Seite 9 von 9 ... 56789
  1. #81

    Mitglied seit
    05.12.2018
    Beiträge
    252

    AW: Französisches Gericht: Valve muss Wiederverkauf von Spielen auf Steam erlauben

    Weil es nicht darum geht, dass die 'Industrie' unser Gegner ist.

    Die Produzenten können nicht ohne Kunden. Und die Kunden können nicht ohne Produzenten, ganz einfach.

    Dieses 'wir gegen die' hilft niemandem.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #82
    Avatar von Citizenpete
    Mitglied seit
    14.06.2019
    Beiträge
    30

    AW: Französisches Gericht: Valve muss Wiederverkauf von Spielen auf Steam erlauben

    Zitat Zitat von takan Beitrag anzeigen
    wird es, in der eu sind software lizenzen im privatrecht weiterverkaufbar. deswegen gibts günstige windows 10 keys. tut mir leid, wenn eine agb ungültig ist vor gericht, ist diese weiterhin ungültig und der betreiber kassiert dann eine dicke strafzahlung pro tag versäumniss wenn er dem nicht nach kommt nach rechtskräftigen urteil. wie steam das macht ist steam überlassen, sie dürfen dafür warscheinlich auch keine gebühren beanspruchen. wenn ich mir dvd kaufe oder ne musik cd darf ich sie weiterverkaufen, wie im artikel beschrieben verliert der urheber mit dem verkauf sein wirkungsrecht und darf nicht entscheiden wie ich es nutze oder ob ich es veräußere. nicht umsonst gibts günstig keys aus unternehmen bei windows. wenn die korrekt losgelöst sind von der volumenlizenz ist alles #legit. und selbst wenn ein key gesperrt wird kannste dir 12 weitere kaufen bevor du bei lizengo ankommst. noch mehr wenn du dir die dvd version kaufst. wieso sollten games anders bewertet werden als musik/filme auf dvd? nur weil sie zum download angeboten werden heißt es nicht das ich diese nicht veräußern darf. nicht umsonst gibts uplay, origin, egs und alle anderen stores weil du im online downloadbereich rieeesiiige gewinnspannen hast. gta5 hat 200mio gekostet, inklusive 100mio fürs reine marketing/werbung. frage mich wieso rockstar gta 5 so riesig noch bewirbt wenns ein klassiker ist der nicht so abgeraucht ist wie cod. glaube wurden 50mio einheiten abgesetzt. selbst wenn die nur 5€ gewinn einbringen, was ich für ein gerücht halte. sind die beim point of return. EAids ist auch son verein der eine engine für alle games mittlerweile nutzt und haufen lizenzen hat die schon bezahlt worden sind. die sind doch an der börse. dann haste noch season pässe und lootboxen teilweise geschnitten content. battlefront lässt grüßen. 1600stunden grinden damit man den inhalt des games nutzen kann oder weiteres geld ausgeben.... tut mir leid die dicken jahre sind mal wieder vorbei.

    und wegen drm, ja urhebergeschütztes material, steht doch im artikel. danach kannste es munter weiterverkaufen. ist ja kein abo... frage mich wieso in letzter zeit sich soviele auf der seite der industrie stellen...
    Eben deswegen wird sich dieses Modell in der EU verändern.

  3. #83
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    26.820

    AW: Französisches Gericht: Valve muss Wiederverkauf von Spielen auf Steam erlauben

    Zitat Zitat von Da_Obst Beitrag anzeigen
    Toll, wie oft darf ich meine Spiele denn verkaufen?
    Na so oft, wie sie vorhanden ist. Da spricht schon die Physik mit, dass etwas nur so oft weitergeben werden kann, wie es vorhanden ist.

    Die 7 Privatkopien gelten, wie der Name schon sagt schließlich nicht für Verkäufe.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
Seite 9 von 9 ... 56789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •