Seite 18 von 27 ... 8141516171819202122 ...
  1. #171
    Avatar von owned139
    Mitglied seit
    30.12.2014
    Beiträge
    925

    AW: Steam entfernt rechtsradikale Symbole

    Tekkla ist bei dir irgendwie die Leuchte durchgebrannt?
    Sie hetzt kollektiv gegen ALLE MÄNNER. Du bist ein Mann. Denk mal darüber nach.
    Männer sind auch nicht gewalttätiger als Frauen. Es ist einfach nur eine andere Form von Gewalt, aber auf meinen Beitrag in dem ich genau das erläutert habe, bist du ja auch 0 eingegangen. Frauen wie sie wollen die Beweislastumkehr. Sowas befürwortest du? Das kann doch nicht dein Ernst sein.
    i9 9900K - NH-D15 - ASUS Maximus Hero XI - Gigabyte 2080 Ti Gaming OC

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #172
    Avatar von FKY2000
    Mitglied seit
    23.08.2011
    Ort
    Bocholt a.d. schönen Aa
    Beiträge
    1.067

    AW: Steam entfernt rechtsradikale Symbole

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Was schreibst Du kleiner Rassist für einen Schwachsinn.
    Ich rede immer von "Männer", es ist egal woi sie herkommen.
    Die Täter sind M Ä N N E R. Lege mir also nicht Deine
    rassistischen Gedanken in den Mund. Du faselst
    von Herkunft, nicht ich.
    Ganz schön schwierig mit Dir zu diskutieren.
    Warum wird dieser persönliche Angriff auf den Adressaten deines Posts eigentlich nicht geahndet?

    Soweit ich weiß, ist es eine Beleidigung, andere Leute als "Nazi-********" oder "Rassisten" zu verunglimpfen.
    Jetzt sind es auch noch die "Männer" als allgemeines Feindbild, neben "den Deutschen" als pauschales Tätervolk.
    Die Leute, zumindest die ich kenne, welche sich einer solchen Diskussionskultur bedienen, sind gar nicht an Diskussionen interessiert, sondern lediglich auf Krawall und Konfrontation aus (bspw. dein provokativer Kommentar "[...] und jetzt schleich dich".

    Wer von anderen Respekt, Anstand usw. erwartet, darf gerne selber erstmal liefern.

    Bei den "Linken" oder "Antifaschisten" forderst du völlig selbstverständlich Differenzierung und Verständnis ein, aber bei allem was davon abweicht, beleidigst und pauschalierst du, dass sich die Balken biegen.

    Wie kann man nur so verbittert in seinem schwarz/weiß Denken festsitzen und um sich beißen?
    Vermutlich bin ich jetzt (wo ich Kritik an deinem Auftritt hier übe) auch ein übler Rassist, AFDler, Nazi und weiß der Teufel noch was. Aber darüber kann ich nur müde lächeln.
    Geändert von FKY2000 (14.12.2019 um 12:15 Uhr)

  3. #173
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    28.137

    AW: Steam entfernt rechtsradikale Symbole

    Zitat Zitat von Verruckt-Birdman Beitrag anzeigen
    Ich sehe nicht, daß die AfD rechtsextrem ist. Für Manche gibt es halt kein rechts, nur rechtsextrem. Die freiheitliche demokratische Grundordnung hat "rechts" aber zuzulassen, die AfD befindet sich innerhalb dieser Grundordnung.
    Das war vorher anders. NPD und Co haben sich immer wieder als extremistisch herausgestellt und so wurden alle dargestellt, deren Meinung sich auch nur teilweise mit deren überschneidet. Jetzt, da der neue "Rechtsextremismus" (die AfD) sich aus CDU und co rekrutiert, geht das einfach nicht mehr.
    Die AfD wurde nicht ohne Grund als Prüffall eingestuft und der Rechtsextreme Flügel als Verdachtsfall. Selbst beim Prüffall liegt schon ein Anfangsverdacht auf verfassungsfeindliche Bestrebungen vor. Bei diesem Tatverdachtsgrad würde bei einer Straftat jede Ermittlungsbehörde Ermittlungen aufnehmen müssen.
    Siehe:
    Zitat Zitat von https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesamt_f%C3%BCr_Verfassungsschutz
    Voraussetzung für eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz ist das Vorliegen tatsächlicher Anhaltspunkte, also „ein hinreichend gewichtiger Verdacht verfassungsfeindlicher Bestrebungen“ [...] Das BfV spricht in diesem Stadium von einem „Prüffall“.
    Zitat Zitat von https://de.wikipedia.org/wiki/Anfangsverdacht
    Ein Anfangsverdacht, der Anlass zum Einschreiten gibt und zur Erforschung des Sachverhaltes verpflichtet, setzt voraus, dass zureichende tatsächliche Anhaltspunkte für eine verfolgbare Straftat vorliegen.

    Da jetzt alle gemäßigten aus der Parteiführung gewählt wurden, kann man davon ausgehen, dass die Mehrheit der AfD Mitglieder und der komplette Vorstand zum Flügel gehört und somit ein Fall für den BfV ist.
    Mal sehen, was der so alles rausbekommt.

    Zitat Zitat von Verruckt-Birdman Beitrag anzeigen
    daß Höcke Nazi ist, steht auch nicht fest.
    Falsch. Es wurde gerichtlich festgestellt, dass er Faschist ist. Dazu passen auch seine Holocaustleugnungen.
    Bjoern Hoecke darf als "Faschist" bezeichnet werden: Gerichtsurteil zu Eisenach - SPIEGEL ONLINE
    Geändert von DKK007 (14.12.2019 um 12:23 Uhr)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  4. #174
    Avatar von Iconoclast
    Mitglied seit
    04.02.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.872

    AW: Steam entfernt rechtsradikale Symbole

    Zitat Zitat von empy Beitrag anzeigen
    Ich war schon mehrmals auf (Gegen-)Demos, wo die mitunter sehr präsent waren und irgendwie ist nie was passiert.



    Du meinst, Leute, die nie mit denen zu tun hatten, meinen sie wüssten das.
    Oh nein, ich spreche von Freunden und Verwandten, die bei der Polizei, Feuerwehr und anderen Diensten tätig sind. Der ganze Antifa Kram ist ein Sammelbecken für Trottel. Natürlich muss das nicht auf jeder Demo eskalieren. Aber frag bei den Dienststellen nach, welche Vereine bekannt dafür sind, dass mehr als häufig Dinge aus dem Ruder laufen.

    Zitat Zitat von empy Beitrag anzeigen

    Also im Schnitt vermutlich keine?
    Schön wärs, die Realität außerhalb der Blase sieht anders aus.

    Zitat Zitat von Research Beitrag anzeigen
    Und du DKK007 bist willfährig ignorant.
    Als er noch Mod war, wurde ich durch ihn mal eine Zeit lang gesperrt, weil ich eine andere Meinung (!) hatte. Ich denk mir bei solchen nur noch meinen Teil...

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen

    Zum tausendsten Mal, es gibt nicht "die" Antifa.
    Können wir bitte dieses wischi waschi Geschwurbel lassen? Danke.

    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen
    Wer sich mit den Schweinen suhlt, wird vielleicht nicht zum Schwein, sieht aber aus wie eines und riecht auch so. Alte Bauernweisheit.
    Das ist ein Argument auf dem Niveau eines "Eine Ratte wird auch kein Pferd, nur weil sie im Pferdestall geboren wurde". Und das ist bekanntlich sehr weit rechts, so zu argumentieren. Andersherum ist es aber genauso radikal.
    Geändert von Iconoclast (14.12.2019 um 12:37 Uhr)

  5. #175

    Mitglied seit
    07.03.2010
    Beiträge
    2.274

    AW: Steam entfernt rechtsradikale Symbole

    Zitat Zitat von Tekkla Beitrag anzeigen
    Mit dem Betrachtungswinkel kommste bei den "Männern" hier, denen du Zusammenhänge nachvollziehbar erläutern willst, nicht weit. Ich hatte jüngst eine Debatte mit einem real links denkenden und wählenden Freund - Antifa(scista)durch und durch und seines Zeichens Controller in einem großen dt. Konzern -, der beim Thema Frauenquote total abweisend und so richtig "männlich" wurde. Ich war doch sehr erstaunt, wo er doch mit einer sehr toughen und auch von ihrer Art eher sehr modernen Frau verheiratet ist, die übrigens mit am Tisch saß.

    Das Thema uferte immer weiter aus. Am Ende blieb bei mir der Eindruck, dass es gar nicht um die Frau und den Anspruch für Gleichberechtigung ging. Es ging im Kern darum, dass er als Mann überhaupt nicht verstanden hatte, dass es von Männern bewusst aber vielmals eher unbewusst zur Ausgrenzung und auch Ungleichbehandlung von Frauen kommt. Und jede Form dies abzustellen als Abriss eines für allzu verständlich gehaltenen Einstellungsfundamentes gleichkommt. Er war nicht in der Lage sich aus seiner Sicht heraus zu lösen und den Standpunkt von z.B. seiner Frau einzunehmen. Er konnte sich noch nicht mal darauf einlassen, dass man bis zu einer gewissen Parität zwischen Mann und Frau bei einer offenen Stelle und bei gleicher Qualifikation im Zweifel die Person nimmt, die unterrepräsentiert ist.

    Ähnlich verhält es sich bei deiner leider allzu richtigen Betrachtung wer in welchem Lebensabschnitt welche Verbrechen begeht. Auch hier würde es helfen, wenn die "Männer" hier, die sich dagegen so massiv wehren, endlich lernen würden sich mit dem Problem ergebnisoffen zu beschäftigen. Dabei hilft es auch sich mit einem Teil von männlicher und weiblicher Psychologie und deren generellen Aufbau von sozialen Strukturen zu beschäftigen. Da kommt Mann dann nämlich ziemlich schnell und sehr eindeutig wie eindrücklich gezeigt, dass Gewalt ein Problem einer in sich fast schon einer tierischen Art gleichenden Form männlichen Hierachie- und Dominierungsstrebens ist. Weitläufig als das Recht des Stärkeren bekannt.
    Hat sich seine Frau nach dieser Debatte von ihm getrennt? Nachvollziehbar wäre es ja.

    Bzgl. der Frauenquote...da erweist der Gesetzgeber eigentlich so ziemlich allen einen Bärendienst. Die Qualifikation (also der Bildungsgrad und der Abschluss) sagen erstmal nichts darüber aus, wie gut sich die Person in ihrem Job letztlich macht. Letztlich wird nach Geschlecht, nicht aber nach Leistung beurteilt. Das darf nicht sein. Wenn ein Kerl die bessere Leistung bringt, ist das eben so. Wenn eine Frau die bessere Leistung bringt, ist das eben so. Aber es MUSS nach Leistung beurteilt werden und nicht nach Geschlecht. Somit wird ein männlicher Arbeiter, der seinen Job vlt. sogar deutlich besser macht, trotz gleicher Qualifikation, ganz einfach diskriminiert. Und die Frauen werden weiterhin in eine Opferrolle gedrängt. Frei nach dem Motto "Die können sich nicht selbst durchsetzen. Also muss die Frauenquote ran." Damit hilft man Frauen nicht, aus dieser Opferrolle zu entkommen.

    Übrigens gilt das auch für die "Männerquote" in ehemals reinen Frauenberufen, wie etwa Erzieher. Davon war ich als Kerl betroffen. Ja, es gereichte mir erstmal zum Vorteil, aber nach wie vor hat das für mich einen faden Beigeschmack, nur aufgrund meines Geschlechtes eingestellt worden zu sein (Zitat meiner Chefin: "Wir brauchen eh Kerle in den Einrichtungen".). Das wollte ich nie und will ich auch nicht wieder haben.

    Die Realität ist keinesfalls, dass man zuerst auf die Leistung und dann erst auf das Geschlecht schaut. Eher umgekehrt, wenn es denn gerade passt.
    Geändert von RedDragon20 (14.12.2019 um 12:41 Uhr)
    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  6. #176
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    17.655

    AW: Steam entfernt rechtsradikale Symbole

    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Ich bin ja, was Politik angeht, gern mal deiner Meinung. Aber an der Stelle muss ich mal fragen: Und nun? Was schlägst du vor?
    Besonnenheit

  7. #177

    Mitglied seit
    07.03.2010
    Beiträge
    2.274

    AW: Steam entfernt rechtsradikale Symbole

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Besonnenheit
    Das solltest du dir für dich selbst aber auch mal auf die Fahne schreiben.
    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  8. #178
    Avatar von Iconoclast
    Mitglied seit
    04.02.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.872

    AW: Steam entfernt rechtsradikale Symbole

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    Hör zu Mäuschen, Du willst es nicht verstehen. Geht es um schwere
    Straftaten, also Mlod, Totschlag, schwere Körperverletzung sind 95%
    der Täter Männer,
    Musst du eigentlich in jeden politischen Thread deinen feministischen, männerfeindlichen Kack furzen? Ohne Witz, es nervt mittlerweile nur noch. Es ist ja nicht so, dass man da irgendwie diskutieren könnte. Es ist einfach nur eine festgefahrene, feministische Meinung, die genauso verbohrt wie AfD Sprech ist. Musste ich jetzt einfach mal so deutlich sagen. Das ist auf dem Niveau einer Siebel Schick oder wie die heißt, die auf Twitter ihren Käse rauspupst und haufenweise Kritik erntet.

  9. #179
    Avatar von Tekkla
    Mitglied seit
    06.08.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    975

    AW: Steam entfernt rechtsradikale Symbole

    Zitat Zitat von owned139 Beitrag anzeigen
    Tekkla ist bei dir irgendwie die Leuchte durchgebrannt?
    Sie hetzt kollektiv gegen ALLE MÄNNER. Du bist ein Mann. Denk mal darüber nach.
    Männer sind auch nicht gewalttätiger als Frauen. Es ist einfach nur eine andere Form von Gewalt, aber auf meinen Beitrag in dem ich genau das erläutert habe, bist du ja auch 0 eingegangen. Frauen wie sie wollen die Beweislastumkehr. Sowas befürwortest du? Das kann doch nicht dein Ernst sein.
    Damit beweist du doch nur meine Worte...

    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Bzgl. der Frauenquote...da erweist der Gesetzgeber eigentlich so ziemlich allen einen Bärendienst. Die Qualifikation (also der Bildungsgrad und der Abschluss) sagen erstmal nichts darüber aus, wie gut sich die Person in ihrem Job letztlich macht. Letztlich wird nach Geschlecht, nicht aber nach Leistung beurteilt. Das darf nicht sein. Wenn ein Kerl die bessere Leistung bringt, ist das eben so. Wenn eine Frau die bessere Leistung bringt, ist das eben so. Aber es MUSS nach Leistung beurteilt werden und nicht nach Geschlecht. Somit wird ein männlicher Arbeiter, der seinen Job vlt. sogar deutlich besser macht, trotz gleicher Qualifikation, ganz einfach diskriminiert. Und die Frauen werden weiterhin in eine Opferrolle gedrängt. Frei nach dem Motto "Die können sich nicht selbst durchsetzen. Also muss die Frauenquote ran." Damit hilft man Frauen nicht, aus dieser Opferrolle zu entkommen.
    Als Personaler weist du das nicht, wenn du die Bewerbung liest. Du weißt es auch nicht, wenn du beide Personen zum Vorstellungsgespräch lädst. Ob eine Person fähig ist oder nicht, das ergibt die Erfahrung über Zeit mit ihr. Du kannst zu Beginn immer nur nach der Qualifikation und ggf nach dem Eindruck gehen, die die Person auf dich gemacht hat. Und auch da kannst/darfst du nur nach professionellen und nicht nach männlich subjektiven Aspekten handeln. Da es aber gerne Männer sind, die meinen, dass Frauen "biologisch bedingt weniger Wert" für ein Unternehmen seien, muss der Gesetzgeber da handeln und den Rahmen vorgeben. Und wenn es am Ende die Leistung nicht der Anforderung entspricht, dann kann/soll/muss es auch bei nachweis möglich sein den Posten neu zu besetzen, in dem man das Prozedere von vorne und unter den gleichen Gesichtspunkten startet.

    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Übrigens gilt das auch für die "Männerquote" in ehemals reinen Frauenberufen, wie etwa Erzieher. Davon war ich als Kerl betroffen. Ja, es gereichte mir erstmal zum Vorteil, aber nach wie vor hat das für mich einen faden Beigeschmack, nur aufgrund meines Geschlechtes eingestellt worden zu sein (Zitat meiner Chefin: "Wir brauchen eh Kerle in den Einrichtungen".). Das wollte ich nie und will ich auch nicht wieder haben.
    Das ist doch nur die andere Seite der gleichen Geschlechterrollen-Medaille. Dieses Konzept ist überholt und bedarf aktuell noch der Handhabe durch den Gesetzgeber. Oder hast du den Job nur als Mann bekommen, ohne dafür qualifiziert gewesen zu sein?
    Geändert von Tekkla (14.12.2019 um 13:24 Uhr)
    PC: AMD R7 3800X || 32GB Vengeance Pro 3200 || Aorus X570 Pro || RTX 2080 Seahawk EK || 1 TB (W10 & Share) + 500 GB (Lin) Evo 970 M.2 SSD || 1 TB BX500 SSD || bequiet! DB 900 || LG 32DU89-W 4K
    WAKÜ: Mo-Ra3 360LT m. 9x 120mm P12 PWM PST || Intern: 420er + 360er b. 30mm || AC D5 Next m. Heatkiller Tube || Aquaero 6 LT || Durchflusssensor || 2x Farbwerk360 || Farbwerk Nano als Ambilight

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #180

    Mitglied seit
    07.03.2010
    Beiträge
    2.274

    AW: Steam entfernt rechtsradikale Symbole

    Zitat Zitat von Tekkla Beitrag anzeigen
    Damit beweist du doch nur meine Worte...
    Dennoch pauschalisiert auch sie ganz schön.
    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

Seite 18 von 27 ... 8141516171819202122 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •