Seite 3 von 3 123
  1. #21

    Mitglied seit
    15.10.2008
    Beiträge
    838

    AW: PCGH-Retro: Bill Gates tritt zurück

    Zitat:
    vista war das bisher beste os das ms auf den markt geworfen hat.
    man muss sagen von den Funktionen her schon aber wie es mit den Ressourcen umgeht ist es nicht vorteilhaft. Das macht Win 7 besser, außer ein paar kleine Änderungen wie DX11 und TRIM-Support aber sonst ist es ja fast Win Vista, Wiin 7 nennt sich selbst auch Windows 6.5.
    Naja, dass es sich Windows 6.5 nennt hat wohl eher was mit der Unterstützung für Treiber und Programme zu tun. Wenn Windows 7 auch eine 7er interne Nummer hätte, dann würden alte Programme wohl meist nicht funktionieren. Da gabs letztens auch in einer News ein paar Worte drüber. Ich glaube gelesen zu haben, dass sogar Windows 8 noch eine interne 6er Nummer bekommen soll.
    Aber letzten Endes hast du natürlich auch recht, Windows 7 ist eine Weiterentwicklung von Windows Vista und der Kernel ist sich wohl doch recht ähnlich. Aber 7 macht imo einiges besser. DX11 und Trim sind dabei wohl eher Randaspekte die für die breite Öffentlichkeit bestimmt sind. Mir gefällt die Weiterentwicklung des UAC z.B. weit besser. Dazu noch viel weniger Ressourcen die gebraucht werden und und und.


    Aber imo war das beste aller OS wohl def. Windows XP, direkt vor Windows 3.11 und dann erst Win 7.
    Klar ist das Win7 am fortschrittlichsten ist, aber Windows XP war doch ehrlich ungeschlagen, das wird auch 7 nicht erreichen. Jahrelanger Support und wirklich stabil war es auch nach dem ersten SP. Windows 7 ist zwar jetzt schon stabil, aber bei weitem nicht so fortschrittlich wie XP dies seinerzeit war.
    Windows 3.11 war auch ein super System, alleine schon durch die ersten richtigen Netzwerkverbindungen. Ich kann mich noch gut an Alarmstufe Rot (Teil1) auf zwei Win3.11 Rechnern erinnern. Dies lief ja noch unter DOS, aber Netzwerk war schon möglich und es hat einfach einen Riesen Spaß gemacht, vor allem weil der Mammut fast den halben Bildschirm gefüllt hat (640*480)
    In 2018 wurden rund 860 Mio in Euro in Deutschland für Gaminghardware ausgegeben,davon entfallen 420 Mio auf die Ps4 und 60Mio auf die Xbox
    26,3 Mrd, also 26.300 Mio groß ist der Hardwaremarkt,der Desktopmarkt liegt dabei ca. bei 30%,damit ist der Anteil für DesktopGaming bei 0,43% (114Mio in 2018)


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22

    Mitglied seit
    31.08.2010
    Beiträge
    889

    AW: PCGH-Retro: Bill Gates tritt zurück

    Achja. Der gute alte Billy Boy.

    Er war früher mein Vorbild no 1.
    Nur schade, dass er kurz nach seinem "Rentenantritt" ein paar eher zwilichtige Aussagen gemacht hat, sonst wäre er mir heute noch in besserer Erinnerung.

  3. #23

    Mitglied seit
    18.11.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    NRW
    Beiträge
    202

    AW: PCGH-Retro: Bill Gates tritt zurück

    Ich habe mal einen Artikel im Spiegel gelesen, in dem kurz ein gemeinsames Interview von Bill Gates und Steve Jobs angerissen wurde.
    Fazit des Autors: Bill Gates ist der Ingenieur und Steve Jobs ist/(war) der Künstler

    Ich schätze das triffts.

    Bei Bill Gates darf man auch nicht vergessen, dass er meines Wissens nach einer der größten Spender unserer Zeit ist.

  4. #24
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    31.186

    AW: PCGH-Retro: Bill Gates tritt zurück

    Bill Gates ist genausowenig Ingenieur, wie Steve Jobs Künstler war.
    Bill Gates hat verdammt wenig selbst gemacht, er ist aber ein sehr geschickter Geschäftsmann, der es versteht, Dinge günstig einzukaufen bzw. die richtigen Leute zu beauftragen und dann anderen viel Geld für das (oftmals unbefriedigende...) Ergebnis abzuknöpfen. Im Prinzip also genau das Gegenteil eines Ingenieurs, der alles selbst und am besten machen will, am Ende aber feststellt, dass ihm niemand Geld dafür gibt.
    Steve Jobs war ein Marketingtalent und er war ein Perfektionist mit Auge für die kleinen Unterschiede. Die Ergebnisse mögen einige als Kunst bezeichnen, aber der Weg dahin ist schon wieder fast das Gegenteil des typischen Künstlers - Planung, Detailarbeit, verknüpfendes Denken und die Suche nach neuen, technischen Möglichkeiten würden schon wieder eher dem Ingenieur entsprechen.

    Das mit den Spenden stimmt allerdings - wobei man klar sagen muss: Es gibt noch ein paar weitere Superreiche, die große Teile ihres Geldes spenden (siehe Warren Buffet) und es gibt Leute, die viel davon direkt in (zumindest ihrer Meinung nach) Aktionen zum Wohle der Menschheit stecken (siehe Richard Branson). Aber Bill Gates kann, als reichster Mann der Welt, natürlich einfach die höchste Summe abdrücken
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

  5. #25
    Avatar von flozn
    Mitglied seit
    07.01.2008
    Beiträge
    652

    AW: PCGH-Retro: Bill Gates tritt zurück

    Das Video über seinen letzten Tag bei Microsoft fand ich damals echt toll

    CES 2008 Keynote Video - Bill Gates' Last Day at Microsoft - YouTube

  6. #26

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    10.847

    AW: PCGH-Retro: Bill Gates tritt zurück

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Das mit den Spenden stimmt allerdings - wobei man klar sagen muss: Es gibt noch ein paar weitere Superreiche, die große Teile ihres Geldes spenden (siehe Warren Buffet) und es gibt Leute, die viel davon direkt in (zumindest ihrer Meinung nach) Aktionen zum Wohle der Menschheit stecken (siehe Richard Branson). Aber Bill Gates kann, als reichster Mann der Welt, natürlich einfach die höchste Summe abdrücken
    Auch wenn es alt ist:
    davon könnten sich viele Superreiche mal ein paar Scheiben abschneiden.

  7. #27
    Avatar von RyzA
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL)
    Beiträge
    12.396

    AW: PCGH-Retro: Bill Gates tritt zurück

    So eine Karriere ist einmalig. Quasi in der Garage angefangen und zum reichsten Mann der Welt aufgestiegen. Er wäre nämlich jetzt immer noch der reichste Mann, wenn er nicht schon die Hälfte seines Vermögens gespendet hätte. Dann wäre er bei ca. 150 Milliarden.
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung 860 Evo | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 650W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    "Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört daran zu glauben."- Philip K. Dick


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #28

    Mitglied seit
    03.04.2018
    Beiträge
    174

    AW: PCGH-Retro: Bill Gates tritt zurück

    Dank Jack Tramiel ist heute vieles so wie es ist.
    Ohne ihn hätte es nie die Firma Commodore gegeben und den C64, der bei vielen die Basis zum Computer einstig gelegt hat und damit wohl auch die Entwicklung zum aktuellen Stand gebracht hat!
    Vermutlich wären heute Computer eher überteuerte langweilige Arbeitsgeräte, die daheim eher nichts zu suchen gehabt hätten.

Seite 3 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •