Seite 1 von 3 123
  1. #1
    Avatar von McZonk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Quasi-Bayer zurück aus dem Exil (HN, BaWü)
    Beiträge
    8.813

    Extreme-Test [Tagebuch] Der 1,9-Liter-PC | ASRock DeskMini A300 + Ryzen APU | Konfigurationstipps - Praxis - Benchmarks

    Geändert von McZonk (10.06.2019 um 16:13 Uhr)

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von McZonk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Quasi-Bayer zurück aus dem Exil (HN, BaWü)
    Beiträge
    8.813

    AW: [Tagebuch] Der 1,9-Liter-PC | ASRock DeskMini A300 + Ryzen APU | Konfigurationstipps - Praxis - Benchmarks

    Ein paar Worte zur Einleitung:

    Für jemanden der jahrelang große Rechner samt aufwendiger Wasserkühlungen für allerhöchsten Spielegenuss zusammenzimmert, ist es nicht ganz einfach, wenn das (Spiele)-Hobby berufs-/familienbedingt dann doch langsam etwas vernachlässigt werden muss. Da meine Affinität zur Hardware aber nach wie vor ungebrochen ist, sucht man sich dennoch neue Betätigungsfelder um am Ball zu bleiben. Da auch Mini-PCs schon immer eine gewisse Anziehungskraft auf mich hatten und mit aktuellen APUs die Grafikleistung akzeptable Bereiche erreicht, habe ich mich mit dem Erscheinen des DeskMini A300 von ASRock endlich dazu durchgerungen zum Ausgleich wieder ein Hobbyprojekt zu starten und hierzu möchte ich Euch gerne einladen mich auf dem Weg zum leistungsfähigen Zwergen-Rechner zu begleiten.

    Die Idee:

    Wir bauen einen _wirklich_ kleinen Rechner zusammen und ermitteln, was damit so möglich ist. Von Komponentenübersicht über Einzelvorstellung der Bauteile geht es dann zum Praxisteil, der mit Konfiguration, Overclocking und Benchmarks alle wichtigen Fragen rund um den Zwerg umfangreich beantworten sollte. Natürlich dürfen auch Tipps und Tricks nicht fehlen - Wie komme ich an günstige USB-Erweiterung oder kann ich die WLAN-Funktionalität selbst mit einem aktuellem M.2-Modul nachrüsten? Ein Hinweis in eigener Sache: Meine Freizeit ist leider äußerst begrenzt, weshalb Updates manchmal etwas auf sich warten lassen werden - ich bitte um Euer Verständnis. Aber zugleich auch der Aufruf: Euch interessiert etwas am Barebone? Dann gestaltet mit und stellt Fragen oder bringt Anregungen ein.

    Der Build Evo1:
    An dieser Stelle bleibt es erst einmal übersichtlich, da die Liste für einen lauffähigen Rechner nur vier Positionen erfordert (Barbone, APU, Speicher, SSD). Für den Einkauf habe ich für die Komponenten möglichst günstige Zeitpunkte (z.B. auch Mindstar-Angebote) abgewartet, wonach sich exklusive Versandkosten die unten dargestellten Preise ergeben haben (Disclaimer: Alle Komponenten sind eigens gekauft). Die einzige Herausforderung war eigentlich nur der DeskMini-Barebone, der in Deutschland nicht immer mit durchgängiger Lieferbarkeit gesegnet war. Kurzum und wie auf dem Eingangsbild schon zu erkennen, sind nun die nachfolgenden Positionen allesamt eingetroffen und es kann losgehen.

    ASRock DeskMini A300 150 Eur
    AMD Athlon 220GE 40 Eur
    G.Skill Ripjaws 16 GB DDR4-2133 SO-DIMM CL15 DualKit 75 Eur
    Crucial P1 500 GB NVMe 55 Eur
    -------------------------------------------------------------------------------------
    Gesamt 320 Eur

    Der Preis ist mit guten 300 Eur doch verlockend. Was es unterm Strich dafür an Leistung gibt, werden wir im weiteren Verlauf noch sehen. Die Komponenten habe ich für den ersten Schuss maßgeblich nach Preis-Leistungs-Verhältnis ausgewählt. Das trifft insbesondere auf RAM und M.2-Laufwerk zu. Beides gehört nicht zur Leistungsspitze, bietet aber unter Umständen eine Menge Tuningpotential (ja, den RAM kann man auf dem DeskMini tatsächlich übertakten...!) oder hat für ein NVMe-Laufwerk einen mehr als akzeptablen Preis (11 Cent/GB).

    Und dann? ... folgt irgendwann Evo2

    Ich muss wohl kaum erwähnen, dass die kleine Athlon-APU erst einmal einen Zwischenschritt darstellt und hier zeitnah auch noch etwas anderes, schnelleres den Weg in den Sockel finden wird. Gerne werde ich dann auch das Upgrade auf Evo2 im Tagebuch begleiten - vorausgesetzt das Interesse ist dann groß genug. Stay tuned.

    Was kommt als Nächstes:

    Vorstellung des DeskMini-Barebone mit Analyse des verbauten Mainboards im Mini-STX-Formfaktor.
    Geändert von McZonk (25.04.2019 um 21:39 Uhr)

  3. #3
    Avatar von McZonk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Quasi-Bayer zurück aus dem Exil (HN, BaWü)
    Beiträge
    8.813

    AW: [Tagebuch] Der 1,9-Liter-PC | ASRock DeskMini A300 + Ryzen APU | Konfigurationstipps - Praxis - Benchmarks

    Und ab geht die Luzi - Freut Euch schon mal auf den Überblick zum Desk-Mini Barebone.

  4. #4
    Avatar von PCGH_Stephan
    Mitglied seit
    31.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.636

    AW: [Tagebuch] Der 1,9-Liter-PC | ASRock DeskMini A300 + Ryzen APU | Konfigurationstipps - Praxis - Benchmarks

    Schade, dass man die APU aufgrund des A300 nicht übertakten kann. Gerade bei den 35-Watt-Modellen wäre zumindest auch VRM-seitig ordentlich Spielraum.
    Ein Foto der RAM-Module samt Thaiphoon-Burner-Screenshot würde ich persönlich interessant finden.

  5. #5
    Avatar von PC-Bastler_2011
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.11.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    5.970

    AW: [Tagebuch] Der 1,9-Liter-PC | ASRock DeskMini A300 + Ryzen APU | Konfigurationstipps - Praxis - Benchmarks

    Mal so eine Pappnachbildung eines ISK110 bzw ISK300-150 daneben als Größenvergleich wäre nice, und ein schönes Foto der Stromversorgung inkl Länge der Kabel.

    Aber als Basis eines Custom Rechners mit eigenem Board ist das wahrscheinlich nichts

  6. #6
    Avatar von EyRaptor
    Mitglied seit
    22.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    2.421

    AW: [Tagebuch] Der 1,9-Liter-PC | ASRock DeskMini A300 + Ryzen APU | Konfigurationstipps - Praxis - Benchmarks

    Das Ding hätte ich eigentlich auch gerne.
    So sieht für mich echtes small-form-factor aus. Nur habe ich leider noch absolut keinen usecase für das Ding bei mir gefunden.
    Sys 1 : R9 3900Xerstmal 3600-> 3950X später... , 5700XT Anniversary / Gigabyte Aorus Master / Gskill TridentZ 3600 cl17 32GB, 2 Sticks (hoffentlich bald ... blöde Lieferzeiten)
    Sys 2 : i7 5820k @4,5Ghz und H2O / 5700XT Anniversary / Asus Strix 1080ti @ H2O / Gigabyte X99m Gaming 5 / Dark Power Pro 1000W / Dark Base Pro 900 / 16 GB DDR4 3000 mhz, Sys 3: 4770k wartet auf die Rente

  7. #7
    Avatar von McZonk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Quasi-Bayer zurück aus dem Exil (HN, BaWü)
    Beiträge
    8.813

    AW: [Tagebuch] Der 1,9-Liter-PC | ASRock DeskMini A300 + Ryzen APU | Konfigurationstipps - Praxis - Benchmarks

    Zitat Zitat von PCGH_Stephan Beitrag anzeigen
    Ein Foto der RAM-Module samt Thaiphoon-Burner-Screenshot würde ich persönlich interessant finden.
    Kommt! Aber vorher nehme ich Tipps an, was vermutest du ist drauf?

    Zitat Zitat von PC-Bastler_2011 Beitrag anzeigen
    Mal so eine Pappnachbildung eines ISK110 bzw ISK300-150 daneben als Größenvergleich wäre nice, und ein schönes Foto der Stromversorgung inkl Länge der Kabel.
    Den Bildvergleich zum ISK110 kann ich schon einmal bringen. Das größere ISK300 habe ich nicht mit einbezogen, da es größentechnisch doch schon in einer anderen Liga spielt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_1536.JPG 
Hits:	145 
Größe:	432,1 KB 
ID:	1042670 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_1537.JPG 
Hits:	100 
Größe:	569,1 KB 
ID:	1042671

    Was genau meinst du denn mit Stromversorgung bzw. Länge der Kabel? Das A300 wird ja von einem externen 19-Volt-Netzteil versorgt - intern gibt es daher quasi keine Versorgungskabel.

    Zitat Zitat von EyRaptor Beitrag anzeigen
    Nur habe ich leider noch absolut keinen usecase für das Ding bei mir gefunden.
    Ach du, nicht alles muss 101 % Sinn ergeben - sonst wären wir jetzt auch nicht hier.

    PS: Übrigens ein Hoch auf ZAM - endlich kann man wieder Bilderanhänge als kleine Vorschau sauber in den Text einbinden.

  8. #8
    Avatar von PCGH_Stephan
    Mitglied seit
    31.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.636

    AW: [Tagebuch] Der 1,9-Liter-PC | ASRock DeskMini A300 + Ryzen APU | Konfigurationstipps - Praxis - Benchmarks

    Zitat Zitat von McZonk Beitrag anzeigen
    Kommt! Aber vorher nehme ich Tipps an, was vermutest du ist drauf?
    Hah, gute Frage! Ich tippe auf SK Hynix und könnte mir die H5AN8G8NAFR(-TFC) gut vorstellen.

  9. #9
    Avatar von PC-Bastler_2011
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.11.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    5.970

    AW: [Tagebuch] Der 1,9-Liter-PC | ASRock DeskMini A300 + Ryzen APU | Konfigurationstipps - Praxis - Benchmarks

    Zitat Zitat von McZonk Beitrag anzeigen
    Den Bildvergleich zum ISK110 kann ich schon einmal bringen. Das größere ISK300 habe ich nicht mit einbezogen, da es größentechnisch doch schon in einer anderen Liga spielt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_1536.JPG 
Hits:	145 
Größe:	432,1 KB 
ID:	1042670 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_1537.JPG 
Hits:	100 
Größe:	569,1 KB 
ID:	1042671

    Was genau meinst du denn mit Stromversorgung bzw. Länge der Kabel? Das A300 wird ja von einem externen 19-Volt-Netzteil versorgt - intern gibt es daher quasi keine Versorgungskabel.
    Achso, so wie beim AM1H-ITX von ASRock? Dann ist die Auswahl an entsprechenden Boards sowieso sehr eingeschränkt

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von McZonk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Quasi-Bayer zurück aus dem Exil (HN, BaWü)
    Beiträge
    8.813

    AW: [Tagebuch] Der 1,9-Liter-PC | ASRock DeskMini A300 + Ryzen APU | Konfigurationstipps - Praxis - Benchmarks

    Das Barebone setzt sogar komplett auf Mini-STX-Hardware. Der Formfaktor ist nochmal um einiges kleiner (3/4 der Fläche von ITX) als die von dir angesprochenen ITX-Platine (und grenzt die Auswahl nochmal zusätzlich ein).

Seite 1 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. Asrock Deskmini A300: 1,9-Liter-PC für AMDs Ryzen erscheint als Barebone
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Komplett-Rechnern
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 04.04.2019, 19:35
  2. Blackscreen Asrock 450 + AMD Ryzen 5 2600
    Von username123 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2019, 07:21
  3. Deskmini A300: Asrock fragt, welche AMD-APU im Mini-PC eingesetzt werden soll
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Komplett-Rechnern
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.12.2018, 10:49
  4. Asrock Deskmini: Mini-PC mit chipsatzlosen Ryzen-APUs
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.11.2018, 13:47
  5. ASRock DeskMini 310 - Erfahrungen?
    Von Haarspalter im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2018, 15:30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •