Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von blink86
    Mitglied seit
    09.08.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Mojave
    Beiträge
    124

    AW: The Elder Scrolls 6: Release wegen Rechtsstreitigkeiten frühestens 2021

    Zitat Zitat von turbosnake Beitrag anzeigen
    Sie sollen also aufhören ihre eigene IP so zu behandeln wie sie wollen?
    Wenn Sie die ständig einfach nur weiter verhunzen, dann bitte ich darum. ^^

    @topic

    Ich habe es nach Skyrim, aufgrund der einen Quest mit der Redguard-Prinzessin in Whiterun, schon extrem vermutet, dass das nächste ES in Hammerfell spielt. Zumal Bethesda ja inzwischen alles scheut, was ein wenig zu sehr ins Lore und ggf. ins nicht Mainstreamtaugliche (bspw. Black Marsh oder Elsweyr) reingeht.
    "Thomas lies unternehmenslustig seine Kolben pumpen." - Thomas, die Lokomotive

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Illithide
    Mitglied seit
    27.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    630

    AW: The Elder Scrolls 6: Release wegen Rechtsstreitigkeiten frühestens 2021

    Zitat Zitat von FortuneHunter Beitrag anzeigen
    Nur dass du Redfall bisher in keiner Lore findest. Redguard ja, aber kein Redfall. Der Begriff ist erst in Verbindung mit der Namenssicherung aufgetraucht.
    Es kann auch noch kein Redfall existieren, da die Lore dazu erst in der Entstehung begriffen ist durch die Ereignisse in ES6.

    Und 2016 ist früher als die Ankündigung von ES6 auf der E3 2018.
    Ups! Stimmt, die Provinz war Hammerfall. Ist wohl doch einfach schon zu lange her. Sorry, mein Fehler. Es wird halt Zeit, wieder mal einen würdigen Anlass für einen Abstecher nach Tamriel zu bekommen.
    Zitat JoM79 : "Was hat die Möglichkeit des Übertaktens mit der Leistung einer Karte zu tun?"

  3. #13
    olletsag
    Gast

    AW: The Elder Scrolls 6: Release wegen Rechtsstreitigkeiten frühestens 2021

    Wieso sollte die Beantragung eines Markenrechts, denn das Erscheinen eines Titels verzögern oder verhindern? ZeniMax hatte lediglich einen Antrag gestellt, der durch den Rechteinhaber mit Rechtsmitteln blockiert wurde (was ja auch zulässig ist). Für was der Name herhalten sollte, weiss kein Mensch, warum bringt man es dann mit Elder the Scrolls 6 in Verbindung?

    Die Testphase des Spiel sollte ab 20.08.2019 starten, wer hat erwartet - dass das Spiel dann vor 2021 erscheint? Ich sehe da vorerst keinerlei Rechtsstreitigkeiten. ZeniMax bleibt doch überlassen, sein Spiel einfach umzubenennen, wenn eine Prüfung ergibt, dass "Redfall" als Markenname bereits geschützt ist - wird dem Antrag sowieso nicht statt gegeben.

    Es ist vom derzeitigen Inhaber Falconer zumindest weit hergeholt, zu behaupten man könnte ja vor haben über Elder the Scrolls (6) einen Roman zu schreiben oder Comics zu veröffentlichen, die dann bei gleicher Namensgebung Markenschutzrechte berühren.

    Falconer hat imo ZeniMaxx nur angeboten, den Namen Redfall dann zu lizensieren, eine zeitnahe Antwort hat er bisher nicht bekommen und deshalb den Antrag blockiert (ist ja - wie schon eingeräumt - sein gutes Recht). Wenn man sich nicht einigen kann, benennt man das Spiel einfach um. Da ist ja noch nichts in die Ewigkeit gepresst.

    Es gibt übrigens in ganz Tamriel keinen Ort der Redfall heisst. Vllt. wird es mit flüchtenden Rothwardonen nach Hammelfell in Verbindung gebracht, als der rote Berg ausbrach, aber dann blieben auch Begriffe wie "Redyear" oder "Redguard" über, die auf die Umstände denen sich das Spiel vermutlich widmen soll, verweisen. Das es mit Baar Dau in Verbindung gebracht wird, kann ich mir nicht vorstellen.

    Bisher ist überhaupt nicht klar, ob das mit Elder the Scrolls überhaupt in Verbindung steht. Es wäre zudem auch möglich, dass es Elemente in Valenwood gibt (mit 8 Städten imo fast so umfangreich wie Skyrim). Hammerfell passt imo genauso gut, mit der Grenze zu High Rock (jedenfalls was man im Trailer sah).
    Geändert von olletsag (24.02.2019 um 12:25 Uhr)

  4. #14

    Mitglied seit
    04.07.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Outer Rim, von Bayern aus betrachtet.
    Beiträge
    3.716

    AW: The Elder Scrolls 6: Release wegen Rechtsstreitigkeiten frühestens 2021

    Gehe schwer davon aus, dass es in High Rock oder Hammerfell spielt.
    Wäre irgendwie die logische Konsequenz der letzten Teile.
    Work: Ryzen7 2700X @Stock/Wraith/AORUS GA-AX-370-Gaming-K7/8GB PNY Quadro M5000/32 GB G.Skill Trident Z DDR4-3200-CL14/550W BitFenix Whisper M/Jonsbo Antiphon2 /2*1TB MX500
    Game: Xeon 1231v3/TrueSpirit/H87-HD3/RTX 2080 /16 GB DDR3-1600-CL9/500W BQ! 11/FD R5/1TB MX500
    Multimedia: R5 1600@3,6GHz/Wraith/ASRock AB350 Pro4/4GB GTX 1050 Ti/16GB Corsair LPX DDR4-2400-CL16/400W BQ!10 CM/Sharkoon M25W/525GB MX300+2TB Seagate

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •