Seite 5 von 24 12345678915 ...
  1. #41
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    30.900

    AW: [Tagebuch]Vom Flugzeug zum 0db(A)-Wakü-PC in 5 Schritten

    Zitat Zitat von Jazzman Beitrag anzeigen
    Hey
    sieht bis jetzt ja ganz gut
    gehts hier noch weiter? bin sehr an dem Projekt interessiert, da ich selbst sowas vor habe , hab mir schon nen Autoradi besorgt und bekomm noch einen aus ner Klimaanlage^^. Mal sehen wie das bei dir funktioniert (Anregungen)

    Gruß
    Jazzman
    Die Radiatoren funktionieren definitiv, die hatte ich schon längere Zeit mit dem Vorgängersystem (P4 3,4ee, extrem-OC 7800gs, NB und NT unter Wasser) im Einsatz.
    Das Tagebuch wird sich also auch im weiteren Verlauf nur um "viele Kühler im System verbauen" drehen, wobei ich hoffe, diese Woche endlich die Grafikkarte fertigstellen zu können.
    Bilder&Bestandsaufnahme sind auf alle Fälle bis spätestens Mittwoch geplant, dann hängts von dem genauen Abstand ab - 2mm Kupfer hab ich im Haus, alles bis ~0,2mm Abweichung würde ich auch schleifen. Aber wenn 1mm Abstand benötigt werden, muss ich erstmal zu Conrad.


    Ach ja, @klefreak:
    nlite ist nett, aber ich möchte meinen Rechner auch im Worst-Case retten können. D.h. ohne ggf. nicht mehr lesbare CD-R und ohne zweiten Rechner, um mir nen USB-Stick zusammenzustellen.
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #42

    Mitglied seit
    01.02.2009
    Ort
    Im Ruhrpott
    Beiträge
    492

    AW: [Tagebuch]Vom Flugzeug zum 0db(A)-Wakü-PC in 5 Schritten

    Hi
    na dann gehts hier ja bald weiter
    hast du auch ein Wakü Netzteil eingeplant? den einzigen mir gescheit anmutenden Hersteller/ Umbauer den ich gefunden hab ist Wakü Netzteile
    die bauen Enermax Netzteile um^^

    ok dann noch gutes Schaffen

    Mfg Jazzman

  3. #43
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    30.900

    AW: [Tagebuch]Vom Flugzeug zum 0db(A)-Wakü-PC in 5 Schritten

    Wakü-Netzteil ist nicht mehr geplant.
    Vor rund einem Jahr war ich noch glücklich mit meinem Engelking U1 unterwegs und hatte die Planungen für einen eigenen, deutlich verbesserten Kühler abgeschlossen - dann hat das Ding nach und nach den Geist aufgegeben: Wenn es lief, war es weiterhin 100% stabil. Aber vorher brauchte es ne Vorwärmzeit - CPU-Stecker abziehen, Rechner starten, warm werden lassen, dann irgendwann CPU dazu stecken und schon bootets. Ging nen Monat gut, dann hab ich die CPU dauerhaft mit nem zusätzlichen Enermax betrieben, noch einen Monat und das Engelking war ganz fertig. (Immerhin: An seinem letzten Nachmittag hat es noch einmal die HD3850AGP durch Crysis gehetzt - in Verbindung mit einem 106W Pentium 4ee keine schlechte Leistung für ein 250W Netzteil)
    Danach hab ich mich erstmal ne Zeit im Kreis gedreht - ein neues 300W Engelking kostet 300€. Schlussendlich hat das 450W Nightjar soviele gute Tests bekommt, dass ich mich für 50% billiger, 50% stärker und rein passiv entschieden habe.

    Siwert ist mir auch schon aufgefallen, aber Netzteilbastler, über die mir keine Erfahrungsberichte vorlesen, die ihre Umbauten nicht näher dokumentieren, z.T. nicht mal Angaben zu verwendeten Materialien und neuerdings nicht mal mehr zu Preisen machen... - nö, nicht mein Fall.
    Da ich von CT100 schon ewig nichts mehr gelesen habe könnte mich höchstens noch Koolance zu Wakü-NTs zurücklocken, aber die sind auch recht teuer und vorerst hab ich keinen Bedarf.
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

  4. #44
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    30.900

    Stufe 1.1: Die Probleme mit dem Grafikkartenkühler und die Lösung

    Jetzt aber mal zum lange erwarteten Update:

    Das hier ist ne normale 9800GTX


    Bild geklaut bei McZonk


    So sieht das ganze mit nem GPU-X² 9800GTX aus


    Bild geklaut bei watercool


    Das hier versteht XfX unter einer 9800GTX+ im Referenzlayout



    Die Anordnung wäre noch das kleinere Problem - die Bauteile haben auch noch eine andere Höhe. Ergebniss kann man hier im oberen Teil erahnen:



    Die Spannungswandler sind höher, als beim Heatkiller vorgesehen. Der Kühler ist zwar lang und kann sich ein bißchen verbiegen - aber das hochgebogene Ende liegt nur auf der linken Kante der linken Reihe Spannungswandler auf. Die rechte Reihe hat quasi gar keinen Kontakt, die Schraube rechts außen erreicht kaum noch das zugehörige Gewinde Bilder von den Abdrücken im WLPad sind leider nichts geworden

    Meine Lösung klang einfach und simpel:
    Da das Kupferstück, dass zu den Spannungswandlern führt, nur auf den Boden geschraubt ist, pack ich einfach ein passendes Stück Kupfer dazwischen und lege somit den ganzen SW-Bereich höher.

    Der Knackpunkt: Passend.

    Um die benötigte Höhe zu messen habe ich das Spannungswandlerblech einfach vom Kühler gelöst und im SW-Bereich richtig festgeschraubt - das Kühlerseitige Ende schwebte dann in der "richtigen" Höhe. Dummerweise haben das SW-Blech und der Kühler aber genau 0 Kanten gemeinsam. Das heißt, es gibt keine gerade Fläche, an der man mit der Schieblehre diesen Abstand messen könnte (man kommt nicht weit genug unter das überhängende SW-Blech)
    Nunja: Unter diesen Bedingungen kam ich auch 1,4-1,6mm für "passt genau". D.h. 1,8-1,9 passt notfalls auch (0,2mm Differenz statt bislang 1,4mm) und ich hab da ja noch "2mm" CU-Blech von Conrad, dass garantiert wieder n Zehntel dünner ist, wie einem das bei allen Blechen passiert...
    Soweit meine Gedanken.
    Also das SW-Blech zum Anzeichnen genommen und losgesägt. (Laubsäge ging erstaunlich gut durch das dicke Metall). Zur Sicherheit nochmal geschliffen - man ist ja Perfektionist. (80er, 120er, 240er, 400er Körnung, je einen Bogen).
    Das Ergebniss habt ihr oben im Bild mit den Einzelteilen neben dem (auf dem Rücken liegenden SW-Blech.

    Passprobe:



    Sieht immer noch gut aus.

    Spaßig wurde es, als ich das SW Blech drauf gesetzt habe...
    N halber mm Fehler bei den Schraubenlöchern hat erstmal n halbe Stunde Streß gebracht - denn gesehen hat man den kaum, die Löcher gingen auch durch die ersten beiden Bleche durch und trafen fühlbar ihr Gegenstück in der Bodenplatte.
    Aber im Gewinde greifen wollten sie nicht.

    Aber viel schlimmer: Wenn man mal alles mit den Fingern zusammengedrückt hat, hatte man fast 1mm Luft zwischen Kühler und Spannungswandler.

    Das war der Punkt, wo ich Dienstag abend gegen 23 Uhr aufgegeben hab, weswegen dieses Update es nicht ganz am versprochenen Mittwoch geschafft hat.

    Selbiger förderte folgendes zu Tage:
    Das Blech von Conrad ist solide 2,2mm dick, der gewünschte Abstand hätte wohl eher bei 1,2mm gelegen...
    Nachmittagsbeschäftigung Mittwoch:
    40er Körnung
    40er Körnung
    40er Körnung
    80er Körnung
    80er Körnung
    120er Körnung
    120er Körnung
    120er Körnung
    240er Körnung
    320er Körnung
    400er Körnung
    600er Körnung

    Resultat:
    Meine Fingerkuppen werden wohl frühestens in einer Woche wieder intakt sein (ein 1,5mm dickes Blech & stundenlanges arbeiten auf Schleifpapier - all stunts performed by professional idiots, don't try this at home...) - aber ich bin auf 1,3-1,4mm runter (ganz eben ist es nicht mehr, Handarbeit halt).

    Und das Resultat...



    ...sieht aus wie vorher

    In der Seitenansicht nochmal das Bild von weiter oben, diesmal bitte den unteren Teil beachten



    Deutlich gerader, wie man hoffentlich erahnen kann. (Anm.: ursprünglich hatte ich vorher und nachher sowohl von oben wie auch von unten fotografiert. Natürlich brachte jeweils die andere Perspektive brauchbares Material )

    Temperaturseitig hat das ganze ersten Messungen zu Folge 9K Temperaturverbesserung gegenüber dem Wasser gebracht. Hatte mir ehrlich gesagt mehr versprochen, aber es immerhin der Unterschied zwischen 7x°C und 8x°C im Furmark.
    Vielleicht kann ich die Schrauben auch nochmal ne runde nachziehen.
    Geändert von ruyven_macaran (02.06.2009 um 15:59 Uhr)
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

  5. #45

    Mitglied seit
    01.02.2009
    Ort
    Im Ruhrpott
    Beiträge
    492

    AW: [Tagebuch]Vom Flugzeug zum 0db(A)-Wakü-PC in 5 Schritten

    aaah endlich gehts weiter^^
    sieht inzwischen gut aus mit dem Blech, war ja ne Menge arbeit nur für die Spawas
    aber jetzt liegt das Blech wenigstens richtig auf, hat aber anscheinend nicht soo viel gebracht?

  6. #46
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    30.900

    AW: [Tagebuch]Vom Flugzeug zum 0db(A)-Wakü-PC in 5 Schritten

    So scheint es. Dadurch, dass das originale Blech auf allen Seiten übersteht, kann ich nicht genau sehen, ob am Kühler alles richtig aufliegt (wie gesagt: ~0,05-0,1mm Unebenheit das Zwischenblech jetzt), ggf. ist dass das Problem. Aber der Kontakt zu den Spannungswandlern sollte kein Problem mehr sein - kann zwar keine 100% Parallelität garantieren, aber mehr als 1-2 Zehntel Höhenunterschied gibt es sicherlich nicht mehr und das wäre bei ~5-6cm Länge eine so geringe Neigung, dass die Wärmeleitpads das problemlos ausgleichen müssten.
    Könnte also höchstens noch sein, dass es Komponenten ohne Kontakt zum Kühler sind, die für die Wärme sorgen - ich messe ja auf der Platinenrückseite, kann das also nicht genau einem Bauteil zuordnen. Von der Messpostition her kämen besonders die 3 dicken Klötze, die etwas weiter links sitzen in Frage.
    Die werden aber, soweit ich das sehen kann, auch auf der originalen 9800GTX nicht aktiv gekühlt.

    Bei den nächsten Basteleien werde ich mal die Schrauben nachziehen und gucken, ob sich was tut - wenn nicht versuche ich mal, Kartenrückseite und Kühlervorderseite zeitgleich zu messen, dann weiß ich zumindest ob es am Wärmeübergang SW-Kühler oder am Wärmeabtransport im Kühler selbst scheitert.
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

  7. #47
    Avatar von klefreak
    Mitglied seit
    13.09.2007
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    3.068

    AW: [Tagebuch]Vom Flugzeug zum 0db(A)-Wakü-PC in 5 Schritten

    wow, was für eine "schei+++" Arbeit die du dir da antun musst nur um den Kühler passend zu machen !!

    respekt!, ich hätte da schon früher kapituliert

    mfg Klemens

  8. #48
    Avatar von nichtraucher91
    Mitglied seit
    18.10.2007
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.987

    AW: [Tagebuch]Vom Flugzeug zum 0db(A)-Wakü-PC in 5 Schritten

    Zitat Zitat von klefreak Beitrag anzeigen
    wow, was für eine "schei+++" Arbeit die du dir da antun musst nur um den Kühler passend zu machen !!

    respekt!, ich hätte da schon früher kapituliert

    mfg Klemens
    Kapitulieren?! Ich hätte den Kühler mit einem MEGA bösen Brief zurück geschickt und mit eventueller schlechter Bewertung gedroht! Da fackel ich nicht lang.

    Aber trotzdem mein Respekt für den Arbeitsaufwand!

    lg
    Nichtraucher91

    2x Canon Eos 6D | Canon EF 24-70 2.8 L USM | Canon EF 70-200 2.8 L IS II USM |
    Sigma 35 Art | Canon EF 50 1.8 STM | Canon Speedlite 430EX III RT | Jinbei FL-II 500
    MacBook Pro 15" late 2013 | CS6 MC
    Instagram | FACEBOOK
    GJFoto.de

  9. #49
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    30.900

    AW: [Tagebuch]Vom Flugzeug zum 0db(A)-Wakü-PC in 5 Schritten

    Wenn man einen Kühler für Referenz-9800GTX kauft, kann man sich nicht beim Hersteller darüber beschweren, dass er nicht auf ne 9800GTX+ in nem anderen Design passt
    Ich hätte höchstens seinerzeit die 9800GTX+ zurückschicken können, aber da der Unterschied erst Wochen nach dem Kauf offensichtlich wurden, als ich den Kühler demontiert habe, wäre das Garantie-technisch schwierig gewesen. Und den Kühler hatte ich zu dem Zeitpunkt schon 2 Monate rumliegen, ganz abgesehen davon, dass wasserkühlbare HD48x0 auch eine Seltenheit sind (9800GTX+ gibt es gar nicht, mein Exemplar dürfte global eines der/das am besten gekühlte Exemplar sein) und eine GTX260 zu teuer und imho auch zu Stromhungrig gewesen wäre.

    Aufgeben wäre schon eher eine Option gewesen, aber der Typ bin ich nicht
    Hätte ich gleich zu Anfang richtig gemessen, wäre ich zu Conrad gefahren und hätte mir noch 1mm CU-Blech geholt (teurer als das Schleifpapier wäre es auch nicht gewesen ), aber nachdem ich die erste Hälfte schon hatte, wollte ich nicht nochmal neu anfangen - zumal das sägen auch kein reines Vergnügen war.
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #50
    Avatar von Olstyle
    Mitglied seit
    29.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.155

    AW: [Tagebuch]Vom Flugzeug zum 0db(A)-Wakü-PC in 5 Schritten

    Genau wegen den unzuverlässigen Layouts für die Wasserkühlern hab ich mich in meine GTX280 reingesteigert.
    HD4870 und 9800GTX+ sind kaum passend zu bekommen und wenn es dann schon ein GT200 Kühler sein muss dann aber bitte nicht noch eine beschnittene Karte darunter...
    Triplescreen Gaming mit SoftTH Free Speech vs. Trolling
    Zitat Zitat von DoubleFine Action News
    “It’s true: We’re amazing,” commented Tim Schafer, president and CEO of Double Fine.

Seite 5 von 24 12345678915 ...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 22:53
  2. 0db media pc verbesserungsvorschläge.
    Von RaggaMuffin im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 20:05
  3. HD4870 mit Wakü vom Hersteller
    Von f3rr1s im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.09.2008, 10:40
  4. [WaKü-Frage] Radi vom Auto, welche Pumpe, Anschlüsse und sonstiges beachten?
    Von Gast3737 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 11:38
  5. Suche WaKü-Heatpipe vom Maximus Formula SE
    Von Blechbüchse im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 19:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •