Likes Likes:  0
  1. #1
    Avatar von Adrenalize
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Ort
    101010
    Beiträge
    2.116

    Gutes externes 3,5" Gehäuse gesucht. Erfahrungen?

    Hallo Leute!

    Da ich voraussichtlich im Laufe der Woche eine Ersatzfestplatte von Mindfactory geliefert bekomme, welche ich extern betreiben will (bzw. auch muss), bin ich am überlegen welches externe Gehäuse da gut ist.
    Mein Preisrahmen wäre so bis ca 40-45 EUR ink. Versand. Momentaner Favorit ist von Fantec das LD-H35US2

    Nun würde mich halt interessieren, ob jemand dieses Gehäuse hat und wie es mit der Zufriedenheit steht. Alternativen sind mir natürlich auch willkommen. eSATA und USB sind Pflicht beim Rest bin ich flexibel.
    Bei Geizhals finden sich ja eine Reihe solcher Gehäuse, aber teilweise haben die wohl billige, wackelige Platinen, oder die Platten werden sehr heiß. Und selber Versuchskaninchen spiele ich ungern.
    World-of-Tanks-Nickname: Meanjeans
    »Ugly-Smilies für PCGHX | me @ Deviantart «


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Maggats
    Mitglied seit
    22.09.2007
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    888

    AW: Gutes externes 3,5" Gehäuse gesucht. Erfahrungen?

    hab momentan das coolermaster x-craft

    war ein bisschen enttächt das viel aus plastik ist, aber ansonsten is das gehäuse super

    http://www.caseking.de/shop/catalog/...oducts_id=6235

    ansonsten kann ich dir die icy box empfehlen, die hatte ich vorher.

    http://www.raidsonic.de/de/pages/pro..._objectID=4374

    an dem teil ist alles aus aluminium

  3. #3
    Avatar von Adrenalize
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Ort
    101010
    Beiträge
    2.116

    AW: Gutes externes 3,5" Gehäuse gesucht. Erfahrungen?

    Danke für die Vorschläge. Das Coolermaster hatte ich heute auch schon entdeckt. Ist da wirklich soviel Plastik?

    Ich hab da wohl noch ein Problem: Falls ich den MF-Mitarbeiter richtig verstanden habe, wird er mir die ST3250410AS schicken. Er meinte ich könne mir eine 250er aussuchen, weil sie meine Defekte defekte Samsung nicht mehr im Sortiment hatten, und da nannte ich aus dem Gedächntis heraus am Tel. das Modell, weil ich die schon einmal hier verbaut habe. Leider ist die Seagate nicht nur sauschnell, sondern auch sehr flach, nämlich 20mm Höhe anstatt der üblichen 26mm. Das Fantec Gehäuse z.B. zielt ja darauf ab, Wärme von der Platte abzuführen, indem die Wand des Gehäuses an der Oberseite der Platte gedrückt wird. Das dürfte aber mit so einer flachen Platte wohl nicht klappen.

    Also brauche ich wohl doch etwas Offeneres. Schade, das geschlossene Fantec-Gehäuse sieht sehr stabil aus.
    Geändert von Adrenalize (19.11.2007 um 01:19 Uhr)
    World-of-Tanks-Nickname: Meanjeans
    »Ugly-Smilies für PCGHX | me @ Deviantart «


  4. #4
    xrayde
    Gast

    Daumen hoch AW: Gutes externes 3,5" Gehäuse gesucht. Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Adrenalize Beitrag anzeigen
    Danke für die Vorschläge. Das Coolermaster hatte ich heute auch schon entdeckt. Ist da wirklich soviel Plastik?

    Ich hab da wohl noch ein Problem: Falls ich den MF-Mitarbeiter richtig verstanden habe, wird er mir die ST3250410AS schicken. Er meinte ich könne mir eine 250er aussuchen, weil sie meine Defekte defekte Samsung nicht mehr im Sortiment hatten. Leider ist die Seagate nicht nur sau schnell, sondern auch sehr flach, nämlich 20mm Höhe anstatt der üblichen 26mm. Das Fantec Gehäuse z.B. zielt ja darauf ab, Wärme von der Platte abzuführen, indem die Wand des Gehäuses an der Oberseite der Platte gedrückt wird. Das dürfte aber mit so einer flachen Platte wohl nicht klappen.

    Also brauche ich wohl doch etwas Offeneres. Schade, das geschlossene Fantec-Gehäuse sieht sehr stabil aus.
    Soll der MF-Schrauber doch ein paar Bierdeckel unter die Platte legen *sncr* .

  5. #5
    Avatar von riedochs
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Ort
    Am Ende der Welt vorbei, dann Links und immer gerade aus
    Beiträge
    10.086

    AW: Gutes externes 3,5" Gehäuse gesucht. Erfahrungen?

    Ich habe hier die Revoltek Gehäuse (AluBook) und bin mehr als zufrieden.
    Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die Anderen. :)

  6. #6
    Avatar von Maggats
    Mitglied seit
    22.09.2007
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    888

    AW: Gutes externes 3,5" Gehäuse gesucht. Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Adrenalize Beitrag anzeigen
    Danke für die Vorschläge. Das Coolermaster hatte ich heute auch schon entdeckt. Ist da wirklich soviel Plastik?

    Ich hab da wohl noch ein Problem: Falls ich den MF-Mitarbeiter richtig verstanden habe, wird er mir die ST3250410AS schicken. Er meinte ich könne mir eine 250er aussuchen, weil sie meine Defekte defekte Samsung nicht mehr im Sortiment hatten, und da nannte ich aus dem Gedächntis heraus am Tel. das Modell, weil ich die schon einmal hier verbaut habe. Leider ist die Seagate nicht nur sauschnell, sondern auch sehr flach, nämlich 20mm Höhe anstatt der üblichen 26mm. Das Fantec Gehäuse z.B. zielt ja darauf ab, Wärme von der Platte abzuführen, indem die Wand des Gehäuses an der Oberseite der Platte gedrückt wird. Das dürfte aber mit so einer flachen Platte wohl nicht klappen.

    Also brauche ich wohl doch etwas Offeneres. Schade, das geschlossene Fantec-Gehäuse sieht sehr stabil aus.

    warum wickelst du die garantie über mf ab?

    hättest das auch direkt über samsung machen können und noch einen gutschein bei mf absahnen können.

    im märz hatte sich meine 320 gb seagate verabschiedet, montags online die seriennummer eingegeben, paketaufkleber ausgedruckt und mittwochs ne 500 gb variante in den händen gehalten. is zwar ne andere firma aber ich denke da wird das ähnlich ablaufen.

    zum coolermaster:

    da passen auch die dünnen rein, da is son abstandshalter bei, damit die platten dann trotzdem noch mit dem metalldeckel kontakt haben.
    es ist bei dem geäuse alles aus plastik außer der deckel. ist schon ein wenig enttäuschend wenn man vorher ne icy box hatte die komplett aus alu ist.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #7
    Avatar von Adrenalize
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Ort
    101010
    Beiträge
    2.116

    AW: Gutes externes 3,5" Gehäuse gesucht. Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Maggats Beitrag anzeigen
    warum wickelst du die garantie über mf ab?

    hättest das auch direkt über samsung machen können und noch einen gutschein bei mf absahnen können.

    im märz hatte sich meine 320 gb seagate verabschiedet, montags online die seriennummer eingegeben, paketaufkleber ausgedruckt und mittwochs ne 500 gb variante in den händen gehalten. is zwar ne andere firma aber ich denke da wird das ähnlich ablaufen.
    Lag ja bei mir noch in den ersten 6 Monaten der Gewährleistung, und da ist der Händler verpflichtet, mir Ersatz zu liefern, Stichwort "Nachlieferung". Die verwiesen mich zwar erstmal an Samsung (Garantie), ich ließ aber nicht locker und bekam dann ziemlich schnell eine 250GB-Platte meiner Wahl zugesichert. Ist rechtlich auch nicht zulässig, dass sich ein Verkäufer da rausmogelt. In den ersten 6 Monaten müssen sie beweisen, dass der Fehler beim Kauf noch nicht vorhanden war. Ab dem 7. Monat hat dann der Käufer die A-Karte, da wäre dann Garantie bei samsung direkt fällig geworden.
    Aber auf deren Qualität ist halt Verlass, das Ding machte ja nach 2 Monaten schon Geräusche...

    Was Garantie über den Hersteller angeht ist das wohl von Fall zu Fall verschieden. Bei Samsung war die Rede von ca 4 Wochen Wartezeit. Außerdem gibt es wohl Hersteller, die Festplatten reparieren und dann gebrauchte, reparierte Exemplare an die Betroffenen schicken.

    Ich wollte das bewusst nicht so, sondern wenn möglich eine ganz andere Platte bzw. eine Gutschrift von MF haben (was mein Gutes recht ist).

    Hab halt blöderweise nur daran gedacht, wie schnell und leise die Seagate ist (die ST3250410AS hat 77MB/S average read!) und nicht, dass sie flacher ist als normale Pltten (sie hat nur einen einzigen 250er Platter drin).
    zum coolermaster:

    da passen auch die dünnen rein, da is son abstandshalter bei, damit die platten dann trotzdem noch mit dem metalldeckel kontakt haben.
    es ist bei dem geäuse alles aus plastik außer der deckel. ist schon ein wenig enttäuschend wenn man vorher ne icy box hatte die komplett aus alu ist.
    Was stabiles wäre nicht verkehrt, dann kann ich die Platte auch mal mit zu einem Kumpel nehmen. Bei diesen ganzen Drahtgittergehäusen hätte ich angst, dass da was brechen oder einknicken kann. Die solideren Gehäuse haben dafür oft in Tests die höheren Temperaturen.
    Die ICY-Box ist auf jeden Fall auch interessant, da gibts sogar ne Variante wo man die Festplatte tool-free reinklipsen kann, einfach vorne auf, Platte rein, Deckel zu und fertig.
    Geändert von Adrenalize (19.11.2007 um 21:46 Uhr)
    World-of-Tanks-Nickname: Meanjeans
    »Ugly-Smilies für PCGHX | me @ Deviantart «


Ähnliche Themen

  1. stromversorgung externes gehäuse
    Von Stormbringer im Forum Casemods
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 13:40
  2. [MB] Gesucht - gutes Sockel AM2 Board mit 2x IDE
    Von rob21 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 15:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •