geeignet ist, ist das System doch recht gelungen. Mit kleinen, leichten Kühlern gibt es nichts Einfacheres.

So478-Retention war noch einfacher (und für große Kühler geeignet) - allerdings auch teurer in der Herstellung und wurde vom Retailmarkt eh nicht angenommen (jedenfalls nicht bevor der So478 wieder abgeschafft war :rollen: ) und ob man nun 2 Minuten (Push-Pins. Wie kann man sich damit nur ne Stunde beschäftigen?) oder 1 Minute (So478 Retention) für die Montage braucht...
 
Oben Unten