Seite 3 von 3 123
  1. #21

    Mitglied seit
    22.05.2015
    Beiträge
    978

    AW: Samsung Galaxy S10: Die 5G-Variante kostet 1.200 Euro

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Mein erstes Navi im Auto hat 1989 gut 7000,- DM gekostet.
    So etwas machen heutige Smartphones nebenbei mit. Die
    sind für das, was sie können, total billig
    Sinnloser Vergleich, da damaliger Stand der Technik ein ganz anderer war... Wenn man so argumentiert könnte man sich alles schön reden.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22
    Avatar von Terracresta
    Mitglied seit
    08.08.2013
    Beiträge
    1.635

    AW: Samsung Galaxy S10: Die 5G-Variante kostet 1.200 Euro

    Zitat Zitat von pain474 Beitrag anzeigen
    Sinnloser Vergleich, da damaliger Stand der Technik ein ganz anderer war... Wenn man so argumentiert könnte man sich alles schön reden.
    Yep, ein IBM 5100 hat 1975 auch 9k bis 20k $ gekostet. 9.000 $ damals wären heutzutage über 42.000 $...

    Nach seiner Argumentation dürfte ein Raspberry Pie, welches wesentlich mehr kann, locker mehrere tausend Dollar kosten.
    Geändert von Terracresta (25.06.2019 um 09:33 Uhr)

  3. #23
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    17.327

    AW: Samsung Galaxy S10: Die 5G-Variante kostet 1.200 Euro

    Zitat Zitat von Cleriker999 Beitrag anzeigen
    Ganz genau so isses leider hab mir vor nen halben jahr ein "neues" galaxy s5 geholt. bin nämlich auch ein querschreiber und da alle handys nicht mehr im 16:9 format gefertigt werden und ich etliche neue durchprobiert hatte und überhaupt nicht klar kam habe ich mir eben wieder ein 5er geholt. Das teil ist gerootet gar nicht so langsam

    Dazu noch tauschbarer akku und kopfhörer anschluss oben um im auto musik zu hören so muss es sein

    Brauch keine sicherheitsupdates wenn ich das handy sowieso nicht mehr bedienen und gut benutzen kann..
    Jop ein sehr gutes Handy, genau so wie das Note 4, wo man auch noch alles selber machen konnte.

    MfG

  4. #24
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.521

    AW: Samsung Galaxy S10: Die 5G-Variante kostet 1.200 Euro

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Mein erstes Navi im Auto hat 1989 gut 7000,- DM gekostet.
    So etwas machen heutige Smartphones nebenbei mit. Die
    sind für das, was sie können, total billig
    Der Vergleich hinkt mMn etwas. Wenn man's so betrachten möchte, dürfte ja keiner von uns einige Gigabyte RAM haben. Die waren 1989 nämlich für Otto Normal nicht bezahlbar wenn ich das richtig weiß

    Ist aber nur eine Vermutung....1989 bin ich gerade auf die Welt gekommen
    No aim, no skill - just fun! ;) // Suche

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

  5. #25
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    16.021

    AW: Samsung Galaxy S10: Die 5G-Variante kostet 1.200 Euro

    Zitat Zitat von Einwegkartoffel Beitrag anzeigen
    Der Vergleich hinkt mMn etwas.
    Zitat Zitat von Terracresta Beitrag anzeigen
    Nach seiner Argumentation dürfte ein Raspberry Pie, welches wesentlich mehr kann, locker mehrere tausend Dollar kosten.
    Zitat Zitat von pain474 Beitrag anzeigen
    Sinnloser Vergleich....
    Zitat Zitat von Headcrash Beitrag anzeigen
    Ernst gemeint?.
    Ach Kinners,

    habt Ihr denn die Ironie nicht verstanden? Und natürlich ist ein Funken ernst enthalten, denn die Ausbeutung, die hinter dem Schrei nach tiefen Preisen steckt, sollte sich jeder bewusst machen. Wir alle wollen angemessen bezahlt werden.

  6. #26
    Avatar von RyzA
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL) - In der schönen Provinz
    Beiträge
    10.974

    AW: Samsung Galaxy S10: Die 5G-Variante kostet 1.200 Euro

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Und natürlich ist ein Funken ernst enthalten, denn die Ausbeutung, die hinter dem Schrei nach tiefen Preisen steckt, sollte sich jeder bewusst machen. Wir alle wollen angemessen bezahlt werden.
    Aber Samsung stellt doch auch deutlich günstigere Modelle her. Werden die Arbeiter, die diese Modelle herstellen, dafür schlechter von Samsung behandelt und bezahlt?
    Was sind denn für dich "normale" Preise?

    Für mich sind Handys ab 500 Euro ein Wucher. Selber kaufe ich mir nur Handys die deutlich darunter liegen.
    Weil ich a) gar nicht das Geld dafür habe bzw es mir dafür zu schade ist und b) auch keine zusätzlichen Verträge/Abos abschliessen will.
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung Evo 860 | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 550W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    "Es ist nicht wichtig, wie langsam du gehst, sofern du nicht stehen bleibst." - Konfuzius


  7. #27
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    16.021

    AW: Samsung Galaxy S10: Die 5G-Variante kostet 1.200 Euro

    Zitat Zitat von Headcrash Beitrag anzeigen
    Für mich sind Handys ab 500 Euro ein Wucher.
    Miniaturisierung ist teuer, es muss ja keiner kaufen, es gibt doch Alternativen, aber die Preise relativieren sich ganz schnell. Wer es sich leisten kann und will, soll es doch machen. Das Problem ist doch weniger der Preis, als das zu geringe Lohngefüge in Deutschland, oder? Wir sind ein Billiglohnland geworden, ein Drittel der Bevölkerung krebselt herum. Wer nicht einmal 1000,-€ über hat, hat ganz andere Probleme.

    Das Ding ist doch ein schönes Stück Technik.
    Geändert von interessierterUser (25.06.2019 um 13:41 Uhr) Grund: vertippt

  8. #28
    Avatar von RyzA
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL) - In der schönen Provinz
    Beiträge
    10.974

    AW: Samsung Galaxy S10: Die 5G-Variante kostet 1.200 Euro

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Miniaturisierung ist teuer, es muss ja kener Kaufen, es gibt doch Alternativen, aber die Preise relativieren sich ganz schnell. Wenn er sich leisten aknn und will, soll es doch machen. Das Problem ist doch weniger der Preis, als das zu geringe Lohngefüge in Deutschland, oder? Wir sind ein Billiglphnland geworden, ein Drittel der Bevölkerung krebselt herum.
    Das auch.

    Aber es liegt auch an den jeweiligen persönlichen Prioriäten. Ich kenne z.B. einen Arzt der fährt regelmäßig mit dem Fahrrad zur Arbeit. Er könnte sich locker leisten mit dem Porsche zu kommen. Macht er aber nicht.

    Für mich ist ein teures Handy nicht so wichtig. Aber ich kenne genug die müssen immer das Neueste haben und schliessen dafür neue Verträge ab. Neben X anderen.
    Nur um ihren Lebensstandard an andere anzupassen. Viele haben da auch keinen Überblick mehr und sind verschuldet.
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung Evo 860 | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 550W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    "Es ist nicht wichtig, wie langsam du gehst, sofern du nicht stehen bleibst." - Konfuzius


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  9. #29
    Avatar von Eckism
    Mitglied seit
    18.12.2008
    Ort
    SM :-)
    Beiträge
    4.429

    AW: Samsung Galaxy S10: Die 5G-Variante kostet 1.200 Euro

    Lass die Leute doch verschuldet sein...ist ja nicht unser Problem. Zudem kann das Zeug kosten, was es will...kostet es zuviel, ist mir das recht Latte. Dieses ständige rumgeheule wegen dem Preis, als wären technische Spielereien nen Grundnahrungsmittel.

Seite 3 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •