• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

8800GT SLI vs. GTX260

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Nabend zusammen,

es dreht sich um folgendes... *smile*

Mir wurde ans Herz gelegt mein 8800GT SLI System aufzugeben und dafür eine GTX260 Karte zu kaufen. Nun stellt sich mir die Frage ob sich das wirklich lohnt.

Im Internet finde ich leider keinen aussagekräftigen Tests die ein 8800GT SLI Gespann gegen einen GTX260 antreten lassen. Das eine 8800GT keine Chance hat weiß ich, aber wie sieht es mit meinem SLI Gespann aus?

Positiv wäre bestimmt der geringere Stromverbrauch zu verbuchen. Als Nachteil sehe ich, dass ich Performance bei PhysX verliere, da ich dann nur noch eine Karte für alles hätte.

Die Performance meines Gespanns empfinde ich als sehr gut. Es gibt so gut wie kein Spiel wo ich Details runterfahren muss und SLI funktioniert inzwischen wirklich klasse.

Ich zocke auf nem 22" TFT in 1680x1050 und fahre sehr gern AF/AA 8x-16x sowie T-AA in Supersampling Qualität. Sprich Bildqualität ist mir enorm wichtig.

Könnt ihr mir evtl. genaue Leistungsanalysen geben wo ich sehe was sich für mich mehr lohnt.

Als Plattform steht ein 750i SLI Board mit 2x PCIe 2.0 16x zu Verfügung sowie ein Q6700 als CPU.

Vielen Dank für eure Hilfe und Meinungen.

EG
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Verkaufs und das 750i Board gleich mit...

Die GTX260 wird zwar nicht immer besser sein aber du wirst kein Microrucklerproblem haben oder aber Probleme mit der schlechten Skalierung von MehrGPU Systemen...
 

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich hatte auch mal 8800 GT-SLI und war total entteuscht von der Leistung in Spielen inklusive Mikroruckler. 3DMark lief natürlich geil.

Hol dir am besten eine 4870 1Gb und hast keine Probleme mehr und die Leistung wird auch meistens besser sein bei Splielen.:D

Wenn es unbedingt Nvidia sein muss, dann eben die GTX 260.:nene:
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Hier sind diverse Benchmarks mit einer 8800GT, 260GTX und 260GTXSLI.

ComputerBase - Radeon HD 4870 (CF) vs. GeForce GTX 260 (SLI) (Seite 9)

Wenn du dir die Benchmarks anschaust und immer prozentual die fps Steigerung von einer einzelnen 260GTX auf 260GTX/SLI rechnest und dann auf die 8800GT zu 8800GT SLI überträgst müsstest in Etwa herausfinden wieviel schneller/langsamer die Kombi ist.

Beim groben drüber blicken schätze ich, dass es sich nicht wirklich auswirken würde, du hättest wohl nur die Microruckler weg.
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Mir wurde ans Herz gelegt mein 8800GT SLI System aufzugeben und dafür eine GTX260 Karte zu kaufen. Nun stellt sich mir die Frage ob sich das wirklich lohnt.
Naja so wirklich unrecht haben sie nicht. Es ist oft so, dass ein 8800GT SLI Gespann in niedrigen Auflösungen und ohne AA/AF schneller ist, als eine GTX 200. Aber sobald die Auflösungen höher werden und AA/AF aktiviert sind reicht die Bandbreite und der RAM der GTs nicht mehr aus und sie brechen in der Performance ein. Zudem bietet eine Karte immer höherwertige Frames als ein MultiGPU System (Mikroruckler).

Positiv wäre bestimmt der geringere Stromverbrauch zu verbuchen. Als Nachteil sehe ich, dass ich Performance bei PhysX verliere, da ich dann nur noch eine Karte für alles hätte.
Nicht nur das du könntest das nForce Board entsorgen, weil das braucht auch nocheinmal deutlich mehr Strom als ein vergleichbare Intelboard. Außerdem hat die GTX 200 Serie einen extra 2D Modus und da liegt selbst eine 8800GT in Sachen Stromaufnahme über einer GTX 200.

Die Performance meines Gespanns empfinde ich als sehr gut. Es gibt so gut wie kein Spiel wo ich Details runterfahren muss und SLI funktioniert inzwischen wirklich klasse.

Solange das noch so ist, solltest du dir um einen Umstieg keine Gedanken machen. Vielleicht ist es da sinnvoller noch etwas zu warten bis die HD5000 Serie oder die GTX 300 Serie kommt (vlt. dann schon mit DX11). Da kannst du jetzt noch ein bissl Geld sparen.

Ich zocke auf nem 22" TFT in 1680x1050 und fahre sehr gern AF/AA 8x-16x sowie T-AA in Supersampling Qualität. Sprich Bildqualität ist mir enorm wichtig.

Naja wie ich oben schon geschrieben habe, hat die 8800GT Probleme mit dem Speicher, je höher die Settings werden desto mehr VRAM und Speicherbandbreite werden benötigt und davon hat die 8800GT relativ wenig und das wirkt sich negativ auf die Leistung aus.
In Zukunft wird der VRAM Verbrauch bei Spielen weiterhin steigen d.h. die 512 MiB RAM der GT werden dann nicht mehr ausreichen um spielbare FPS zu berechnen. Bei neuen Spielen müsstest du dann erst auf AA/AF verzichten und später dann sogar die Auflösung runterschrauben.
Solange das allerdings nicht so ist solltest du besser nix machen.


MFG
 
TE
EGThunder

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Danke erstmal für die Kommentare. Also das Board wollte ich nicht wirklich wechseln, denn den Stromverbrauch muss ich erstmal erreichen bis ich das Geld für nen neues Board drin habe. Auch mit Verkauf lege ich trotzdem drauf.

Es sollte schon wieder eine nVidia Karte sein, allein schon aus dem Grund nForce Board und PhysX.

Zumal die HD4870 mehr Strom verbraucht wie die GTX260 und auch wärmer wird, soweit ich das noch richtig in Erinnerung habe.

Ursprünglich wollte ich auch erst auf die nächste Genration warten, was wie ich lese mal gar nicht so schlecht wäre. Mikroruckler sind mir persönlich noch gar nicht aufgefallen. COD4 z.B. läuft wirklich super flüssig bei mir.

Bei einigen Games muss ich schon jetzt die AA/AF Stufen auf 2-4x reduzieren, da die Leistung und in diesem Fall der V-Ram nicht reicht. Sind zwar nicht viele Games, aber das werden ja nicht weniger sondern mehr. ;)

EG
 
Oben Unten