• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2 Monitore - Technische Fragen zum Dual-Screening

GTStar

PC-Selbstbauer(in)
Hi an alle!

Ich überlege gerade, mir zusammen mit meinem neuen PC noch einen zweiten Monitor zuzulegen um beide Monitore im Dual-Screnning einzusetzen. Dazu würde ich gerne wissen, was dabei technisch gesehen beachtet werden muss.

1. Was muss die GraKa bieten?
2. Was müssen die Monitore bieten?
3. Brauche ich ev. Adapter, besondere Kabel? ;)
4. Was wäre eigentlich als Erst-Monitor für um die 150-200 € zu empfehlen? Welche Auflösung? 16:9 oder 16:10? Denke da so an 22 Zoll.

Info:
Ich habe einen Samsung Syncmaster 930BF, 19 Zoll, 4:3, angeschlossen per DVI.
Ein super Gerät, das auch noch problemlos funktioniert. Ist auch seitlich kippbar usw. Diesen Monitor würde ich dann gerne als Zweitmonitor nutzen und nen größeren als Hauptmonitor.

Meinen neuen Rechner stelle ich mir grad zusammen, d.h. ich könnte dies bei der GraKa direkt mit berücksichtigen.
 

kotg

Schraubenverwechsler(in)
Hi,

betreibe selber meinen Pc mit 2 Monitoren und hoffe, dass ich dir helfen kann.

1. Heutzutage kann man an jede Graka 2 Monitore anschließen, da musst du dir also keine gedanken drüber machen.
2. Monitor würd ich nach deiner Vorliebe wählen,
auf http://www.prad.de gibt es Testberichte und Kaufempfehlungen für verschiedenste Einsatzgebiete und Preise.

Da bei Grakas sowie bei Monitoren die Anschlüsse verschiedenst ausfallen hast du hier die Wahl. Da du schon einen Monitor über DVI betreibst sollte die Graka schon mal min. einen DVi-Anschluss besitzen.
Die Technik entwickelt sich stätig weiter deswegen rate ich dir beim Monitor auf einen HDMI-Anschluss zu achten, da es die aktuellste Schnittstelle ist.
Somit müsste die Graka dann auch einen HDMI-Anschluss bieten.
Optimum wäre also HDMi an HDMi und DVi an DVi anzuschließen.

3. Du kannst aber auch Adapter benutzen wenn das Optimum nicht erreicht werden kann (Graka hat z.B. 1x HDMI u. 1x VGA (weis garnet ob es diese Kombi gibt ^^)) hier müsstest du jetzt nen Adapter benutzen um von VGA auf DVi zu kommen, diese Adapter werden immer mit der Grafikkarte geliefert. Ausschließen würde ich die HDMi -> DVi Adapter, hier verschlechtert sich meines Wissens die BildQualli.

Softwareseitig würde ich dir für mehrere Monitore Das Prog. UltraMon empfehlen, kostet zwar was aber das ist es auf jeden Fall wert!

Gibt auch von Nvidia nen Tool welches bei den Grakas beiliegt, kann ich aber nix zu sagen... ATi > all ;-)


mfg
kotg
 
Zuletzt bearbeitet:

midnight

BIOS-Overclocker(in)
Ati bietet mit der 5000er Serie Eyefinity - das wäre schon mal nicht übel. aber auch sonst kann man an jeden belieigen Rechner zwei Bildschirme klemmen.
Bei Monitoren kann ich meinen Beny 2420hd empfehlen, 24", fullHD.

so far
 
TE
G

GTStar

PC-Selbstbauer(in)
Danke erstmal euch beiden :)

Braucht man zwingend zusätzliche Software? Wenn nein, was für Vorteile bietet diese?

Ich denke an einen breiteren Desktop, bzw. die Nutzung von zwei Programmen parallel. Z.B. Surfen und Chatten/Musik hören oder die Arbeit mit zwei Excel-Sheets gleichzeitig.

Spielen auf zwei Screens will ich tendenziell nicht. werde den zweiten Screen auch nicht im Dauereinsatz haben.
Wie ist das eigentlich? Wenn ich den ausmache, schaltet die GraKa dann automatisch alles auf einen Screen zurück?

Als GraKa kommt zB ne 4890er infrage. Viel teurer als 170 € sollte sie jedenfalls nicht werden.
 

midnight

BIOS-Overclocker(in)
Nein, ausschalten allein reicht nicht. Bei 7/Vista gibte ne Option "nur auf einem Bildschirm anzeigen", dann wird der andere nicht genutz. Soalnge du nicht spielst brauchst du dir garkeine Gedanken zu machen, einfach mehrere Programme auf meheren Bildschirmen öffenen ist absolut kein Ding.

so far
 

Spaiki

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe seid heute 2 Monitore (24" 16:9 und 22" 16:10) und läufte ohne Probleme. Das einzige was du machen musst ist dem Betriebssystem/Treiber sagen auf welcher Seite der Moinitor steht sodass du wenn er rechts steht du es rechts haben willst nur hinschieben musst und nicht nach links weils verdreht ist ;).

Und midnight verrate mir mal bitte wo du diese Funktion gefunden hast. Da ich den zweiten auch nicht im Dauereinsatz habe ist es ab und an lästig wenn die Maus auf dem "schwarzen" Schirm befindet. Die besagte Funktion hab ich noch net gefunden.
 

midnight

BIOS-Overclocker(in)
Ja klar, kann ich dir zeigen :D
attachment.php


Das ist jetzt Win7, ich meine bei Vista gabs die selbe Auswahlmöglichkeit.

so far
 

Spaiki

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für die rasche Antwort :) Mit Win7 passte auch ;)

Zudem recht cool mit deinem Tooltipp das [WindowsTaste] + [P] da auch hilft so ist nartürlich echt angenehm - mir hat er den Tipp verschwiegen ;)
 
TE
G

GTStar

PC-Selbstbauer(in)
Eine Frage fällt mir direkt noch ein:

Wie sieht das eigentlich mit der Auflösung bei zwei verschiedenen Screens aus?

Bsp: Der neuen Monitor hat nativ 1920*1200 und der alte 1280*1024. Kann man a) beide mit unterschiedlicher Auflösung ansteuern, wird b) beim alten automatisch skaliert oder hängt es c) von der Anwendung ab?
 
Zuletzt bearbeitet:

midnight

BIOS-Overclocker(in)
Also so lang der größere Bildschirm der Primäre ist hast du erstmal keine Probleme. Windows benutzt das Wallpaper auf dem ersten Monitor auf 1920x1200 und skaliert dann auf irgendeine mir nicht bekannte Weise das Bild für den zweiten Monitor zurecht. Manchmal hat man dann Glück und es sieht brauchbar aus :D

so far
 
TE
G

GTStar

PC-Selbstbauer(in)
Es ging mir jetzt eher um die dort angezeigten Programme, nicht ums Wallpaper ;) Aber das wird wohl keinen Unterschied machen? ;)
 

midnight

BIOS-Overclocker(in)
Ja klar, du kannst beide mit der nativen Auflösung nutzen. Windows skaliert die Programme von selbst. Und Merke: Ein Programm geht immmer da wieder auf, wo es als letztes geschlossen wurde. Ist mitunter etwas nervig, gewöhnt man sich aber dran (=

so far
 

mmayr

BIOS-Overclocker(in)
Hallo!

Habe eine ähnliche Frage. Sorry, dass ich mich in einen fremden Thread einmische, möchte aber keinen neuen aufmachen, der das gleiche Thema behandelt.

Ich habe einen Hauptmonitor (DVI) und einen Zeitmonitor VGA. Wenn ich nun beide angeschlossen habe, zeigt er mir die Startsequenz auf dem VGA-Monitor. Erst beim "Willkommen"-Screen schaltet sich der Hauptmonitor (DVI) dazu.
Da ich den VGA-Monitor nur gelegentlich benutzen will, wäre es super, wenn auch die Startsequenz auf dem DVI-Monitor angezeigt werden würde. Immer das untern Tisch kriechen und ausstecken zipft mich an!

Außerdem würfelt er mir immer die Desktop Symbole durcheinander, wenn der VGA-Monitor angeschlossen ist.

Vllt. kennt jemand von euch einen Trick!

Danke mmayr
 

midnight

BIOS-Overclocker(in)
Benutzt du Windows 7? Wenn ja, dann drück einfach die Windowstaste+P, damit kannst du sehr leicht umschalten, dann kannst du immer beide Displays dran haben und eines einschalten wenn du es brauchst.

so far
 

Spaiki

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das mit dem Startbildschirm auf dem Falschen TFT hatte ich auch. Bei mir hat geholfen das ich die beiden (in meinen Fall) DVI tausche, was ja bei dir nicht möglich ist. Zwar ist mein Primärer Bildschrim jetzt die 2 aber er zeigt halt beim hoch fahren alles an.

Wie mans eventuell wärend des POST / LAdescreens ändert weis ich net und wüsste auch nicht wo man das ändern kann da die Windows Einstellungen sich alle auf "ab Anmeldebildschirm" beziehen.

Das einzige wo ichs mir vorstellen könnte wäre im Grafikkarten BIOS aber da hört mein wissen dann auch auf.

Gruß Spaiki
 

midnight

BIOS-Overclocker(in)
Naja an sich ist es doch egal, die "Informationen" die man beim Bootvorgang erhält interessieren doch im Normalfall niemanden. Anmelden kann man sich dann ja auf dem richtigen Bildschirm.

so far
 

mmayr

BIOS-Overclocker(in)
Danke für eure Hilfe!

Hat tatsächlich geklappt, die Anschlüsse an der GRAKA zu vertauschen. SInd zum Glück 2 DVI-Anschlüsse. Um den Monitor zu betreiben, hab ich einen VGA-Adapter verwendet. So war es leicht möglich, umzustecken.

Alles bestens!

Danke mmayr
 

Spaiki

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schön das es geklappt hat.

Naja an sich ist es doch egal, die "Informationen" die man beim Bootvorgang erhält interessieren doch im Normalfall niemanden. Anmelden kann man sich dann ja auf dem richtigen Bildschirm.

so far

Stimmt aber wenn du nur mal kurz was schauen/ändern willst musst du umstecken. Zudem gibts erst nen Bild wenn der Treiber geladen ist - also bei sämtlichen BS Installationen muss der Zweitmonitor ran.

Bzw. wenn Windows mal rumspackt / ihn im abgesicherten starten will bekommt man nochmals Probleme. Abser solange es soeinfach beheben lässt ists doch gut.
 
Oben Unten