Seite 2 von 2 12
  1. #11

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.717

    AW: Info: Externe USB-HDD mit SMR nutzten UNMAP = TRIM

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Ansonsten kannste nur nachsehen was der Stand der Technik und der Stand der Preise ist. Wenn dir jemand jetzt eine 18TB-HDD anbieten würde könntest du dir sicher sein dass es eine SMR ist da diese Kapazität mit PMR aktuell nicht erreicht wird.
    Genauso wenn du eine 10TB-HDD kaufen willst und diese aus sonst nicht erklärbaren Gründen 10% billiger ist als ein vergleichbares PMR-Modell...
    Nur darauf verlassen darf man sich nicht, siehe WD mit der Verschlimmbesserung der WD Red 6TB Anfang 2019:
    Western Digital WD Red 6TB, SATA 6Gb/s (WD60EFAX) ab €'*'179,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Davon, dass SMR Platten TRIM nutzen, war ich bei device-managed SMR-Platten schlicht ausgegangen. Woher soll die Firmware sonst nach einmaligem Beschreiben eines Sektors wissen, ob der Sektor leer oder benutzt ist? Dafür schreiben meine 2,5" 2 TB Seagate HDDs viel zu performant, nachdem sie schon mind. einmal nahezu voll waren und wieder zu 40-60% leer geräumt wurden.

    An der Aussage, dass kein professioneller Datenretter die Daten nach einem TRIM wieder herstellen kann, habe ich ernste Zweifel (außer bei sich selbst verschlüsselnden HDDs). Dass kein Privatkunde sowas zahlen würde, mag allerdings stimmen und kommt damit für die meisten WD-Kunden auf das Selbe heraus.

    Am Ende finde ich das ganze sogar irgendwie gut. Dann lernen die Leute endlich mal wieder, dass ein Löschen von Daten keine unverbindliche Wunschäußerung an des System darstellt, sondern eine Anweisung, die das OS auch auszuführen hat.

    Zitat Zitat von Inzersdorfer Beitrag anzeigen
    Es ist ja nicht so das man bei einem Shoppingbummel spontan eine HDD kauft
    Klar, wenn ich für die Firma einen Server baue, dann sicher nicht. Wenn ich aber im Elektronikmarkt ein gutes Angebot für ein WD MyCloud sehen würde, dann hätte ich bis vor kurzem dort selbst bei der 6 TB Variante noch bedenkenlos zugeschlagen. Mittlerweile würde ich auch die 8TB Variante eher liegen lassen (obwohl die aktuelle 8TB WD Red noch keine SMR Platte ist).

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    27.380

    AW: Info: Externe USB-HDD mit SMR nutzten UNMAP = TRIM

    Zitat Zitat von Inzersdorfer Beitrag anzeigen
    Es ist ja nicht so das man bei einem Shoppingbummel spontan eine HDD kauft, vorher Informationen einholen geht, z.Bsp. auch: the HDD Platter Capacity Database: The HDD Platter Capacity Database
    Kannte ich bisher noch nicht.

    Anscheinend gibt es jetzt aber auch eine Angabe bei Geizhals.
    https://geizhals.de/western-digital-wd-red-6tb-wd60efrx-a1143813.html
    Western Digital WD Red 6TB, SATA 6Gb/s (WD60EFAX) ab €'*'179,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Meine Entscheidung die ältere zu nehmen, war also Richtig.


    Zitat Zitat von fotoman Beitrag anzeigen
    Am Ende finde ich das ganze sogar irgendwie gut. Dann lernen die Leute endlich mal wieder, dass ein Löschen von Daten keine unverbindliche Wunschäußerung an des System darstellt, sondern eine Anweisung, die das OS auch auszuführen hat.
    Nützt nur nichts, wenn die Daten trotzdem noch auf der Hardware liegen und von Dritten ausgelesen werden können.
    Da hilft nur wirklich Überschreiben.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  3. #13
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    39.455

    AW: Info: Externe USB-HDD mit SMR nutzten UNMAP = TRIM

    Zitat Zitat von fotoman Beitrag anzeigen
    An der Aussage, dass kein professioneller Datenretter die Daten nach einem TRIM wieder herstellen kann, habe ich ernste Zweifel
    Ich eigentlich auch.

    Es kommt halt drauf an wie weit das trimmen geht.
    Wenns nur ein markieren alter Spuren als zu überschreiben ist dann könnte es zwar sehr komplex werden Daten wiederherzustellen (da man dann die ganzen Platter spurweise 100% auslesen müsste und danach ein verdammt kleinteiliges Puzzle zusammensetzen müsste) aber es wäre nicht völlig unmöglich - höchstens unbezahlbar für Privatpersonen und ungeeignet für große Dateien - die "passwort.txt" oder den Bitcoin-Wallet könnte man aber wiederfinden, besonders wenn die gesuchten Daten zumindest zum kleinen Teil bekannt sind was due Suche extrem erleichtert.

    Wenn dagegen trimmen auch bei HDDs bedeutet "wenn alles an ordnen erledigt ist und immer noch sonst nichts zu tun ist überschreibe alte Spuren mit 0000" wären Daten auch für Profis weg. Aber warum sollte eine HDD letzteres tun - im Gegensatz zur SSD hat es ja keinen Performancevorteil für eine Magnetplatte wenn der zu beschreibende Bereich keine alten Daten enthält.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  4. #14
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    27.380

    AW: Info: Externe USB-HDD mit SMR nutzten UNMAP = TRIM

    Bei einer SSD ist zweites der Fall, da nur gelöschte Blöcke beschrieben werden können.
    Bei einer HDD wäre das jedoch nicht nötig und kostet nur unnütz Energie.

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Wenns nur ein markieren alter Spuren als zu überschreiben ist dann könnte es zwar sehr komplex werden Daten wiederherzustellen (da man dann die ganzen Platter spurweise 100% auslesen müsste und danach ein verdammt kleinteiliges Puzzle zusammensetzen müsste) aber es wäre nicht völlig unmöglich - höchstens unbezahlbar für Privatpersonen und ungeeignet für große Dateien - die "passwort.txt" oder den Bitcoin-Wallet könnte man aber wiederfinden, besonders wenn die gesuchten Daten zumindest zum kleinen Teil bekannt sind was due Suche extrem erleichtert.

    Immer eine Frage wie viel "gelöscht" wurde. Im normalen Betrieb bleibt schließlich das Dateisystem intakt.
    Damit lässt sich dann direkt über den Index der Ort finden, an dem die Datei lag.

    Ansonsten halt bei Binärdaten per Dateiheader-Signatur-Suche.
    Interessante Inhalte aus Textdateien lassen sich mittels regular expressions finden.

    Wie immer natürlich zuerst ein Image machen und darauf die Suchen ausführen.
    Geändert von DKK007 (15.10.2019 um 21:16 Uhr)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  5. #15
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    39.455

    AW: Info: Externe USB-HDD mit SMR nutzten UNMAP = TRIM

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Immer eine Frage wie viel "gelöscht" wurde. Im normalen Betrieb bleibt schließlich das Dateisystem intakt.
    Damit lässt sich dann direkt über den Index der Ort finden, an dem die Datei lag.
    Im Dateisystem gibts aber keine Informationen darüber welche Daten beim SMR wie überlappend abgelegt sind, genau wie ein Dateisystem bei einer SSD nicht weiß, in welcher NAND-Zelle genau welcher Datensatz liegt.
    Solche Dinge "weiß" nur der Controller der sich um Trim, Garbage Collection, Wear Levelling und so weiter kümmert. Und diese Informationen löscht er bei einer Schnellformatierung der HDD offenbar.

    Deswegen ists ohne diese Infos ja so schwer, Daten wiederherzustellen. Natürlich sind die Daten alle noch da wenn nicht überschrieben wird - nur kriegste ein Puzzle mit mehreren Milliarden Teilen wo man auch von einem Teil so gut wie nicht aufs nächste schließen kann nie mehr zusammengesetzt.

    Die einzige echte Chance einer Datenrettung bei sowas ist wenn du bestimmte "eindeutigere" Strings kennst. Beispielsweise du hast eine Passwort.txt Datei auf der HDD gehabt in der du 50 Passwörter stehen hast und du weißt noch auswendig dein PCGHX-Passwort und das war "hz6rD1!js.u" - dann kannste den ganzen ausgelesenen Datenwust/Puzzle nach genau diesem String durchsuchen und die Daten "in der Nähe" haben eine große Chance dass sie die restlichen PWs enthalten bzw. du die Passwort.txt Datei wiederherstellen kannst.
    Ganz verloren biste wenn deine Platte hardwareseitig verschlüsselt. Denn dann kennste keine Strings nach denen du suchen könntest.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  6. #16
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    27.380

    AW: Info: Externe USB-HDD mit SMR nutzten UNMAP = TRIM

    Bloß passiert so eine Formatierung eher selten aus versehen.
    Dann sind natürlich auch die Dateisystemstrukturen überschrieben.

    Da man bei einer HDD auch kein WearLeveling braucht gehe ich davon aus, dass die Daten bis auf die Überschneidungsstellen so liegen, wie sonst auch.
    Geändert von DKK007 (16.10.2019 um 01:51 Uhr) Grund: Autokorrektur^
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #17
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    27.380

    AW: Info: Externe USB-HDD mit SMR nutzten UNMAP = TRIM

    Anscheinend gibt es bei geizhals noch keine Angabe bezüglich SMR bei den 5TB 2,5" Platten.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Externe USB-HDD für Backup - welche aktuell empfehlenswert?
    Von Amibobo im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2017, 21:29
  2. Externe USB-HDD wird nicht erkannt !NEU!
    Von Lamedon94 im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 12:19
  3. [H]Externer USB HDD zurücksetzten
    Von djsanny22 im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 14:43
  4. Gute externe 1TB HDD mit USB 2.0 (hohe Übertragungsrate) gesucht
    Von feldspat im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 21:32
  5. Verbindungabbruch bei externer USB HDD
    Von BloodySuicide im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2008, 23:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •