1. #1
    Avatar von NerdFlanders
    Mitglied seit
    22.11.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.350

    Externe HDD plündern statt neue HDD?

    Beim Vergleichen von Festplatten ist mir aufgefallen dass es aktuell günstiger ist sich eine externe HDD zu kaufen, und dort die HDD auszubauen als einfach eine HDD zu kaufen?

    Hat jemand eine Idee wieso? Wie lang geht das schon so? Macht das jemand im Forum hier öfter/regelmäßig? Erfahrungsberichte?

    Extern: Extern Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Intern: Hard Disk Drives (HDD) Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Intel i7 4770K H2O - EK Supremacy | GeForce GTX 980 H2O - EK Fullcover | Corsair 760T v2 White PE360 + CE280 | AOC AG271QG
    ASUS Z87 Pro | Corsair Vengeance Pro 16GB 2400 CL 11 | Samsung 850 Evo 500GB + 250GB | be quiet! DPP10 550W | Windows 10 64bit

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von shootme55
    Mitglied seit
    12.09.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Burgenland
    Beiträge
    3.177

    AW: Externe HDD plündern statt neue HDD?

    Ich hab mal externe Festplatten geplündert wie du es nennst. Die meisten davon waren die billigste Liga, die der Hersteller im Programm hatte. Manchmal hatten sie sogar einen anderen Stecker zwischen Gehäuse und Festplatte, sodass sie nicht mit dem üblichen Sata-Anschluss bedient werden konnten.
    Abgesehen davon verlierst du die Garantie, u.U. sogar die Gewährleistung.

    Abgesehen davon hab ich jetzt nur mal kurz Preise von 1 und 3Tb verglichen, und die interne ist billiger.
    Ryzen TR 1950X | Aorus X399 | Asus RX580-8GB | 32 GB Corsair DDR4-3333 | Sandisk UltraII 512GB | BQ-DPP E11 850W | Fractal R5 | BQ-SilentLoop 280 | Win 10 Pro


  3. #3

    Mitglied seit
    15.02.2017
    Beiträge
    324

    AW: Externe HDD plündern statt neue HDD?

    Das große Problem ist der interne Anschluss. Öffnest du das Gehäuse und hast einen verlöteten Controller, kannst du das Ding eigentlich nur wieder zusammenbauen und ohne Garantie als externes Laufwerk weiternutzen (in der Regel kommt das aber bei 2,5" Laufwerken vor). Meistens findest du aber, einen SATA Port und kannst die HDD so ganz normal in einen PC einbauen. Informier dich sicherheitshalber vorher und gut ist. Ich habe das auf diesem Wege schon einige Male gemacht.
    i7 7700k@stock | MSI Z270 Tomahawk | 32GB DDR4 3200 | KFA² GTX 1080 | Samsung 960 250GB | CS550M | Obsidian 750D

  4. #4

    Mitglied seit
    15.07.2014
    Beiträge
    1.158

    AW: Externe HDD plündern statt neue HDD?

    Ich habe eine 8TB WD Elements ausgebaut, da ist eine WD White Label Platte drin. Die wurde im PC erst erkannt, nach dem ich einen Pin abgeklebt hatte. Seither läuft sie aber super und im Garantiefall packe ich sie zurück ins Gehäuse und schicke sie ein. Das WD Elementsgehäuse kann man mit etwas Geschick Zerstörungs- und Siegelfrei öffnen und wieder rückbauen.

    Für die 8TB habe ich vor einem Jahr 90€ für ein Angebot bezahlt, billiger kommt man wohl kaum an so eine Platte ran.

  5. #5

    Mitglied seit
    06.08.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    267

    AW: Externe HDD plündern statt neue HDD?

    Mein kompletter Backupserver besteht aus ausgebauten externen WD-Platten: ( [Kurz-Tagebuch] Der neue (kompakte) Backupserver )


    Gibt keinerlei Probleme. Es gibt auch viele Leute, die das teils im großen Stil machen. Bei den Elements/MyBook ab 8TB muss man halt u.U. einen der 3.3V Pins ankleben weil sonst ein Feature einer neuen SATA-Revision greift. Bei den Modellen unter 8TB sind meistens WD Blue drin. Im Übrigen kann man bei vorsichtigem demontieren die Platte auch wieder zusammensetzen (z.B. im Garantiefall), da würde ich aber definitiv eine MyBook nehmen, bei den Elements hatte ich mal eine, die war so konstruiert, dass die sich nicht mehr wieder zusammenbauen ließ, bei den MyBooks ist es ganz einfach wenn man etwas vorsichtig ist.

    Bei den 2,5 Zoll sind bei WD und Toshiba die USB Ports praktisch immer direkt verlötet, bei Seagate ist meist noch eine SATA-USB Platine drin, dafür ist das ausbauen aber auch nur mit Zerstörung des Gehäuses möglich. Auch wenn ich normalerweise eher auf Seagate setze würde ich bei den externen eher WD empfehlen, weil die Seagate-Festplatten meist SMR Festplatten sind und die bei längeren Schreibvorgängen langsam werden.

    Meine WD Festplatten schaffen auf den äußeren Spuren ca. 200MB/s. Etwas langsamer als meine 10TB Seagate HDDs (250MB/s), allerdings drehen die WDs angeblich nur mit 5400rpm (sind in meinem Fall aber etwas lauter als die 7200er Seagates, es gibt u.a daher auch Spekulationen das die WDs auch mit 7200rpm drehen, dass erklärt aber dann nicht, warum sie so langsam wie 5400er Platten sind.

    Im Prinzip spricht aber nichts dagegen, dennoch empfehle ich einen kompletten Test mit der neuen HDD zu machen, bevor die ausgebaut wird (WD Data Lifeguard Diagnostics - Extended Test) oder einmal Vollschreiben und prüfen mit H2TestW, außerdem die Smartwerte danach überprüfen. Sollte was sein kann man die Platte dann ganz einfach umtauschen.
    - Main NB: Clevo P640RF | i7 6820HK | 32GB DDR4 | GTX 965m | 750GB SSD - NB 2: MacBook Pro 2018 | i5-8259u | 8GB Ram | 256GB SSD -
    - MainPC: i5 9400 | 32GB DDR4 | 750GB SSD 6TB HDD | 10GbE -
    Server1: Athlon 200GE | 8GB DDR4 | Define Mini | 1,5TB SSD 20TB HDD | 10GbE - Backupserver: Celeron J3160 | 8GB DDR3 | Chenbro ES34069 | 26TB -

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  6. #6

    Mitglied seit
    08.10.2019
    Beiträge
    1

    AW: Externe HDD plündern statt neue HDD?

    Zitat Zitat von NerdFlanders Beitrag anzeigen
    Beim Vergleichen von Festplatten ist mir aufgefallen dass es aktuell günstiger ist sich eine externe HDD zu kaufen, und dort die HDD auszubauen als einfach eine HDD zu kaufen?

    Hat jemand eine Idee wieso? Wie lang geht das schon so? Macht das jemand im Forum hier öfter/regelmäßig? Erfahrungsberichte?

    Extern: Extern Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Intern: Hard Disk Drives (HDD) Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Hi,

    In den als extene HDDs verkauften HDDs sind in der Regel die einfachsten HDDs des jeweiligen Herstellers verbaut. Wenn man diese bestimmungsgemäß (z. B. als Sicherungsplatte) verwendet ist dieses überhaupt kein Problem. Da kostet dann zB. eine WD Digital Elements 6TB z. Zt. bei Amazon 130,- €. Allerdings sind diese Platten schon nicht mehr dafür ausgelegt z. B. an einem Gaming Rechner über den ganzen Tag (Morgens ein Abends aus) betrieben zu werden und schon gar nicht dafür in einen PC mit u.U. mehreren anderen Platten zusammen eingebaut zu werden.

    Wenn Du Deinen PC intern ausstatten willst solltest Du zu einer Desktop-HDD (z. B. WD Blue) greifen, solange Du den PC regelmäßig ausschaltest und er nicht 24/7 läuft sind die Platten durchaus o.K. Die WD Blue 6TB kosten bei Amazon z. ZT. ca. 173,- €.

    Wenn du ne Gaming-Maschine ausstatten willst die praktisch 24/7 an ist solltest Du zu einer NAS-HDD greifen (z. B. WD Red oder Seagate IronWolf oder die entsprechende von HGST) . Die WD Red 6TB oder die Seagate IronWolf 6 TB NAS kostet z.Zt. bei Amazon ca. 190,-.

    Ich selber habe vor ein paar Jahren in einem PC eine WD-Green eingebaut gehabt und ie hat hat prompt kurz nach ablauf der Garantie die Grätsche gemacht. Bis die Daten wieder hergestellt waren, ich hatte natürlich ne Sicherung hat vor allem viel viel Zeit gekostet. Andererseits betreibe ich in einer STB eine HGST 4TB NAS HDD (24/7) mittlerweile 20.000 Betriebsstunden ohne das die Platte auch nur einen "bad sector" hat.

    Du kannst Glück oder Pech haben, aber den Ärger den eine ausgefallene HDD macht willst Du nicht wirklich. Und noch eines Vibrationen oder Erschütterungen während des Betriebs sind die häufigste Ursache für Defekte (schon mal mit dem Staubsauger an den Rechner gerumpelt während der in Betrieb war . . .?).

    Uwe

Ähnliche Themen

  1. Neue (flotte) externe HDD gesucht
    Von ronde im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.07.2014, 20:34
  2. neue Externe HDD defekt?
    Von Dwayne1988 im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 23:28
  3. Neue externe HDD - 2TB (und Umbaupläne)
    Von Kleebl00d im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 16:36
  4. brauche neue externe hdd mit 1tb
    Von Stitch im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 11:48
  5. Welche externe hdd?
    Von TommyAngelo im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 08:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •