• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

24"-TFT-Fragen: TN-Panel, DVI-D, HDMI

StephenKing

Komplett-PC-Käufer(in)
Da ich dieses Jahr noch etwas Geld raushaun muss, möchte ich mir gerne einen neuen Monitor holen (zB Samsung Syncmaster 245B). Da ich in letzter Zeit da bei dem ganzen Kopiergeschützten Sch**** nicht auf dem aktuellen Stand bleiben konnte, blicke ich da nicht vollends durch:
Der Monitor hat DVI-D und darüber HDMI. Ist das in Anbetracht dessen, dass ich das Teil ein paar Jahre nutzen möchte ein zukunftsverträgliches Angebot? DVI-D ist ja das ganz normale DVI, gell? Glaub erst bei höheren Auflösungen (Apple 30"-Display) braucht man die Version, die gleich 2 DVI-Kabel benötigt.

TN-Panel hab ich immer etwas in abwertendem Zusammenhang gelesen. Schnelle Reaktionszeiten, dafür geringer Blickwinkel (auch wenn da 160° angegeben sind, was IMHO genug ist...). Haben die sonst noch Nachteile? Wie ist's da mit Ausleuchtung? Ich brauch das Teil keinesfalls zum Zocken, von daher ist mir die Reaktionszeit egal, sondern nur zu Webdesign / Bildbearbeitung / Programmierung / Surfen. Da ich das Teil auch kalibrieren will, sollte es also von den Farbwerten her nicht das Schlechteste sein...

Werde mich mal auf die Suche nach Tests machen - trotzdem aber die Frage, ob da jemand etwas mehr Erfahrung hat bzw. etwas Vergleichbares (sprich 1920x1200) empfehlen kann.
 

UnderTaker_2

Schraubenverwechsler(in)
Da ich dieses Jahr noch etwas Geld raushaun muss, möchte ich mir gerne einen neuen Monitor holen (zB Samsung Syncmaster 245B). Da ich in letzter Zeit da bei dem ganzen Kopiergeschützten Sch**** nicht auf dem aktuellen Stand bleiben konnte, blicke ich da nicht vollends durch:
Der Monitor hat DVI-D und darüber HDMI. Ist das in Anbetracht dessen, dass ich das Teil ein paar Jahre nutzen möchte ein zukunftsverträgliches Angebot? DVI-D ist ja das ganz normale DVI, gell? Glaub erst bei höheren Auflösungen (Apple 30"-Display) braucht man die Version, die gleich 2 DVI-Kabel benötigt.

TN-Panel hab ich immer etwas in abwertendem Zusammenhang gelesen. Schnelle Reaktionszeiten, dafür geringer Blickwinkel (auch wenn da 160° angegeben sind, was IMHO genug ist...). Haben die sonst noch Nachteile? Wie ist's da mit Ausleuchtung? Ich brauch das Teil keinesfalls zum Zocken, von daher ist mir die Reaktionszeit egal, sondern nur zu Webdesign / Bildbearbeitung / Programmierung / Surfen. Da ich das Teil auch kalibrieren will, sollte es also von den Farbwerten her nicht das Schlechteste sein...

Werde mich mal auf die Suche nach Tests machen - trotzdem aber die Frage, ob da jemand etwas mehr Erfahrung hat bzw. etwas Vergleichbares (sprich 1920x1200) empfehlen kann.

es gibt mehrere technologien wobei die TN+Film zwar die schnellste ist, aber lange nicht die beste. hier solltest du dir vorher gedanken machen!
ich persöhnlich habe mich auf PVA festgelegt, da das das "farbechteste" sein soll... siehe z.B: http://de.wikipedia.org/wiki/Multi-domain_Vertical_Alignment
die EIZO´s z.B. haben in der Regel nur PVA oder S-PVA (samsung geschichte) aber ließ selbst und endscheide selber...

http://www.prad.de/new/monitore/lexikon.html

http://www.tecchannel.de/client/438426/

:)
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
es gibt mehrere technologien wobei die TN+Film zwar die schnellste ist, aber lange nicht die beste.
Rise ja, Fall nein.
Die Kristalle bei TN Displays schalten sehr unterschiedlich, die c't hat beim Samsung 245B z.B. 6,6ms Rise + Fall bei schwarz gemessen aber 21,3ms bei Grau, der schnellste im Test waren NEC 2470WNX und FSC P24W-3.

Dazu kommt, das TN bei kleineren Displays recht brauchbar ist, aber je größer ein Display wrd, desto unbrauchbarer wirds!

Die c't hat auch ein Beispiel gebracht:
bei 75cm Sehabstand (also recht weit) schaut man bei einem 24" mit einem Winkel von rund 25° auf die seitlichen Bildränder ( (c) c't/20/07).
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Das beste was ich gefunden habe, neben dem Samsung, war der "Eizo S2431W" mit S-PVA-Display-Panel (auf Chip.de) für knapp 900 . Jedoch besitzt er kein HDMI Eingang. Die Auswahl in dem Bereich ist meiner Meinung nach erschreckend gering.

Auch wenn du unbedingt noch dieses Jahr Geld ausgeben willst, wäre es vielleicht besser noch ein halbes Jahr zu warten.

Die Alternativen sind noch mal tiefer in die Tasche zu greifen und in die 30 Zoll Klasse einzusteigen (Dell). Oder als "Übergangslösung" ein 22 Zöller.
 
TE
S

StephenKing

Komplett-PC-Käufer(in)
Jupp, hab auch auf Prad.de die Tests gelesen und werde jetzt jedenfalls vom Samsung die Finger lassen. Die Farbunterschiede bei seitlichem Blickwinkel sind ja echt erschreckend...
TN-Panels sind jedenfalls für mich tabu, sonst hätt ich mir das Geld für das Kalibrierungsteil auch sparen können...

Ich liebäugel jetzt etwas mit dem Dell UltraSharpTM2407WFP, der zwar mit gut 700 doch etwas teuer ist, aber ein paar Wochen werde ich mir auf jeden Fall noch Zeit lassen - mal sehen, ob's mal wieder paar Dell-Aktionen gibt (@Pokerclock: nur in einem halben Jahr ist schon wieder nächstes Geschäftsjahr ;) ). Aber der hat ja wirklich alles, was das Herz begehrt (und noch etwas mehr) - und laut Datenblatt auch HDMI (über DVI-D).
Schade finde ich lediglich, dass beim Picture-In-Picture nicht die beiden Monitoreingänge gemischt werden können, sondern nur eine der anderen Quellen mit einem Monitoreingang :(
 

ED101

Freizeitschrauber(in)
Also zum 2407: HDMI via DVI-D ist korrekt, aber halt keinen HDMI-Abschluss. PIP ist sehr angenehm, da ich kein 2 Gerät hab was den analogen ansteuert hat mich das nicht gestört, die externe TV-Box die ich mir noch zulegen will soll über S-Video angeschlossen werden, von daher... Die Höhenverstellung ist sehr angenehm, da mein Monitor schon erhöht steht kann man den so weit runter schieben, das man kein steifen Hals bekommt. Wenn du noch fragen hast, meld dich einfach.
 
TE
S

StephenKing

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja mir gehts halt bei PiP vor allem darum, dass ich immer mal wieder PCs da hab, die ich installiere oder sonstwas mache und da bisher immer meinen zweiten Monitor (Dual-Screen) umgeklemmt hatte. Wäre halt sehr cool, wenn ich einen mit zwei Monitor-Eingängen habe, auch gleich beobachten könnte, ob der PC im Hintergrund schon fertig ist. Aber ich denke, bei der Auflösung kann ich auch zeitweise auf den 2. Monitor verzichten ;)

Gibts eigentlich irgendwelche Tools, die einem auf einem Monitor eine Dual-Screen-Funktionalität vorgaugeln? Ich finde es sehr praktisch, dass beim Maximieren ein Fenster immer genau einen Monitor einnimmt. Bei so einem Widescreen fände ich es ganz praktisch, wenn ich das Fenster mit einem Klick genau auf den halben Screen maximieren könnte :)
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Irre ich mich, oder haben nicht ohnehin die meisten Monitore mit zwei Eingängen die Möglichkeit über das OSD das Eingangssignal zu wechseln. Zumindest ist das bei meinem BenQ FP93GX der Fall.

Ist als Alternative vielleicht immer noch angenehmer als das Kabel umzustöpseln.
 
TE
S

StephenKing

Komplett-PC-Käufer(in)
Jaja, zwischen den Eingängen hin- und herzuwechseln sollte sogar durch einfachen Tastendruck möglich sein. Der Dell hat ja aber die Picture-In-Picture-Funktion, die aber immer nur ein Monitorbild mit einem der Video-Eingänge und nicht mit dem zweiten Monitoreingang kombinieren kann. Zur Perfektion wäre es natürlich noch nötig, dass man während der Arbeit an einem PC den anderen beobachten kann ;)

War vorhin wirklich mal kurz vor der Bestellung... die 730 gibts ja sogar nur, weil er 25% billiger zu haben ist. Bin jetzt etwas hin- und her-gerissen... Geiler Monitor, bei dem ich nicht weis, ob die wieder 25% drauf geben <==> 730 Öcken.. :(
Werd mal am Montag anrufen, ob die an der Hotline noch etwas Rabatt geben.

EDIT: Aja, hat sich ja schon geklährt. Naja, ich hab ne Dual-Screen-Anordnung, bei der ich immer meinen zweiten Monitor abstöpsel und dann an den andren PC anklemme.

Aja, nur mal sicherheitshalber die Frage: GeForce FX 5200 oder wie das Teil heißt darf ja mit der Auflösung keine Probleme haben, oder? (Also 1920x1200 über DVI und daneben 1280x1024 über Analog)
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Ich glaub der Dell ist teilweise billiger, wenn man ihn nicht bei Dell kauft. :D
Mal bei Geizhals geschaut? TFTshop.net hatte ihn teilweise recht günstig, momentan für 679.
Auf HDMI kann man ja im Grunde verzichten, wer möchte schon Sound in TFT-Boxen einleiten? Örks! HDCP hat er ja.
Und DVI-HDMI-Kabel kosten nicht die Welt.

Gute Blickwinkel sind halt wichtig, also wenn es geht IPS oder PVA. Gibts von Samsung evtl. noch ein Modell? Dell verbaut glaubich zumindest beim 27er ein Samsung Panel, beim 24er evtl. auch.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Naja, die Lags bei PC Schirmen sind auch nicht so übel, als dass man den Sound übern Monitor zu den Boxen laufen lassen müsste, von daher ist HDMI nicht wirklich nötig zumal mir persönlich der Stecker nicht so wirklich zusagt, find ihn sogar ziemlich schlecht weil mal wieder 'ne Arretierung vergessen wurde, bei einem Hot Plug Stecker wie USB ist das ja OK, aber bei einem Anschluss zum Schirm?!
Naa, tut nich not...
 

Jor-El

Freizeitschrauber(in)
Hmm, bei Alternate gibts den BenQ G2400W für 499 plus HDMI.
Ich persönlich würde auf HDMI nicht verzichten. So kann mann wenigstens den Monitor in Verbindung mit nem HD-Laufwerk oder Konsole in Full HD genießen, sofern der Monitor zwecks "Nachwuchs" irgendwann ausgesondert werden sollte. :)
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Von HDMI -> DVI Adaptern hast wohl noch nix gehört, oder? ;)
Eben, HDCP braucht kein HDMI. Den einzigen Vorteil sehe ich im Schlanken Stecker und der Soundübertragung (aber wer sein HD-Audio in TFT-Boxen oder schnöde TV-Boxen einleitet, frisst auch kleine Kinder!), als Nachteil wie schon richtig erwähnt den nicht arretierbaren Stecker.

Der Benq wäre halt wieder ein TN-Gerät. Ich wage einfach mal zu behaupten dass man bei großen Widescreen TNs auf Grund der Blickwinkel recht schnell Farbverlaufe sieht, auch wenn man noch recht nah oder zentral davorsitzt.
 

Jor-El

Freizeitschrauber(in)
Wozu Geld für nen Adapter ausgeben wenn es doch günstige Monitore mit VGA, DVI und HDMI gibt?
Von Geld sparen hast wohl noch nix gehört, oder? ;)
Für mich sind halt drei Anschlüsse interessanter als nur zwei aus VGA und DVI.
 
Zuletzt bearbeitet:

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Der Dell hat ja glaubich einen S-Video Eingang, oder sowas in der Art. Kann man daran eigentlich einen externen DVB-T oder DVB-S Decoder anschließen wie bei einem TV? Die haben ja meist SCART-Ausgänge.
Weil dann wäre es ja fast ein vollwertiger TV-Ersatz.
 

ED101

Freizeitschrauber(in)
Ja da ist ein S-Video dran. Für Scart gibt es zur Not Adapter und ja du kannst entsprechende Boxen anschließen
 
TE
S

StephenKing

Komplett-PC-Käufer(in)
BenQ? Nein danke... von dieser Firma werde ich sicher nichts kaufen.

Ok, habe jetzt mal (da ich nicht genau weis, von welchem Hersteller meine GeForce ist) an Gigabyte gemailt, was die max. DVI-Auflösung ist - in der Tat geht max. 1280x1024, was mich nun wieder etwas bremst in meiner Euphorie... noch mal Kohle für ne Grafikkarte ausgeben: Nö, vorerst nicht :(

Die haben was von Dual-Link geschrieben? Da der Monitor natürlich nur einen Ausgang hat, gehe ich davon aus, dass es halt eine andere DVI-Art ist, bei der so große Auflösungen durchgequetscht werden...

Ich kann dann aber schon noch (falls ich eine bessere Karte kaufen würde) am Analogausgang einen Monitor anschließen, oder?
 

ED101

Freizeitschrauber(in)
Ja ist eine DVI Art

attachment.php

Ja, analog gibt es diese Varianten nicht.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Ok, habe jetzt mal (da ich nicht genau weis, von welchem Hersteller meine GeForce ist) an Gigabyte gemailt, was die max. DVI-Auflösung ist - in der Tat geht max. 1280x1024, was mich nun wieder etwas bremst in meiner Euphorie... noch mal Kohle für ne Grafikkarte ausgeben: Nö, vorerst nicht :(
Ja, diese Limitierung hatte ich auch im Hirn, bei der nV34...

Aber was spricht dagegen, die GraKa zu tauschen?!
Einigermaßen brauchbare D3D9 Exemplare deren DVI keine solch bekloppte Beschränkung aufweisen, gibts schon für 20 an der Tür!

Allerdings Single Link, logischer weise, Dual Link Karten sind erst mit der letzten Generation (Radeon x1) eingeführt worden...
Die haben was von Dual-Link geschrieben?
Die Begründung ist völlig falsch!!

Single Link DVI reicht für bis zu 1600x1200, das die nV34 nicht mehr kann, ist einfach eine Hardwarebeschränkung seitens nVidia, warum sie das getan haben wissens nur selbst...
 

ED101

Freizeitschrauber(in)
Das stimmt dann schon das es nicht reicht, der DELL 2407 setzt auf eine 1920*1200er Auflösung.
 

ED101

Freizeitschrauber(in)
D3D9 steht für DirectX 9 wenn mich nicht alles täuscht. Brauchst du ne PCIe oder AGP Karte? Und welche Leistung soll sie bringen, Office, Gaming?
 

ED101

Freizeitschrauber(in)
Hab ab nächster Woche eine 7800 GS für AGP über (vorrausgesetzt, das Gehäuse kommt) ist für Office und Zocken geeignet.

Sonst sowas in der Richtung: klick oder noch etwas billiger
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Aso.. AGP und nur Office, wie gesagt wenn möglich Nvidia.
nVidia ist deutlich teurer und heißer denn du bräuchtest, wenn du was einigermaßen brauchbares haben willst, schon ein Kärtchen der 6er Generation z.B. 6600 und die gibts nicht für wenig Geld.

Die 9600 bekommst in Foren hinterhergeschmissen, da sind Preise von 20-25 inkl Versand die Regel, für "Offic" bzw Video schauen sind die auch besser...

'ne 7800GS AGP ist da etwas zu viel des guten wenns eh nicht gespielt wird, da ürd ich eher was kleines/kühles nehmen, z.B. die angesprochene Radeon 9600 die mit einem winzkühler gekühlt werden kann und billig ists auch noch, was will man mehr?...
 
TE
S

StephenKing

Komplett-PC-Käufer(in)
Naja, die 43 gingen ja gerade noch..

Ich habe leider keine Erfahrung mit Dual-Screen-Support bei ATI. Ist das da auch so komfortabel wie bei nVidia (mir gehts hauptsächlich um die Menüs, um die Fenster auf den anderen Bildschirm zu schieben). Würde jede 9600er gehen oder da auch wieder nur einige? Geht da wirklich gleichzeitig der DVI mit 1920x1200 und der Sub-D mit 1280x1024?

@ED
was würdest du für die Karte wollen?
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Das stimmt dann schon das es nicht reicht, der DELL 2407 setzt auf eine 1920*1200er Auflösung.
Jein. Wenn die Grafikkarte reduced blanking unterstützt, reicht Single link bis 1920x1200. Falls nicht, dann nur bis 1600x1200. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Visual_Interface

Das ist vom RAMDAC abhängig glaubich, alte Karten mit RAMDACs unter 400MHz können es wohl eher nicht.
Aber wenn man nicht zocken will, tuts im Grunde jede aktuelle Karte, auch die günstigen Modelle.
 

ED101

Freizeitschrauber(in)
Ja ich weiß reduced blanking wird ja auch u.a. bei 30'' eingesetzt, da die Karten es sonst auch nicht schaffen. Diese Option lässt sich aber i.d.R. nur mit speziellen Tools einstellen.

@StephenKing mehr als du ausgeben willst
 
TE
S

StephenKing

Komplett-PC-Käufer(in)
Also da ich über die Hotline doch noch einen ganz guten Rabatt bekommen hab, hab ich mir das Teil jetzt bestellt.

Also brauche ich jetzt wirklich noch ne Graka... hat jemand eine passende über?
Geht jede Radeon 9600 - oder auch jede beliebige GeForce 6200 oder da auch nur bestimmt?
 
TE
S

StephenKing

Komplett-PC-Käufer(in)
Hmm.. laut Aussage der Asus-Hotline gehts nicht mit der 6200, sodern erst ab 6300. Bei Alternate steht leider bei kaum einer Nvidia-AGP-Karte was von DualLink dabei - dagegen bei etlichen ATIs :(
 
TE
S

StephenKing

Komplett-PC-Käufer(in)
Würdet ihr ehr
Club 3D CGA-P246, 256 MB, Radeon HD2400PRO, AGP 8x, 64 Bit
oder
HIS RX1650PRO, 256 MB, Radeon X1650 PRO, AGP 8x, 128 Bit
kaufen?

Preislich sind sie gleichauf.
Erstere ist halt DX10, dafür nur 64bit Speicheranbindung, zweitere DX9, aber dafür 128bit.
Bei der ersten ist bei Alternate ein Kommentar dabei, dass die Karte sehr heiß werden würde. Werde das Teil wohl eh runtertakten...
 
Oben Unten