Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von Silvana_
    Mitglied seit
    25.10.2014
    Beiträge
    595

    AW: Ich merke kaum einen Unterschied zwischen meiner M2 und SSD

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    Die P1 ist halt da, wo man wirklich einen Unterschied zwischen SATA und PCIe SSD merkt, denkbar schlecht, da sie durch den QLC Flash beim Schreiben großer Datenmengen auf das Niveau einer HDD oder schlechter einbricht.
    Im Alltag dagegen macht es wieder 0 Unterschied. Also kannste dir die 11€ auch sparen.
    Die ist doch sogar schneller als meine MP300 von corsair? Solange sie schnell genug ist reicht das doch oder nicht? Die ist schneller als meine Corsair und schneller als meine SSD. Ich verstehe nicht ganz, was daran jetzt schlecht ist.
    AMD Ryzen 5 2600-Zotac GTX 1070 TI-G.Skill Aegis 16GB 3000Mhz-MSI B450M GAMING PLUS-M.2 Corsair Force Series MP300 240GB-SSD Crucial MX500 1TB-SSHD Seagate FireCuda 2TB-Be Quiet! Pure Power 11 CM 500W

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12

    Mitglied seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.545

    AW: Ich merke kaum einen Unterschied zwischen meiner M2 und SSD

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    Die P1 ist halt da, wo man wirklich einen Unterschied zwischen SATA und PCIe SSD merkt, denkbar schlecht, da sie durch den QLC Flash beim Schreiben großer Datenmengen auf das Niveau einer HDD oder schlechter einbricht.
    So ist es, allerdings ist der SLC Cache recht großzügig.
    Crucial’s P1 wrote 149GB of data before its write speed degraded from 1.7GB/s down to an average of 106MB/s.

    Quelle: Toms Hardware


  3. #13
    Avatar von Silvana_
    Mitglied seit
    25.10.2014
    Beiträge
    595

    AW: Ich merke kaum einen Unterschied zwischen meiner M2 und SSD

    Wird das nach jedem Neustart neu gemacht? Also nach jedem Neustart 149GB bevor sie langsamer wird? Dann ist das kein Problem. Sie soll als Systemfestplatte und Spielefestplatte dienen.
    AMD Ryzen 5 2600-Zotac GTX 1070 TI-G.Skill Aegis 16GB 3000Mhz-MSI B450M GAMING PLUS-M.2 Corsair Force Series MP300 240GB-SSD Crucial MX500 1TB-SSHD Seagate FireCuda 2TB-Be Quiet! Pure Power 11 CM 500W

  4. #14

    Mitglied seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.545

    AW: Ich merke kaum einen Unterschied zwischen meiner M2 und SSD

    Zitat Zitat von Silvana_ Beitrag anzeigen
    Wird das nach jedem Neustart neu gemacht? Also nach jedem Neustart 149GB bevor sie langsamer wird? Dann ist das kein Problem. Sie soll als Systemfestplatte und Spielefestplatte dienen.
    Nein die SSD schreibt grundsätzlich alle ankommenden Daten erstmal im SLC Mode, d.h. 1Bit pro Speicherzelle.

    Wenn sie damit fertig ist, fängt sie im Hintergrund an die Daten auf 4 Bit pro Zelle umzusortieren, weil dies nur sehr langsam (mit 106MB/s) geht.

    Ist die Datenlast zu hoch für den SLC Mode, schreibt sie direkt im QLC Mode mit 106 MB/s.

    Das macht jede SSD so. TLC SSDs können auch nur mit etwa 300 MB/s (pro Speicherchip in der SSD) schreiben, wenn der SLC Cache ausgeschöpft ist.

  5. #15

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.620

    AW: Ich merke kaum einen Unterschied zwischen meiner M2 und SSD

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Deshalb ist für Nicht-Server-Rechner die SSD Schnittstelle auch irrelevant.
    Nur weil Spiele nicht davon profitieren, könen es normale Heimanwendungen offensichtlich auch nicht. Es gibt durchaus Anwendeungen, die von den IOPS einen NVMe SSD profitieren.

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    In den meisten nicht-sequenziellen Anwendungen bist du zudem auch noch im CPU Limit. Sprich noch weniger Einfluss der Schnittstelle.
    Jetzt sind es also doch nur die "meisten" und nicht mehr alle. Oder sind die "übrigen" per Deiner Definition einzig auf einem Server lauffähig/zugelassen. Ich betreibe nicht nur meine Softwareentwickung lieber lokalö auf dem PC, bevorzugt auf einem mit PCI/NVMe SSD.

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    da sie durch den QLC Flash beim Schreiben großer Datenmengen auf das Niveau einer HDD oder schlechter einbricht.
    Eine HDD, die konstant (aso in jedem beliebigen Bereich und bei beliebiger Fragmentierung) 160 MB/s schreibt (wie es z.B. die Samsung 860 QVO 4TB ohne SLC Cache macht) muss man erst einmal finden. Gelesen werden Daten wohl auch nie, erst recht nicht gleichzeitig von der selben SSD auf die man gerade schreibt

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Das macht jede SSD so. TLC SSDs können auch nur mit etwa 300 MB/s (pro Speicherchip in der SSD) schreiben, wenn der SLC Cache ausgeschöpft ist.
    Was bringt diese Einschränkung "pro Speicherchip" für die Praxis? Mir ist es vollkommen egal, wie viele Speicherchips auf der 970 EVO sitzen. Sie schreibt auch ohne SLC Cache mit 1200 MB/s (die Plus sogar mit 1700 MB/s). Und wenn es sein muss, liest sie parallel die Daten auch mit 1200 MB/s (oder mehr, bringt beim linearen Videoschnitt aber nichts, wenn die Daten nicht schneller geschrieben werden können).

  6. #16

    Mitglied seit
    29.12.2010
    Beiträge
    305

    AW: Ich merke kaum einen Unterschied zwischen meiner M2 und SSD

    NVME SSD fallen nicht in die SATA III Geschwindigkeitsbegrenzung (ca. 560 MByte/s). Auch die QLC NVME SSD lesen mit > 1 GByte/s.
    Die Schreibperformance ist für den SLC Cache Bereich ähnlich. Erst wenn dieser voll ist wird es langsamer (wesentlich).
    Systemstart: Wenn man nur eine NVME SSD im System hat merkt man den Unterschied.
    Dieser wird nivelliert mit mehreren Laufwerken im System (OS Check der Verfügbarkeiten/ FS Checks).
    Schnittstellenbelegung: setzt man eine SATA SSD in den M2 Slot werden evtl. SATA Schnittstellen on Board abgeschaltet (MB Dokumentation);
    das passiert bei NVME Laufwerken weniger (eher wegen PCIe Lane Mangel).
    Bei ähnlichem Preisniveau ziehe ich eine NVME SSD vor - also P1 vor MX 500.
    MSI B150M Pro DDP, i3 8350K

  7. #17

    Mitglied seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.545

    AW: Ich merke kaum einen Unterschied zwischen meiner M2 und SSD

    Zitat Zitat von fotoman Beitrag anzeigen
    Nur weil Spiele nicht davon profitieren, könen es normale Heimanwendungen offensichtlich auch nicht. Es gibt durchaus Anwendeungen, die von den IOPS einen NVMe SSD profitieren.
    [...]
    Jetzt sind es also doch nur die "meisten" und nicht mehr alle. Oder sind die "übrigen" per Deiner Definition einzig auf einem Server lauffähig/zugelassen. Ich betreibe nicht nur meine Softwareentwickung lieber lokalö auf dem PC, bevorzugt auf einem mit PCI/NVMe SSD.
    Meine Güte hör mit der lächerlichen Kleinkarriertheit auf und lies kontextbezogen anstatt Wortklauberei zu betreiben. Deine 2 Sekunden Geschwindigkeitsplus mit der NVME kannst du dir sonstwo hinstecken. Tut mir Leid, dass du auf jede Sekunde achten musst. Für Heimanwender ist das in aller Regel zu vernachlässigen.

    Was bringt diese Einschränkung "pro Speicherchip" für die Praxis? Mir ist es vollkommen egal, wie viele Speicherchips auf der 970 EVO sitzen. Sie schreibt auch ohne SLC Cache mit 1200 MB/s (die Plus sogar mit 1700 MB/s). Und wenn es sein muss, liest sie parallel die Daten auch mit 1200 MB/s (oder mehr, bringt beim linearen Videoschnitt aber nichts, wenn die Daten nicht schneller geschrieben werden können).
    Und schon wieder: Lern kontextbezogen zu lesen! Das TLC Beispiel war ein Hinweis auf die grundsätzliche Eigenart der Drosselung aller SSDs ohne Cache. Die 970 EVO Plus schreibt mit maximal 400 MB/s pro Chip. Sprich die 250GB Version (nur ein Chip auf dem PCB) ist arschlahm und würde nichtmal die SATA3 Schnittstelle ausnutzen.

    Bei einer 250GB 970 EVO wäre es dir also nicht "vollkomen egal".
    Geändert von KrHome (12.09.2019 um 00:30 Uhr) Grund: Formatierung

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #18

    Mitglied seit
    09.10.2017
    Beiträge
    6

    AW: Ich merke kaum einen Unterschied zwischen meiner M2 und SSD

    Danke, erspart mir jetzt doch unnötige Ausgaben.

Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. The Division Beta: Grafisch kaum Unterschied zwischen PS4 und Xbox One
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Online-Spielen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.01.2016, 04:45
  2. Unterschied Laing DDC-1RT/Plus & Ultra
    Von ED101 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 19:56
  3. [MB] Welcher Unterschied besteht zw. diesen 3 Boards?
    Von water_spirit im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 16:52
  4. [MB] Unterschied zwischen SATA Verbindungskabeln?!
    Von f.f.computerfreak im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.10.2007, 17:21
  5. 2900pro unterschied zwischen bulk/lite und full retail?
    Von Sil3ncer im Forum Grafikkarten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 19:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •