Likes Likes:  0
Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    123

    Frage Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Hallo zusammen,

    mein System läuft gerade auf einer normalen SSD an SATA. Ich möchte aber nun auf eine M.2 NVME SSD umsteigen.

    Die Problemstellung dabei: Ich möchte auf eine Neuinstallation verzichten.
    Meine Dokumente und Anwendungen bzw. Apps liegen zum großen Teil allerdings nicht auf meinem Systemlaufwerk, sondern auf einer anderen SSD (D und einer weiteren HDD (E. Dies ist unterschiedlich gelöst. Programme wurden z.B. einfach auf den anderen Laufwerken installiert und Dokumente sind beispielsweise per Symlink verschoben.
    Die System-SSD bootet per UEFI (GPT) und läuft im AHCI-Modus.

    Nun stellt sich die Frage, wie ich das am besten angehe. Meine Idee dazu ist:
    1. M.2 einbauen und Treiber installieren
    2. System-SSD auf M.2 spiegeln
    3. System-SSD ausbauen
    4. Mit Windows Bootmedium starten
    5. Laufwerksbuchstaben der M.2 auf C: ändern

    So sollte meinem Verständnis nach doch alles laufen, oder? Problematisch sehe ich nur Schritt 5. Ich bin mir grad gar nicht sicher, ob ich die Laufwerksbuchstaben ändern kann, ohne das eigentliche System zu booten.
    Weiterhin stellt sich die Frage, ob die Symlinks usw. dann auch noch funktionieren.

    Hat jemand hiermit Erfahrungen?

    Vielen Dank und beste Grüße
    GaRv3
    Intel Core i7-8700K @ 4900MHz
    16 GB G.Skill TridentZ 3400
    AsRock Fatal1ty Z370 Professional Gaming K6
    Gainward RTX 2080 Phoenix GS 8GB
    Fractal Design Meshify S2 | Asus ROG Swift PG278QR

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    10.297

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Zitat Zitat von garv3 Beitrag anzeigen
    mein System läuft gerade auf einer normalen SSD an SATA. Ich möchte aber nun auf eine M.2 NVME SSD umsteigen.
    Welchen Zweck hat die Aktion?
    Zitat Zitat von garv3 Beitrag anzeigen
    5. Laufwerksbuchstaben der M.2 auf C: ändern
    Brauchst Du nicht.
    Bei geclonter Platte vergibt Windows für die erste aktive Partition das Laufwerk C:\.

  3. #3
    Avatar von takan
    Mitglied seit
    25.10.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Peine
    Beiträge
    1.113

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    ich will dich nicht enttäuschen, aber man kann viel falsch machen und eventuell läuft dann was nicht. manchmal haben die hersteller wie samsung eine cloning software. zumindest lag die bei meiner sata ssd dabei und auch glabue bei der nvme ssd.

    treiber brauchst du zuerst nicht installieren (das ist eine perfomance sache)
    spiegeln ist glaube das falsche wort, clonen.
    und den laufwerksbuchstaben c vergibt windows glaube automatisch.

    glaube weniger kopfschmerzen haste bei einer neuinstallation (geht bei mir recht zügig - 30 minunten mit treibern und updates max. - reine windows installation 2 zigarettenlängen bei mir und dabei rauche ich schon schnell )
    vorraussetzung ist ein schneller usb 3.0 stick. dann geht es schnell. also hängt vom quellmedium ab.
    I5 7600K @ Bequiet Silent Loop 360 | MSI Z270-A Pro | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | DDR4-2400 GSkill Ripjaws V F4-2400C15D-8GVR 16GB | Samsung 970 EVO 500GB | Toshiba X300 4TB | Netzteil Bequiet Dark Power Pro 11 750W | Verpackt im Bequiet Dark Base 900 Pro rev. 2
    Asus MG279Q

  4. #4

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    123

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Zitat Zitat von wuselsurfer Beitrag anzeigen
    Welchen Zweck hat die Aktion?
    Hab auf meiner aktuellen SSD nur 115GB Speicher. Das reicht gerade so für das System. Deshalb hab ich ja auch alles mögliche ausgelagert.
    Die kleine SSD soll einer Samsung 970 Evo Plus mit 2TB weichen. Auf lange Sicht sollen dann auch die anderen Laufwerke aus dem System.
    Intel Core i7-8700K @ 4900MHz
    16 GB G.Skill TridentZ 3400
    AsRock Fatal1ty Z370 Professional Gaming K6
    Gainward RTX 2080 Phoenix GS 8GB
    Fractal Design Meshify S2 | Asus ROG Swift PG278QR

  5. #5
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.670

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Um was für ein SSD-M.2 handelt es sich? Denn sollte es eine Samsung sein kannst du denen ihr kostenloses Programm verwenden.
    Habe ich schon mehrfach genutzt und es wird alle 1:1 kopiert und es wird alles wie zuvor weiter laufen. Buchstaben musst du nicht umstellen wird von sich selbst übernommen musst nur nach dem Klonen nur im Uefi schauen das dein neues Laufwerk dann vorne ansteht und davon gestartet wird.

    Mit anderen Hersteller geht es so ähnlich, aber da musst selbst nach einem geeignetem Programm suchen.

    @takan
    Neu installieren geht schnell, aber oft hat man alles seinen Bedürfnisse angepasst und auch einiges eigerichtet und installiert und dann kann es gut möglich sein das bis alles wieder so drauf ist wie zuvor viel länger dauert.

    Bei mir dauert das Setup mit der M.2 NVME sehr kurz.

    Glaube letztens per USB Stick habe ich noch nichtmal eine halbe Stunde gebraucht.
    Ich habe aber etwa 24 Stunden gebraucht bis ich alles wieder so eingerichtet hatte wie zuvor und noch Tage bis ich das letzte bisschen was ich anfangs nicht direkt mit eingerichtet habe auch wieder mit dabei habe. Mittlerweile habe ich sogar ein Täglichen Backup mit am laufen so das sollte was passieren ich mein komplettes System innerhalb von nur 30 min wieder auf dem Zeitpunkt des letzten Backups habe.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  6. #6

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    123

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Zitat Zitat von takan Beitrag anzeigen
    glaube weniger kopfschmerzen haste bei einer neuinstallation (geht bei mir recht zügig - 30 minunten mit treibern und updates max. - reine windows installation 2 zigarettenlängen bei mir und dabei rauche ich schon schnell )
    vorraussetzung ist ein schneller usb 3.0 stick. dann geht es schnell. also hängt vom quellmedium ab.
    Windows ist bei mir auch in ein paar Minuten installiert. Die ganzen Anwendungen, Spiele, Projekte etc. dann wieder aus der Cloud zu laden und zu konfigurieren dauert aber ewig. Hinzu kommt der Terror mit Export und Import aller Einstellungen aus diversen Programmen, E-Mail-Konten usw.
    Und erst die 60GB OneDrive-Daten. Entwicklungsumgebungen neu konfigurieren und die Konfiguration der Windows-Installation sind auch nicht mal eben gemacht.
    Das ist selbst mit meiner 400Mbit/s-Anbindung dann wieder locker ein Tag.

    Ich hab hier halt keine 0815-Installation.
    Intel Core i7-8700K @ 4900MHz
    16 GB G.Skill TridentZ 3400
    AsRock Fatal1ty Z370 Professional Gaming K6
    Gainward RTX 2080 Phoenix GS 8GB
    Fractal Design Meshify S2 | Asus ROG Swift PG278QR

  7. #7

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    123

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Zitat Zitat von IICARUS Beitrag anzeigen
    Um was für ein SSD-M.2 handelt es sich? Denn sollte es eine Samsung sein kannst du denen ihr kostenloses Programm verwenden.
    Habe ich schon mehrfach genutzt und es wird alle 1:1 kopiert und es wird alles wie zuvor weiter laufen. Buchstaben musst du nicht umstellen wird von sich selbst übernommen musst nur nach dem Klonen nur im Uefi schauen das dein neues Laufwerk dann vorne ansteht und davon gestartet wird.
    Wenn die Tools von Samsung so gut funktionieren, sollte ich ja keine Probleme beim Umzug haben. Das hört sich doch gut an
    Intel Core i7-8700K @ 4900MHz
    16 GB G.Skill TridentZ 3400
    AsRock Fatal1ty Z370 Professional Gaming K6
    Gainward RTX 2080 Phoenix GS 8GB
    Fractal Design Meshify S2 | Asus ROG Swift PG278QR

  8. #8

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    10.297

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Zitat Zitat von garv3 Beitrag anzeigen
    Windows ist bei mir auch in ein paar Minuten installiert. Die ganzen Anwendungen, Spiele, Projekte etc. dann wieder aus der Cloud zu laden und zu konfigurieren dauert aber ewig.
    Deswegen hat man eine kleine Systemplatte und eine große Datenplatte.

    Etwas anderes würde mir nie einfallen.

    Und die Sicherung ist auch einfacher:
    Ein Systemimage und eine Datensicherung.

    Wenn die große SSD mal komplett abstürzt, gibt es feuchte Augen ohne Komplettimage.

    Wenn meine 850er Samsung mal den Geist aufgibt, ist das ganze in 20 min wieder lauffähig hergestellt.

    Und die Datenrettung einer SSD ist fast unmöglich wegen der blockweisen Datenverwaltung.

    P.S.: Die Übertaktung würde ich beim Clonen rausnehmen.

  9. #9

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    123

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Naja, Daten an sich sind bei mir kein Risiko. Hab eh von allem Backups in der Cloud. Und die Daten, welche nicht zeitkritisch sind, bleiben eh auf meiner anderen Platte.
    Aber was bringt es mir, wenn alle Anwendungen auf einer anderen Platte installiert sind? Sobald ich das System neu aufsetzen muss, muss ich auch alle Anwendungen neu installieren. Das sind eben nicht einfach nur Daten, die irgendwo in nem Ordner liegen. Alle Registry-Einträge sind dann ja auch futsch.
    Klar, mit einem System-Image geht das, aber ganz ehrlich: Wie oft geht mal so ne Platte hops? Ist mir in den letzten 25 Jahren vielleicht zwei mal passiert. Und dann kann ich auch einen Tag für die Neuinstallation aufwenden. Wenn die Datenplatte hops geht, kommt halt ne neue rein und die Daten werden wieder aus der Cloud geladen.
    Hab hier auch noch ein NAS mit 2TB rumstehen, aber ehrlich gesagt brauche ich kein lokales Backup. Allein dass das Teil die ganze Zeit läuft, Strom verbraucht und vielleicht alle 10 Jahre mal wirklich gebraucht wird. Dazu dann immer warten, bis das Backup durchgelaufen ist... Dann doch lieber mal nen Tag investieren.

    Die Übertaktung ist extrem stabil. Konnte bisher selbst mit fiesesten Stresstests keinerlei Abstürze oder Datenverlust erzwingen. Aber ich kann für die paar Minuten zur Sicherheit ja auch mal ein paar hundert MHz runter gehen.
    Intel Core i7-8700K @ 4900MHz
    16 GB G.Skill TridentZ 3400
    AsRock Fatal1ty Z370 Professional Gaming K6
    Gainward RTX 2080 Phoenix GS 8GB
    Fractal Design Meshify S2 | Asus ROG Swift PG278QR

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von takan
    Mitglied seit
    25.10.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Peine
    Beiträge
    1.113

    AW: Umzug von SATA SSD auf M.2 MVME SSD

    Zitat Zitat von garv3 Beitrag anzeigen
    Windows ist bei mir auch in ein paar Minuten installiert. Die ganzen Anwendungen, Spiele, Projekte etc. dann wieder aus der Cloud zu laden und zu konfigurieren dauert aber ewig. Hinzu kommt der Terror mit Export und Import aller Einstellungen aus diversen Programmen, E-Mail-Konten usw.
    Und erst die 60GB OneDrive-Daten. Entwicklungsumgebungen neu konfigurieren und die Konfiguration der Windows-Installation sind auch nicht mal eben gemacht.
    Das ist selbst mit meiner 400Mbit/s-Anbindung dann wieder locker ein Tag.

    Ich hab hier halt keine 0815-Installation.
    cloud
    wieso keine hdd als backup?190-200mb/s lesend sind keine seltenheit wenns nicht fragmentiert ist.
    spät wenn dir ein windows update das windows komplett zerschießt biste am fixen ganze zeit beschäftigt (solange sowas geht) oder guckst in die röhre wenn beim wiederherstellen was schief geht.
    und ich versuch alle meine "apps" portable zu installieren außer den browser. der synced ganz gut mit dem firefox konto bisher.
    I5 7600K @ Bequiet Silent Loop 360 | MSI Z270-A Pro | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | DDR4-2400 GSkill Ripjaws V F4-2400C15D-8GVR 16GB | Samsung 970 EVO 500GB | Toshiba X300 4TB | Netzteil Bequiet Dark Power Pro 11 750W | Verpackt im Bequiet Dark Base 900 Pro rev. 2
    Asus MG279Q

Seite 1 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Win 10 Umzug von SATA-SSD (120G) auf NVMe (250G)
    Von TheBroTM im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.2018, 16:50
  2. Umzug von sata ssd auf nvme pcie ssd
    Von Prozessorarchitektur im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2017, 12:50
  3. Win 7 X64 Umzug von 64GB SSD auf 128GB SSD, Rest bleibt gleich
    Von S!lent dob im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 22:42
  4. Umzug Win7 auf SSD
    Von RonnieColeman im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 00:14
  5. Wie installiere ich eine Sata SSD ?
    Von stourm im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 17:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •