Seite 2 von 10 123456 ...
  1. #11
    Avatar von Snowhack
    Mitglied seit
    05.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.569

    AW: Star Citizen: Crowdfunding hat 230 Millionen US-Dollar überschritten

    Ich würde ja sagen die sind alle verrückt und geisteskrank die Leute,


    aber ich gehöre ja auch dazu hihi


    AMD Ryzen 5 3600 || MSI MEG X570 ACE || 32GB G.Skill Trident Z DDR4-3600 CL16 1:1 || RTX 2080Ti Waterblock || 2x 970 EVO 2x 480GB SanDisk Ultra II

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Snowhack
    Mitglied seit
    05.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.569

    AW: Star Citizen: Crowdfunding hat 230 Millionen US-Dollar überschritten

    Zitat Zitat von Bauschaum7 Beitrag anzeigen
    kann man das fertige Spiel dann irgendwann kaufen !? wann ist release und was kostet ?
    1. Ja

    2. ca. 2021 + ca. 2Jahre

    3. ca. 49,99€
    AMD Ryzen 5 3600 || MSI MEG X570 ACE || 32GB G.Skill Trident Z DDR4-3600 CL16 1:1 || RTX 2080Ti Waterblock || 2x 970 EVO 2x 480GB SanDisk Ultra II

  3. #13
    Avatar von Gamer090
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    02.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Weltweit
    Beiträge
    10.354

    AW: Star Citizen: Crowdfunding hat 230 Millionen US-Dollar überschritten

    Zitat Zitat von Nuallan Beitrag anzeigen
    Ähm, einer? Was für eine selten dämliche Frage, und trotzdem immer noch der geistreichste Beitrag in diesem Thread..
    Klar gab es mal nur einen, meine Frage war aber nicht so gemeint Sondern wie viele es waren nachdem das Spiel den ersten Tag oder die erste Woche auf Kickstarter gelandet ist
    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Wir tolerieren auch fähige Leute.

  4. #14
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    2.481

    AW: Star Citizen: Crowdfunding hat 230 Millionen US-Dollar überschritten

    Zum Vergleich: Die indische Marsmission hat rund 73 Millionen Dollar, also rund ein Drittel gekostet und war im ersten Anlauf erfolgreich.
    --= “As for me, I am tormented with an everlasting itch for things remote. =--
    --= I love to sail forbidden seas, and land on barbarous coasts.”. =--

    Herman Melville: Moby Dick

  5. #15
    Avatar von LastManStanding
    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    OWL der Berg, zum Tal der Exter
    Beiträge
    3.279

    AW: Star Citizen: Crowdfunding hat 230 Millionen US-Dollar überschritten

    230 Millionen... und für was? Für Wann?
    Wenn das ne Blase wird^^! Vielleicht liegt der Haupteigner jetzt auch in der Sonne und freut sich über sein S.o.B. und Sand zwischen den Zehen.
    Irgendwie fänd ich´s ja ganz cool wenn am Ende raus kommt. Das für das was bisher kam irgendwo ein paar blasse Gesichter mit Chips versorg wurden und ansonsten wars nur Leben auf Hohen Niveau

    schon mal vorweg:--

    Ja schon gut warn Gäg werdet nich gleich ausfallend
    Wenn Gott mich also liebt wie er mich schuf, wieso darf ich nicht nackt in Kirche??
    Wie ich damals schon zu den Maya´s sagte: Willst du schnell gehen, geh Allein! Willst weit gehen, geh mit vielen!
    6(12) x 3.9GHz @ 1,26V, Brocken 3, Crosshair 6, 1080Ti Aorus @ 1972MHz, 49GiB RAM, DPP 11 850W, DBP 900 REV 2.Kenwood KA9800, Technics SU7700K Asus Xonar MKII U7, Panasonic RP HD 5

  6. #16
    Avatar von Palmdale
    Mitglied seit
    20.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    3.786

    AW: Star Citizen: Crowdfunding hat 230 Millionen US-Dollar überschritten

    In der Tat bissl paradox, wie lange sich auf der einen Seite manche Crowdfunding-Kampagnen schwer tun, ihre Summen zusammen zu bekommen (wie das gottseidank erfolgreiche Iron Harvest von KingArt) und andere wie hier CIG das Geld nur so in den Rachen stecken
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

    "Desinformation ist im engen Kontext am effektivsten!" Frank Snepp

  7. #17

    Mitglied seit
    20.04.2010
    Beiträge
    1.951

    AW: Star Citizen: Crowdfunding hat 230 Millionen US-Dollar überschritten

    Zitat Zitat von Gamer090 Beitrag anzeigen
    Klar gab es mal nur einen, meine Frage war aber nicht so gemeint Sondern wie viele es waren nachdem das Spiel den ersten Tag oder die erste Woche auf Kickstarter gelandet ist
    Mehr als 1ner und weniger als 2,4 Millionen.

    Die Kickstarter-Kampagne lief 6 1 Monat und hatte zum Schluss 34.397 Backer (laut Kickstarter) welche bis dahin 2.134.374 $ (laut Kickstarter) zusammen trugen.

    Und nu?

    Zitat Zitat von Palmdale Beitrag anzeigen
    In der Tat bissl paradox, wie lange sich auf der einen Seite manche Crowdfunding-Kampagnen schwer tun, ihre Summen zusammen zu bekommen (wie das gottseidank erfolgreiche Iron Harvest von KingArt) und andere wie hier CIG das Geld nur so in den Rachen stecken
    Was ist daran paradox?
    Das sich, wenn man diese beiden Spiele so miteinander vergleicht, mehr Leute für ein ambitioniertes Sci-Fi MMO mit FPS-, Flug- und Wirtschaftssimulationseinlagen interessieren als für ein Single-/Mutliplayer RTS ?

    Das für paradox zu halten , ist paradox.
    Geändert von CiD (23.07.2019 um 01:12 Uhr)
    Laptop: Schenker XMG P507: CPU: i7-7700HQ @2.80GHz | GPU: GeForce GTX 1060 6GB | RAM: 64GB (4x16) DDR4 HyperX Impact @2666Mhz| SSD: Samsung EVO 970 1TB M.2 PCIe 3.0 x4/NVMe | SSD: 2TB Crucial MX500
    Potato: MB: ASUS Prime x470 Pro | CPU: Ryzen7 1700 @3.70GHz vCore 1.175V | GPU: RX 580 Nitro+ SE 8GB | RAM: 2x8GB DDR4 @3333Mhz HyperX Predator| SSD: Crucial MX500 1TB & Samsung 970EVO 500GB | HDD: 1TB WD Black

  8. #18
    Avatar von Nightlight
    Mitglied seit
    27.07.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    3.286

    AW: Star Citizen: Crowdfunding hat 230 Millionen US-Dollar überschritten

    Zitat Zitat von Nuallan Beitrag anzeigen
    Ähm, einer? Was für eine selten dämliche Frage, und trotzdem immer noch der geistreichste Beitrag in diesem Thread..
    Zitat Zitat von Nuallan Beitrag anzeigen
    Dito. Sch**ß Arbeitszeiten..

    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen
    Zum Vergleich: Die indische Marsmission hat rund 73 Millionen Dollar, also rund ein Drittel gekostet und war im ersten Anlauf erfolgreich.
    Jede einzelne Space-Shuttle Mission hat ca. 400 mio gekostet. Die Fixkosten betrugen zum Schluss bis zu 200 mio pro Monat. Und jetzt ?
    Ach ja: Astrophysik/Raketentechnik ist eine Wissenschaft - Spielentwicklung ist eine Kunst. Bedeutender Unterschied.

    Zitat Zitat von LastManStanding Beitrag anzeigen
    230 Millionen... und für was?
    Z.B für phänomenale Machinima ? Wenn du sonst noch ein anderes Spiel kennst, wo sowas wie im Video möglich ist, dann lass ruhig hören...




    Geändert von Nightlight (22.07.2019 um 22:47 Uhr)
    "Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen" - Heiner Geissler

  9. #19
    Avatar von Lexx
    Mitglied seit
    26.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    5.159

    AW: Star Citizen: Crowdfunding hat 230 Millionen US-Dollar überschritten

    Zitat Zitat von Sam_Bochum Beitrag anzeigen
    Sie brechen immer neue Rekorde.
    Die Spenden-Kurve hat aber in den letzten 8-12 Monaten ziemlich abgenommen...
    Der Brunnen versiegt schön langsam?

    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen
    Die indische Marsmission
    Du hast wohl auf oft Ferngesehen in den letzten Tagen?

    Zitat Zitat von Nuallan Beitrag anzeigen
    Dito. Sch**ß Arbeitszeiten.
    Bäcker?

    Mehr Zulagen als Grundsalär. Das hätt' ich auch gern auf die Kralle.
    Und ich verdiene mittel vierstellig...
    Geändert von Lexx (22.07.2019 um 22:45 Uhr)
    Ing. Ray Trace

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    13.879

    AW: Star Citizen: Crowdfunding hat 230 Millionen US-Dollar überschritten

    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen
    Zum Vergleich: Die indische Marsmission hat rund 73 Millionen Dollar, also rund ein Drittel gekostet und war im ersten Anlauf erfolgreich.
    Ich will aber nicht in Echt aufm Mars landen sondern nur simuliert
    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Die Stasi hätte Freundentränen in den Augen heutzutage - damals musste man aufwendig Wanzen verstecken und extreme finanzielle Mittel aufbringen um massenhaft Leute abzuhören. Heute installieren die Leute ihre Wanzen selbst, kümmern sich um die Verbindung und zahlen alles auch noch selber. Genial.

Seite 2 von 10 123456 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •