• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2 SSD OCZ Vertex im RAID 0 extrem langsam

biolippe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus Leute,

hab auf 2 OCZ 30 GB im RAID 0 Verbund Windows 7 Ultimate x64 installiert. Mein Mainboard ist ein ASUS Crosshair II. Das RAID läuft über den onboard controller. Ich hatte vorher das Betriebssystem auf einer SSD OCZ 30 GB installiert und die Benchmarks spuckten sehr gute Werte aus. Wenn ich mich noch erinnern kann waren es so um die 230-240 MB/s lesen. Nun im RAID 0 Verbund bekomme ich bestenfalls noch 140 MB/s hin. Wie kann das sein, dass eine SSD schneller ist als 2 im RAID 0 Verbund. Firmware ist bei beiden SSD 1.41. WIPER funktioniert auf RAID Verbunde nicht. Wäre um jeden Rat dankbar.
 

NicoOCZ

OCZ-Staff
Hi,

ist die BIOS Version aktuell? Welche Treiberversion hast du? Womit testest du die Performance? Lass bitte mal ATTO laufen und poste einen Screenshot.
 
TE
B

biolippe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
BIOS Version ist die 2202, also die aktuelste von der ASUS Seite. nVidia Treiber benutz ich auch die neuesten von der nVidia Seite, die 15.49. Getestet habe ich mit Everest Disk Benchmark, ATTO und HD Tune. Alle haben so ungefähr 140 MB/s maximal angezeit. Nen Screenshot mach ich, sobald ich Daheim bin.
 
TE
B

biolippe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
beruht deine aussage auf irgendwelchen fakten oder zahlen? oder ist das nur eine objektive meinung von dir?
 

BengyDD

Schraubenverwechsler(in)
Keine Ahnung, ob bei SSDs auch der Writebackcache eine Rolle spielt, aber das sollte er doch eigentlich? Ergo: Rückschreibcache aktiviert? Die Aktivierung im Matrix Storage Manager sollte das Problem beheben.
 
TE
B

biolippe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
aber der storage manager ist doch nur für intel chipsätze und ich hab einen nvidia chipsatz drauf.
 

BengyDD

Schraubenverwechsler(in)
Letze Vermutung von mir, da ich mich mit nVidia-Chipsätzen nicht sonderlich auskenne; aber ein Versuch ist es wert:
- Systemsteuerung, Gerätemanager, Raid-Volume-> Eigenschaften, Richtlinien -> Schreibcache auf dem Gerät aktivieren.
- andernfalls evtl. mal hier nach etwas Vergleichbarem wie Matrix Storage Manager suchen: NVIDIA DRIVERS 15.49 WHQL
 
TE
B

biolippe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
den schreibcache kann man im gerätemanager aktivieren, hab ich aber auch schon mal ausprobiert und die lese- bzw- schreibraten bleiben genauso miserabel.
 

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
@biolippe
Mache doch mal bitte einen test mit sisoft sandra.Andere benchmarks liefern häufiger nur schätzwerte.(je nach treiber)
Was willst du eigentlich auf das arry tun?Brauchst du es nur als schnelles laufwerk oder für das betriebssystem?
Was für eine "stripe-size" hast du eingestellt?
 
TE
B

biolippe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
es läuft das betriebssystem drauf. ich hab ein stripesize von 128k eingestellt. aber egal, ih hab mir jetz ein msi board mit amd chipsatz bestellt. mal sehen ob des schneller läuft
 

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
es läuft das betriebssystem drauf. ich hab ein stripesize von 128k eingestellt. aber egal, ih hab mir jetz ein msi board mit amd chipsatz bestellt. mal sehen ob des schneller läuft
Die 128k könnten schon der fehler sein.Ich benutze immer die standardeinstellung und die war bei mir immer 64k.Die größeren werte bringen meist nur bei großen dateien was.Ein bs besteht aber aus vielen kleinen.Außerdem,wenn du das system auf dem arry hast,verschlechtert auch das den benchmarkwert.
Ich kenne mich mit dem onboard-raid von nv nicht aus,aber meiner ansicht nach ist das intel-raid (ich7-10) immer noch das beste.Das von amd funktioniert mit 2 festplatten gut und bringt auch gute werte,aber mit meinen 2 sd-karten (über sd zu sata adapter angebunden) ist es nur solala (30 mb/s pro stück).Allerdings kann das auch an den karten liegen...
 

chefmarkus

Freizeitschrauber(in)
Dein Problem dabei ist das Raid selber. Im Raid-Verbund fällt so viel ich weiß die Trim-Funktion der SSDs weg! Damit hast du den normalen Leistungsverlust einer SSD ohne Trim! Lösung: SSD nicht im Raid betreiben!
 
Zuletzt bearbeitet:

KaiHD7960xx

Volt-Modder(in)
onboard controller
Onboard Controller sind -allgemein bekannt- nicht die besten..

2 SDDs im Raid finde ich auch leider nicht sehr sinnvoll. das sich auch die Zugriffszeiten verschlichtern (was ja eigentlich der Kaufgrund für eine SSD ist)

Besser wäre es 1x SSD für WIN und 2xHHD im Raid für Daten.

"Im Raid-Verbund fällt so viel ich weiß die Trim-Funktion der SSDs weg"
=> das ist nochmal ein sehr wichtiges Argument dafür dass man keine SSDs im Raid laufen lassen sollte
 

knoedelfan

PC-Selbstbauer(in)
Hallo biolippe

Tja. Ob da ein neues Mainboard mit anderem Chipsatz wirklich hilft.:ugly:

So wie ich das aus dem ASUS Crosshair II-Unterforum verstanden habe,
hast Du ja 2 RAID0 zusätzlich noch zu einem RAID1 gekoppelt.

biolippe schrieb:
hab ein ganz komisches problem. jedesmal wenn ich meinen grafikkartentreiber 195.62 installieren will, verabschiedet sich richtung ende der installation eine festplatte aus meinem raid 10. datenträger wurde entfernt heißt es im tray. anschließend sagtdie installation, dass der vorherige treiber geladen werde. daraufhin schalten sich die bildschirme aus und mir bleibt nur ein reset.


Das ist schon grenzwertig. Geht zwar. Aber nur, wenn alle Platten
die gleichen Spezifikationen haben. Ansonsten gibts nur Ärger.
Vor allem, wenns eben grenzwertig wird. Schreibcash "Aus" bei RAID
hilft eher als das es schadet. Vor allem, wenn die Festplatten (egal ob
nun HDD od. SSD) unterschiedliche Cache-Größen haben und unter-
schiedliche Zugriffszeiten obendrein.... Ich rate dringend davon ab, solch ungleiche Festplatten miteinander zu einem RAID zusammen zu fassen.
RAID ist ja nicht dazu da um die Schallgrenze zu durchbrechen
(Geschwindigkeitsrausch...) sondern um Datensicherheit zu gewährleisten.

Eine Single-Platte, egal ob nun HDD oder SSD ist immer schneller als
so manches RAID. Zumal es sich ja bei den On-Board-RAID-Controllern
nur um eine "semiprofessionelle" Lösung handelt. Egal ob Intel oder
Nvidia oder AMD usw.

ECHTE RAID-Controller sind damit jedenfalls nicht vergleichbar.

Datensicherheit kann ja durch Kopie od. durch die Funktionen von VISTA64 Ultimate
auf einem externen Datenträger erreicht werden. Es muss nicht immer ein RAID sein.
Und RAID0 ist, was Datensicherheit anbelangt, die schlechteste aller schlechten RAID-
Lösungen.

Nicht alles was der User will, kann von der Technik auch bedient
werden.
Eine Kette ist immer nur so stark wie das schwächste Glied.
So ist es auch bei RAID-Systemen. Die langsamste Platte bestimmt
die Gesamtperformance.

Und neue Technik von AMD und MSI wird wieder nur so gut sein wie der Anwender damit umzugehen weis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten