Seite 4 von 4 1234
  1. #31
    Avatar von -Shorty-
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    5.576

    AW: Der Anfang (und das Ende) von Fujitsu-Siemens (PCGH Retro 17. Juni)

    Wenn ihr über die Qualität der vergangenen Tage sprecht, vergesst bitte nicht den Preis dieser Geräte. Heute bekommt man fast 3 Laptops zum Preis eines dieser Dinosaurier. Da gibts wie heute einen Zusammenhang zwischen Qualität und Preis.

    Und trotzdem, das 2x CD-Rom Laufwerk von vor über 10 Jahren läuft trotz der 800 DM heute auch nicht mehr und für 25€ gibts n neues 52x, welches eventuell auch mit DVD's zurecht kommt und noch beschreiben/brennen kann.

    War auch nicht alles toll damals.
    i5 8600k @ 5,0 GHz @ 1,40V /GB Z370 Aorus UG/bQ Dark Rock Pro2
    NV2080 FE / 2x 16 GB G.SKILL TridentZ 3200 15-15-15-35 2T / FiiO E10k
    256GB m.2 960Pro+512GB Samsung850+ 1TB 860 SSD & 2x2TB Seagate Barracuda 7200.12
    beQuiet SP10 500W/AsusPG279Q ROG/Corsair 650D/Win10 Pro /Erazer X6821 i73610QM GTX670m 16GB Win7



    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #32
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    30.953

    AW: Der Anfang (und das Ende) von Fujitsu-Siemens (PCGH Retro 17. Juni)

    Zitat Zitat von wuselsurfer Beitrag anzeigen
    Also mit Compaq der 2/3/486er Generation würde ich nichts vergleichen.
    Diese Verarbeitungsqualität wurde meiner Meinung nach nie wieder erreicht.
    Dafür war das BIOS schrott. (zumindest bis 386, Freund hatte nur Kompatibilitätsprobleme mit seinem Compaq)


    Zitat Zitat von BertB Beitrag anzeigen
    ich hatte jahrelang nen fujitsu siemens mit pentium III und ner ati rage 128 als hauptzockermühle,

    da ich fast nur civilisation 2 und 3 gezockt habe, war der sehr angemessen
    Civ3 auf nem 99er PIII? Du musst echt hart im Nehmen sein. Ich hab dafür meinen 1000er Athlon zu übertakten versucht.


    Zitat Zitat von -Shorty- Beitrag anzeigen
    Wenn ihr über die Qualität der vergangenen Tage sprecht, vergesst bitte nicht den Preis dieser Geräte. Heute bekommt man fast 3 Laptops zum Preis eines dieser Dinosaurier. Da gibts wie heute einen Zusammenhang zwischen Qualität und Preis.
    ?
    Also meine PC-Zusammenstellungen sind seit der Jahrtausendwende eher teurer geworden (auch Inflationsbereinigt), obwohl ich sogar eher in niedrigeren Preisklassen kaufe. Sicher: Für Office-Zwecke bekommt man heute deutlich billigeres, einfach weil die Hardwareanforderungen nicht annähernd so stark gestiegen sind, wie die Leistung. Aber in der Qualität gibt es zwischen einem 400 € und einem 2400 € Rechner sowieso kaum einen Unterschied.

    Und trotzdem, das 2x CD-Rom Laufwerk von vor über 10 Jahren läuft trotz der 800 DM heute auch nicht mehr und für 25€ gibts n neues 52x, welches eventuell auch mit DVD's zurecht kommt und noch beschreiben/brennen kann.
    Kanns sein, dass du ~23-25 Jahre meinst?
    Vor 10 Jahren hättest du für 25 € auf eBay nach gebrauchten 4x DVD-Laufwerken gucken können.
    Selbst vor 20 Jahren müsste man für 800 DM schon problemlos einen kompletten Rechner ums 2x CD-Laufwerk bekommen haben.
    (iirc gabs für den Preis anno95 jedenfalls schon welche mit 8x)
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

  3. #33
    Avatar von BertB
    Mitglied seit
    07.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    baden württemberg
    Beiträge
    5.089

    AW: Der Anfang (und das Ende) von Fujitsu-Siemens (PCGH Retro 17. Juni)

    ja, das ging dann zum teil recht lang, bis der computer gezogen hatte,

    und immer marathon und huge karten

    alle civ teile + alpha centauri hab ich bestimmt 10.000h verdödelt,
    in 15 jahren
    xeon e3 1230 v3/gtx 970sli
    fx8320/r9 290cf

  4. #34
    Avatar von geist4711
    Mitglied seit
    11.12.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    880

    AW: Der Anfang (und das Ende) von Fujitsu-Siemens (PCGH Retro 17. Juni)

    hatte von den athlon-fertigkisten mehrere getestet -sollte was für mutti werden- haben alle probleme mit treibern oder irgendein gerät, soundkarte oder oder oder gehabt, hab ihr dann einen selber zusammmen gezimmert der bis vor 3 jahren lief, seitdem nie wieder FSC.
    auch wenn ich mal ne FSC-kiste zum reparieren oder erweitern kriegte war das meist 'die hölle' weil mal eben neues ram/grafikkarte konnte man vergessen, so zickig die dinger

    mfg
    robert
    Phobia Benchtable/Eigenbau, I7-4790K (WK), MSI Z97 Gaming5, Crucial 16GB 1600/CL9, Saphire Tri-X R9 290 (WK), Crucial 240GB, Crucial BX200 240GB, Seasonic S12 530W, WIN-10 64bit + K-Ubuntu-linux 64bit

  5. #35
    Avatar von Amon
    Mitglied seit
    11.11.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    5.821

    AW: Der Anfang (und das Ende) von Fujitsu-Siemens (PCGH Retro 17. Juni)

    Die waren super, vor allem der Support.

    Mein Schwager hatte damals so eine Kiste mit XP drauf. Der wollte aber kein XP sondern Win2k. Also habe ich ihm das installiert und war auch alles gut. Dann irgendwann kam der Anruf "Ich hab kein Bild mehr." Ok, Grafikkarte eingepackt und hin. Kein Bild da. Karte getauscht, Bild, also kaputt das Teil.

    War ja noch Garantie drauf also den Support angerufen und gesagt die Grafikkarte is kaputt, ich brauche eine neue. Der Typ so "Welches Betriebssystem?" Ich "Win2k Pro". Typ "Da haben wir aber keinen Support für" Ich "Mir doch egal, die Grafikkarte ist kaputt." Dann wollte er mir erklären wie ich über F8 ins Bootmenü komme. Als ich ihm dann sagte dass ich in meinem Leben bestimmt mehr Betriebssysteme installiert habe als er je gesehen hat und ich auf F8 hämmern könnte wie ich will, das aber nichts bringen würde weil die Grafikkarte ja kein Bild macht hat er aufgelegt.
    R7 1700X@3.6GHz@1.15V | Gigabyte GA AB350 Gaming 3 | 16GB G.Skill Flare X DDR4 2400 | Gainward Phoenix GS GTX 1070ti | Dark Power Pro 11 550W | Silent Base 800

  6. #36
    Avatar von Schinken
    Mitglied seit
    16.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    753

    AW: Der Anfang (und das Ende) von Fujitsu-Siemens (PCGH Retro 17. Juni)

    Also, dass Simens der Nachnahme des Firmengründers war hast du sicher gewusst bzw. verstanden. Aber dir ging es wohl um etwas anderes: Für Eigennamen gibt es natürlich keine ''richtigen'' Übersetzungen, da das Wort keine Bedeutung im engeren Sinne hat gibt es in anderen Sprachen natürlich kein Gegenstück. Jimenzu ist also einfach der Name den Siemens sich in Japan gegeben hat, um auf dem Markt besser anzukommen. Das ist im Artikel zwar nicht falsch, aber missverständlich formuliert.
    "Hermine", Main-PC: Ryzen 1600X, MSI X370 GAMING PLUS , Palit GTX 1080 Dark Rock Premium, 128GB SSD+2x2TB HDD, 16GB GSkill Trident Z DDR4 Ram-@2800Mhz, Bitfenix Whisper M, Win10 Pro 64bit @42"Philips TV mit Ambilight (3ms) & Sony 7.1 Reciever
    "Hagrid", Rettungsleine: i5 2400, HD 4850 , 6GB Ram, Acer-MB, 120GB SSD -Lange Tage, angenehme Nächte!-

  7. #37
    Avatar von Lexx
    Mitglied seit
    26.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    5.030

    AW: Der Anfang (und das Ende) von Fujitsu-Siemens (PCGH Retro 17. Juni)

    Zitat Zitat von Amon Beitrag anzeigen
    "Mir doch egal, die Grafikkarte ist kaputt." Als ich ihm dann sagte dass ich in meinem Leben bestimmt mehr Betriebssysteme installiert habe als er je gesehen hat und ich auf F8 hämmern könnte wie ich will, das aber nichts bringen würde weil die Grafikkarte ja kein Bild macht hat er aufgelegt.
    Bei so einem überheblichen, selbstgefälligen und frechen Rotzlöffel würde ich auch auflegen.
    "Was ist das?"
    "Das ist Windows 10."
    "Und was macht es?"
    "Es ist Windows 10."

  8. #38
    Avatar von Löschzwerg
    Mitglied seit
    20.12.2007
    Ort
    Bayern -> Schwaben -> "Datschiburg"
    Beiträge
    2.608

    AW: Der Anfang (und das Ende) von Fujitsu-Siemens (PCGH Retro 17. Juni)

    Kleiner, netter Bericht zum Fujitsu Werk in Augsburg:
    Unser Schwaben – Fujitsu | a.tv

  9. #39
    Avatar von takan
    Mitglied seit
    25.10.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Peine
    Beiträge
    979

    AW: Der Anfang (und das Ende) von Fujitsu-Siemens (PCGH Retro 17. Juni)

    Zitat Zitat von Amon Beitrag anzeigen
    Die waren super, vor allem der Support.

    Mein Schwager hatte damals so eine Kiste mit XP drauf. Der wollte aber kein XP sondern Win2k. Also habe ich ihm das installiert und war auch alles gut. Dann irgendwann kam der Anruf "Ich hab kein Bild mehr." Ok, Grafikkarte eingepackt und hin. Kein Bild da. Karte getauscht, Bild, also kaputt das Teil.

    War ja noch Garantie drauf also den Support angerufen und gesagt die Grafikkarte is kaputt, ich brauche eine neue. Der Typ so "Welches Betriebssystem?" Ich "Win2k Pro". Typ "Da haben wir aber keinen Support für" Ich "Mir doch egal, die Grafikkarte ist kaputt." Dann wollte er mir erklären wie ich über F8 ins Bootmenü komme. Als ich ihm dann sagte dass ich in meinem Leben bestimmt mehr Betriebssysteme installiert habe als er je gesehen hat und ich auf F8 hämmern könnte wie ich will, das aber nichts bringen würde weil die Grafikkarte ja kein Bild macht hat er aufgelegt.
    support im allgemeinen ist son minenfeld.
    einzig mein multi och/premium gedöns hat guten support. naja man hat nen layer dazwischen und dann hat man bugtickets wo man mit manch entwickler quasselt.

    überleg mal die callcenter fuzzis. haben ihr script in denen sie nachgucken und gehen dieses durch. flexibel ist was anderes.
    als ich bei vodafone mal einen totalausfall melden wollte, tv/internet, wir haben zum glück kabel, kam erstmal der roboter und ich sollte sagen was ich wollt. anstatt mich direkt durchzuleiten bekam ich eine ansage ob ich was kaufen wollt und durft dann mit den nummertasten meine auswahl machen. urgs. das im jahre 2019.
    I5 7600K @ Bequiet Silent Loop 360 | MSI Z270-A Pro | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | DDR4-2400 GSkill Ripjaws V F4-2400C15D-8GVR 16GB | Samsung 970 EVO 500GB | Toshiba X300 4TB | Netzteil Bequiet Dark Power Pro 11 750W | Verpackt im Bequiet Dark Base 900 Pro rev. 2
    Asus MG279Q

Seite 4 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Neues aus der Netzwerkwelt - von US Robotics und schnellem WLAN (PCGH Retro 12. Juni)
    Von PCGH-Redaktion im Forum Technologie gestern-heute-morgen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 19:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •