Beispiele:
iPhone4 bekam kein Siri (funktioniert hat es, dass zeigten etliche Mods per Jailbreak)
iPhone 5/c bekamen nie Gesichts-, Objekt- und Szenenerkennung (auch mit Jailbreak möglich)
Siri-Vorschläge nur ab iPhone 7 (ab iPhone 6 mit Jailbreak möglich)
Merci für die Info. War mir so nicht bekannt, liegt wahrscheinlich daran das ich Siri persönlich nicht nutze, und ich News dazu erst gar nicht lese.

Fakt ist: Apple kastriert bewusst ältere Geräte, sowohl bei Funktionen als auch bei Performance (Stichwort: Akkuskandal).
Ich persönlich hab ein "altes" iPhone 6S. Von der Performace oder der Akkuleistung her hatte ich noch nie Probleme. Im Grunde hast du schon recht, die feine englische Art ist es nicht. Aber eines darfst du nicht vergessen. Apple ist genau so ein Wirtschaftsunternehmen wie Samsung, HTC etc. . Und als solches ist ihr Ziel natürlich neue Geräte zu verkaufen. Samsung und andere macht das doch auch indem sie ihren Flagschiffen von 2017 kein Android 10 mehr spendieren. Nur da wird sich irgendwie nicht so sehr drüber aufgeregt. Aber wehe Apple verpasst einem iPhone aus dem Jahre 2014 kein neues iOS, dann ist die Hölle los. Das ist für mich messen mit zweierlei Maß.

Jedoch besteht bei all den oben genannten Beispielen durch Jailbreak die Möglichkeit diese Funktionen hinzuzufügen.
Nur weil eine Funktion mit Jailbreak augescheinlich funktioniert bedeutet das noch lange nicht das die Funktion vollumfänglich und vorallem stabil läuft.

Wo schreib ich denn, dass Google sich nur für wirklich neue Funktionen feiert bzw. überhaupt was Google auf ihren Konferenzen macht?
Nirgends. Der Satz war auch nicht direkt auf dich bzw. deine Aussage bezogen, sondern eher darauf das Google sich genauso gern mit Lorbeeren schmückt wie Apple. Daher auch der Smiley ().

Hier musst du das wirklich pure Android von dem trennen was Google auf ihren Pixel-Geräten ausrollt. Das sind unterschiedliche Dinge.
Böse Zungen würde jetzt behaupten das durch Android One und dem Stock Android eine Zweiklassengesellschaft entstanden ist.

Ich gebe dir Recht, dass Google strengere Vorgaben haben sollte. Das wird bei Android aber nicht mehr passieren. Vielleicht wird das beim Nachfolger ja anders werden.
Das wäre wirklich das beste. Sowohl für den Kunden als auch für die Hersteller. Wenn die Updates direkt von Google kommen, kann man wenigstens sicher sein, das keine ausgelassen werden und alles zeitnah geschieht.
Alleine das wäre schon ein enormer Sicherheitsgewinn. Von den anderen Vorteilen wie den Einsprungen die dadurch bei den Herstellern entstehen will ich erst gar nicht anfangen.

Sie könnten schon damit anfangen, dass ich als User selbst entscheiden kann welche iOS Version ich installieren möchte. Gibt es eine neue iOS-Version und ich muss mein Gerät neu aufsetzen muss ich bis heute updaten
Das wiederum empfinde ich nicht als Nachteil. Denn mit jedem Major-iOS Update gibt es auch sicherheitstechnische Änderungen unter der Haube. Und die fehlen dir bei den alten iOS Versionen dann einfach. Für den User ist das natürlich schwer nachvollziehbar, weil Apple im Detail über sowas nicht spricht. Ich für meinen Teil werde sie aber nicht dafür verurteilen das sie die Sicherheit ihres OS und der Geräte hoch halten wollen. Man muss sich einfach klar sein in welche Welt man sich begiebt wenn man ein Apple-Produkt kauft. Ja, das System ist abgeschottet, und ja man kann es nicht so anpassen wie ein Android. Aber dafür erhält man im Gegenzug ein Gerät das 4-5 Jahre immer mit den aktuellesten Sicherheitsupdates versorgt wird und dessen Performance nach diesen Jahren immer noch auf einem guten bis sehr guten Level liegt.

Und welche Funktion benötigt jetzt so viel mehr an Leistung, etwas dunkel gefärbte Tiles, denn viel mehr hat iOS 13 nicht zu bieten...
Ich kann es dir nicht sagen. Bis jetzt weiß noch niemand welche Änderungen unter der Haube gemacht wurden. Wie oben bereits erwähnt ist auch Apple ein Wirtschaftsunternehmen und will Geräte verkaufen.

Btw ist Haptic-Touch kein Hardware Feature, sondern einfach nur das länger gedrückt halten auf dem Display (wurde ja damals als es Android implementierte von Apple-Freunden belächelt obwohl es wie 3D-Touch das gleiche Resultat bot). Das sollte selbst ein 3GS schaffen.
Sorry mein Fehler. Vor lauter schnell schnell hab ich Haptic und Taptic verwechselt. Die Taptic-Engine ist nämlich ein Stück Hardware. Das iPhone 6S war das erste Smartphone von Apple mit der Hardware.

Wie schon gesagt, beide Hersteller sind nicht ohne Fehler. Doch man sollte als User schon hinterfragen ob man sich immer alles gefallen lassen will und ggfs. nach Alternativen suchen. Immerhin zahlt man dafür, egal ob 100€ lowend oder 1000€ highend Gerät.
Exakt! Man muss sich seiner eigenen Wünsche/Erwartungen im klaren sein und Pro und Contra von Android und iOS vergleichen.