Seite 2 von 2 12
  1. #11

    Mitglied seit
    20.02.2012
    Beiträge
    1.784

    AW: Akkuladedauer

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Was deiner Logik fehlt sind intelligente Laderegelungen, die bei alternden Akkus ganz automatisch den Ladestrom heruntersetzen.

    Natürlich wird ein Ladevorgang nur dann länger wenn die Kapazität größer oder der Ladestrom kleiner wird. Aber genau letzteres ist eben manchmal der Fall wenn eine moderne Laderegelung bemerkt dass der Akku älter wird. Wie Samsung das regelt weiß ich nicht (vielleicht regeln die wirklich nur über Schlussspannung, dann würde bei vergleichbaren Ladeströmen der Akku tatsächlich schneller "voll" werden), das ist aber nicht bei allen Handys/Akkus so.

    Ich wusste auch bisher nichts von bekannten problemen von Buchsen und Kabeln - wenn das häufig vorkommt ist die Chance natürlich sehr hoch dass das auch hier das Problem ist. Dennoch ist eine kategorische Ablehnung von "alte Akkus laden langsamer" noch immer falsch, denn diese Fälle gibt es, besonders im Schnelladebereich was sowieso ungesund für den Akku ist gibts oft Regelungen die beispielsweise 200x Schnelladen erlauben und dann schrittweise die Ladeströme etwas senken.
    Ich weiß wie Es bei Samsung Ist. Es wird nur die Ladeschlussspannung reduziert. Und wir reden hier über das Gerät des To,ein Galaxy S7, da wird der Ladestrom nicht reduziert mit zunehmendem Akkuverschleiß. Ob das einer von unendlichen Herstellerm tut, kann man nicht ausschließen, aber hier spielt das keine Rolle. Der To kann mit der Phoneinfo App übrigens den Akkuzustand auslesen. Samsung protokolliert über die Elektronik die Differenz zwischen Ein-und Ausgang und schreibt diesen Wert in eine Datei die damit ausgelesen wird. Manche Leute würden sich wundern wie gut ihr Akku noch ist trotz deutlich schlechterer Laufzeiten. Ist bei einem meiner Geräte einem S6 auch so. 815 Zyklen, 88% Restkapazität und dennoch deutlich schlechtere Laufzeiten. Ein flashen auf eine ältere Android Version hat dieses Verhalten sofort beendet und deutlich bessere Laufzeiten, beinahe wie zum Neuzustand beschert. Das Verhalten fiel mir bei mehreren Samsung Modellen auf. Die letzten Updates verschlechterten sukzessive die Laufzeit aber auch simple Apps gehen im Zuge der steten Leistungszuwächse immer verschwenderischer mit Resourcen um.

    Geändert von Andregee (06.10.2019 um 17:39 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12

    Mitglied seit
    20.02.2012
    Beiträge
    1.784

    AW: Akkuladedauer

    Zitat Zitat von wuselsurfer Beitrag anzeigen
    Ich hab mal längere Zeit Handyservice im Großmarkt gemacht.

    100% der Buchsenausfälle bei Samsunggeräten waren auf rohe Gewalt zurückzuführen.

    Bei Möchtegerntablets (Archos, Trekstor und Konsorten) hat sich die USB-Buchse auch gern mal von der Lötstelle abgehoben mit den Kontakten aufgrund mangelnder Lötqualität.

    Das von Dir beschriebene Phänomen hab ich noch nie gehört, schon gar nicht bei Samsung.

    Kaputte Akkus waren mal ein Thema beim S4 Erscheinen.
    Die sind nach einem halben Jahr schon abgeraucht.
    Da gab es eine extra Webseite für den Tausch.

    Ich habe übrigens ein Galaxy J7.
    Der Akku zeigte nach drei Jahren ziemlich das gleiche Verhalten.
    Also hab ich ihn getauscht (bei mir geht das noch ohne aufschrauben).
    Mein S3, was sorgsam behandelt wurde, hatte eine defekte Buchse und das äußerte sich genau wie beschrieben. Auch war es mit neuer Buchse sehr wählerisch bei den Kabeln, ebenso mein S6, S8 als auch das Galaxy Tab. Sogar ein HTC One M8 zickte gern bei den Kabeln rum und forderte auf doch bitte das Originalteil zu verwenden weil nun langsam geladen wird. Ach 2 alte verschlissene Akkus des S3 benötigen auch heute noch nicht länger als während des Neuzustandes für die Ladung


  3. #13

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    10.324

    AW: Akkuladedauer

    Zitat Zitat von Andregee Beitrag anzeigen
    Mein S3, was sorgsam behandelt wurde, hatte eine defekte Buchse und das äußerte sich genau wie beschrieben. Auch war es mit neuer Buchse sehr wählerisch bei den Kabeln, ebenso mein S6, S8 als auch das Galaxy Tab. Sogar ein HTC One M8 zickte gern bei den Kabeln rum und forderte auf doch bitte das Originalteil zu verwenden weil nun langsam geladen wird.
    Mit Originalteilen hab ich das noch nie erlebt.

  4. #14
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    96.865

    AW: Akkuladedauer

    Zitat Zitat von Andregee Beitrag anzeigen
    Mein S3, was sorgsam behandelt wurde, hatte eine defekte Buchse und das äußerte sich genau wie beschrieben. Auch war es mit neuer Buchse sehr wählerisch bei den Kabeln, ebenso mein S6, S8 als auch das Galaxy Tab. Sogar ein HTC One M8 zickte gern bei den Kabeln rum und forderte auf doch bitte das Originalteil zu verwenden weil nun langsam geladen wird. Ach 2 alte verschlissene Akkus des S3 benötigen auch heute noch nicht länger als während des Neuzustandes für die Ladung

    Hä? HTC hat noch nie schnell geladen.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  5. #15

    Mitglied seit
    20.02.2012
    Beiträge
    1.784

    AW: Akkuladedauer

    Beim M8 nicht mit dem beiliegenden Lader aber sonst sehr wohl über Quick Charge 2.0. Aber das war nicht das Thema.Mit Langsam laden meinte ich, Wirklich langsam so das es auch etliche Stunden benötigte.

    HTC One (M8) schneller laden: Funktion erst mit neuem Ladegeraet


  6. #16

    Mitglied seit
    08.09.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    München
    Beiträge
    904

    AW: Akkuladedauer

    Nun dann habe ich wohl den Fehler gemacht, dass ich meinen Akku voll geladen habe. Wobei ich bisher noch nie irgendwie gelesen habe, dass dies wirklich sonderlich schlimm wäre es doch zu tun, sondern nur dass es etwas besser wäre. Danke an Andragee, Wuselsurfer und Incredible Alk für eure Meinungen, auch wenn Ihr teilweise geteilter Meinung seid. Wenn das mit dem Akku so schlimm sein sollte würde allerdings mir von den Herstellern wünschen, dass Ladegeräte auf Wunsch bei 85% automatisch abschalten und dass diese, innerhalb des OS, stärker darauf hinweisen.

    Etwas zuversichtlich stimmt mich Andregges Post. Denn die Laufzeit hat sich im Gegensatz zur Ladezeit nur unwesentlich verändert, die beträgt immer noch über 80%. Vor allem ist noch anzumerken, dass alle meine bisherigen bei weitem nicht so beim Laden geschwächelt haben. Die waren auch nach 1Jahr noch in 3h geladen. Dann besorge ich mir erstmal ein neues Originalladeteil um zu schauen ob es am Kabel liegt. Wobei ich mir bei Amazon nie sicher bin ob das wirklich Originalteile sind.

    Sollte das nichts helfen muss ich mal Wuselsurfers Methode genauer anschauen (Selbstreperatur). Denn mein Handy bereits nach weniger als 2 Jahren wegzuschmeißen, wäre mir eigentlich viel zu schade. Auch des Klimas wegen.

    @wuselsurfer
    - Meinst mit Laden etwa sowas wie den Saturn? Wär mir noch nie aufgefallen, dass Elektronikmärkte auch Ersatzteile verkaufen. Von einem Spatcher und einem Blackdrum höre ich auch zum ersten Mal. Oder gibt es für sprichst du von einer anderen Art Laden.
    - Stichwort "90% gefälschte Akkus": Du meinst also der von dir verlinkte Youtuber (welcher einen eigenen Onlineshop betreibt), zeigt einem wie Akkuwechseln geht, verkauft dann aber gefälschte Akkus? Das wär schon arg gemein.
    Geändert von -Atlanter- (07.10.2019 um 19:16 Uhr)
    AMD PC | Ryzen 2600X | Palit GTX 1070 | 16GB DDR4-2666@2933Mhz (DR) | Pure Base 600 | Straight Power E11 | W10
    Intel PC | Core i5 3350p | MSI GTX 960 | 16GB DDR3-1600@1600Mhz | Antiphon | Seasonic Focus Plus Platin | W7 | @sysProfile

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #17
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    39.180

    AW: Akkuladedauer

    Zitat Zitat von -Atlanter- Beitrag anzeigen
    Wenn das mit dem Akku so schlimm sein sollte würde allerdings mir von den Herstellern wünschen, dass Ladegeräte auf Wunsch bei 85% automatisch abschalten
    Das ist so.

    Die "100%" und die "0%" die dein Gerät dir anzeigt sind keine echten 100 und 0% - denn ein wirklich mit Gewalt an seine Maximalspannung geladener Akku würde genau wie ein tatsächlich tiefentladener Akku sehr schnell kaputt gehen. Da man aber den Leuten nicht erklären kann warum ihr Handy nur auf beispielsweise 95% lädt definiert man 95% eben einfach als "100%" und alle sind glücklich.

    Gute Laderoutinen sind auch mittlerweile so schlau, dass sie wenn man regelmäßig über nacht lädt und immer um 6 Uhr aufsteht als Beispiel der Akku nur auf 80% rum geladen wird bis nachts um 5 und erst in der letzten Stunde vollgeladen wird um die Zeit in der die volle Ladung ansteht möglichst zu minimieren (sogar mein olles XZ1 Compact kann das schon, ich nutze die Funktion nur nicht da ich nie über Nacht lade).


    Wenn sich aber wie du sagst die Laufzeit nicht geändert hat isz die Erklärung von Adregee die naheliegendste.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

Seite 2 von 2 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •