Seite 2 von 9 123456 ...
  1. #11
    feivel
    Gast

    AW: Atari vs. Commodore: der Heimcomputer-Krieg (PCGH Retro 2. Juli)

    ich hatte noch den guten dicken brotkasten und den schmalen mit dieser monsterfetten floppy und dem kassettenlaufwerk.
    und atari..da hatte ich nur die 2600er konsole
    aber die stand meist nur rum

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    amdintel
    Gast

    AW: Atari vs. Commodore: der Heimcomputer-Krieg (PCGH Retro 2. Juli)

    Amiga war der 1. Home PC, der richtiges Multitasking konnte , kein andere hatte das,
    Apple nicht, Atari nicht , die PCs damals 285/386/486 konnten auch kein echtes
    Multitasking mit Windows 3.11 damals .
    beim Amiga konnte ich in der tat online sein, einen Text drucken und noch nebebei
    ein paar Files packen ohne das was in die knie ging , damals gab es sogar schon eine
    Hotline wo man anrufen konnte, wenn man Probleme mit dem Rechner hatte, die Hotline
    war in Braunschweig bei Hannover wo das Amiga (Commodore) Werk war .

    ich hatte mit meinem letzten Amiga 4000 eigentlich fast das gleiche gemacht wie heute am PC,
    nur TV kucken ging nicht , DVD auch nicht, die gab es noch nicht,
    einen PC VGA PC Moni dran, lief , dann noch eine Sound Karte drin 16 Bit und vom PC Ram Bausteine , weil die Amiga sachen schweine teuer waren , Multimedia , Fax , Textv. DFÜ , zocken, ins Internet hatte ich es dann zum Schluss mit 56k auch geschafft ,
    die Serial Schnittstelle schaffte tatsächlich auch diese 56 K noch. Problem bei der Kiste war nur , es gab so gut wie keine Datenbank Software so sachen die Base musste man in mit dem PC Emulator starten , am ende dann wo ich dann einen PC PIII/500 hatte und einen TFT 15 Zoll , der TFT 15 Zoll lief sogar ohne mucken am Amiga 4000 , sogar mit einer recht guten Bild Qualität wie beim PC , da war ich in der tat etwas überrascht ,
    irgendwann machte es dann damit keinen Sinn mehr ,
    weil die Neue PC HW zu sehr für PCs zugeschnitten war und von Amiga nicht mehr unterstützt wurde, außer ganz weniger Drucker und SCanner Modelle .

    Durch viel Fehlplanung am Kunden vorbei, hat es dann letztendlich die Firma geschafft,
    das es eines Tages ganz vorbei war und kein Händler sich darauf mehr einlassen wollte ,
    danach kaufte dann eine kleine Gruppe die Rechte und versuchten die Linux schiene ,
    danach dann nie wieder was davon gehört .
    Geändert von amdintel (02.07.2009 um 08:43 Uhr)

  3. #13

    Mitglied seit
    11.11.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    541

    AW: Atari vs. Commodore: der Heimcomputer-Krieg (PCGH Retro 2. Juli)

    Der Atari ST war der erste Computer das mein Augenlicht erblickte.
    Kurz dannach gab's aber dann zu Weihnachten einen Amiga 500
    Das war ein Geschenk. "Wir" hatten viel viel Spaß miteinander.

  4. #14

    Mitglied seit
    16.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    378

    AW: Atari vs. Commodore: der Heimcomputer-Krieg (PCGH Retro 2. Juli)

    Ach ja das waren noch Zeiten.
    Ich hatte damals einen Amiga 600. Das erste Spiel was ich jemals gezockt habe war Lionheart. Man war das genial.
    Eines der besten Jump'n Run das ich jemals gespielt habe. Ich saß mit meinen Freunden Stunden davor.
    Ein paar Jahre später kam dann mein erster PC mit Pentium133. Sowas wie 386 und 486 hatte ich bewusst übersprungen da die kaum mehr boten als mein Amiga. Viele der Games sahen auf dem Amiga sogar besser aus.
    Meinen Amiga gibts immer noch. Er steht unter meinem LCD TV und ab und an wird auch mal ein Spielchen noch gezockt.
    Mein erster PC existiert nicht mehr
    Geändert von NCC-1701 (02.07.2009 um 10:23 Uhr)

  5. #15
    Avatar von latinoramon
    Mitglied seit
    12.03.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Sizilien & Deutschland
    Beiträge
    552

    AW: Atari vs. Commodore: der Heimcomputer-Krieg (PCGH Retro 2. Juli)

    waren coole zeiten, ich habe noch meinen Atari 1024 ST
    was haben wir da unendlich gezockt.
    am Anfang..."Press Play on Tape" IööööI dann lief die kassette
    und danach die großen floppy discs hehe.

  6. #16

    Mitglied seit
    11.11.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    541

    AW: Atari vs. Commodore: der Heimcomputer-Krieg (PCGH Retro 2. Juli)

    Zitat Zitat von SilRe Beitrag anzeigen
    Ach ja das waren noch Zeiten.
    Ich hatte damals einen Amiga 600. Das erste Spiel was ich jemals gezockt habe war Lionheart. Man war das genial.
    Eines der besten Jump'n Run das ich jemals gespielt habe. Ich saß mit meinen Freunden Stunden davor.
    Ein paar Jahre später kam dann mein erster PC mit Pentium133. Sowas wie 386 und 486 hatte ich bewusst übersprungen da die kaum mehr boten als mein Amiga. Viele der Games sahen auf dem Amiga sogar besser aus.
    Meinen Amiga gibts immer noch. Er steht unter meinem LCD TV und ab und an wird auch mal ein Spielchen noch gezockt.
    Mein erster PC existiert nicht mehr
    Ja ne sorry, so schlecht waren die PC's damals auch nicht. Mein erster PC ist ein 486'er DX2/66 gewesen. Kurz nach den ich ihn mir gekauft habe kam Doom 1 raus. Also gab es schon ganz gute PC's games.

  7. #17

    Mitglied seit
    14.03.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    68

    AW: Atari vs. Commodore: der Heimcomputer-Krieg (PCGH Retro 2. Juli)

    Das ist tja schon lange her, man man, konnte damals nur nen Commodore Plus 4 und nen Schneider CPC mein Eigen nennen.
    Intel Q9550 @ 2,83 Ghz / Asus P5Q Pro / 8 GB G.SKILL @1066 Mhz / Zotac GTX 470/ X-FI Gamer Fatal1ty / 2 x 500 Gb Samsung S-ATA / Samsung IDE Brenner / Xigmatek Midgard / Enermax Galaxy 1000 Watt / Samsung Syncmaster T220 / OS WIN 7 Professional 64 Bit / Logitech G11 / Logtiech G5 / Everglide Titan Mousepad / Sennheiser PC350 /

  8. #18
    Avatar von djCvtKinG78
    Mitglied seit
    05.12.2008
    Ort
    berlin
    Beiträge
    300

    AW: Atari vs. Commodore: der Heimcomputer-Krieg (PCGH Retro 2. Juli)

    Zitat Zitat von Darth Beitrag anzeigen
    Achja...


    Dazu dann das schlankere Laufwerk, die obligatorische Armada an Joysticks
    Allein die Masse an Spielen war schon genial,

    Ich kann nicht sagen wie viele von den Joysticks wir mit Winter-/Sommergames zerlegt haben und danach versuchten, das ganze mit normalen Gummibändern zu reparieren
    jaja die guten alten zeiten! load,8,1 muihaha international karate hab ich gezockt bis mir die hände weh getan haben! oder babarien! los kick den kopf kick ihn!lol

    und dann kam der amiga 500!boa ey was für ne rakete! weiss noch star wars= 22 disketten,oder zak mckracken!

    jaja da war die welt noch in ordnung! da hat man sich nicht rumgeplagt das die graka zu langsam war oder der prozi zu heiss!

    bin erst mit nen 386 wieder eingestiegen und dann kam ne weile nix mehr!

    gruß,ben
    http://valid.canardpc.com/show_oc.php?id=581206
    ANTEC TWELVE HUNDRED/
    AMD Phenom x4 9850BE@3146,62MHz/scythe ninja 2
    GIGABYTE MA 790X UD4@bios f3f/XFX4890-850M
    4x 2048MB OCZ DDR2 1066MHz GOLD edition
    RECHTSCHREIBFEHLER in TEXTEN KÖNNT IHR BEHALTEN

  9. #19

    Mitglied seit
    31.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    772

    AW: Atari vs. Commodore: der Heimcomputer-Krieg (PCGH Retro 2. Juli)

    die news mit den sdds in 34 nm is kaputt: "invalid index"

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Flotter Geist
    Mitglied seit
    03.10.2008
    Ort
    Saarlouis
    Beiträge
    1.389

    AW: Atari vs. Commodore: der Heimcomputer-Krieg (PCGH Retro 2. Juli)

    C64 das waren noch Zeiten.
    Warum liegt hier Stroh?

Seite 2 von 9 123456 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •