Seite 2 von 5 12345
  1. #11
    Avatar von DasBorgkollektiv
    Mitglied seit
    08.10.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    958

    AW: Stronghold 3 sehr viel anders als C&C 3?

    Ich habe auch nicht behauptet, dass AoE3 schlecht ist. Ich habe es auch lange und gerne gespielt, aber ich würde den zweiten Teil jederzeit dem dritten vorziehen.
    Eine Grafikkarte, sie zu knechten, sie alle zu finden,
    Ins Gameworks zu treiben und ewig zu binden
    Im Lande Nvidia, wo G-Sync droht.
    Nein, 2K ist NICHT die Abkürzung für WQHD!
    | "Der Mond is' ja kein Planet, der is' ja 'n Mond" - Harald Lesch, Astrophysiker

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Petersilientroll
    Mitglied seit
    12.12.2016
    Beiträge
    23

    AW: Stronghold 3 sehr viel anders als C&C 3?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Jetzt mal eine naive Frage von mir zum Thema Steam, kann ich darüber auch Spiele online kaufen und prepaid bezahlen mit Steam-Guthaben-Karten?
    Ich persönlich finde die Bezahloption via PayPal am bequemsten. Ansonsten gibt es in fast jedem Discount- bzw. Supermarkt Guthabenkarten.
    Bei einem geplanten Kauf bei Steam möglichst bis zum 4. Juli zuschlagen; solange läuft noch der Summer Sale.

  3. #13
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    6.302

    AW: Stronghold 3 sehr viel anders als C&C 3?

    Welche Vorteile hat das online kaufen und bezahlen denn gegenüber dem Kaufen bei Saturn oder Mediamarkt?
    Zumindest würde ich bei letzteren eine Disk bekommen, und ob ich nun in den einen Laden gehe um mir eine Steam-Guthabenkarte zu kaufen oder in den anderen Laden um das komplette Spiel als Box zu kaufen, ist doch beides in etwa der gleiche Aufwand.

    PayPal mache ich nicht, muß man dafür nicht online seine Kontonummer und persönliche Daten angeben?
    PC Nr.1: AMD Ryzen5-2600, Thermalright ARO M14, 16 GB RAM Kit Ballistix Sport LT 2667 MHz Dualrank, MSI X470 Gaming Plus, Asus ROG Strix Geforce GTX 1060 OC 6 GB, Toshiba Q300 960 GB SSD, Bequiet Straight Power 11 550 Watt, Fractal Design Meshify C, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.2: http://www.sysprofile.de/id181600

  4. #14
    Avatar von Venom89
    Mitglied seit
    04.12.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    5.363

    AW: Stronghold 3 sehr viel anders als C&C 3?

    Nein musst du nicht. Die geben dir das Geld auf Vertrauensbasis.

    Einfach einmal selber nachlesen. Ist gar nicht so schwer.
    Bargeldloses Bezahlen - Online Shopping | PayPal DE
    Ryzen 3700x @ EKWB Velocity, ASUS ROG CROSSHAIR VII HERO, 32GB GSkill TridentZ RGB 3200, EVGA GTX 1080 Ti @ Heatkiller IV, Samsung EVO 860 250GB + Cruscial MX200 500GB, WD Blue SSD 1TB, Bequiet Dark Power Pro 10, LIAN LI PC-O11, MORA 420, Alienware AW3418DW, Sennheiser HD650 + Beyerdynamic Custom Studio + Fidelio X2, Nubert NuPro A-200, Focusrite Topping D30/O2 Objective, Corsair Vengeance K95 Platinum , Corsair Glaive

  5. #15
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    6.302

    AW: Stronghold 3 sehr viel anders als C&C 3?

    Nur wozu der ganze Aufwand, wenn es die Games auch im Regal des Elektronikmarktes gibt?
    Ich hab immer lieber eine Box mit CDs/DVDs und einer kurzen Anleitung, wie es früher eben üblich war, also nur einen Download zu kaufen, auch wenn ich gestehen muß, Steam allgemein schon recht angenehm zu finden, vorallem wenn man den PC wechselt und so bequem die Spiele wieder installieren kann, ohne lästiges CD wechseln und erstmal suchen...
    PC Nr.1: AMD Ryzen5-2600, Thermalright ARO M14, 16 GB RAM Kit Ballistix Sport LT 2667 MHz Dualrank, MSI X470 Gaming Plus, Asus ROG Strix Geforce GTX 1060 OC 6 GB, Toshiba Q300 960 GB SSD, Bequiet Straight Power 11 550 Watt, Fractal Design Meshify C, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.2: http://www.sysprofile.de/id181600

  6. #16
    Avatar von Nightslaver
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.222

    AW: Stronghold 3 sehr viel anders als C&C 3?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Nur wozu der ganze Aufwand, wenn es die Games auch im Regal des Elektronikmarktes gibt?
    Ich hab immer lieber eine Box mit CDs/DVDs und einer kurzen Anleitung, wie es früher eben üblich war, also nur einen Download zu kaufen, auch wenn ich gestehen muß, Steam allgemein schon recht angenehm zu finden, vorallem wenn man den PC wechselt und so bequem die Spiele wieder installieren kann, ohne lästiges CD wechseln und erstmal suchen...
    Welcher Aufwand? Der des bezahlens?
    Wenn es für dich schon zuviel Aufwand ist dir auf deinen Steamaccount per Paypal, Lastschrift, Paysafecard, Steam-Guthabenkarte Geld zu überweisen würde mich ja mal interessieren wie du es schaffst Dinge per Onlineüberweisung von deiner Bank zu überweisen, dürfte in etwa der gleiche Aufwand sein.

    Zudem ist es ist doch unzweifelhaft wesentlich bequemer sein Spiel online zu kaufen als erstmal zum nächsten Markt gehen / fahren zu müssen, um sich ein Spiel zu kaufen.
    Außerdem, wie du selbst schon festgestellt hast ist es halt, eine halbwegs brauchbare Internetverbindung natürlich immer vorrausgesetzt, bequemer als mit Datenträgern hantieren zu müssen, außerdem spart man durch die Sales und Keystores gegenüber dem lokalen Händler meist auch noch deutlich im Kaufpreis und / oder bekommt es auch deutlich früher zu deutlich reduzierten Preisen als bei lokalen Händlern.
    Dann könnte man natürlich auch noch die wesentlich größere Auswahl an Spielen anführen, die man kaufen kann, und die bei lokalen Händlern bedingt durch den Platz und Verfügbarkeit deutlich begrenzter ist.

    Es gibt also so einige Gründe weshalb man das macht und sicher mag es auch noch denn einen oder anderen mehr als hier von mir aufgeführten geben, aber es sollten zumindest die wesentlichsten Punkte sein.

    *edit*
    Was man noch anmerken kann zum lokal kaufen, bis auf Sammlereditionen vieleicht, macht es heute meist auch gar keinen Sinn mehr ein Spiel lokal zu kaufen. Meistens ist das vollständige Spiel sowieso nicht mehr auf den Datenträgern, so das man sowieso das Spiel am Ende runterladen muss.
    Die Datenträger und Hüllen nehmen also eigentlich nur noch Platz weg und setzen Staub an, denn man wegwischen muss, auch noch ein Grund warum man am Ende meist gleich zum direkten Download greifen kann.
    Geändert von Nightslaver (24.06.2018 um 11:43 Uhr)
    ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Rampage IV Formula S.2011 | Corsair Dominator GT 12GB DDR3 RAM| Intel Core i7 4820K @4.0GHz | Corsair AX760W Platin | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 7 Pro x64

  7. #17
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    6.302

    AW: Stronghold 3 sehr viel anders als C&C 3?

    Gute Argumente, muß ich zugeben.

    Meine Abneigung gegenüber dem online-Kauf hängt wohl damit zusammen, daß ich das noch nie gemacht habe.
    Bisher hab ich maximal online oder per Telefon bestellt in eine Filiale liefern lassen und dann dort abgeholt und bar bezahlt, ich hab ja selbst auch keine Kreditkarte oder ähnliches, will ich auch gar nicht haben.
    PC Nr.1: AMD Ryzen5-2600, Thermalright ARO M14, 16 GB RAM Kit Ballistix Sport LT 2667 MHz Dualrank, MSI X470 Gaming Plus, Asus ROG Strix Geforce GTX 1060 OC 6 GB, Toshiba Q300 960 GB SSD, Bequiet Straight Power 11 550 Watt, Fractal Design Meshify C, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.2: http://www.sysprofile.de/id181600

  8. #18
    Avatar von Nightslaver
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.222

    AW: Stronghold 3 sehr viel anders als C&C 3?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Gute Argumente, muß ich zugeben.

    Meine Abneigung gegenüber dem online-Kauf hängt wohl damit zusammen, daß ich das noch nie gemacht habe.
    Bisher hab ich maximal online oder per Telefon bestellt in eine Filiale liefern lassen und dann dort abgeholt und bar bezahlt, ich hab ja selbst auch keine Kreditkarte oder ähnliches, will ich auch gar nicht haben.
    Du überweist doch garantiert auch deine Miete, deinen Strom, Telefon / Internet an deinen Provider, Versicherungen, usw. von deinem Konto, ggf. auch per Lastschrift, an Firmen wie Vattenfall, O2, Telekom, Aachen Müncher, ect. usw.
    Sind doch auch in der Regel alles private Unternehmen und haben doch auch alle deine personenbezogenen Daten, bzw. Kontodaten.
    Es ist schon richtig das man aufpassen sollte wo man seine Daten überall benutzt, aber man kann es auch übertreiben, schließlich geht es hier nicht um irgendwelche zwilichtigen Shopseiten aus China, sondern um halbwegs seriöse Unternehmen, die damit in der Regel nicht fahrlässiger umgehen dürften als oben genannte Beispiele, die ja auch schon im Besitz deiner Daten sind.
    ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Rampage IV Formula S.2011 | Corsair Dominator GT 12GB DDR3 RAM| Intel Core i7 4820K @4.0GHz | Corsair AX760W Platin | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 7 Pro x64

  9. #19
    Avatar von DARPA
    Mitglied seit
    29.09.2014
    Beiträge
    4.614

    AW: Stronghold 3 sehr viel anders als C&C 3?

    Seit Jahren ist für die meisten Games eh ein Account bei Steam (oder Konsorten) notwendig, um es zocken zu können.
    Man kommt also gar nicht drumherum, egal wie man kauft.

    Interresant ist auch die Refund Funktion. So hat man immerhin die Möglichkeit des testens und kann notfalls ein Game zurück geben.
    Geändert von DARPA (24.06.2018 um 12:33 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    6.302

    AW: Stronghold 3 sehr viel anders als C&C 3?

    Aber beim normalen Steam-Account brauche ich weder meinen Realnamen noch meine Adresse einzugeben, geschweige denn Bankdaten, also bin ich da relativ unbesorgt, anders aber wenn die meine Anschrift und Kontonummer kennen.
    PC Nr.1: AMD Ryzen5-2600, Thermalright ARO M14, 16 GB RAM Kit Ballistix Sport LT 2667 MHz Dualrank, MSI X470 Gaming Plus, Asus ROG Strix Geforce GTX 1060 OC 6 GB, Toshiba Q300 960 GB SSD, Bequiet Straight Power 11 550 Watt, Fractal Design Meshify C, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.2: http://www.sysprofile.de/id181600

Seite 2 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. 8800 GT (amp!) - Lesertest: Tagebuch von Letni
    Von Letni im Forum Grafikkarten
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 14:04
  2. Lestertest Zotac Geforce 8800 GT AMP: Die 2. Auserwählten stehen fest
    Von PCGH_Daniel_W im Forum Lesertestbewerbungen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 08:46
  3. Zotac Geforce 8800 GT AMP: Jetzt für den Lesertest bewerben
    Von PCGH_Daniel_W im Forum Lesertestbewerbungen
    Antworten: 399
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 11:05
  4. ZOTAC 8800GT AMP! vs 8800 GTX - TEST!
    Von bse.placebo im Forum Grafikkarten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 09:32
  5. Läuft eine Zoatc 8800 GT Amp bei mir?
    Von loot im Forum Grafikkarten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2007, 23:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •