1.PC build: nur Mainboard leuchtet

Hydrophia

Schraubenverwechsler(in)
Hi zusammen,

wollte eigentlich über Ostern meinen ersten PC zusammenbauen und dann direkt übers WE ausgiebig nutzen, aber leider ist das doch nicht so einfach wie erhofft.

Nachdem ich alles angeschlossen habe hat das Mainboard geleuchtet. Wenn ich dann den Power Button am Case oder am Mainboard gedrückt hab, hat die GPU für 1s geleuchtet und dannach gar nicht mehr. Leider leuchtet auch keine Fehler LED.

Hab schon probiert mit nur einem RAM zu starten, ohne GPU, ohne SSD und Festplatte, aber hat leider nicht geklappt. Stecker und RAM sitzen alle fest drin.

Habt ihr noch eine Idee? Bin echt am verzweifeln.😅

Hier noch die Komponenten:
AMD Ryzen 7 5800
Asus prime x570 Pro am4
Asus geforce rog strix 3060ti
Be quiet power pure 11 1000w (war im Angebot :D)
G. Skill dimm 32gb ddr4 3600
Asus tuf gt501 white case
Alpenföhn gletscherwasser 360 white
Seagate 4tb festplatte
1tb SSD Samsung evo plus


Viele Grüße,
Hydrophia
 

Anhänge

  • 16501832557197633586856989944135.jpg
    16501832557197633586856989944135.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 58
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das Board braucht die Bios Version 2606 für dein "AMD Ryzen 7 5800" Prozessor.

Allerdings macht es mich etwas stutzig, da bis auf die Beleuchtung nichts geht. Mir ist aber nicht bekannt, wie das Board reagieren würde, wenn das richtige Bios nicht drauf ist. Als das Board auf dem Markt kam, gab es den Prozessor noch nicht, daher muss auch ein aktuelles Bios drauf, damit der Prozessor erkannt wird.

Das Mainboard besitzt aber keine Bios-Flashback Funktion, daher muss ein Vorgängermodell als Prozessor drauf, um das Bios aktualisieren zu können.
 

Odie0506

Komplett-PC-Käufer(in)
CPU ist montiert.
Die Frage bezog sich nicht auf die CPU, sondern auf die Stromversorgungen an den EATX12V_1 und EATX12V_2 Anschlüssen des Mainboards.
Auf dem Bild sieht es so aus, als wäre lediglich der EATX12V_1 angeschlossen und EATX12V_2 leer.
Mir ist aber nicht bekannt, wie das Board reagieren würde, wenn das richtige Bios nicht drauf ist.
Es kann mit dem Prozessor nichts anfangen und startet erst gar nicht.
Von daher denke ich, dass die Vermutung einer veralteten BIOS-Version gar nicht mal so falsch ist.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Das Board braucht die Bios Version 2606 für dein "AMD Ryzen 7 5800" Prozessor.
Das ist wohl die Ursache.

Das Mainboard besitzt aber keine Bios-Flashback Funktion, daher muss ein Vorgängermodell als Prozessor drauf, um das Bios aktualisieren zu können.
Den müßte jede PC-Werstatt vorrätig haben und da ist ein BIOS schnell updatet.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Es kann mit dem Prozessor nichts anfangen und startet erst gar nicht.
Von daher denke ich, dass die Vermutung einer veralteten BIOS-Version gar nicht mal so falsch ist.
Davon gehe ich auch aus, denn als ich meinem Sohn ein X570 Board verbaut habe, gab es damals nur die 3000er-Serie. Verbaut hat er damals einen 3900X als Prozessor.

Die Steckverbindungen am Netzteil sind auch wichtig, auch das alle auf dem Mainboard richtig drin stecken. Zum 24 Pin-Stecker gehören am Netzteil auch beide Stecker eingesteckt. Also ein großes und das kleine was am selben Kabelstrang mit dran hängt.

Letztens ist bei uns ein Netzteil defekt gegangen und bis auf die RGBs des Arbeitsspeichers hat nichts geleuchtet. Mit einem anderen Netzteil lief aber der Rechner. Das Netzteil wurde dann in die RMA gesendet und dort kam heraus, dass der 24-Pin Anschluss am Netzteil nur noch 5v lieferte. Ich meine jetzt nicht, dass das Netzteil defekt wäre, aber ggf. die Stecker nicht korrekt eingesteckt sein könnten.

Aber wenn das Bios nicht geupdatet wurde, wird es daran liegen.
Die Frage bezog sich nicht auf die CPU, sondern auf die Stromversorgungen an den EATX12V_1 und EATX12V_2 Anschlüssen des Mainboards.
Auf dem Bild sieht es so aus, als wäre lediglich der EATX12V_1 angeschlossen und EATX12V_2 leer.
Das würde nichts ausmachen, der zweite Stecker ist nur optional. Das System würde auch nur mit dem 8-Pin laufen. Aber da das Netzteil alles an Kabel mit dabei hat, würde ich den zweiten Stecker auch mit belegen.

Zumindest, um das Gewissen zu beruhigen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
H

Hydrophia

Schraubenverwechsler(in)
Danke euch für die ganzen Antworten! Ich bring den PC am Dienstag mal zu nem PC Support. Vielleicht hab ich ja echt Glück und es liegt am BIOS und nicht an kaputten Komponenten.🙈
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Glaube nicht das, was defekt ist, wird am Bios liegen.

Auf manche Shops kann auch ein Bios Update beim Kauf mit beauftragt werden oder sofern das Board einen Bios-Flashback Funktion hat. Denn dann kann das Bios auch ohne den Prozessor aktualisiert werden.
 
TE
TE
H

Hydrophia

Schraubenverwechsler(in)
Kleines Update für die, die es interessiert. War heute bei nem PC Spezi. Tatsächlich war das Netzteil ab Werk kaputt.🙈 GPU hat nur für eine Sekunde geleuchtet, weil sich das Netzteil blockiert hat, um die restlichen Komponenten zu schonen.

Das Mainboard hatte tatsächlich ab Werk das passende BIOS für mein CPU drauf.

Bin froh dass nicht das Mainboard kaputt ist^^
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Darauf muss man erst mit einem neuen Netzteil kommen. Zwar hatte ich auch mal eine Abschaltung mit einem neuen Netzteil, aber in meinem Fall lag es an einem Mod-Kabel, was ich vom altem Netzteil übernommen hatte. Die Kabel waren normalerweise kompatibel, aber dieser eine CPU-Kabel, hatte irgendwie mit dem neuen Netzteil eine Macke.
 
Oben Unten