• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

700 Euro Gaming PC

Daxelinho

Software-Overclocker(in)
Guten Tag,

ein Kollege von mir ist auf der Suche nach einem neuen PC hauptsächlich zum zocken.
Budget sind rund 700 Euro für den PC alleine. Da er lange nicht gezockt hat, ist kein System zum aufrüsten vorhanden, es musss komplett neu gekauft werden.

Zocken tut er momentan noch in 1080p 60Hz, er denkt aber über einen neuen Monitor, dann mit 1440p nach.
Er spielt viel AOE, aktuelle Spieler ehe weniger, aber auch aus Mangel an Leistung.

Aktuell ist er eher bei Komplett-PC, aber da versuche ich ihn noch von ab zu bringen, Notfalls baue ich mit ihm das System auf. :D

Er hat mir erstmal diese Konfig geschickt, die er sich rausgesucht hat: https://www.dubaro.de/GAMING-PC/HardwareDealz-Editionen/HardwareDealz-700-Edition::3689.html

Da ich aktuell nicht mehr so ganz in der Materie drin bin, hoffe ich, dass ihr ein paar Worte zu dem System sagen könnt.

Die Grafikkarte ist mir jedoch direkt ins Auge gesprungen, die ist ja schon ein paar Generationen älter und hat nur 4GB VRAM. Allerdings sind die Preise gerade ja ohnehin „schwierig“, da kann man ja ganz locker das doppelte nur für die GPU ausgeben.
Bekommt man für ~300-350 Euro derzeit überhaupt eine vernünftige GPU, die am Ende kein allzu großes Bottleneck ist?
Im PCGH-Artikel zur GPU-Kaufberatung steht ja bloß: „Zu den derzeitigen Marktpreisen ist keine der verfügbaren Grafikkarten empfehlenswert.“.

Beim Rest habe ich erstmal keine groben Schnitzer gesehen, aber ich hoffe da ein bisschen auf euch.


LG
Daxelinho
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Ich habe mir erlaubt, ein brauchbares System zusammenzustellen. Sicherlich könnte man noch ein paar Euros am Board und am Gehäuse sparen, aber wirklich viel günstiger wird es nicht…


Das Problem sind leider die aktuellen Preise am Grafikkarten Markt. Vielleicht könnt ihr ja eine gute gebrauchte Karte ergattern…
 

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
Das Problem sind leider die aktuellen Preise am Grafikkarten Markt. Vielleicht könnt ihr ja eine gute gebrauchte Karte ergattern…
In der Tat, nur, auch das wird dann wohl deutlich über 700€ enden ...
Mein Tipp: Kleinanzeigen und Medion PC, so ab 450€ neuwertig und bei Rechnung noch mit Restgarantie, da sind die 700€ sogar realistisch.
Die Systeme haben dann meist den I5 10400 ohne F, eine Geforce 1650 oder 1650S und sind bis auf einen fehlenden 8GB RAM-Riegel komplett. Vor 2-3 Tagen habe ich ein derartiges System immerhin mit einer GTX 1660 (6GB VRAM) dort für 700€ gefunden ...
Mit etwas Glück gibt es bei ALDI die I5 10400/1650er Variante auch sogar noch auf der Resterampe ab 499€ völlig neu.
Und für Pfennigfuchser: So ein Teil besorgen, testen, sollte die GTX1650 mit 4GB RAM selbst für Anfänger nicht ausreichen, bei Kleinanzeigen verkaufen (derzeit ca. 200€?) und mit diesem Budget eine neue RTX3060 oder so besorgen ...
 

Ion_Tichy

PC-Selbstbauer(in)
Von Agando gibt es gerade ein faires Angebot.
Darunter würde ich nicht gehen.
Opera Momentaufnahme_2021-10-02_094650_www.agando-shop.de.png
 

hofetob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der HP hat einige Nachteile, den gebrauchst du und dann wegwerfen, aufrüsten oder so ist zum vergessen.
Hat aber einen guten Preis.
in .de bei Otto.de
 

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
Noch einen Tipp zu:
Der HP hat einige Nachteile, den gebrauchst du und dann wegwerfen, aufrüsten oder so ist zum vergessen.
Hat aber einen guten Preis.
in .de bei Otto.de
Habe den vergleichbaren HP vorgestern bei conolly.de für 440€ gesehen ... dagegen kommt man als Selberbauer wirklich nicht mehr gegen an, egal was/wie über einzelne Komponenten gelästert wird!
Alleine die Geforce 1650 Super würde bei Kleinanzeigen schwindelerregende Preise erzielen ...
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Habe den vergleichbaren HP vorgestern bei conolly.de für 440€ gesehen ... dagegen kommt man als Selberbauer wirklich nicht mehr gegen an, egal was/wie über einzelne Komponenten gelästert wird!
Das riecht aber auch sehr nach Fake Shop.
Erster Googletreffer, wenn man die Seite eingibt:
https://www.auktionshilfe.info/thread/25617-fakeshop-conolly-de-–-conolly-de-pohlstraße-20-10785-berlin-–-info-conolly-de-–/
 

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
Das riecht aber auch sehr nach Fake Shop.
Interessant! Kann man heutzutage natürlich nie ausschließen. Was sollte man da im Bedarfsfall machen, nur auf Rechnung liefern lassen?
PS: Vergleichbare Systeme gibts bei meinen Aldis um die Ecke auf der Resterampe immer noch völlig neu ab 499€ als Medion mit 3 Jahren Garantie. Allerdings nur mit 8GB RAM und der Geforce 1650 ohne Super ... das wäre immerhin real ...
Und, in Berlin würde ich noch auf persönliche Abholung Wert legen ... auch ein Indiz, ob es sich da um einen Fake-Shop handelt oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Software-Overclocker(in)
Der HP hat einige Nachteile, den gebrauchst du und dann wegwerfen, aufrüsten oder so ist zum vergessen.
Korrekt. Gehäuse, Mainboard und Netzteil entsprechen keinem regulären Formfaktor. Hat man ein defektes NT oder Board kann man alles 3 austauschen. Die GPU wird von irgendeinem OEM für HP produziert. Wahrscheinlich der gleiche welcher die für Dell baut. Die Qualität ist wirklich unterirdisch und nicht mal im Ansatz mit einer "normalen AIB Karte" zu vergleichen.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Abgesehen von der Tatsache, dass der erste vorgeschlagen HP-Fertigrechner nur in Österreich verfügbar ist, hat sich der Threadersteller seit 10 Tagen auch nicht mehr geäußert… Vermutlich hat sich das Thema ohnehin erledigt….
 

hofetob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Korrekt. Gehäuse, Mainboard und Netzteil entsprechen keinem regulären Formfaktor. Hat man ein defektes NT oder Board kann man alles 3 austauschen. Die GPU wird von irgendeinem OEM für HP produziert. Wahrscheinlich der gleiche welcher die für Dell baut. Die Qualität ist wirklich unterirdisch und nicht mal im Ansatz mit einer "normalen AIB Karte" zu vergleichen.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Den habe ich auch geschaut aber der Typ ist zum vergessen, der Preis des Rechners aus dem Video ist 700us $ nicht 1400U$ und der Rest von dem ist fast so falsch wie seine Preisangabe.

Ich habe meinen TG01-2214 für 1265€ bekommen und bin zufrieden, habe viele Tests laufen lassen Sisoftsandra bezahl Version Benchmark. Ich würde den wieder kaufen.
Ich will sowieso nach 2 Jahren ein neues System von Grund auf aufbauen.
Momentan ist viel im Wandel und ich habe mich mit dem TG01 2214 ist eine Wartestellung gebracht.
Bei Bf2042 bleiben die Lüfter auch erträglich, bei Cyberpunk drehten die 2 Kühler im maximal Bereich.
Ich singe keine Loblieder auf das System aber auf das System um den Preis.
Ürsprünglich hatte ich bei Alternate einen 3000€ PC bestellt den UPS verloren hatte und der HP TG01 war eine Notlösung weil der Urlaub schon da war aber kein PC von Alternate.
Jetzt habe ich mir von der Differenz , 2 Monitore gekauft, Backforce One Plus und den neuen Razer Iskur XL (bester Stuhl für 190cm Personen), Fußauflage ,Keyboard, Maus, externe Soundkarte, Headset.
Die habe ich in 2 Jahren auch noch wenn ich wieder nach dem Chipmangel mit den neuen Standards in selbst PC Bau einsteige.
Der PC kostet mich nach 24 Monaten ca 50€ pro Monat, was okay ist.
Irgendwie verwenden werde ich den danach auch können.
---------------------
Der Online Shop conolly ist mir auch zu billig vorgekommen, 800€ für meinen Rechner mit 5700G CPU und RTX 3060 TI und 32GB Ram?
Obwohl er bietet auf Rechnung an, hatte extra nachgeschaut, dem würde ich keine Vorkasse leisten.
 

hofetob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nein, mir war bald klar, die Seite ist nicht vertrauenswürdig.

Bei HP direkt im Shop gibt es eine Aktion bis 15 Oktober die man auch nehmen könnte. Falls wer einen billig PC sucht mit dem man die nächsten 2 Jahre halbwegs billig überstehen kann.


1279€
  • Windows 10 Home 64 - kostenfreies Upgrade auf Windows 11 ab Verfügbarkeit möglich
  • Intel® Core™ i7-10700 (2,9 GHz Basisfrequenz, bis zu 4,8 GHz mit Intel® Turbo Boost-Technologie, 16 MB L3 Cache, 8 Kerne)
  • 32 GB DDR4-2933 MHz RAM (2 x 16 GB)
  • 1 TB PCIe® NVMe™ M.2 SSD + SATA-HDD mit 1 TB, 7200 U/min
  • NVIDIA® GeForce® RTX 2060 SUPER™ (8 GB GDDR6 dediziert)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Daxelinho

Daxelinho

Software-Overclocker(in)
Moin,
erstmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten! Ich habe ihn auf den neuesten Stand gebracht, wer möchte/kann derzeit wirklich nicht mehr als 800 Euro ausgeben.

Was aber evtl. helfen kann: Ein anderer Kollege hat noch einen gebrauchten AMD Ryzen 1700X und 16 GB RAM (2x Corsair Vengeance DDR4) aus seinem alten PC, die beiden Teile könnte er günstig abgeben und dann könnte man evtl. darum ein System aufbauen.
Was wäre da aktuell die beste Option, vor allem wenn's ums Mainboard geht?
Ansonsten würde ich mich mal frech bei grumpy-old-man für Rest der Hardware inspirieren lassen: Geizhals PC Grundgerüst

Dazu dann noch etwa 120 Euro für CPU+RAM. Bleiben noch etwa 500 Euro für Mainboard und Grafikkarte, wenn ich nichts übersehen habe.
Er hatte damals ein Asus Prime X370 Pro drin, welches er aber schon verkauft hat und es auch nicht mehr zu kaufen gibt. Was wäre hier angebracht?


LG
Daxelinho
 
Zuletzt bearbeitet:

hofetob

Komplett-PC-Aufrüster(in)
  • Windows 10 Home 64 - kostenfreies Upgrade auf Windows 11 ab Verfügbarkeit möglich
  • AMD Ryzen™ 5 4600G (3,7 GHz Basistaktung, bis zu 4,2 GHz maximale Boost-Taktung, 8 MB L3Cache, 6 Kerne)
  • 8 GB DDR4-3200 MHz RAM (1 x 8 GB)
  • 512 GB PCIe® NVMe™ M.2 SSD
  • NVIDIA® GeForce® GTX 1650 (4 GB GDDR5 dediziert)
gibt sicher auch was besseres! aber der Preis wäre nur594€ mit Rabatt
Das mit der Garantie ist Ländersache, wenn ich die HP Software starte kommt eine Garantieanzeige und dann weiter
https://support.hp.com/at-de/document/c03955138

Ich bin normal auch für PC Selbst zusammen bau aber bei den Grafikkartenpreisen?
Bau den Rechner um 594€ geht nicht.
Falls dein Kollege weiter zocken will, wird er mehr€ ausgeben für was besseres und die vorhandenen billigst Teile die er dann hat sind nichts und auch ein Totalschaden um nichts besser als Komplettrechner.
Falls er nicht zocken will, hat er ein günstiges System.
Wenn der PC den du bauen willst, dank fehlerhaften billigteilen ständig Störungen hat macht er dich verantwortlich, so er wollte einen günstigen Komplett PC und ist selber verantwortlich, du hast ihm ja von Komplett PC abgeraten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten